» »

Grenzen von Dom/Dev Spielen

Spchne?eman_n_8x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen

Habe eine Kollegin welche sehr devot veranlagt ist.

Von ihrem Herrn wird ihr einiges abverlangt. Seit einiger Zeit auch, dass sie mit anderen Männern schläft. Sie wird sozusagen ausgeliehen. Dies beinahe jeden Tag.

Sie persönlich hat auch einige Probleme damit, dass sie das tun muss. Doch ihr Herr besteht darauf und rechtfertigt sich damit, dass das normal sei und dies alle Subs tun müssen.

Ist das in der Szene normal oder bin ich prüde, wenn ich das ziemlich krank finde?

Antworten
S+andrxa2006


Ob es normal ist oder nicht, ist doch vollkommen irrelevant. "Die Szene" gibt es doch gar nicht, und schon gar nicht mit festgelegten Standards!

Solange deine Kollegin keinen Spaß dabei hat und ein Problem damit hat, sollte sie das Ganze sofort mit ihrem Herrn besprechen. Wenn er sich nicht einsichtig zeigt (und diese hohle Begründung, es sei für Subs normal, sich an fremde Männer verleihen zu lassen, deutet m.E. leider nicht darauf hin) dann sollte sie die Beziehung beenden. Gerade wenn Dritte in sexuelle Handlungen einbezogen werden, sollte man sehr sensibel auf alle Stimmungen und Gefühle achten! Hat sie denn geäußert, wie ihre Probleme mit dem Verleihen aussehen.. wie sie sich fühlt?

BTW ich kann den Reiz am Verleihen schon sehen, da ich selber dev bin, aber es müsste alles genau abgesprochen werden und es wäre so ziemlich das Extremste, was ich mir vorstellen könnte (deswegen ist es auch ein wenig reizvoll ;-) ) Nur es müssen immer alle einverstanden sein und sich gut dabei fühlen!

S;chneIemanxn_85


Hallo Sandra

Sie hat schon mit ihrem Herrn darüber gesprochen aber der ist nicht einsichtig.

Ich denke dass sie einfach nicht den Mut dazu aufbringt sich gegen ihren Herrn zu wehren (sie ist erst 16...) und ihm daher trotzdem gehorcht. Wahrscheinlich ist es für sie einfach das kleinere Übel ihm zu gehorchen, da sie ihn sonst verlieren würde.

w)inipxuuh


Da könnten wir aber auch recht schnell im Strafrecht sein!

Im Übrigen ist bei BDSM insgesamt - wenn das Einverständnis fehlt - die Grenze zur Straftat schnell überschritten.

:(v

Der wichtigste Leitspruch in der BDSM-Gemeinde ist SSC, Safe-sane-Consensual

S2chne+emann_x85


@ winipuuh

In der Schweiz ist das Strafrecht anders... Prostitution ist sogar schon ab 16 erlaubt...

Zudem macht sie es ja "freiwillig".

SJandra-20606


Solange sie schon fast psychisch abhängig ist und augenscheinlich freiwillig mitmacht, ist nichts mit strafrechtlicher Belangung. Sie muss schon selbst da raus wollen, zwingen kann sie keiner, Schluss zu machen. Aber eine 16 jährige so auszunutzen, finde ich einfach nur mies, vor allem, wenn sie schon signalisiert, dass sie es nicht will. Sie ist anscheinend noch nicht selbstbewusst genug, zu ihren Tabus zu stehen. Vielleicht verwechselt sie auch Machtgefälle und Gleichberechtigung, denn in Bezug auf ihre Tabus ist sie absolut auf Augenhöhe mit dem Partner.

Nachdem du ja über die Situation Bescheid weißt, musst du wirklich auf sie einwirken. Das klingt nicht nach einer liebevollen Beziehung. Vielleicht kannst du ja auch einmal mit ihrem Dom reden und ihm sagen, dass er aufhören soll, ihre Zuneigung so zu missbrauchen. Aber mehr wird wohl nicht zu machen sein...Boah wenn ich von solchen Dummdoms höre, könnte mir echt der Kragen platzen!

SJchRneemwannG_85


Denke mit ihrem Dom reden bringt nichts... der hört ja nicht mal auf sie.

Auf sie einwirken ist auch nicht gerade einfach. Zu viel Druck ausüben bringt nichts... ich will ja nicht dass sie mir plötzlich gar nicht mehr zuhört, wenn ich sie zu stark kritisiere. Glaube das sinnvollste ist, wenn ich ihr einfach weiterhin zuhöre, mit ihr darüber rede und hoffe dass sie es irgendwann selbst einsieht.

mOuhm}acht>diexkuh


Da ich selber Dom bin glaube ich hier für alle vernünftigen anderen Doms Sprechen zu können.

"Ich bin schockiert wie man so mit seiner Sub umgehen kann!!"

Ich würde mir den DUMdom Schnappen und mit ihm die Sache Klären! So geht das nicht. Immer wieder höre und lese ich so einen Mist und ich könnte jedesmal kotzen. sie soll sich trennen sofort. Wenn sie schon von ihm abhängig ist brauch sie wirklich Hilfe.

lLady;_juxli


wie alt ist denn ihr Herr?? wenn er sie so kaputt macht sollte man ihr helfen, denn kaputt machen ist krank. >:(

s*ugaTr-and|-spicxe


Wenn die Beziehung wirklich so läuft, dann liegt das Problem nicht im SM, sondern es besteht eine psychische Erkrankung als Grundlage. Dann ist dringenst fachliche Hilfe erforderlich. Wenn sie 16 ist empfiehlt sich ein Kinder- und Jugendpsychiater. Man kann eine Therapie auch beginnen ohne eine Beziehung abbrechen zu müssen und Ärzte unterliegen der Schweigepflicht, zumindest in Deutschland haben 16jährige ein deutliches Mitspracherecht und ein Recht auf Wahrung der gesundheitlich Intimsphäre.

Das Problem ist nur ihr dies klar zu machen. Gibt es Pro familia oder so etwas in der Nähe?

Ich hatte auch mal einen überfordernden Dom. Aber der hatte selbst eine schwere psychische Erkranung und ich hab glücklicherweise schnell den Absprung geschaft. Das ist wirklich nicht einfach.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH