» »

Ist es falsch sich als minderjähriger, pornos anzuschauen?

F\ara2ka


Dafür müßten die Eltern ja aber erstmal wissen, woher er die Pornos hat. Das läßt sich in Zeiten von P2P ja nicht unbedingt feststellen.

Nicht die Eltern sind die Strafverfolger... und ja, das ganze ist durch das Internet extrem instabil geworden.

L!udix84


Nein, natürlich sind die Eltern nicht die Strafverfolger, aber der Junge wird seine Quelle ja wohl kaum anzeigen ;-)

DjerSc!honWi3eder


Das läßt sich in Zeiten von P2P ja nicht unbedingt feststellen.

Wer sich Pornos per P2P zieht geht ein echtes Risiko ein, da sich Rechtsanwälte auf die Abmahnung spezialisiert haben. Ganz nebenbei macht man sich auch noch der Verbreitung von Pornographie schuldig.

Es gibt doch wirklich genug Direct-Download Quellen z.b. via Rapidshare. Risiko nahe gegen Null. Oder direkt im Browser schauen über die übliche Videoseiten. Und wer nicht in der Lage ist was zu finden, ist zu jung für Pornos.

H#ak>i


Du machst gar nichts falsch, wenn du Pornos guckst - du machst das, was die grosse Mehrheit der Männer wenn nicht täglich so doch regelmässig tut. Mit 16 kann man dich was die Sexualität angeht, zu den Erwachsenen zählen. Etwas anderes ist das Verhalten deiner Eltern. Nach deren Aujsagen ist bei ihnen leider kaum Verständnis zu erwarten, auch wenn der Vater es vielleicht heimlich auch tut. Mach dich einfach schlauer als sie und achte darauf, dass du keine Spuren - die im Internet meine ich hier ]:D - hinterlässt und viel Spass beim gucken :)^

B'exro


Das ist doch völlig normal...ich denke jeder normale Jugendlich ab 14 jahren schaut sich ab und zu mal nen Porno an...(ich auch) und meine ellis würden auch austicken aber sie müssens doch net wissen...das geht sie nichts an...;) ]:D

Av330"-20x0


Ich finde da aber auch die Gesetze bezüglich der Pornografie etwas überholt und veraltet. Dann die verschiedenen Alterschutzsysteme diverser Pornoseiten.

Wieviele Leute unter 18 Jahren haben selber schon Sex gemacht? Hier verbietet das Gesetz nur die Kombination volljährig mit minderjährig, aber es steht nirgendwo geschrieben dass 2 Teens im Alter zwischen 14 und 18 Jahren keinen Sex haben dürfen. Aber angucken in Form von Bildern oder Filmen dürfen die keinen Sex?!

Abgesehen davon wird ein Großteil der unter 18-jährigen Besuchern von Pornoseiten, diese Seiten bewusst besuchen, also wissen was sie tun und somit aus eigenem Antrieb in eigener Verantwortung handeln.

Vorrausgesetzt in den Pornos wird keine Gewalt, kein Sex mit Tieren und keine Kinderpornografie gezeigt, soll in meinen Augen jeder selbst entscheiden ob er sich das angucken will. Egal ob er nun 15 oder 85 Jahre alt ist.

T(imba>lanVd8x3


naja, kommt auch etwas darauf an, was er schaut. wenn ich daran denke, als ich 15 war, da waren für mich die nackten füsse filme, die immer nachts im tv liefen schon pornos und das ist ja kindergarten, zu dem was heute so im intenet zu finden ist ;-D

D|er "Munxz


Weiermachen...mach das schon seit dem ich 13 bin und habe da auch keine Bedenken dabei. Meine Freunde machen das auch und mit denen Unterhalte ich mich auch oftndrüber. Ind auserdem: was gehts deine eltern an.

F9ermyaglxi


Nein, ist es nicht (wenn man die Handlung so ernst nimmt, wie Dick&Doof und nicht glaubt, das wäre Sex).

Aber der Fragesteller ist inzwischen 23!

JmaninKax85


Was sollte ich machen?

Den Browser auf "History beim Schließen automatisch löschen" stellen.

sSeXnsibealmaxn


Den Browser auf "History beim Schließen automatisch löschen" stellen.

... oder das Inkognito-Fenster des Browsers vor dem Surfen starten.

roalfl!indxen


Meiner Meinung nach, ist das Thema "Pornos gucken" ein sehr sensibles Thema. Sobald man eine Position bezieht, wird man von den den anderen nieder gemacht.

Klar, 1.000de von Männern und (auch) Frauen schauen täglich Pornos. Aber wird es dadurch "legal" oder gar "normal"?

Junge Menschen werden viel leichter durch das beeinflusst, was sie sehen und hören. Wenn in solchen Filmen dann gewisse Praktiken übertrieben dargestellt werden (und das sind 95% der Filme - völlig überzogen und unrealistisch), dann kann ein Jugendlicher, oft kaum unterscheiden, was wahr und was "künstlerische Freiheit" ist. Sehr viele die Pornos konsumieren sehen das, was ihnen da geboten wird, als "wahr" an und versuchen das dann in ihre eigene Sexualität einzubauen. Dadurch entstehen dann Zwänge, die völlig utopisch sind.

Warum ich das sage? Ich habe selbst jahrelang intensiv Pornos konsumiert. Obwohl ich schon weiß, was "übertrieben" ist und was nicht, veränderte sich im Laufe meine Einstellung zu dem, was ich vom Sex erwartete. Außerdem stumpfte mein sexuelles Empfinden ab, d.h. ich brauchte tatsächlich mehr visuelle/körperliche Stimmulation um erregt zu werden - bis hin zu Erektionsproblmenen.

Ob jemand sich Pornos anschaut oder nicht - muss jeder selber wissen. Aber alleine der Umstand, wenn man anfängt es "heimlich" zu tun und "Browserverlauf löschen" und ähnliche Massnahmen unternimmt, macht doch deutlich, das man sich selbst dafür schämt - auch wenn es alle anderen tun. (Schon bemerkenswert: Bei Umfragen mit der Kamera, wird kaum einer sagen, das er Pornos schaut - trotzdem boomt der Markt mit Clips - dafür das die "keiner" anschaut, schon lustig, oder)

Jemand der Pornos schaut ist kein schlechter Mensch in meinen Augen. Ich habe aber bei mir festgestellt, das ich dadurch für mich nur Probleme habe. Zwar ist der Moment sehr erregend, wenn man das anschaut. Aber auf lange Sicht hat es mir sehr geschadet.

JXaninxa85


Außerdem stumpfte mein sexuelles Empfinden ab, d.h. ich brauchte tatsächlich mehr visuelle/körperliche Stimmulation um erregt zu werden

D.h. du musst auch nicht mehr jedem Rock auf der Straße hinterherpfeifen. Hat doch auch Vorteile. :=o

DLreamekr3x5


Ralflinden hat recht, wenn er schreibt, dass das sexuelle Empfinden abstumpft. Das passiert, mit zunehmendem Alter sowieso, durch starken Pornokonsum wird dieser Effekt noch verstärkt, was dann zu echten Problemen, wie nachlassende Libido und Erektionsprobleme führen kann.

Also Pornokonsum okay, aber in Maßen, sonst werdet Ihr es vermutlich später bereuen.

F+er_maglxi


]:D

Andererseits nimmt durch ständiges Schauen von Fußballübertragungen mein Interesse am Fußball auch nicht ab ...

]:D

Im Ernst: es gibt Studien, die belegen sollen, dass Pornokonsum zu einem "ungesunder Triebhaftigkeit" führen (sollen) während andere Studien "zunehmende reale Desexualisierung" belegen wollen. Vorstellen kann ich mir persönlich, dass es so etwas wie eine "Suchtanfälligkeit" gibt. Bei allen der Sucht nimmt relativ schnell das Interesse an der Realität ab.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH