» »

Perfektes Aussehen, aber zwischen den Beinen ungepflegt?

dYerKaxtrin


Ich unterscheide

zwischen den äußerlichen Sachen wie Schminken, Frisieren, Rasieren, den pflegenden Sachen (Hände, Haut überhaupt) und Hygiene, also Sauberkeit. Manches überschneidet sich zwar, aber eigentlich hat das eine mit dem anderen nichts zu tun.

Gg u m :e n #i k


Hygiene-Wahn

Ich selbt dusche täglich

hat sich das noch nicht rumgesprochen, wie schädlich das für die Haut ist?

Hygiene ist doch etwas ganz anderes. Sauber sein bedeutet nicht, sich abzuschrubben. Zuviel Zähneputzen schadet den Zähnen ebenfalls wie zuwenig. Dieses Putzfimmel führt doch gerade zu mehr Krankheiten, Erregern. Der gesnde Körper riecht, er stinkt nicht. Ich würde eher den parfümierten Körper als stinkend bezeichnen. Im übrigen gibt es Menschen, die ich nicht riechen (und schmecken) kann, eine verläßliche Quelle der richtigen Partnerwahl.

Rasuren im Intimbereich haben hygienische Gründe in tropischen Ländern, hier weniger. Es gibt Liebhaber von behaarten Frauen/Männern und rasierten. Ich kann aber die Frage verstehen, die Carola23 aufgeworfen hat, warum sparen "durchgestylte" Leute ihren Schambereich aus? Aus Scham? Sie sind sicher nicht weniger sauber. Manche hier sollten sich vielleicht 10 Minuten kochen, sie sind dann steril. Absolut keimfrei.

C,arolVa 23


Mode oder nicht

Die Intimrasur scheint ja momentan wirklich in Mode zu sein, obwohl ich das manchmal nicht glauben kann. Es kommt mir so vor, als ob der größte Anteil dieser Aussagen aus den Internetforen und diversen Zeitschriften stammt. Wenn man sich die Zeitschriften, wie Playboy und Penthouse ansieht (sogar die Bravo) sieht man auch den Trend in den Medien zu Rasur. Selbst im TV gibt es Berichte, wie sich Promis dem Bikiniwaxing unterziehen.

Was aber in der wirklichen Welt vor sich geht, weiss man nicht. Da kann man nur seine Erfahrungen aus Fitnesstudios oder Saunen heranziehen. Und da finde ich, dass die Rasur eben nicht so verbreitet ist, wie es den Anschein hat. Wieviele Rasierte zu hause rumsitzen, die man nicht sieht, ist ebenfalls unbekannt. Also was ist das nun, ein Trend oder nur heiße Luft?

Im übrigen finde ich dieses Hygieneargument auch völlig daneben.

dsam+ianxa


trends

... es ist doch total absurd - hierzulande herrscht die rasier-manie und in japan, so las ich, verkaufen sie "muschi-perücken", weil ihnen die haare nicht lang genug sein können.

*kopfschüttel* -- völliger blödsinn, das alles.

d3erhKatrixn


Das kann in 5 Jahren auch

... schon wieder in Deutschland so sein. Am besten ist, jeder macht, was er bzw. sie bzw. beide wollen.

YFin B- T


Carola23

Eine Intimrasur und überhaupt das Pflegen von Haaren ist wohl aus hygienischen Gründen sicher bekannt.

Es dient der allgemeinen Hygiene, da sich diese Stellen, ohne Haare leichter reinigen lassen... Gerüche verbreiten sich oftmals in diesem "Pelz", welches echt unangenehme Auswirkungen haben kann.

Gerüche verbreiten sich bekanntlich besonders im Sommer, wenn es heiss ist. Deswegen ist bei vielen Menschen ein unangenehmer Schweissgeruch, oder eben auch Uringeruch zu bemerken. Wer häufig Verkehrsmittel des ÖPNV benutzt, kann sicher davon "Lieder" singen, aber auch im weiteren öffentlichen Leben ist das zu bemerken...

Achja und wieso nur in tropischen Ländern, ist hier das nicht so wichtig ???

Viele Leute reden davon, sich einer Intimrasur zu unterziehen. Die wirklichen Resultate sieht man beim Sport, in Schwimmhallen, in der Sauna etc...

Ich selbst halte von Pflege und körperlicher Hygiene sehr viel... Dazu zählt die 1-2 tägliche Dusche/Bad und morgens die Rasur eben da, wo Schamhaare vorhanden sind... !

Jeder mus folglich selbst wissen, ob er sich einer solchen vielleicht täglichen Behandlung unterziehen will. Aber ehrlich, wer Gerüche schon von Anfang an vermeiden will, der sollte diesen "Bereich" sicher nicht aussparen!

B.ob


@Carola 23

Ich stimme Dir voll zu. Ich bin fleissiger Saunagänger und möchte meine Erfahrungen wie folgt darlegen:

ca. 10 % der Frauen sind glattrasiert (5% der Männer)

ca. 30 % der Frauen sind teilrasiert (5% der Männer)

ca. 20 % der Frauen Kurzhaarschnitt (5% der Männer)

ca. 20 % der Frauen ohne Schnitt (70% der Männer)

ca. 20 % der Frauen wildes Buschwerk/Urwald (15 % der Männer)

Die Prozentzahlen der Männer hat mir meine Frau genannt, da dies mehr ihr "Fachgebiet" ist.

d\amianxa


was....

.... ist der unterschied zwischen "ohne schnitt" und "buschwerk" ??? ???

CBarol3a 2x3


Hygienewahn

Ich möchte Dich nicht angreifen, aber ist das nicht schon Hygienewahn, was Du da betreibst?

Ich denke eine normale Hygiene ist völlig okay, man muss nicht kompett rasiert sein um sauber zu sein. Hier tun mache Leute so, als würde man gleich stinken wie ein Puma, wenn man 3 Haare irgendwo hat.

G+ u ^mG e nx i k


Yin-T

Dein Duschen ist auf Dauer für die Haut ungesund, auch bei pflegeleichten Mitteln. Fragt sich, was schöner ist, eine etwas "riechende" Haut oder von Pilzen und Ekzemen übersähte Haut. Frage mal den Hautarzt (und nicht die Kosmetikerin).

Uringeruch bei täglicher Wäsche nur der (auch behaarten)Schamgegend/ Achselgegend entsteht nicht. Wohl bei Inkontinenz. Das ist etwas anderes.

Eine geruchslose Welt und geruchslose Menschen wären ein Horror. Ich für meinen Teil rieche meine Frau gerne und das nicht nur nach der Dusche.

Schamhaarentfernung aus hygienischen Gründen sollte so wie in den arabischen Ländern betrieben werden, mit einer erhitzten und leicht karamelsierten Honig/Zuckermischung mit etwas Öl und regelmäßig ausgerissen, nach ein paar Jahren wächst kaum noch etwas nach.

Y!int -x T


Carola23

Ich rede ja nicht von drei Haaren. Ehrlich geschrieben, sofort riechen tut es ja nicht, aber schliesslich, und da kann keiner was für, tropft halt auch mal Urin in die Schambehaarung. Ausserdem sondern die dortigen Drüsen auch Talg ab, der ebenfalls, falls ranzig, auch zu riechen anfängt...

Dieses ist nicht unbedingt meine Sache...!

Es geht ja nicht um ständige Rasur, aber wenn mann/frau die Haare dort etwas kurz hält, halten sich auch Gerüche in Grenzen, oder?

YEin ~- xT


Gumenik...

...ich treibe regelmässig Sport, aus diesem Grunde komme ich auch ins Schwitzen, deswegen eben diese täglichen Duschen... Auf der anderen Seite nehme ich seifenfreie und alkalifreie Reinigungslösungen (Wofacutan: [[http://www.wofacutan.de/]]), die den Säureschutzmantel der Haut nicht angreifen... Einige Infos dazu auf der oben erwähnten Homepage...

DsbXalexr


Riechen...

...mit und ohne Intimbehaarung: nackter :-) Blödsinn!

Wer behauptet, dass die Pipitropfen im Schamhaar Stinken verursachen, bei dem ist aber was in der Erziehung schiefgelaufen. Sorry, Analytiker haben dafür einen Ausdruck, den ich hier nicht benutze, weil er falsch verstanden würd...

Dass Frauen ihren eigenen Intimduft oft ablehnen, hat ebenfalls was mit dem Druck von Familie und Gesellschaft auf die Frau zu tun; sie soll keine eigene Sexualität haben, soll sich selbst zum Objekt machen und jederzeit verfügbar sein.

Hygiene als Grund für Intimrasur ist wie Zeitmangel als Grund fürs Autobahnrasen...

GJ ul m e Qn i xk


Yin-T

auch bei täglichem Sport reicht einfach Wasser, nicht zu heiß. Wenn Du täglich die Unterwäsche wechselst und diese richtig gewaschen ist, entstehen keine Düfte, auch nicht von Urin.

Düfte entstehen, wenn Bakterien im feuchten Milieu ihre Zersetzungsarbeit beginnen. Diese Bakterien leben auf der Haut, sie ernähren sich von abgeschilferten Hautzellen, Talg und den winzigen Mengen an Eiweißen und Fetten, die mit dem Schweiß ausgeschieden werden. Die Ausscheidungsstoffe der Bakterien riechen.

Mehrere Faktoren bestimmen die Intensität des Körpergeruchs: Wie stark man schwitzt, welche chemische Zusammensetzung der Schweiß hat, wie viele Bakterien auf der Haut siedeln. Den geringsten Einfluss hat dabei - kaum zu glauben - die Schweißmenge. Trainierte Sportler z. B. schwitzen sehr viel. Die regelmäßige körperliche Belastung trainiert die "Verdunstungs-Klimaanlage" des Körpers gleich mit. Ihr Schweiß besteht jedoch fast ausschließlich aus Wasser. Sie schwitzen weniger Mineralsalze und Begleitstoffe aus als Untrainierte. Folge: Sportler-Schweiß ist fast geruchlos.

Ein Zusammenhang zwischen Haaren vs. nicht Haaren und Schweiß und Körpergeruch besteht so nicht.

BHob


@Damiana

Ohne Schnitt - nix rasiert und nix gekürzt.

Buschwerk - ähnlich wie bei manchen Männern wächst hier alles in alle Richtungen. Also kein "normales" Dreieck.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH