» »

Starrende Männer! ...?

bpücherDesxser hat die Diskussion gestartet


Also ich muss sagen, dass ich als männliche Person mir bei den Mädels natürlich auch die Oberweite intressiert, und deshalb landet mein ein oder anderer Blick da auch schon mal an diese Stellen, wo sie nicht hingehören. Zumindest glaub ich dass die Blicke da nicht hingehören. Also versuche ich nur dann zu schauen, wenn die besagte Person gerade wo anderst hinschaut. Wenn sie dann doch mal meinen Blick sieht, ist mir das dann doch immer Peinlich. (es muss gesagt sein, dass die Person in keiner Beziehung mit mir ist)

Aber muss mir das peinlich sein? Ist es wirklich so, dass die Männerblicke da eigentlich nicht hingehören?

Was denken denn die Frauen wirklich, wenn sie wieder jemanden beim "Starren" erwischen?

Verhält sich da was anderst, wenn eine andere Frau schaut?

Wäre dankbar, wenn mir die weibliche Besetzung in diesem Forum ihre Gedanken teilen und auch Verständnis haben, dass das für mich irgendwie sehr interessant ist, sich in das andere Geschlecht hineinzuversetzen. Ich versuche alles nachzuvollziehen. Wichtig ist, dass alles zur Information gilt und nicht irgendwie zum "aufgeilen" ist oder sowas.

In der Hoffnung auf Antworten

MfG bücheresser (15 Jahre...)

Antworten
G%reg,9x1


also ich als mann sag aus meiner sicht das da nix dabei is! solang du ner frau jetzt nicht mit weit geöffneten augen auf die brüste oder den hintern starrst ist aus meiner sicht doch alles ok und normal. mann will schließlich sehen was so aufm markt is ;-) hoffe das nehmen mir die damen hier jetzt nicht übel das ich das so ausdrücke ;-D

vor allem natürlich schaut frau auch mal wenn da ein gutaussehender (junger) mann vorbeikommt und das geben die damen sicher auch zu wenn mit ihnen vertrauter bist....

also aus meiner sicht sind blicke auf hübsche damen völlig in ordnung solangs ned in gaffen übergeht und irgendwen belästigt, denn das will man(n) ja auch nicht ^^

wobei es natürlich ratsamer wäre nur in ihr gesicht zu sehen und vllt ein charmantes lächeln zu zeigen anstatt nur auf ihre äußerlichkeiten zu gucken ;-)

lg *:)

DxieSuemsse3Birtex38


da ich mich gerne figurbetont kleide erlebe ich es öfter(gerade bei diesem wetter)das männer meine körperlichen reize betrachten wenn sie ihnen gefallen und mir schmeichelt es sehr wenn es nicht zu aufdringlich ist.gaffer denen die zunge aus dem hals hängt finde ich eher lästig aber ein mann der mich mit einem charmanten lächeln betrachtet das finde ich schon ok.

ich muß dazu sagen das ich mir auch gerne attraktive männer und auch frauen anschaue...hihi

l(unaz4x9


hi bücheresser

also ich finde es nicht schlimm wenn mir en kerl auf die brüste schaut

ist auch iwie en kompliment an eine frau :-)

solang du es nicht übertreibst und die mädel begaffst so das se sich belästigt fühlen

ist alles im frünen bereich ^^

es brauch dir nicht peinlich sein...

jeder Kerl interessiert sich an der Oberweite einer Frau...

darfst ruhig bei mädels schauen, die dir gefallen :-)

lg :)D *:)

RFaapaknte


Echt blöd wirds, wenn dir ein Mann entgegenkommt und kurz bevor man auf einer Höhe ist er einem auf die Brust stiert. Das geht auch dezenter...

TErailjman


@ ferngesteuert Frauen

Gehe ich auf der Strasse entlang kommen einem natürlich auch Frauen entgehen. Diese starren aber immer stur geradeaus. Ich frage mich öfters, ob die überhaupt mitbekommen, dass ihnen einer entgegen kommt. ???

Da sehr viele Frauen wie ferngesteuer wirken kann Mann auch ungeniert auf deren Brüste schauen. Meiner Meinung nach bekommen die das eh nicht mit.

sBchjnucklxe


Viele Frauen starren deswegen gerade aus, weil sie von Männer genervt sind und keinerlei Interesse an den vorbeikommenden Exemplaren haben. Viele Männer bilden sich weiß Gott was ein, wenn sie mal kurz von einer Frau angeschaut werden. Also schaut Frau sie erst gar nicht mehr an, um in Ruhe ihre Wege erledigen zu können ;-) Und gerade die bekommen es mit, wenn man sie mustert.

Es ist eigentlich ganz simple: Schauen ist ok und werte ich einfach mal als Kompliment, starren dagegen unhöflich und peinlich!

D%erSchRonWiexder


auch Frauen entgehen. Diese starren aber immer stur geradeaus.

Das habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht. Frauen starren allerdings nicht Männer an, sondern ebenfalls andere Frauen, also Konkurrentinnen. Früher sind meine Frau und ich gerne mal leicht frivol ausgegangen, also kuzer Rock (kein Mini), Bluse vielleicht einen Knopf mehr offen(mit BH), höhere Schuhe als üblich. Also wirklich alles sehr harmlos, aber eben gutaussehend miterotischer Ausstrahlung.

Irgendwann achtete ich mehr auf die Pärchen, die uns entgegen kamen. Und während die Männer uns gar nicht beachteten (ok, die Freundin war ja auch dabei ;-D) scannten Frauen teilweise in absolut unverschämter Weise. Also wirklich rauf, runter, rauf. |-o

ich habe das auch in Kaffees etc. beobachtet. Wenn dort eine superheiße Frau (oft treten die ja in Rudeln auf) sitzt lohnt es sich auf die Passanten zu achten. Die Blicke vorallem der Frauen sind teilweise göttlich.

=====

Eine andere Story hat mir eine Bekannte erzählt. Sie gehört zu den Frauen die im Aufzug immer Blickkontakt vermeiden. Sie senkt immer den Blick ... und genießt es Männern in aller Ruhe auf den Hosenschlitz zu starren. ]:D

DgerS+ch^onWixeder


Viele Männer bilden sich weiß Gott was ein, wenn sie mal kurz von einer Frau angeschaut werden.

Das liegt daran, dass Frauen, die auf Männerjagd sind, wirklich nicht mehr tun müssen, als schauen, Blickkontakt aufnehmen, lächeln und den Mann den Rest machen lassen.

Ich habe es bei einer Bekannten live erlebt, wo zwei Männern brav ihre Handynummer ablieferten, während wir zu dritt in einer Kneipe waren. Das sie flirtete hatte ich bis dahin nicht mal bemerkt!|-o

aHn3ubPis-7x6


Echt blöd wirds, wenn dir ein Mann entgegenkommt und kurz bevor man auf einer Höhe ist er einem auf die Brust stiert. Das geht auch dezenter...

:)^ Mit nem Teleobjektiv ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

Männer die starren gibts sowas?? mal durch die Stadt gehe :-o :-o :-o :-o :-o :-o :-o :-o :-o :-o*kicher*

*lCoravxn*


Ich mag es auch, wenn mir im Vorbeigehen hinterhergeschaut wird, ob ich diese Männer interessant finde oder eher nicht. Unangenehm finde ich es nur, wenn ich in der S-Bahn angestarrt werde oder an einem anderen Ort, wo ich nicht ausweichen, dann fühle ich mich manchmal ziemlich bedrängt. Weiß dann gar nicht, wo ich hingucken soll, weil ich denjenigen nicht extra auch noch anschauen und dadurch sein Interesse noch mehr auf mich lenken will. Andererseits fällt es mir dann auch schwer, ihn nicht zu beachten, weil ich ja weiß, dass er mich beobachtet. Sehr unangenehme Situation...

Das mit den Frauen kann ich auch bestätigen. Wenn ich morgens auf dem Bahnsteig entlanggehe, werd ich oft reihenweise angestarrt und regelrecht gemustert (von anderen Frauen). Ich starre dann immer betont ignorant geradeaus. Selbst beobachte ich aber auch andere Frauen und studiere ganz genau, was sie haben und was nicht. Je näher sie an mich herankommen vom Äußerlichen, desto eingehender suche ich nach etwas, was mir an ihnen nicht gefällt. Das stellt mich dann meist zufrieden. Natürlich untersuche ich nicht jedes weibliche Individuum, dass mir über den Weg läuft, nur die, die mir auffallen.

sUensxua


scannten Frauen teilweise in absolut unverschämter Weise. Also wirklich rauf, runter, rauf.

ich habe das auch in Kaffees etc. beobachtet. Wenn dort eine superheiße Frau (oft treten die ja in Rudeln auf) sitzt lohnt es sich auf die Passanten zu achten. Die Blicke vorallem der Frauen sind teilweise göttlich.

Eine andere Story hat mir eine Bekannte erzählt. Sie gehört zu den Frauen die im Aufzug immer Blickkontakt vermeiden. Sie senkt immer den Blick ... und genießt es Männern in aller Ruhe auf den Hosenschlitz zu starren

ja isso, beides o:)

uThux2


Gehe ich auf der Strasse entlang kommen einem natürlich auch Frauen entgehen. Diese starren aber immer stur geradeaus. Ich frage mich öfters, ob die überhaupt mitbekommen, dass ihnen einer entgegen kommt.

Du scheinst noch gar nicht zu wissen, wie Frauen das Aus- den- Augenwinkeln- Schauen perfektioniert haben. Die Pupille ist scheinbar geradeaus gerichtet, die Miene signalisiert völliges Desinteresse an der Umwelt - und in Wirklichkeit wird genau gescannt, ob die Kerle gucken oder nicht. Sehr beliebt sind auch Schaufenster, die Spiegel in Geschäften usw., durch die unsere Reaktionen quasi um die Ecke analysiert werden. Ähnliche Wirkung kann auch der Blick auf den Schatten haben: *Wohin dreht sich sein Kopf?* Nicht wenige Exemplare haben sich ferner darauf spezialisiert, den Bruchteil eines Bruchteiles eines Sekundenbruchteiles auf/ in deine Augen zu schauen, um sich deiner Aufmerksamkeit zu vergewissern. Ehe du das richtig gerafft hast, stieren die Augen längst wieder in die Ferne oder auf den Boden, mit völligem Gleichmut, versteht sich *:)

In einer Gruppe hilft frau sich auch untereinander: Die eine stolziert hinternwackelnd durch die Botanik, die andere (die beste Freundin) steht oder sitzt am Rand und sie beobachtet, ob und wie die Kerle gucken, um dann Bericht geben zu können. Alles schon erlebt :)z

uYhu2


Selbst beobachte ich aber auch andere Frauen und studiere ganz genau, was sie haben und was nicht. Je näher sie an mich herankommen vom Äußerlichen, desto eingehender suche ich nach etwas, was mir an ihnen nicht gefällt. Das stellt mich dann meist zufrieden.

Ihr Weiber seid doch krank! Nimm's nicht persönlich; ich weiß es ist ein genereller Wesenszug fast aller weiblicher Wesen und dich ehrt gewissermaßen, dass du es unverblümt aussprichst. Aber so eine zickige Gehässigkeit würde unter 10000 Männern nicht einem einfallen.

s<chUnucXklxe


Das liegt daran, dass Frauen, die auf Männerjagd sind, wirklich nicht mehr tun müssen, als schauen, Blickkontakt aufnehmen, lächeln und den Mann den Rest machen lassen.

Ich bin aber nicht auf Männerjagd sondern schaue Männer ganz normal während dem Vorbeigehen an und dennoch fühlen sich ein paar davon "angesprochen"

Andererseits, wenn mich mal ein Mann interessiert und ich gebe deutliche Signale, dann versteht er sie oft nicht. Ich "muss" dann hingehen und ihn ansprechen. Komm mir manchmal leicht verarscht vor ^^

Unangenehm finde ich es nur, wenn ich in der S-Bahn angestarrt werde oder an einem anderen Ort, wo ich nicht ausweichen, dann fühle ich mich manchmal ziemlich bedrängt. Weiß dann gar nicht, wo ich hingucken soll, weil ich denjenigen nicht extra auch noch anschauen und dadurch sein Interesse noch mehr auf mich lenken will. Andererseits fällt es mir dann auch schwer, ihn nicht zu beachten, weil ich ja weiß, dass er mich beobachtet. Sehr unangenehme Situation...

Ohja solche Situationen kenne ich zu gut. Meistens halte ich es so, dass ich ihn ignoriere und ihm den Rücken zudrehe, wenn möglich. Wenn man jemanden bei sich hat, dann ist es schon wieder was anderes. Dann redet man einfach laut und deutlich über den starrenden Typen und macht sich gegebenfalls über ihn lustig. Den meisten ist es dann peinlich und sie werden wieder "normal"

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH