» »

Ich habe eine Heidenangst vor meiner eigenen Neigung

*RRäube-rtocxhter*


ich werde bald 21, mein Freund ist 24 und wir sind ca. 1 1/2 Jahre zusammen

aIdl5


Du versäumst auch nichts. Und wenn du angetrunken wärst, würdest du gar keinen Sex wollen, weil du dann nichts mitbekommen würdest.

Es gibt ja Frauen, die sich dann vögeln lassen aber hinterher wissen sie nichts mehr weil es kein Erlebnis ist oder war.

Ich würde eine betrunkene Frau gar nicht nehmen, weil das ist nur was für Idioten, die eine kurze Nummer schieben um schnell abzusahnen und das wars dann schon. Das ist nicht mein Stil.

*pRäuber@tochtexr*


Vielleicht macht mich die Vorstellung auch so an, weil ich das Gefühl des Betrunkenseins gar nicht mehr wirklich kenne.

Zuletzt habe ich mit 15 gut über den Durst getrunken, das ist ja schon sechs Jahre her.

Und in diesen Sechs Jahren kann ich euch genau sagen, was ich getrunken habe:

Einen Kräuterschnaps auf der Beerdigung meiner Oma.

Einen Schokoschnaps vor einem Auftritt mit meiner Bauchtanzgruppe

und einen Schluck Sekt vor zwei Jahren zu Silvester.

Das wars.

irch2W009


Nun ja wenn ich mit meinem Freund schlafe nachdem ich ein wenig getrunken habe ist es noch ganz schön. Aber sobald es zuviel wird bin ich gar nicht mehr in der Lage mit ihm zu schlafen. Du bekommst dann echt nichts mehr mit und es nicht toll. Ich kann dir nur so viel sagen, der Sex ist mit deinem Partner ist für dich viel schöner als total betrunken mit irgendwem. Betrunken sein so wie du es beschreibst, sprich Willenlos, ist das blödeste Gefühl, denn du hast dann wirklich einen Filmriss und du weißt nicht mehr was passiert ist geschweigedenn ob dir dieser Sex wirklich so gut gefällt. Behalte das lieber als deine Phantasie und probiere es besser nicht aus oder wirklich nur mit deinem Freund. Und ich habe noch nie mit irgendwem geschlafen (außer meinem Freund ;-D) wenn ich getrunken habe.

D}OMxY


Ich finde nicht, dass das ein Psychologenfall ist. Appetitholen muss doch erlaubt sein.

*:Räu`berYtoxchter*


Ich wurde mit vielen netten PN's beglückt.

Und ich wollte euch mitteilen, dass mein Partner und ich einen guten Mittelweg gefunden haben.

Wir haben begonnen uns mit Bondage Techniken auseinander zu setzen.

Und ich muss sagen, dass das wirklich einen vergleichbar großen Reiz auf mich ausübt.

Ich habe jetzt auch keine Angst mehr vor mir selbst.

Ich habe lernen dürfen, dass es einfach Menschen gibt, die "devot" bzw. "masochistisch" sind. Hab viel gelesen und verstehe mich und meine Bedürfnisse mehr und mehr.

Vielen Dank an alle @:)

jnonsiL79


Na das klingt doch super :)^ ich wette das ganze Forum freut sich mit dir :-D

Schön dass du gelernt hast deine Bedürfnisse zu verstehen, und dein Freund ist doch bestimmt auch begeistert ;-)

*)Räub2ertochxter*


Ich würde noch nicht von begeistert sprechen, sondern eher von neugierig^^

D!OMxY


Auf jeden Fall macht das jetzt einen guten Eindruck. Es geht einem doch nur gut, wenn man das was einem nachgeht irgendwie umsetzen kann. Also machts gut

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH