» »

Es ist mir sooo unangenehm, aber ich brauch Hilfe....

idch20x09


@ tigerlilly01:

ich selber habe zwar dein Problem nicht, weil ich wirklich oft Lust auf Sex habe. Ist mir auch total wichtig. Aber ich weiß was Schmerzen beim Sex anrichten können. Denn die hatte ich bei meinem Ex auch, bei mir liegt es nicht daran, dass ich nicht feucht genug werde im Gegenteil. Da mein Ex-Freund einen großen Penis hat und ich enger bin als normal tat es immer weh. Und das hat auch meine sexuelle Lust stark gehemmt. Obwohl ich richtig geil war konnte und wollte ich nicht mit ihm schlafen. Der Penis meinen jetzigen Freundes würden wohl viele als zu klein bezeichnen, aber für mich ist er perfekt, weil meine Schmerzen endlich weg sind ich kann den Sex in vollen Zügen genießen und freue mich darauf.

Mich freut aber zu hören, dass du die letzen Tage Spaß am Sex hattest. Hoffe für dich und auch deinen Mann, dass es so weiter geht.

Und es stimmt wirklich aufeiander glucken kann eine Beziehung zerstören. Mein Ex wollte immer nur mit mir zusammen sein, wenn es hieß ich mache was mit Freunden ohne ihn war das gejammer groß. Mein jetziger Freund räumt mir genug Freizeit ein, ich kann meinen Sport machen, was mit Freunden unternehmen und er macht es genauso, da freut man sich dann viel mehr aufeiander und genießt die zweisamkeit umso mehr.

s%unsvet8x2


dass mein Mann mich eben nicht anmacht,

Das kenn ich... nach einer längeren Beziehung... und wenn man den Parnter vielleicht auch mehr nach den geistigen Kriterien ausgewählt hat und weniger nach körperlichen... nach einigen Jahren... wird das dann langweilig... und man stellt sich Sex mit anderen vor... das darfst du aber, du darst dir das in deinen Gedanken vorstellen, denn auch dein Mann wird das tun, wenn er sich befriedigt... Ganz normal!

Ich glaube du hast geschrieben, dass du beim GV schmerzen hast oder? Ich verrate dir jetzt, ich hatte seit ich mein erstes Mal hatte immer starke Schmerzen beim GV, war bei 1000 Doktoren, das einzige was mir je geholfen hat, war einfach umzudenken! Meinen "Schalter" wie du so schön sagst gefunden zu haben, einfach abzuschalten, mich gehen zu lassen, so feucht, wie es nur sein kann zu werden, und dann keine Schmerzen mehr zu haben! Ein bisschen tut es heute noch weh, wenn wir schon recht lange herummachen! Aber das wichtigste ist, dass es GEIL ist ;-D

Männer können Stress gut durch Sex verarbeiten, Frauen müssen aber absolut stressfrei sein, um Sex haben zu können/wollen...das beißt sich die Katze selbst in den Schwanz.

hab ich auch so früher erlebt.. viel stress tut frau und ihrem Sexleben gar nicht gut, kommt auch darauf an, was für ein Stress, bei mancher art von stress, ist Sex auch für Frau die beste Medizin, z.B. vor der Periode, oder bei Liebeskummer, oder Lernstress... (so is es halt bei mir :-) ) bei stress mit dem partner hab ich allerdings noch weniger lust auf Sex... mit ihm zumindest...

Wenn mein Mann und ich mal Sex haben, gehen mir noch tausend andere Sachen durch den Kopf...ich kann mich einfach nicht konzentrieren auf den Akt, sodass er mir nicht die Erfüllung bringt...und einen Oragsmus möchte ich so gern mal haben :)z

das kenn ich auch von früher, das ist auch normal, wenn frau keine Lust hat, dann geht sie beim Sex ihre Einkaufsliste durch, nicht umsonst hat unser Religionslehrer uns mal ein Bild in einem Buch gezeigt, von einem männlichen gemalten Gehirn, wo den großteil der Bereich SEX ausfüllt, und bei Frau war dafür nur ein kleiner Teil reserviert, und der Rest war Schuhe, Kosmetik, Einkaufen, Gefühle.. usw..

Was ich aber mit Erstaunen feststellen muss, ist, dass ich heute Lust habe. Ich setze mich seit eingen Tagen intensiv mit dem Thema auseinander und ich glaube fast, dass wir heute das 1. Mal seit Januar wieder miteinandern schlafen werden.

Das ist gut so, allein die Beschäftigung mit dem Thema macht einen schon heiß! Also beschäftige dich weiterhin! Ich mache seit kurzem Beckenbodentraining, schreibe seit kurzem immer wieder in diesem Forum, habe ständig schmutzige Gedanken.... und halte es daher jetzt kaum noch aus, einen Tag ohne Sex, natürlich geht das grad nicht bei mir jeden Tag Sex haben.... dafür muss ich halt viel SB machen ]:D So kenn ich mich gar nicht, früher war ich wirklich ganz anders, ähnlich wie du es beschreibst!

Wie schaut es denn aus mit einem Ortswechsel?? Früher, als ich wirklich fast nie Lust auf Sex hatte, so war es doch ganz anders, wenn wir im Urlaub waren, an einem einsamen Strand lagen, oder im Zelt oder Hotelzimmer, egal, einfach ein Tapetenwechsel....

Aber klar, mit die Kinder ist das nicht einfach, aber vielleicht ja einfacher, als ihr es euch eingestehen wollt, plant es einfach mal, Kinder zu die Großeltern, beide zur selben Zeit Urlaub nehmen, buchen für einige Tage oder sogar Wochen, oder einfach spontan in die Wildnis fahren in ein Wochenendhäuschen in den Bergen ???

Mah, ein Tapetenwechsel und ich war wie ausgewechselt!! ]:D

Gmrau|wolxf


*:) hallo sunset82

muss zugeben, deine ausführungen gefallen mir.

Wie schaut es denn aus mit einem Ortswechsel?? Früher, als ich wirklich fast nie Lust auf Sex hatte, so war es doch ganz anders, wenn wir im Urlaub waren, an einem einsamen Strand lagen, oder im Zelt oder Hotelzimmer, egal, einfach ein Tapetenwechsel....

habe ich bei meiner frau auch mal versuchen wollen. im urlaub einfach mal loslassen und die zeit geniesen um auch zeit für sich zu haben. waren dieses jahr im centerpark, wo wir die kinder mal in betreuung geben konnten. waren da für 3 stunden mal ganz für uns. wollte meine frau ganz locker massiern (hintergedanken hatte ich schon, jedoch nicht mit muss dabei) :=o und wollte ihr mal das gefühl geben völlig sich lösen zu können. jadoch was war das ende vom lied wir gingen shoppen. tolle zeit nutzung um mal sich gemeinsam wieder finden zu können.

als die kinder kleiner waren und mehr fürsorge benötigten, waren ihre eltern (da lebte ihr vater noch) da gewesen. ich hatte vorher mit beiden gesprochen ob sie einverstanden wären das meine frau und ich uns mal davostehlen können für einen abend zu zweit :)- und gegebenfalls über nacht wegbleiben :)_. wir sind essen gegangen und dann wollte ich meine frau in ein gutes und preiswertes hotel einladen um mal ganz für uns zu sein. schön duschen gemeinsam kuscheln und sich endecken. (auch wenn man es doch schon kennt *fg* ;-D ) naja was war die erste reaktion, als ich es eröffnete, das kostet zuviel geld und es muss nicht sein.

bei einer eheberatung warf sie aber mir gerade dies vor, dass ich nichts unternehmen würde aus gründen des geldes. sie würde gern mal ins kino gehen und soweiter...

da omas und opa leider sehr weit wegwohnen sind wir auf einen babysitter angewiesen (haben zum glück eine sehr zuverlässige) was mit mehrkosten verbunden sind, und ich leider derzeit der alleinverdiener. trotzdem geht es uns nicht allzuschlecht, man muss nur halt gut den überblick behalten.

aber in dem moment waren halt die oma und der opa da, und wir hätten nur 54€ für für die nacht zahlen müssen.

ich habe den eindruck sehr intensiv mit dem thema sex setzt sich meine frau derzeit nicht auseinander. jedoch hat ihre hausärztin sie wiedermal an die psych- ambulanz überwiesen. ich merke in letzter zeit auch wieder mehr zurückgezogenheit bei meiner frau, und sie entzieht sich wider mehr.

ich hoffe selber das es nicht iweder so schlimm wird, wie bei ihrem tierfpunkt vor 1 1/2 jahren als sie sogar bereit war sich selber zu töten. damals war ich völlig unvorbereitet und konnte es nicht begreifen, wie sie zu diesem gedanken kam. nach dem es mich dann selber 10 wochen ausgeschert hat (und alles damit die kinder glücklich bleiben), habe ich meine therapie und beratung erhalten damit auch umgehen zu können auch wenn mal der schlimmste moment kommt.

ich weiß aber wirklich nicht ob ihre sexuelle unlust durch mich ausgelöst wird oder ob (und ich denke schon es ist ein wesentlicher auslöser) es ihre psysische labilität ist.

in einer situation hatte ich eigentlich hoffnung gehabt, dass interesse an sex bei ihr vorhanden ist. ich war gerade dabei mir meine kopfhaare selber im bad zu schneiden und stand nackt da. mein frau kam ins bad und blieb auch da, wir unterhielten uns und dabei konnte ich sehen, wie ihr blick immer wieder auf meinen penis viel. eine gewisse reaktion war bei mir darauf zu verzeichnen |-o . ich sprach sie auch später darauf an, was sie dabei empfunden hat, denn sie ging auch nicht aus dem bad als ich ne erektion bekam. sie gab mir zu antworten nichts. hmm da war ich dann doch enttäuscht. in diesem gespräch sagte sie mir auch dann, das sie am anfang unserer ehe auch mal den wunsch hatte mit einem anderen mann ne nacht zu verbringen. sie stellt sich aber dabei auch die frage, wie es danach weitergehen würde. weiterhin gab sie mir den hinweis ich sollte mir was einfallen lassen um sie für den sex zu gewinnen. ich hatte es auch mal versucht habe sie massiert, am ganzen körper und mit tüchern öl (hatte dazu mal geschmökert vorher). danach sagte sie mir es war ihr zu kalt, obwohl heizung an war und ich hätte ihr wehgetan (war mir dessen nicht bewusst hatte auch keine reaktion von ihr erhalten) danach saß sie da als hätte ich sie vergewaltigt. beine angezogen und sich ganz kleinmachend. also ich war da völlig am boden zerstört.

und nun scheue ich mich auch davor den anfang zu machen, obwohl halt bei spontanen umarmungen von ihr (wenn sie mal wieder sonne sieht im herzen) ich erektiv reagiere. doch gerade da weiß ich nicht ob sie dann denkt jetzt will er mehr und sich dann wieder verschließt.

deffinitiv weiß ich, dass wir in der zeit wo mal die kinder in der schule oder kita sind sie immer wieder situationen schafft, mit hasuhaltsarbeiten oder lass uns in die stadt gehen um nur nicht alleine zuhause mit mir zu sein, damit ich nicht auf dumme gedanken komme.

so erstmal genug gelabert sonst wird abendfüllent. :-)

gruß an sunset82 vom

DAer_kNZix_"Weisxs


Grauwolf

danach sagte sie mir es war ihr zu kalt, ... und ich hätte ihr wehgetan (war mir dessen nicht bewusst hatte auch keine reaktion von ihr erhalten) danach saß sie da als hätte ich sie vergewaltigt. beine angezogen und sich ganz kleinmachend.

Das ist mMn krank, im wahrsten Sinn des Wortes. So ein Verhalten dir gegenüber würde ich sogar als Beleidigung einstufen!

also ich war da völlig am boden zerstört.

Das ist ja auch keine Überraschung? :°_

So ganz wilde Idee - bist du sicher, dass sie sich überhaupt zu Männern hingezogen fühlt? Also echt, wirklich, richtig? Oder nur die "normale" Fassade wollte...

GTrauxwfolf


@ Der_Nix_Weiss

also ich kann nur sagen, dass sie bevor ich sie kennenlernte ein reges sexleben mit männern hatte (vielleicht zu rege), auch am anfang unserer beziehung war sie sehr aufgeschlossen und angetan vom sex (am anfang ist ehe alles anders). als sie dann schwanger wurde (das 1. mal) ging das so nach und nach zurück.

wenn man ganz böse denkt, so als habe sie nur schwanger werden wollen und es hat geklappt. aber so mies möchte ich nicht denken (wollen).

bist du sicher, dass sie sich überhaupt zu Männern hingezogen fühlt

das sie jetzt sich mehr zu einer frau hingezogen fühlen würde, kann ich auch nicht erkennen. sie ist wirkt immer sehr in sich selber gekehrt, und grübelt über alles nach und macht sich darüber selber fertig. und fühlt sich an allem schuld, wenns sie nicht gerade mir die schuld für schlechte zeiten gibt.

man kann jetzt sagen man ich wäre schon längst gegangen so ein weichei, aber gefühle sind bei mir noch da und wenn man selber ein samaritertypus ist, wirds doppelt schwer.

ist für andere die es selber nicht kennen schwer zu verstehen denke ich. genauso schwer wie ich das psysische verhalten meiner frau nicht begreifen werde nur eigentlich damit zu einem gewissen grade umgehen muss, um nicht selber abzudrehen.

ich hatte aber schon weiter oben mal geschrieben, das hierbei meine kinder :-@ mir kraft geben.

DPerr_/Nix_DWeisxs


also ich kann nur sagen, dass sie bevor ich sie kennenlernte ein reges sexleben mit männern hatte

Dann hab' ich einen falschen Baum angebellt, tut mir leid.

samaritertypus

:°_ :)* ich wünsche dir, dass du genug Kraft hast oder findest, um nicht daran zugrunde zu gehen *:)

Gxra%uwolxf


@ Der_Nix_Weiss

ne keine angst deine frage ging nicht in den falschen hals. fragen kann man und der ton, selbst im geschriebenen wort macht die musik.

ja danke für deine wünsche, ich hoffe das ich es verkrafte und doch auch mal wieder aufatmen kann.

tNigerl:illy01


Grauwwolf, ich hätte mal eine Frage.

Du sagtest, dass es mit der sexuellen Unlust deiner Frau erst nach der 1. Schwangerschaft begann und sie auch psy. Störungen hat. Kann es sein, dass deine Frau erkannte oder auch nicht erkannte Wochenbettdepressionen hatte?

Denn wenn man die nicht erkennt, können die richtig gefährlich werden...jetzt mal ganz von sexueller Unlust abgesehen.

G(rauwxolf


@ tigerlilly01

ja da hast du recht, also ich und meine schwiegermutter sind der meinung, dass es so ist.

zur kurzen erinnerung, ich hatte schon mal vorher geschrieben

dass die erste schwangerschaft für meine frau ne harte zeit war. 7 wochen im krankenhaus wegen sich verkürzenten muttermund. und dann doch noch mit sieben monaten nen notkaiserschnitt, da noch ne infektion dazu kam und sich das fruchtwasser schon grün färbte. ich war leider zu diesem zeitpunkt 200km weit weg. und kam erst an, als meine tochter schon da war und meine frau in ihrem zimmer lag. jedoch denke ich meine meine frau hat seit damals nen knax bekommen und wochenbettdeppresion. ist leider im krankenhaus nicht erkannt worden und ich bin auch kein arzt.

nun bei ihren jetzigen therapien verschweigt sie offensichtlich dieses thema gegenüber dem therapeuten, bei der findung des problems. ich wollte mal was bei einer der wenigen gemeinsamen therapiestunden erwähnen, was sie unterband.

wenn sie gegenüber ihrem therapeut nicht selber offen über sachen redet, kann dieser auch nicht ansetzen.

lieber gibt sie mir und meinen bemühungen die schuld und wenn ich mal meine wünsche bedürfnisse und ängste ihr darlege auch in der eheberatung nimmt sie es wohl auch wegen der beraterin an, aber ich habe den eindruck sie hält sich dann an die vorschläge der beraterin nicht, obwohl ich selber es versuchen möchte, aber auch nicht fehlerfrei bin. doch ihre fehltritte in der situation werden verharmlost, während sie meine von der mücke zum elefanten aufbläst.

es gab da manchmal hässliche streitigkeiten und es war auch für die kinder nicht angenehm, die es leider mitbekommen haben.

selbst ebi den eifersuchtszenen, mussten die kinder miterleben, wie sie (ich weiß nicht ob sie da noch realistische denken konnte) mich runterputzte. hat für sie aber den nachteil noch gegeben, dass die kinder sich mehr zu mir gezogen fühlen, und ich denke sie hat damit auch noch so ein kleines eifersuchtsproblem.

aber um das mal zu resümieren tigerlilly01 ich denke deine vermutung ist richtig, nur muss sie sich dahigehend sich dem therapeuten öffnen.

tgige_rl_ilclyx01


Hm, ich würde sagen, dass du evtl. mal mit dem Therapeuten reden solltest. Ich kann dir nur mal ein Beispiel geben:

Die Mutter von einer Freundin hatte auch Wochenbettdepressionen, sie wurde zwar behandelt, aber diese Depressionen wurden mit den Jahren immer schlimmer, bis sie an starker Schizophrenie litt. Sie musste über Jahrezehnte hochdosierte, starke Psychopharmaka nehmen. Sie hatte einige Selbstmordversuche hinter sich, die Medikamente haben ihren Körper völlig zerfressen, letztendlich starb sie letztes Jahr, nach jahrzehntelangem vor sich hin vegetieren...

Das ist kein thema, was man einfach mal unter den Tisch kehrt und auch wenn ich jetzt oberlehrerhaft klinge und das Thema hier gar nicht herpasst...bleib bitte am Ball,damit der therapeut Wind davon bekommt.

Ich denke nämlich das die sexuelle Unlust eher eins eurer kleinen Probleme ist :°_ Wenn sie immer noch an Depressionen leiden sollte, wovon ich bei ihrer Vorgeschichte und deinen Erzählungen ausgehe, wird dies ein Hauptgrund sein für ihre Unlust :-/

G\rauw}olf


hallo tigerlilly01 *:) @:)

ich gebe dir recht, wenn du sagst, das es gefährlich ist die behandlung ohne diesem thema der wochenbettdepression fortzusetzen.

meine frau hat wie bereits erwähnt erneut ne überweisung von ihrer hausärztin bekommen, da sie meiner frau anmerkt, dass es bei ihr nach jetzt etwa einjährigen verbesserten befinden (ausgenommen unser intimleben) wieder abwärts geht. warum gerade jetzt wieder so ein tief in der psyche kommt, kann ich nicht sagen.

aber beispielhaft ist der gestrige abend, ich kam vom spätdienst nach hause, sie lag wortkarg auf dem sofa, kaum das sie hallo sagte, und als wir dann schlafen gingen, kein gute nacht und kein kuss.

stellt man sich die frage was war jetzt ???

fragen kann ich sie aber nicht, da in der vergangenheit dann immer wieder der anraunzer kam ich soll nicht immer fragen und sie in ruhe lassen. habe ich auch gemacht.

heute früh, nach dem ich aufgestanden war und mich schon fertiggemacht hatte, legte ich mich nochmals hin und sie kam sofort ohne irgendwelche annimationen(ich weiß klingt blöd :-/) zu mir und kuschelt.

dazu muss man sagen, das ihr derzeit auch die lust zum aufstehen fehlt und sie auch keinen antrieb hat auf arbeit zu gehen (sie geht aber trotzdem). so fing es auch vor zwei jahren richtig an. einzig für mich bleibt die angst, dass sie so tief fällt, dass sie wieder suizidgedanken hat.

so bin ich schon froh das die hausärztin bei ihr eine verschlechterung erkannt, und sie wieder in die ambulanz überwies.

neben dem fehlenden sex miteinander und den nun wieder anstehenden problem ist ja die eigene körperliche befindlichkeit ebend auch noch ein punkt, der die ganze situation hier schwieriger macht.

tigerlilly01

für dich freue ich mich, dass du erstmal nach langen wieder ein gefühl gefunden hast um sex zu haben. ich wünsche dir einen stetigen ausfstieg dazu und noch schöne stunden mit deinem freund

MTikyma'uxs


Und hattest du bei diesem Mal Sex Schmerzen?

Wenn ich immer Schmerzen hätte und keinen Orgasmus bekommen könnte, hätte ich sicher auch nicht viel Lust auf Sex.

Obwohl es auch an der Pille liegen kann, was ich aus eigener Erfahrung erlebt habe - aber wenn dich dein Mann nicht anmacht ist es auch kein Wunder, dass du dann nicht willst.

Also du hattest auch nie bei der SB einen Orgasmus? Evtl. solltest du dich öfter selbst befriedigen um zu wissen, wie du kommen kannst.

Gibt er sich Mühe dich zum Orgasmus zu bringen, leckt/fingert er dich (nicht nur 5 Minuten, sondern mind. 20-30 Min.), spürst du was dabei?

Dazu muss ich auch sagen, dass mir der Sex ziemlich weh tut, mit Gleitgel geht es zwar etwas, aber Sex ist für mich mehr eine Zweckerfüllung :°(

Wirst du feucht genug? Hast du dann trotzdem noch Schmerzen?

Wäre ja normal, wenn du wenig Lust hast und deswegen nicht feucht genug bist, dass du dann Schmerzen hast.

Liebst du deinen Mann?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH