» »

Immer mehr Fkk in der Öffentlichkeit

E4hemalig#er NuXtzer G(#28287x7)


Ich kann ja immer wegsehen

Ich könnte mich aber auch so verhalten das nicht andauernd Leute weggucken müssen. ;-)

P;rotPheuxs


so verhalten das nicht andauernd Leute weggucken müssen

Womit wir wieder bei dem Punkt wären, dass sich alle anderen DEINER Meinung unterzuordnen hätten

ElhemaligeRr Nutlzer (W#2828x77)


Es muss sich keiner meiner Meinung unterordnen. Ich ruf nicht jedesmal die Polizei wenn mir ein Nackedei übern Weg läuft.

Ich fände es angenehmer wenn es nicht vorkommen würde, aber ich fall auch nicht in Ohnmacht wenn es mal passiert. ;-)

GWrüne{r WKxaktus


Also wenn ich auf 'ner Parkbank sitze und es legt sich 'n Nackter oder 'ne Nackte gerade ein paar Meter exakt vor mich hin, dann könnte ich das je nach Stimmung schon als aufdringlich empfinden. Wobei.... wenn ich in der falschen Stimmung bin, würde ich es eventuell schon als aufdringlich empfinden, wenn sich diese Person voll angezogen ein paar Meter vor mich hinlegt

(ok, damit wird deutlich - es ist also MEIN Problem).

Aber: wenn ich dort hinkommen würde und es würde schon jemand - z.B. nackt - im Park daneben liegen, dann wäre es MEINE Sache.

Übrigens: Ich sehe kaum einen Unterschied zwischen ganz nackt und Bikini/Badehose. Manchmal ist bei Frauen ein aufreizender Bikini oder ein sehr kurzer Rock sogar auffälliger als wenn sie ganz nackt herumläuft.

Kurz gesagt: Ich empfinde es nicht als schlimm, wenn sich dort und da in einer Wiese oder gar an einem Badestrand Personen splitternackt in der Sonne räkeln.

P9rotnheuxs


damit wird deutlich - es ist also MEIN Problem

Du hast es kapiert :)z :)=

mVaryRlou


Ich kann die TE verstehen....

Wenn man/frau an einem verstecken Örtchen blank zieht, hab ich nichts dagegen.

Ansonsten finde ich das auch eher ärgerlich , wenn mir jemand ungefragt alles präsentiert, das ich nicht sehen will – und ich möchte dann nicht genötigt sein, woanders hinzugucken.

Mir geht es auch zu weit, wenn demonstrativ nackt gebadet wird.

Letztens fahr ich mit dem Rad am Rhein lang, ne strark frequentierte Strecke bei schönen Wetter, da sind viele Familien mit Kleinkindern unterwegs.

Eine sehr präsente Stelle hat sich wohl eine Gruppe, bestehend aus ausschließlich Männern (bitte nicht falsch verstehen) als FKK Ort auserkoren, absoult unübersehbar.

mir ging es aber dann doch zu weit, das mehr als ein Herr schon von witem sichtbar der Welt seinen Cokring präsentierte, egal, ob da Kindergartenkiddies dran vorbeifahren oder nicht.

Ich finde nicht, das ein Papa/Mama dazu genötigt sein sollte, seinem Filius zu erklären, warum der Mann da so ein Teil um seinen Pipimann hat....

Muß das sein? :(v

Ansonsten können ja ruhig die Mädels auf Ihr Top verzichten, aber ich muß mir auf der Wiese im Park definitv nicht die Nackt-Schelle geben.

s'weethom`eAla[bama


Ich finde nicht, das ein Papa/Mama dazu genötigt sein sollte, seinem Filius zu erklären, warum der Mann da so ein Teil um seinen Pipimann hat....

Ich stimme dir voll zu, es ist einfacher die kleinen vor den Fernseher zu setzen und sich später bei Med1 und mit Handy-Pornos aufzuklären.

Also schon schlimm, was heutzutage von Eltern alles erwartet wird.

aMfrxi


da sind viele Familien mit Kleinkindern unterwegs.

Für welche Nacktheit wesentlich normaler ist, als für die ach so aufgeklärten Erwachsenen.

Ansonsten gebe ich sweethomeAlabama vollumfänglich recht. Was ist so schlimm daran, Kindern altersgerecht Schmuck zu erklären? Man macht "das da unten" zu einem Tabu, wenn man es nicht wie andere Körperteile behandelt. Man kann und darf "das da unten" mit Schmuck versehen und genau so sollten die Kinder das erklärt bekommen (falls sie es überhaupt erklärt haben möchten).

Im Sinn des TE: wer das nicht sehen will, wird üblicherweise nicht dazu genötigt und kann wegsehen. Wenn ich Nackte nicht sehen will, gucke ich nicht hin. Mache ich aber.

Unsere Kinder wissen wie nackte Menschen aussehen und haben durchaus schon Bemerkungen gemacht, die für "Erwachsene" unschön sind (haha, Onkel Andreas hat ja einen viel größeren als Papa, z.B. in der Umkleide des Hallenbads beim Ausflug mit Tante und Onkel). Wenn man ein Drama draus macht, gewinnt es natürlich an Attraktivität für die lieben Kleinen. Wenn nicht, ist es so schnell vergessen, wie es erlebt wurde.

hSenn~esweiBsweioler


Ich finde es äußerst daneben,daß manche Leute meinen...

und nun?

mLar5ylou


Sorry, aber ich kann nicht verstehen, das man einem Kleinkind erklären soll, das ein Cockring maßgeblich dafür da ist, um eine Erektion besser zu halten.

Ich kann Eure Toleranz dem Thema ja bin zu einem bestimmten Punkt verstehen, aber es gibt nicht umsonst FKK-zonen, und es gibt nicht umsonst Bereiche, in denen dies nicht erwünscht ist.

Weil ich mir nicht jedermanns Schwanz und jederfraus Titten anschauen will, bin ich noch lange nicht verklemmt.

Sich kompromisslos an jeder beliebigen Stelle auszuziehen, finde ich ignorant, diejenigen als Spießer abzustempeln, die es nicht erfreut, finde ich zu einfach.

Ich finde, ein gewisses Maß an Rücksichtnahme muß schon drin sein!

sVweetchomeAclabxama


Tja, dann versuch es halt Kind- und Altersgerecht zu erklären.

Der trägt den Ring halt da, weil es ihm gefällt, so wie andere Ohrringe oder Halsketten tragen.

Ich glaube kaum, das du unter 10 jährigen was zum Erektionsverhalten erzählen musst, genau so wenig wie das ein Cockring dazu zwar in erster Linie gedacht ist aber nun auch nicht für ne Dauererektion.

BYae9rle


Nun denn, es ist ja wirklich unerhört, dass es Leute gibt, die andere zwingen, sie nackt sehen zu müssen, obwohl diese das vielleicht nicht wollen. Gut das es Gesetze gibt, die sich so interpretieren lassen, dass dieses Verhalten verboten ist.

Schad nur, ich mag keine bunten Hemden, wieso gibt es kein Gesetz, dass es mir erspart, an irgendwelchen Leuten bunte Hemden sehen zu müssen. Und wie erkläre ich eigentlich meinen Kindern um Gottes Willen, warum es Leute gibt, die solche Hemden schamlos in der Öffentlichkeit tragen.

Ein Kollege von mir hat ähnliche Probleme, er hat eine Phobie vor Socken in Kombination mit Sandalen und auch er wartet verzweifelt, dass dies Gesetzeslücke baldmöglichst geschlossen wird.

Und nun bin ich gespannt, wer das so interpretiert, wie ich mir das gedacht habe :-)

m@or6itz_x1900


man sollte sich schon an die gesetze halten aber auch kein so großes drama machen wenn jemand zb an einem see ganz nackt ist.

ich komme gerade von einem nicht öffentlich zugelassenen baggersee und habe mich dort ganz nackt in die sonne gelegt was andere auch machten mit etwas abstand ob mann oder frau nebenbei waren auch welche mit hose oder bikini da und keinen hat es gestört.

KLleilnesBewngelch,exn


..... waren auch welche mit hose oder bikini da und keinen hat es gestört....

OK, sie hätten die Sachen ausziehen können, aber wirklich stören würde es mich auch nicht wenn da welche angezogen sind - da bin ich Tolerant.

s0wee~thomeuAla[baxma


Welches Gesetz meint ihr denn ??? :p>

Steh grad auf dem Schlauch.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH