» »

Es ist mir sooo unangenehm, aber ich brauch Hilfe....

tDigerliTllyx01 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich habe ein wirklich großes Problem, was mich nun seit so vielen Jahren belastet und ich niemanden habe, mit dem ich es wirklich bereden kann bzw. der mir Auswege aufzeigt.

Ich schaffe es einfach nicht ein richtiges Sexleben aufzubauen. Ich habe so gut wie nie Lust auf Sex und wenn ich dann doch mal Lust habe, fallen mir immer irgendwelche Dinge ein, die noch gemacht werden müssen oder ich bin zu müde oder was auch immer.

Ich bin verheiratet, Mitte 20 und habe ein kleines Kind (18 Monate). Seit unser Kind auf der Welt ist, hatten mein Mann und ich vielleicht 3 Mal Sex, das letzte Mal irgendwann im Januar...muss ich wirklich noch mehr sagen. :-/ Sicherlich ist es mit Kind nicht immer einfach Zeit für Sex zu finden, aber wir hätten schon sehr oft die Möglichkeit gehabt....ich hab aber einfach keine Lust. Mein Mann ist da auch nicht wirklich einfallsreich. Es macht mich nicht an, wenn er nackt durch die Wohnung läuft oder Lust hat. Es ist eh jedes Mal das gleiche, nen bissl Vorspiel,rein-raus, kuscheln-das wars. Wir haben schon sooft darüber gesprochen, er kennt ganz genau meine Gedanken, aber es passiert nichts. Und ich muss gestehen, ich bin einfach zu träge um den 1. Schritt zu machen.

Auch bei meinen Exfreunden vorher war es ähnlich. Mit denen hatte ich zwar mehr Sex, aber so wirklich befriedigt hat mich das nie....ich hatte noch nie in meinem Leben einen Orgasmus :°( Ich war wohl schon 1 oder 2 Mal knapp dran, aber noch nie konnte ich dieses tolle Gefühl verspüren.

Dazu muss ich auch sagen, dass mir der Sex ziemlich weh tut, mit Gleitgel geht es zwar etwas, aber Sex ist für mich mehr eine Zweckerfüllung :°(

Momentan habe ich oft richtig Lust, aber nicht auf meinen Mann, ich träume oft, dass ich Sex habe mit fremden Männern usw. und irgendwie tut mir das so leid. Mein Mann ist wirklich sehr verständnisvoll, er setzt mich nicht unter Druck, sagt wie sehr er mich liebt, aber bei unserem eingeschlafenen Sexleben kann das doch gar nicht mehr lange gut gehen. Es tut mir so leid, aber ich weiß einfach nicht, was ich noch tun kann.

Selbstbefriedigung macht mich übrigens gar nicht an und ich habe eine Hormonkrankheit namens PCO, die sich wohl auch auf die Sexhormone auswirkt, aber irgendwas muss ich doch tun können. Ich nehme dazu noch die Pille, aber mein FA meint, von der Pille kann meine Unlust nicht kommen.

Falls irgendjemand bis hier unten gelesen hat, wäre ich wirklich soooo dankbar, wenn mir jemand antworten könnte, irgendeinen Rat, Tipp, Aufmunterung, was auch immer. Ich will Sex mit Lust, bitte helft mir :°(

Verzweifelte Grüße, tigerlilly :°(

Antworten
l1üma


also ich kann dir eigentlich nur sagen, das das was der frauenarzt sagt eigentlich stimmt denn es ist noch nie wirklich untersucht oder bewiesen worden das die pille sich so auswirken kann!ABER!!!!Ich habe mehrere Frauen unterschiedlichen alters in meinem freundes- und bekanntenkreis die genau dieses schildern!sie haben alle früher die pille genommen und hatten so gut wie nie lust!Nach diversen schwangerschaften sind dann die meisten auf andere,nicht hormonelle verhütungsmittel umgestiegen und sie sagen das sie seitdem wesentlich mehr lust haben!

wie wärs denn wenn du dir mit deinem partner mal nen nettes filmchen ansiehst?das könnte durchaus anregend sein!

oder beim sex die augen verbinden!?

zu deinen schmerzen die du beim sex hast kann ich dir nur sagen,geh zu einem frauenarzt und lass das untersuchen!es gibt möglichkeiten die scheide operativ zu weiten!sind die schmerzen eigentlich erst nach der schwangerschaft aufgetreten oder hattest du die vorher schon?wenn sie erst danach aufgetreten sind kann es sein das du einen dammriss oder schnitt hattest?evtl. hat der doc einfach zu weit zugenäht?hat es alles schon gegeben!

wünsch dir auf jeden fall viel glück!:)*

t?igerElil,ly0x1


Hallo lüma,

danke für deine Antwort.

Die Unlust hatte ich auch, als ich 2 Jahre nicht die Pille genommen hatte, um schwanger zu werden. Und ich hatte einen Kaiserschnitt, deshalb nichts mit Dammriss. Die Schmerzen hatte ich auch schon vor der Schwangerschaft, ich habe aber festgestellt, wenn ich öfter Sex habe, wird es besser.

Ach es ist zum Ko***:°(

Ich hatte schon überlegt mal zu einem Endokrinologen zu gehen und einen Hormonstatus machen zu lassen, aber es ist mir so peinlich und ich weiß nicht, ob der wirklich helfen könnte :-/

sHunMslet8x2


hey tigerlilly!

ich kann dir nur raten, lies dich hier ein wenig durchs form, viele frauen haben hier wenig lust auf sex, viele hatten noch nie einen orgasmus, es gibt eigene treads dafür, viel lesen!!! aber es hilft!!! Umdenken ist natürlich ein wichtiger schritt, den ersten schritt hast du getan, als du hier ins forum geschrieben hast, der zweite ist jetzt, dich viel informieren, was könntet ihr anders machen, damit es wieder aufregender und spannender wird? Dritter Schritt, setzte dies auch um!!! Wichtig ist, wenn dein Mann dich noch nie zum Orgasmus bringen konnte, dann solltest du dies auf jeden Fall mit ihm bereden, wenn ihr das nicht schon habt, werde dir klar, was dir gefällt, welche Art von Berührung magst du gerne, damit du entspannst, wirst du gerne massiert, gehst du gern in die sauna, hörst du gern langsame soul musik oder ähnliches, stehst du auf wild romantische filmszenen und würdest sie gern mal selber erleben? ein picknick am ufer eines wildbaches mitten in der wildnis bei sonnenuntergang auf deinem hügel? welche berührungen magst du gerne? versucht es mit massageöl! gerüche sind für frauen sehr wichtig bei sex hab ich gelesen!!! Werde dir klar, wie du dir das schönste leidenschaftlichste sex erlebnis vorstellst, werde dir klar, wo und wie wirst du wahnsinnig gerne berührt, sodass es einfach unerträglich schön ist, finde durch selbstbefriedigung heraus, wie du zum orgasmus kommst. Du musst spaß daran haben, wenn du keinen spaß hast, nützt alles herumgefummel nichts, dann ist deine scheide trocken und er sex tut weh... wenn du dir nicht selbst sagt, SO und jetzt muss ich was ändern, warum gefällt anderen der sex und mir nicht? ich will das jetzt heraufinden, ob er mir auch gefallen könnte!!! Dann finde es heraus, und zwar erst mal mit der selbst! und wenn du es heraußen hast, dann kannst du es deinem partner mitteilen, wie du es gerne hättest! oder ihr findet es gemeinsam raus!! Aber er muss verstehen, dass das nicht geht, dass du keinen orgasmus hast... was soll denn das? Bemüht euch doch beide ein wenig mehr! Nicht auf der faulen Haut liegen, Wenn man im Leben was erleben will, dann muss man auch was tun dafür. Man erlebt nicht mehr im Leben, wenn man nur vor dem Fernsehen sitzt und sich dort alles anschaut, was andere in ihem Leben machen. MAN MUSS SELBST LEBEN!!! Also muss man auch selbst herausfinden, wie man dazu kommt, dass man rund um glücklich ist... das bedeutet Arbeit, aber es zahlt sich aus!!!! @:)

G?rauwoRlf


hallo tigerlilly01

**

warum soll es dir unangenehm sein über dein problem zu reden. sunset82 hat recht im forum gibt es viele runden zu deinem problem. zum beispiel zum thema sexuelle unlust. habe da die beiträge gelesen, und habe für meine eigenen unzulänglichkeiten hinweise und tips gefunden. meine frau macht seit sex jahren (seit der geburt unseres ersten kindes) dieses durch und hat seit dem keine lust auf sex. einmal in viertel jahr und weniger ging es dann. trotzdem kam noch ein sohnemann zustande. jedoch das problem besteht weiterhin und seit januar diesen jahres heben wir keinen sex mehr gehabt. für einen mann eine verdammt harte und auch schwere zeit, jedoch auch für die frau selber, da sie spürt, dass dadurch sich ein graben im bett auftut obwohl man es nicht möchte. wichtig ist das man sich bemüht den partner nicht unter druck zu setzen und sich weiterhin gegenseitig achtet. ist aber verdammt schwer. :°_

G0rauw5olf


macht seit sex jahren, äh meinte seit sechs jahren sorry *rotwerd*|-o

mIevesxner


mal eine antwort von einem betroffenem mann.

ich habe das problem das ich sex liebe. ein tag ohne sex war für mich vor ein oder zwei jahren unvorstellbar.

ich ahbe vor einem jahr meine jugendfreundin wieder getroffen und wir sind nun auch wieder zusammen.

nun das problem: kein sex. wennn ich glück habe dann haben wir in einem monat einmal sex, das ist aber eher noch seltener der fall. ich weis nicht mehr was ich noch machen soll. sie sagt, sex seih ihr nicht wichtig. das kann ja auch sein aber mir ist er wichtig, sie weis es und es ändert sich nichts. manchmal habe ich das gefühl, es wär ihr auch egal wenn ich mit ner anderen frau sex hätte, hauptsache sie muss keinen haben.

ich versteh das nicht...

die standartaussreden:

ich bin zu müde

die kinder

selber schuld, komm doch um neun mit ins bett (ich kann das zwar gern machen aber ich habe dann meinen tag noch nicht abgeschlossen, die kids 4 und 7 sind dann eben gerade auch ins bett, ich brauch auch mal zeit für mich aber das ist nen anderes thema)

usw. es gab keinen tag ohne irgendwelche ausreden. warum kann sie nicht einfach sagen, lass mich in ruhe, ich will keinen sex. mittlerweile mache ich schon gar keine versuche mehr.

ich bin da echt am verzweifeln. ich bin in meinem leben (39 jahre) noch nie fremd gegangen aber ich kann so nicht weiter. ich will sex!

sind wir den wirklich so underschiedlich? Ich kenne keinen mann der auf sex keine lust hat und bitte nicht die kinder als ausrede nutzen, die habe ich auch von morgens bis abends, da ich von zu hause aus arbeite. ich nehme mir nur die freiheit länger abneds aufzubleiben und morgens später aufzustehen, was nicht weniger stress ist, da gerade der kleine noch oft nachts wach wird und ich dann da bin.

das alles nur mal so, wir männer haben da auch ein echtes problem, ich bin nicht sexsüchtig aber ich brauchs halt auch und wenn die freundin oder frau nicht will, was soll der partner denn bitte machen. bleibt mir was anderes übrig als fremd zu gehen?

ich habe keine lust sex tot zu quatschen und ewig zu diskutieren warum es die letzten 99 wochen nicht geklappt hat, das sollte einfach passieren und wenn es auf der waschmaschine ist....

s!un]s^et82


Ach ja... und fixier dich nicht auf diese Hormonsache, such nicht irgentwelche Krankheiten, warum du keine Lust auf Sex haben haben könntest, denk gar nicht nach über sowas, man fixiert sich viel zu schnell auf irgentwelche Krankheiten und hat dann Angst, nie wieder gesund zu werden, die Ärzte werden dir bei deinem Problem nicht helfen können, dein Problem sitzt nur in deinem Köpfchen, nur du alleine kannst dich dazu bringen, umzudenken!! :)* Viel Glück dabei!

siuns9et8x2


so, nochmal ich, weil mir noch was eingefallen ist, dass ich nicht dazu geschrieben hab...

ich hatte selber nie lust auf sex, lange zeit hab ich nicht verstanden, was dran so toll ist, nur in der verliebtheitszeit hatte ich nichts dagegen, aber ging diese vorüber, suchte ich immer nach allen möglichen ausreden, weil ich einfach nicht wollte.

meine lösung:

nicht ständig mit dem partner zusammenpicken, zamwohnen, tja, wenn man verheiratet ist, ist das wohl unumgänglich, kann ich nicht mitreden, aber lösungen gibt es auch hier, wie z.B. getrennte zimmer, getrennte urlaube, getrennte ausflüge.... wenn man sich wiedersieht, ist es wie beim ersten mal verliebt sein ... dann macht man wieder gerne sex..

umdenken, sich selbst dazu zwingen, zu hinterfragen, warum will ich nicht, warum wollen anderen frauen und ich nicht? wie kann ich das ändern, wie kann ich unser sexleben so gestalten, dass es mir gefallt

nie wieder ein partner, von dem ich mich nicht gleich angezogen fühle sexuell

sex planen, sexerlebnisse planen, je nachdem, was für vorlieben man selbst hat, diese einbauen in das sexerlebnis

sich für sex interessieren, spaß und gefallen daran finden, spaß und gefallen findet man an dingen, mit denen man sich regelmäßig beschäftigt, also fleißig viel lesen in diesem forum und selbst hand anlegen und herum experimentieren

wichtig ist natürlich auch der orgasmus, nochmals also: selbstbefriedigung ist wichtig, um selbst herauszufinden, was dir gefällt, und wie du am besten zum orgasmus kommst. dies kannst du dann deinem partner mitteilen. oder ihr findet es gemeinsam raus...

sorry, ich sollte ja schon längst schlafen, aber ich geb nun mal sooooo gerne ratschläge, seit mir hier so ein netter junger user gesagt hat, dass er mit meiner anleitung seine freundin endlich zu einem guten orgasmus verhelfen konnte *stolz bin* ;-D

ALSO good luck and have sex ]:D

GhrauBwoxlf


@ sunset82

deine eigenen lösungen klingen wirklich gut und ich bin geneigt sie mal in meiner partnerschaft einfleißen zu lassen.

ich habe meine frau vor 5 jahren gern und aus liebe geheiratet, obwohl schon damals abzusehen war, dass sie mit ihrer lust nach sex bereits irgenwie auf sparflamme ging. anderseits fühle ich mich aber durch sie irgenwie vereinnahmt, mal sachen, wie du sagst alleine machen zu können ist für sie sehr schwer. ich sage ihr öftersmal, das jeder seine interessen haben kann und diese durchführen kann. immer aufeinander zu hocken das geht mit der zeit schief. jedoch damit hat meine frau gerade ebend so ihr problem.

man muss gerechterweise dazu sagen, dass die erste schwangerschaft für meine frau ne harte zeit war. 7 wochen im krankenhaus wegen sich verkürzenten muttermund. und dann doch noch mit sieben monaten nen notkaiserschnitt, da noch ne infektion dazu kam und sich das fruchtwasser schon grün färbte. ich war leider zu diesem zeitpunkt 200km weit weg. und kam erst an, als meine tochter schon da war und meine frau in ihrem zimmer lag. unsere tochter ist nun sechs jahre alt und geht seit august in die schule. jedoch meine frau hat seit damals nen knax bekommen und ich denke ne wochenbettdeppresion gabs auch noch dazu. ist leider im krankenhaus nicht erkannt worden und ich bin auch kein arzt.

trotz des wenigen sex haben wir dann noch einen sohn bekommen (wollten wir beide). :)_

dann verstarb noch ihr vater innerhalb von zwei wochen an krebs und da war meine frau völlig von den socken und ich total überfordert mit der ganzen sache. das geht jetzt seit drei jahren so und wird denke ich auch wieder besser.

jedoch der sex kocht weiter auf sparflamme und ich habe auch mal kurz an eine andere frau gedacht und kontakt aufgenommen, weil mir einfach das gefühl einen andern menschen intensiv zu spüren fehlt.

bei meiner frau fühle ich immer so was wie eis dabei und kein wirkliches fallen lassen zu spüren ist.

jedoch habe ich den entscheidenten schritt nie getan (kann ich ehrlich hier sagen) jedoch hatte meine frau was mitbekommen, worauf sie zornig reagierte und sie sogar mit dem aus unserer ehe drohte. sie würde sie nur aufrechthalten, wegen der kinder.

in diesen momenten fühle ich mich einfach schlecht mies und wertlos. da ich heir fühle, das meine frau die dinge nur einseitig aus ihrer sicht betrachtet und sich nicht mal die mühe gibt, auch mal meine beweggründe betrachtet.

ich leibe meine frau immer noch und ich geniese die wenigen momente, wo sie mich mal umarmen möchte. da möchte ich sie nicht loslassen und habe doch damit zu kämpfen nicht mehr zu wollen. ist nicht einfach. ich hoffe mein ganzes kämfen und hoffen lohnt sich mal.

der graue

skundset8x2


@ grauwolf

So wie deine Frau war ich auch mal, ich machte mich komplett von meinem Parnter und seinen Interessen abhängig, wir trafen nur seine Freunde, wir pickten immer nur beisammen, ich konnte nichts allein in die hand nehmen, alles was mir zu "männlich" erschien, wie bohrmaschine bedienen, überlies ich ihm.... ich wollte mich nicht um eigene interessen kümmern,... sex war langweilig für mich, ich fühlte mich nicht so sehr von ihm angezogen, aber ich vereinnahmte ihn in der beziehung...

heut ist alles anders, GANZ anders, und ich bin so froh darüber, viel eigenständiger zu sein, mich nicht mehr abhängig zu machen, meine eigenen interessen zu haben, begeisterung für sex entwickelt zu haben, bohrmaschinen und alles andere "männliche" gerne in die hand nehme,... hat aber lang gebraucht, bis ich soweit war, musst alleine dahinter kommen, ohne parnter! ...

aber ich kann da nicht so mitreden, bei mir war es meine erste lange beziehung in jungen jahren, ihr seid verheiratet, habt ein oder mehr kinder, außerdem starb ihr vater, da hängt sie dann noch mehr an ihrem mann, als wenn der vater noch da wäre denk ich .... aber wenn Frau nie gelernt hat, unabhängig zu sein, wird es in der beziehung schwer, dass sie sich selbst dazu entscheidet, unabhängiger zu werden, weniger auf dir zu picken, mehr eigene interessen zu entwickeln, sowas entwickelt sich mal eher mehr, wenn man lang auf sich allein gestellt ist....

Es ist schon schwierig deine Situation,... immer wieder hör ich von Männern, die in ihrer Ehe fremdgehen, bin als junges Mädchen sogar selber mal von einem zum essen eingeladen worden, ich hab abgelehnt, ich konnte absolut nicht verstehen, warum ein Mann mit Frau und jungen Kindern sich an ein junges Mädel ranmacht, ... aber heute weiß ich, wie wichtig vor allem Männern der Geschlechtsakt ist, und dass es einfach eines Tages in einer langen Beziehung nicht mehr so funkt, die Frau oft nicht mehr will, da sah ich zum ersten Mal die Kehrseite der Medaille... Was man dagegen tun kann? hm... keine Ahnung, es gibt 100te von Ratschlägen, alle schon oben genannt, aber es müssen sich halt wirklich beide Mühe geben. Es gehört halt ein gewisses Maß an Intelligenz dazu, sich mit dem "Warum" auseinanderzusetzen, und den Willen haben, negatives zum positiven zu ändern....

.... ihr schafft das schon! nur Mut! ein paar Lösungsansätze hab ich ja eh schon geliefert von meinem Standpunkt aus.... :)^

t;igerNlillyx01


Hallo und guten Abend *:)

Ich freue mich, dass ihr mir geantwortet habt und ich auch die männl. Sicht geschildert bekommen habe.

Im Grunde stelle ich mir die Situation von meinem Mann auch genauso vor, er hat Lust auf Sex und kann nichts weiter machen, als zu probieren und wieder aufzugeben und das tut mir so leid.

Grauwolf und meesner, es tut mir so leid für euch, dass ihr auch so unter der Lustlosigkeit eurer Frauen leiden müsst, aber ich denke, dass sie genauso leiden wie ihr. Ich leide jedenfalls unter der Situation meinen Mann nicht befriedigen zu können. Wobei können ja nicht das richtige Wort ist, aber ihr wisst was ich meine.

Bei mir ist nicht alleine das Problem, dass ich keine Lust habe, denn ab und an habe ich die schon, es kommt auch noch hinzu, dass mein Mann mich eben nicht anmacht, wobei ich denke, dass es alles irgendwie zusammen spielt. Wenn ich mir in Gedanken den Sex mit einem fremden Mann vorstelle, werde ich richtig ... nun ja geil. :-/

Ich habe mich heute ein wenig durchs Internet und Forum geforstet und wirklich sehr viele Beiträge zu dem Thema gefunden, anscheinend ist es so, dass Frauen und Männer Stress anders verarbeiten. Männer können Stress gut durch Sex verarbeiten, Frauen müssen aber absolut stressfrei sein, um Sex haben zu können/wollen...das beißt sich die Katze selbst in den Schwanz.

Ich bin ja nun wirklich noch jung und habe einfach keine Lust zu vertrocknen, ich will Sex, aber der Schalter im Kopf muss umkippen und ich muss lernen abzuschalten. Wenn mein Mann und ich mal Sex haben, gehen mir noch tausend andere Sachen durch den Kopf...ich kann mich einfach nicht konzentrieren auf den Akt, sodass er mir nicht die Erfüllung bringt...und einen Oragsmus möchte ich so gern mal haben :)z

sunset, ich danke dir tausendfach für deine lieben Ratschläge @:) Ich denke, als Familie ist es relativ schwierig Sachen alleine zu machen, aber im letzten Jahr haben mein Mann und ich uns sehr auf der Pelle gehangen-Kurzarbeit, viele Krankheiten, Urlaubsabbau...das wird sich nun bald ändern, wenn er einen neuen Job anfängt und dann definitiv von 6-20 Uhr unterwegs sein wird. Vielleicht belebt das ja meine Lust :-/

Was ich aber mit Erstaunen feststellen muss, ist, dass ich heute Lust habe. Ich setze mich seit eingen Tagen intensiv mit dem Thema auseinander und ich glaube fast, dass wir heute das 1. Mal seit Januar wieder miteinandern schlafen werden. Und ich bin den ganzen Tag schon aufgeregt, ich freue mich, bin aber auch total verkrampft....es ist so ähnlich wie beim 1. Mal und Angst habe ich auch ein wenig. ..

Nun muss ich wohl erstmal entspannen und alle auf mich zukommen lassen. Ich will unbedingt ein erfülltes Sexleben und ich werde daran arbeiten.

IcnsLullanxer


Grauwolf

jedoch habe ich den entscheidenten schritt nie getan (kann ich ehrlich hier sagen) jedoch hatte meine frau was mitbekommen, worauf sie zornig reagierte und sie sogar mit dem aus unserer ehe drohte. sie würde sie nur aufrechthalten, wegen der kinder.

also sie gibt dir nichts zu essen und ist beleidigt, wenn du woanders essen willst?

hmm wenn sie sagt dass sie die Ehe nur wegen der Kinder aufrecht erhält, ist eigentlich sowieso schon alles verloren, dann sollte der Mann Klar schiff machen, auf lange Sicht geht der dabei vor die Hunde...

in diesen momenten fühle ich mich einfach schlecht mies und wertlos. da ich heir fühle, das meine frau die dinge nur einseitig aus ihrer sicht betrachtet und sich nicht mal die mühe gibt, auch mal meine beweggründe betrachtet.

das is ganz schlecht :(v

a möchte ich sie nicht loslassen und habe doch damit zu kämpfen nicht mehr zu wollen. ist nicht einfach. ich hoffe mein ganzes kämfen und hoffen lohnt sich mal.

ich fürchte das wird sich nicht lohnen - du kannst Dich nämlich nicht dazu zwingen, nicht zu wollen.... Lass dir nicht einreden, dass du schlecht bist, nur weil du ein Mann bist...

Tigerlilly

Was ich aber mit Erstaunen feststellen muss, ist, dass ich heute Lust habe. Ich setze mich seit eingen Tagen intensiv mit dem Thema auseinander und ich glaube fast, dass wir heute das 1. Mal seit Januar wieder miteinandern schlafen werden. Und ich bin den ganzen Tag schon aufgeregt, ich freue mich, bin aber auch total verkrampft....es ist so ähnlich wie beim 1. Mal und Angst habe ich auch ein wenig. ..

na wenn Du Dich schon mal freust, isse doch schon mal was - was ganz schlecht wäre, wwenn du so würdest, wie die Frau von dem bejammernswerten Grauwolf, die ihm auch noch vorzuwerfen scheint, dass er ist, was er ist - und ich frag mich warum dann solche Frauen heiraten.. -

Bei mir ist nicht alleine das Problem, dass ich keine Lust habe, denn ab und an habe ich die schon, es kommt auch noch hinzu, dass mein Mann mich eben nicht anmacht, wobei ich denke, dass es alles irgendwie zusammen spielt. Wenn ich mir in Gedanken den Sex mit einem fremden Mann vorstelle, werde ich richtig ... nun ja geil. :-/

wenn Dich dein Mann nicht anmacht, hast du den falschen Mann geheiratet fürchte ich....

Männer können Stress gut durch Sex verarbeiten, Frauen müssen aber absolut stressfrei sein, um Sex haben zu können/wollen...das beißt sich die Katze selbst in den Schwanz.

DAS ist ein Irrtum, es gibt eine Menge Frauen, die sich gern mal durch heissen Sex vom Stress ablenken lassen - es ist mehr eine ausrede sich selbt gegenüber.... in einer Familie wird man nie stressfrei sein - frau muss lernen, dass es eben wichtigere Dinge gibt als die Bügelwäsche.... , die kann ruhig auch mal bis zum nächsten Tag liegen bleiben - aber viele frauen (besonders "traditionell" erzogene) meinen halt, sie sind eine schlechter Mensch, wenn sie ihren Haushalt nicht supertoll haben und können nicht einfach drauf pfeifen, dass die Waschmaschine erst nach dem Schnaxeln eingeschaltet wird

G:ra@uwolxf


@ insulaner

danke für deine worte. ja ich habe mir selber schon den gedanken gemacht, ob es einen sinn hat die ehe aufrechtzuerhalten. und ich kann mich dafür selber nicht entschließen. es gibt momente wo es wieder gut ist, (jedoch weiterhin ohne sex) wo sie meine nähe sucht. und im nächsten moment bin ich der böse und ekelige kerl wieder.

es gibt keine konstante mehr zwischen gut und schlecht und man kann sich nicht darauf einstellen. es geht wochen lang gut und wir haben soetwas wie harmonie in unserer beziehung. wenn mich dann meine frau in die arme mal nimmt geniese ich die und ich bekomme durch ihre berührungen eine erektion. ob es jetzt aus der sexuellen abstinenz heraus ist oder der reiz meiner frau (ich finde sie nackt immer noch begehrenswerd) kann ich nicht sagen.

manchmal sehe ich mein leben wie in einem lied von annett lousian mit dem titel "er" hier heißt es "er übt monogamie/ sein leben ist kurz/ doch ihr ist es schnurz/ sie nennt ihn männlich wer er ihr nützt/ wenn er sie fütter, wenn er sie beschützt/ wenn er nicht spurt ist er'n chauvinist, wenn er spaß hat 'n egoist 7 er hats schwer".

aber zur zeit denke ich an die kinder, da meine tochter eine jetzige trennung bestimmt psychisch nicht verkraften würde, meiner meinung nach.

und etwas hoffnung auf wieder gute zeiten habe ich doch. :)-

tCiger?llill:y0x1


Hallo,

ich wollte euch nur mal kurz von meinen Erfolgserlebnissen berichten.

Wir haben doch tatsächlich die letzten beiden Abende miteinander geschlafen und mein Mann ist wirklich hin und weg ;-D

Gestern hatte ich eigentlich wieder mal keine Lust, aber mein Mann legte nen Porno ein und tatsächlich hat es angefangen zu kribbeln x:)

Nun brauch ich erstmal nen Tag Ruhe :=o

Verzwickte Lage, ich kann wieder nur sagen, dass es mir so leid tut, dass ihr darunter so leiden müsst (und damit meine ich sowhl dich, wie auch deine Frau). Ich denke nun, dass wirklich der 1. Schritt von der Frau ausgehen muss, sie muss sich eingestehen, dass es so ja nicht weitergehen kann. Wer möchte schon bis zu seinem Tod keinen Sex mehr haben?

@ Männer,

habt ihr schon mal euren Frauen einfach einen Porno vor die Nase gesetzt? Bei mir hat es gestern wirklich geholfen und ich bin eigentlich nicht so der Pornofan, die sind mir meistens zu billig, aber vielleicht klappt es ja bei euch auch.

@:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH