» »

Sex ist so unglublich kurz, was sagt ihr was soll ich tun?

MLeisesnmanxnn


Er war total deprimiert. Er sagte, fragt sich nur wie lange ich dir noch reiche.

Ich an deiner Stelle würde mit einen anderen Mann suchen oder einen Liebhaber!

Ich denke das ist sein Problem.

Er hat Angst zu versagen -> Resultat: Er versagt. -> Er hat nochmehr Angst..

Ein dummer Teufelskreis der nur schwer durchbrochen werden kann.

Du musst versuchen ihm die Angst zu nehmen damit er den Kopf freibekommt.

Als bestes negativ-Beispiel kann ich da den "Oh, schon wieder vorbei Blick" anführen. Der ist nicht gerade ermutigend. also versuchen einfach darüber hinwegzusehen ist wohl das beste.

Vielleicht könnt ihr auch noch mal probieren einen Vib dazuzunehmen damit du auch mehr Spaß hast.

Die Chemokeule würde ich auch nur als letzten Weg betrachten wenn sonst nichts hilft.

KBleiWneeMa:usx87


Naja nen Liebhaber zu suchen würde wohl auf Dauer nicht funktionieren.

Ich hätte ein mega schlechtes Gewissen, weil ich ihm das nicht antun wollen würde,

und außerdem bin ich nicht grade der Typ, der Sex und Liebe trennen kann.

Ausserdem möchte ich das garnicht.

Ich möchte die intimsten Momente dann doch lieber mit meinem Freund verbringen.

Ja es ist der totale Teufelskreis, ich mache ihm auch ständig Mut. Wenn es dann mal etwas besser geklappt habe, dann sag ich ihm das auch und sag, dass ich es schön fand und dass wir das schon schaffen werden auf Dauer.

Anfangs sagte er immer, er würde das sowieso nicht hinbekommen. Jetzt sagt er auch, dass wir es hinkriegen werden. Also positiveres Denken ist schonmal eingetroffen. Nur wenn dann mal ein Rückschlag kommt, ist es für ihn nur noch schwerer zu verkraften.

Aber ich versuche schon ihm meine Enttäuschung nicht zu zeigen und ich glaube bisher hat es schon ganz gut geklappt.

M-ei"senm4annxn


Mit Vib meinte ich keinen Liebhaber sondern einen Vib(rator)

Auf den sollte er wirklich nicht eifersüchtig werden :-)

Also immer positiv denken und wenn garnichts hilft sollte er sich vielleicht doch mal beim Doc checken und beraten lassen.

K_lei_neeYMau8s87


Beim Doc checken lassen, hat er sich schon vor ein paar Jahren,

ging bei ihm schon immer so schnell, auch wenn er sich selbst einen runterholt.

Achso ja den kann man sich mal besorgen, aber das ändert nichts an der Situation

stouxp


...Ich glaube er versteht einfach nicht, dass für mich das alles total frustrierend ist.
...Wenn ich ihn darauf anspreche,reagiert er zudem auch sehr gereizt. ... derart gereizt, dass er immer sagt, ich solle mir doch einen anderen suchen.
... aber ich glaube er sieht das gar nicht als soo großes Problem. Er macht sich darüber gar keine Gedanken mehr.
... Er sagt manchmal wirklich ich würde mir irgendwann eh einen anderen holen.
... Er macht sich schon sehr Mühe mich auch anders zu befriedigen
... Ich fühle mich dann immer so ausgenutzt

Dir sollten eigentlich die Widersprüche zwischen deinen Aussagen auffallen.

Du kannst davon ausgehen, daß er daran auch keinen Spaß hat. Du kannst auch davon ausgehen, daß er der Meinung ist, daß DU einen größeren Teil der Verantwortung tragen müsstest als bisher und daß du das auch selber wissen müsstest. Wie man an den obigen Widersprüchen sieht, gehst du nicht gerade "lösungsorientiert" an die Sache heran, sondern eher so ala "ich-weiß-nicht-recht". Er hat aber offenbar genug Feingefühl dir sowas selbstverständliches nicht noch unter die Nase zu reiben.

Daraus resultiert natürlich dann die Frustration "such dir halt nen anderen": Er tut was er kann und es wird doch nie reichen wenn du nicht wenigstens hilfst. Und dir (und ihm) "klarzumachen", daß dich was stört ist nicht helfen: Das ist selbstverständlich und liegt auf der Hand. Daran zu "arbeiten", daß er das endlich "verstehen" soll, wirft dich (und vor allem ihn) jedesmal auf Null zurück.

Was du jedenfalls vergessen kannst ist 30 Minuten+ "Rammelsex". Das gibt's später mal, wenn ihr älter seid.

Solange gilt: Entweder Spaß (Sex, Orgasmen, etc) haben ohne viel "rein-raus", bzw mit sehr vorsichtigem, oder eben sich statt dessen einen "Rammler" nehmen. Auf jeden Fall: Verantwortung übernehmen hilft.

0j0hogflaxr


Hallo Wölkchen!

Also ehrlich gesagt glaube ich, dass du deinen Freund wirklich sehr lieben musst wenn du das aushälst... es hört sich wirklich so an als wäre er ein richtiger A**. Also ich verstehe dass es auch für ihn frustrierend sein muss dass es nicht länger kann aber dass er darüber nicht spricht und es ihm total egal ist wie du das findest finde ich richtig sch**!!!

Also nur jutz zu meiner Meinung:

1. ein Freund von mir hat mir erzählt dass er bei seiner Ex auch immer total schnell gekommen ist, weil sie einfach total eng war. Vielleicht ist das bei dir ja auch so und deswegen dauert es beim OV länger weil nicht so ein Reibung entsteht.

2. ich und mein jetztiger Freund sehen uns aus beruflichen Gründen nicht so oft und ich weis dass er fast täglich masturbiert, und das kann die Ausdauer um einiges verlängern.

3. es ist wichtig dass auch du Spaß am Sex hast!!! Versuch mit deinem Freund darüber zu reden und wenn er es wirklich nicht versteht ist er ein Egoist und verdient dich nicht (tut mir Leid, klingt wirklich hart)

Wünsche dir alles Gute

B-j26


Hallo KleineeMaus. Ich hatte auch mal Probleme durch zu schnelles kommen.

Das Problem entsteht durch Angst und Autosuggestion. Es ist also so, dass er unheimliche Angst davor hat zu schnell zu kommen und sich einredet, es würde passieren und er könnte nichts dagegen tun. Dann passiert auch genau das. Ist eine Art selbsterfüllende Provezeiung.

Es ist also nicht so, wie meine Vorredner vermutet haben, dass er egoistisch sei oder sich keine Mühe geben würde und vermutlich ist ihm das Problem nur allzu bewußt. Keinesfalls darfst du Druck auf ihn ausüben.

Es fehlt ihm an Selbstsicherheit und Vertrauen. Er muss wissen, dass du ihn liebst und du Verständnis für ihn hast.

Vielleicht versucht ihr erstmal die Situation zu entspannen. Vielleicht bissel Sexspielzeug anschaffen und dann liebevoll üben.

Kann es vielleicht sein, dass er deswegen schonmal verlassen wurde? Das würde erklären, warum er umsomehr Angst hat und Panik schiebt. Dann versprech ihm, dass du ihn deswegen nicht verlassen wirst (auch wenns nicht unbedingt wahr ist.)

Wenn er beim oralen Verkehr nicht so schnell kommt oder unter Alkohol, dann hat es keine organische Ursache. Es steckt alles in ihm was du dir wünschst! Unter Alkohol war es ihm vielleicht einmal scheißegal und schon hat es geklappt. Sag ihm das. Sag ihm, das du fest davon überzeugt ist, das er länger kann.

Ich brauch beim Sex auch immer so ein bisschen Stop-and-Go. Nach jeder Pause kann ich ein bisschen schneller und fester. Das kommt auch zu dem Punkt, wo ich es beliebig hinauszögern und steuern kann. Früher bin ich schonmal gekommen, bevor er überhaupt drin war.

D+OMY


Wölkchen, Du verwöhnst ihn etwas mit der Hand, dann mit dem Mund und pausierst zwischendurch im kurz. So kannst Du alles zeitlich etwas dehnen. Ähnlich kann er Dich verwöhnen, bis ihr dann vorne oder hinter richtig zur Sache kommt.

BBlue-D9evixl2


Hört sich zwar komisch an, ist aber so ;-D Eine der viel gerühmten blauen Pillen könnte in der Tat abhilfe schaffen ... Durch die harte Err ektion wird der Penis unempfindlicher ...

sNw[i,ssmxeUn5x5


@ Bj26

Früher bin ich schonmal gekommen, bevor er überhaupt drin war.

Mach Dir da keine Sorgen, das passiert jedem mal.. öfters als du vielleicht denkst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH