» »

An alle Puffgänger,

MNikelxe


@wuschig

dein letzter satz das mit dem respekt ist absolut richtig. ich muß aber bei gewollter political correctness meistens lachen. warum soll man nicht hure sagen, wenn sie sich in einem berufsverband selbst so bezeichnen?

respekt ist nicht sache eines wortes allein, sondern zeigt sich in haltung und handlungen. das hatte ich auch vor ein paar tagen in meinem beitrag sagen wollen. ( gilt auch für meinen thread Peep Show, SB-Forum , 27.10.

rGatiop~harm31


Zum Nachdenken...

...eine kleine Erlebnisgeschichte, ist wirklich so passiert und soll zur ursprünglichen Fragestellung zurückführen, wie moon racer es wünschte (ist ca. 7 Jahre her). Ich hoffe, dass die Beurteilung über mich als Mensch nicht übermässig negativ ausfällt.... also: ein Freund und ich waren auf dem Weg nach Tschechien, es war Winter, ziemlich kalt und wir hatten auch ein ganzes Stück Weg vor uns. Trotzdem gutgelaunt, wir haben uns die Fahrt über rege unterhalten und kommen irgendwann an die Grenze. Das übliche Procedere und wir waren auch schon "drin". Kurz darauf waren wir schon in Cheb (Eger). Wer die Szenerie kennt weiß was dort los ist. Graue Gebäude gemischt mit Spuren des wirtschaftlichen Aufschwungs aber insgesamt eher trostlos, vor allem in einer trüben Winternacht. Wir gingen erst zu den Fidschis zum Zigaretten kaufen und danach in ein Lokal in der Altstadt zum Essen. Dabei erzählte mir mein Freund, dass er öfters hier zum Ficken herfahre und dass er momentan große Lust dazu hätte. Nun, ich war damals noch unbedarft was das betraf (mit Huren..), aber ich meinte es wäre kein Problem für mich, ich warte eben in der Kneipe bis er mich wieder abholt. Nix da, wenn er dann ich auch, meinte er, aber ich hatte nicht sooviel Geld um mir sowas leisten zu können. Also hatte er mich spontan "eingeladen", er sagte ich solle mir einfach auf der Strasse eine aussuchen die ein Zimmer hat und er sucht sich eine die es mit ihm im Auto macht. Gesagt - getan. Wir fuhren durch die Strassen und guckten nach den Mädels. Es waren schon einige - auf den flüchtigen Blick - Hübsche dabei, aber auch viele die ziemlich kaputt aussahen. Wir hielten dann bei einer die mir gefiel und wir wurden uns schnell einig. 50 Mark für "Ficki-Ficki", Scheisse, die können wirklich nur diese Worte. Mehr nicht. Egal. Ich stieg aus und ging mit ihr, mein Freund fuhr weiter zu einer die wir schon vorher gesehen hatten und die ihm gefiel. Wir vereinbarten noch als Treffpunkt die alte Tankstelle im Zentrum. So ging ich mit ihr fast schweigend wegen des kommunikativen Problems durch die Altstadt zu ihrer Wohnung, direkt am Marktplatz. Es war schweinekalt. Angekommen, ich musste vor der Tür die Schuhe ausziehen, was mir schon komisch vorkam. In der Wohnung brannte bereits das Licht als wir eintraten, zuerst gingen wir direkt von der Wohnungstür durch die Küche und dann ins Wohnzimmer, dort sass - zu meinem Schock - der Vater und die Mutter gemütlich beim Fernsehen. Der vater würdigte mich keines Blickes, die Mutter sah kurz zu mir auf und verlabngte das Geld. Ich zahlte die 50 Mark. kein Blick mehr weiter zu mir. Das Mädchen, sie war etwa in meinem Alter, deutete mir an mit ins Nebenzimmer zu gehen. In diesem Moment war mir aber bereits alles vergangen. Ich ging trotzdem mit rüber, es war eher eine Rumpelkammer mit alten Möbeln die teilweise mit Tüchern verhängt waren. Durch die Glasscheibe in der Tür konnte ich den Fernseher flimmern sehen. Ich sollte mich hinlegen und ausziehen, was ich warum auch immer tat. Sie zog sich auch aus und fing an mir einen zu blasen. Ich hatte aber aufgrund der Eindrücke und vielleicht auch aus Beschämung über mein Tun überhaupt keine Lust, ergo tat sich bei mir überhaupt nichts.

Ich sag ihr noch eine Weile bei ihren Bemühungen zu, aber es regte sich einfach nichts. Ich wollte auch nicht mehr. Also deutete ich ihr an, dass das reicht und zog mich wieder an. Sie sagte irgendwas auf tschechisch zu mir, ich weiss nicht ob es beleidigend war oder was anderes. War mir egal. Ich war mit der Situation einfach überfordert. Bei der Mutter (!!!) bezahlte ich für die Tochter. Ich konnte es einfach nicht fassen welche sozialen Unterschiede innerhalb relativ weniger Kilometer in dieser Welt existieren. Ich ging. Der Vater warf mir einen Blick mit einer Mischung aus Hass und Habgier nach. Grimmig, verachtend. Zu meiner Verwunderung standen noch meine Schuhe draussen vor der Tür. Ich ging zurück zum vereinbarten Treffpunkt, vorbei an den wartenden Nutten die in mir auch wieder nur einen Geldbringer sahen und mich dauern anquatschten. Aber ich war zu diesem Zeitpunkt völlig desillussioniert. Ich hab mich geschämt, wirklich, ich, der - aus unserer deutschen Sicht - aus normalen Verhältnissen kommt, bezahlt für ein bisschen Sex bei der Mutter der "Glücksbringerin". Scheisse, dachte ich, das ist wirklich moderne Sklaverei. Und das Dumme daran ist, dass auf diese Art und Weise wahrscheinlich die gesamte Familie besser verdient als wenn der Vater irgendwo arbeiten geht. So sind die Systeme und so funktionieren sie und der einzelne kann nichts daran ändern. Aber es ist nicht gut so. Und die Erkenntniss, dass ich selbst an diesem System teilgenommen habe hat mich lange innerlich beschäftigt. Ich bin genau so ein Arsch wie alle anderen. Mit diesen Gedanken traf ich dann meinen Freund an der Tankstelle und wir fuhren wieder Richtung Heimat. Er erzählte mir von seinem "geilen" Fick im Auto und ich erzählte daraufhin von meinem Erlebnis. Wir haben den Rest der Fahrt geschwiegen.

GAreiff


...macht euch doch nicht so einen Kopf!!

Ich finde es zwar ganz in Ordnung wenn hier von Moral gesprochen wird!

Aber eines weiß ich auch!

Ich habe Männer kennen gelernt(vom Job her und auch privat),von denen ich nie gedacht hätte, das sie je in einen Puff gehen würden oder gar eine Nutte besuchen.

Ich bin der Meinung, das die meisten Männer es nicht zugeben, weil es tatsächlich noch ein Tabuthema ist.

Aber warum soll man es nicht zugeben? Klar das die Frauen es nicht gerne hören-aber wir tun es.DU auch!

Wir bezahlen sie-und!? Was ist dabei!Ich denke mal wenn man Spaß am Sex hat, die Möglichkeit aber nicht besteht,was spricht gegen die käufliche Liebe.

Jeder hat seine sexuellen Fantasien.

Also meine Erfahrungen mit der Protitution ist recht positiv.

Es gibt gewerbliche, die nicht nur auf Abzocke sind, sondern du für dein Geld das bekommst, was du erwartest.

Das Thema Respekt, was angesprochen wurde ist der wichtigste Punkt.Den darf keiner vergessen.

Wir dürfen nie vergessen, das es nicht immer Sex für uns gibt,wenn wir es möchten. Es sei denn wir vergewaltigen

jemanden. Und das soll ja wohl nicht so sein.

Also-ich stehe zu meinen Besuchen bei den Huren und es macht mir Spaß.

Wenn jemand Erfahrungen hören möchte....!!

BYE

Griff

rUa!tio pharm3x1


@Griff!

Erzähl doch mal was du erlebt hast. Hab hier auch schon einiges preisgegeben und ich denke hier kann man offen reden. Also? :-)

rTatiopNha]rm31


oben!...

;-)

M^i.k/elxe


@griff

tät mich auch interessieren, griff, hab ja auch einiges von meinen erfahrungen erzählt

Aslblies


@ratiopharm31

Ich beziehe mich erstmal nur auf deinen Beitrag vom 25.10.03 20:51,hab nämlich nicht alle gelesen.

Ich find´s nämlich echt das letzte das du jemandem, in dem Fall auch mir, eine Meinung zu diesem Thema absprichst, auf GRund des ALters. Ich bin 20 Jahre alt und fühl mich weder besonders erwachsen noch als Kiddi, aber deine Rechnung Älter gleich mehr Verständniss für die Dinge die auf der Welt passieren die geht einfach nicht auf, das müsstest du mit deinen weisen 31 Jahren eigentlich wissen!

Es gibt so viele dumme,verbohrte und ignorante Menschen im gehobeneren Alter, die wirkich in keinem Jahr ihres Lebens irgendwas darüber gelernt haben... Ganz davon abgesehen das ich eigentlich recht behütet aufgewachsen bin, wenn es denn nicht so wäre würdest du es sicher nicht auf anhieb merken. Ich könnte in 20 Jahren mehr gesehen und erlebt haben als jemand der doppelt so alt ist...also dies bezüglich bitte keine Verallgemeinerungen.

Ich muß schon zugeben, das ich in dem Beitrag den du kommentiert hast etwas zu emotional geschrieben habe und es ist wohl auch nicht deutlich geworden aus welcher Sicht ich das Thema hier kommentieren möchte. Nicht als Szene insider o.ä. sondern als Frau (auf dem Gebiet hab ich dir trotz meines Küken-daseins doch sicher was voraus,oder?)Damit meine ich, das ich versuche mich in eine Hure hineínzuversetzen was sie wohl fühlt und denkt und wie sehr das empfinden des eigenen Körpers als Lustobjekt aber auch als "Haus der Seele" darunter leiden muß. Jeden Tag auf´s neue verschmutzt von dem Schweiß und dem Geruch, den Haaren und vielleicht auch dem Sperma fremder Männer.... Ich empfinde das schon als Mißbrauch meines eigenen Körpers wenn ich einem Mann mal nicht Nein sagen konnte(was ich mittlerweile gelernt habe,hoffe ich) Schon da war ich angewidert, auch wenn ich mit der Person vorher schon lange zusammen war. Das Huren dabei auch immer so furchtbar nett sind und zärtlich(wie ja hier geäußert wurde), liegt wohl daran das es ihr Job ist, das ganze würde doch sonst keinen Sinn machen. Das ist doch in jedem Dienstleistungsgewerbe so, oder nicht?

Ich bin mit sicherheit keine Emanze mit Haaren unter den Armen und auf der Oberlippe und nem Schlappschwanz als Freund, ich kann auch Lustobjekt sein, aber einer Person meiner Wahl gegenüber, zum Zeitpunkt unserer Wahl.

Auch zieht das Argument nicht,Prostitution wäre ja das älteste Gewerbe der Welt...usw. In Afrika werden die Frauen auch schon seid immer beschnitten, ganz abgesehen von so (zugegeben: plakativen) Dingen wie Krieg, Mord und Folter. Also nicht allles was es schon "immer" und "lange" gibt ist gut zu bewerten und man muß auch nicht überall mitgemischt haben.

Zum Schluß möchte ich noch gerne betonen das ich nicht mit nem Plakat durch die Straßen rennen werde auf dem steht:"Prostitution ist Vergewaltigung" oder so. Ich werde auch versuchen sowohl Freier als auch Huren nicht zu verurteilen oder über einen Kamm zu scheren, schon gar nicht von ihrem Tun abhalten. Es wird dieses Gewerbe wohl immer geben. Punkt aus.

Die Beweggründe eines Freiers sind mir nur völlig fremd und ebenfalls die Überzeugung einer Hure leidenschaft und zärtlichkeit Abkaufen zu können...

d&opnpio


@ ratiopharm

gut erzählter Bericht....kein Grund dich zu verurteilen, selbst wenn du es getan hättest....DOCH:

Fidschis meinst du nicht ernst oder...Arschloch!

musste mal loswerden!

G=rLixff


osnasex.de

Also wenn ihr ein wenig mehr über Puffgeschichten lesen wollt , unter [[http://www.osnasex.de]] gibt es ein Forum.

Leider ist es zur Zeit im Umbau.

Aber sobald es wieder läuft....besuchen.

Stehen ganz interessante Berichte drin.Von mir auch.

r"atioNpharmM31


@Allies

Entschuldigung! Ich hab mich vielleicht auch in meiner Wortwahl etwas ungestüm ausgedrückt und wollte dich nicht beleidigen. Aber ich kenne eben einige Mädels in deinem Alter und bezog meinen Eindruck auch auf dich, das war wohl falsch. Ich respektiere natürlich deinen Standpunkt, und um sich Kontroversen zu liefern ist doch dieses Forum auch da, oder? Das Thema ist halt schwer, mit vielen offenen Fragen gespickt, klar, aber wie ich an der Zahl der Beiträge sehen kann beschäftigt es doch viele Menschen. Also, ich hoffe die Wogen sind damit einigermaßen geglättet...

r\atsiophanrSmx31


@doppio

Auch bei dir bitte ich für die Wortwahl um Entschuldigung! Es sind bei dem Begriff "Fidschis" die Händler in den zahlreichen Märkten gemeint und da viele von ihnen von den Fidschi-Inseln oder aus Vietnam kommen hat sich der Begriff eben in den allgemeinen Sprachgebrauch verirrt, das soll aber keine Herabwürdigung für die Menschen sein. Wenn ich dich damit verletzt habe dann nehm bitte meine Entschuldigung an, das wollte ich natürlich nicht.

dUoppixo


eieiei

so förmlich ratiopharm....das bin ich von hier gar nicht gewohnt! Entschuldigung voll und ganz angenommen und du bist rehabilitiert. Jetzt hab ich ja schon fast ein schlechtes Gewissen. Es betrifft mich ja auch nicht direkt, nur die rassistische Scheisse die hier mitunter verzapft wird kotzt mich mitunter ganz schön an.

Der Sprachgebrauch war mir nicht bekannt. Und: es ist eben Sprachgebrauch, und sieht in geschriebener Form gleich ganz anders aus.

D6as CarmDelion


.....hm nun muss ich mich dochmal melden..ich lese seit geraumer zeit diesen tread und finde es bemerkenswert,wie verschieden doch die meinungen sind :-) ich wollte nur mal anmerken,das es da noch einen aspekt gibt,warum wir prostituierte brauchen....wenn sie nicht wären,hätten wir mehr vergewaltigungen. so überlegen sich diverse männer,ob sie nicht lieber zahlen,befor sie eine straftat begehen....ich finde nur schade,das der mensch der diesen beruf ausübt,langsam daran zugrunde geht. denn irgendwas bleibt auf die dauer auf der strecke und wenn es "nur" das gefühl sich selber gegenüber ist...ich denke mal das jede/m pros irgendwann bewust wird,das er eigentlich sich selbst ein stück weit aufgegeben hat...dieses geschäft ist zwar eines der lukrativsten aber auch zerstörend. dort treffen sich ausser den kunden fast nur kriminelle...schläger...drogendieler...usw...und das millioe ist nicht gerade "nett" zu einem....

n0ickel4 p/umpexr


ratiopharm, das mt dem FickiFicki hast du gut erzählt

MIR wäre es genau so ergangen ... WÄRE deshalb, weil ich noch nie im Puff war und auch nie hingehen werde.

Ich will mich nicht über solche Zustände ereifern, ... aber andererseits scheinheiligerweise selbst mitmachen.

Ich finde es einfach UNTER MEINER WÜRDE zu einer Hure zu gehen. Ich will einfach meinen Kopf stolz erhaben tragen und nicht mit dem Spiessbürgertum in einen Sautrog geworfen werden.

rVatiopeharmx31


@doppio

Danke für deine Antwort! Ich wollte und will mit der Sprachwahl natürlich niemand in irgendeiner Form degradieren oder herabwürdigen. Das war - wie gesagt - eben mein allgemeiner sprachlicher Usus und deswegen hab ich auch nicht über sprachliche Irritationen oder Konsequenzen nachgedacht. Also, weg mit dem schlechten Gewissen, das "Arschloch" ist verziehen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH