» »

Entjungfert von einer Prostituierten?

D4etl^ef D arwixn hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Foren-Gemeinde,

ich bin ganz neu hier bei med1 und habe gleich ein, wie ich finde, ziemlich arges Problem. Und zwar folgendes:

Ich bin 23 Jahre alt und hatte bis jetzt in meinem Leben weder eine Beziehung, noch richtigen Sex. Gänzlich unerfahren bin ich zwar nicht, aber bisher war immer "oberhalb der Gürtellinie" (bitte entschuldigt den bescheuerten Ausdruck, mir fällt gerade keine elegantere Umschreibung ein ;-)) Schluss. Man könnte mich also, wenn man so will, als klassischen AB bezeichnen.

Soweit so gut. Obwohl ich natürlich mit dieser Situation alles andere als zufrieden bin, soll das hier jetzt kein Jungmann-Jammerfaden werden. Klar, ich sehne mich oft wahnsinnig nach einer vertrauten Person, die mir nahe und für mich da ist und die umgekehrt auch meine Nähe genießt. Kurz: Ich hätte verdammt gerne endlich eine Freundin. Aber andererseits habe ich mich auch mit der Situation nach all der Zeit irgendwie engagiert und bin mir auch darüber im Klaren, dass mein mangelnder Erfolg sicher in erster Linie auf mein eigenes Verhalten, meine Schüchternheit und sicher auch ein gutes Stück auf meine Unsicherheit zurückzuführen ist. Außerdem hatte ich auch schon öfter den Gedanken, dass ich vielleicht aus unerfindlichen Gründen für eine Beziehung gar nicht geeignet bin, sonst hätte es ja irgendwann mal klappen müssen. Womöglich bin ich einfach eher der Einsame-Wolf-Typ. 8-)

Wie dem auch sei: Abseits von dieser ganzen Beziehungsproblematik ist es natürlich so, dass ich trotz allem auch gern endlich mal Sex hätte. In letzter Zeit packt mich ein unbeschreiblicher Drang nach Sex, der weit über die "übliche Geilheit" (schon wieder so ein dämlicher Ausdruck ;-D) hinausgeht. Und Selbstbefriedigung ist für mich schon lange eine langweilige Pflichtübung geworden, das brigts überhaupt nicht mehr. Nach reiflicher Überlegung habe ich daher in letzter Zeit angefangen, mich ernsthaft mit dem Gedanken auseinanderzusetzen, eine Prostituierte zu besuchen, bzw. mich von einer besuchen zu lassen. Ich bin auch immer wieder kurz davor, den Plan in die Tat umzusetzen, schrecke dann aber jedes Mal wieder zurück.

Einerseits würde es mich das Erlebnis wahnsinnig reizen...in solchen Momenten sehe ich das ganze dann so ein bisschen als eine Art Abenteuer :-)

Andererseits habe ich dann aber plötzlich wieder Skrupel, mich so billig aus der Affäre zu ziehen und den Weg des geringsten Widerstands zu wählen. Immerhin soll das erste Mal ja schon etwas Besonderes sein und trotz meines fortgeschrittenen Alters würde ich das natürlich gerne mit einem Menschen teilen, der mir etwas bedeutet. Außerdem ist es ja schon irgendwie ein Armutszeugnis, wenn man Sex wirklich nur für Geld kriegt :-/ (aber ist gar kein Sex besser? Schwer zu entscheiden....)

Wie ist eure Meinung in dieser Sache? Ich würde mich sehr über konstruktive Ratschläge freuen.

Antworten
wzisem>anx86


was suchst du ihm leben??

sex oder...

ich sehne mich oft wahnsinnig nach einer vertrauten Person, die mir nahe und für mich da ist und die umgekehrt auch meine Nähe genießt.

da hast du doch deine antwort ;-)

btakerf"inger


ich hatte mein 1. mal mit ner prostituierten und ich bereue nichts! das hat definitiv extrem viel druck von mir genommen, endlich hab ich gewusst wie es sich anfühlt, wie es ist, ...

ich kanns nur empfehlen, jetzt im nachhinein (bin jetzt 20) lach ich darüber ;-) das erste mal ist wirklich überbewertet, ob man jetzt ne schöne oder ne schlechte erinnerung an das erste mal hat ist eigentlich meiner meinung nach egal.

sR4rumx4n


@ bakerfinger

seh ich auch so... mein erstes mal war zwar keine hure aber das erste mal wird definitiv überbewertet...

wDisvema}nx86


das hat definitiv extrem viel druck von mir genommen

aha, inwiefern??

woher kommt denn dieser druck? aus dem komischen gesellschaftsbild, dass man sonderbar oder schwul ist, wenn man mit 20 noch keinen sex mit einer frau hatte?? :|N

ich zitiere hier mal frei aus german-bash.org:

Aber mal ehrlich: Netzwerkgrundlagen anhand Windows lernen zu wollen ist doch wie seine ersten sexuellen Erfahrungen mit einer Prostituierten zu sammlen: Die Leidenschaft fehlt, das wirklich Wichtige lernt man dabei nicht, und die Chance sich einen Schadling einzufangen ist hoch.

YbEtlectxra


Ich sehe nichts dabei zu einer Prostituierten zu gehen, aber vielleicht solltest du ihr sagen, dass du noch Jungfrau bist, damit sie dich auch entsprechend behandelt.

Ich hatte selbst ein sehr "missglücktes" erstes Mal, es war ein miserabler One-Night-Stand, aber ich bereue nichts und war froh es hinter mich gebracht zu haben.

D[eogr8ati\as


Detlev

Andererseits habe ich dann aber plötzlich wieder Skrupel

Junge, denk nicht so viel. Geh hin und steck ein. Basta.

s$lyE_7x8


hi

ich rate Dir, geh zu einer Prostituieren, aber am besten einer Hobbyhure, dann must du nicht in einen Puff, denn die sind meistens in privaten Wohnungen. Wenn du dich dann noch ein wenig im Netz schlau machst und vllt sogar Bewetungen findest, kannst du richtig nette Frauen finden. Die bieten auch sowas wie Girlfrindsex an.

Ich rate dir dazu, da ich selbst zu lange gewartet habe. Ich bin jetzt 30 und hatte auch noch nie Sex. Bei mir ist es sogar noch krasser: ich hab noch nie irgendwelche Zärtlichkeiten von einer Frau bekommen (auf männliche lege ich keinen Wer ;-D ). Hatte mich dann vor 2 Jahren oder so mal dazu durchgerungen zu einer Hobbyhure zu gehen, war aber mitlerweile so in "zugzwang", dass ich es nicht hinbekommen habe (sprich keinen hoch gekriegt habe), weil ich einfach zu verkampft war. Ich brauch wohl erstmal überhaupt irgendwelche Zärtlichkeiten, die nicht durch Geld motiviert sind.

Darüber hinaus hat mich jahrelange Selbstbefriedigung sexuel recht abgestumpft. "Normaler" Sex turnt mich eigentlich gar nicht mehr an.

Wage den Schritt, hake das erste mal ab. Nimm eine Hobbyhure, die geben sich auch Mühe.

b-aker3fZingxer


aha, inwiefern??

woher kommt denn dieser druck? aus dem komischen gesellschaftsbild, dass man sonderbar oder schwul ist, wenn man mit 20 noch keinen sex mit einer frau hatte??

natürlich kommt es von dem gesellschaftsbild...und natürlich ist es schwachsinn, aber wenn man wirklich in der rolle ist und von allen seite zu hören bekommt, dass jeder jugendliche schon mit 16 sex hatte, dann kratzt das ganz ehrlich an der psyche! die wenigsten sind wirklich so gefestigt, dass sie darüber stehen, vor allem mit dem alter nicht.

ich mein, jetzt bin ich 20 jahre und seh das von nem komplett anderen blickwinkel, ich beschäftige mich auch mit dem thema und weis, das die dunkelziffer enorm hoch ist bei 20 jährigen, die noch nie sex hatten. selbst in meinem engeren freundeskreis sind 5 leute dabei, die mit 20, 21 jahren noch nie sex hatten. ich geb zwar immer hilfestellung was bei frauen zieht, aber wenn man dann nicht wirklich 100 prozentig dahinter steht, dann wird das in nächster zeit nie etwas mit ner freundin..

wmisemKanR86


natürlich kommt es von dem gesellschaftsbild...und natürlich ist es schwachsinn

jop, eindeutig

die wenigsten sind wirklich so gefestigt, dass sie darüber stehen, vor allem mit dem alter nicht.

und deshalb muss ich zu einer nutte gehen ???

bloss um dann sagen zu können "ich hatte sex". macht das IRGENDWAS besser ??? ich glaub nicht...

das die dunkelziffer enorm hoch ist bei 20 jährigen, die noch nie sex hatten

jup, stimmt auf alle fälle...

bloss das wird nicht so dargestellt... => die jüngeren glauben, dass sie früh sex haben müssen...

ich geb zwar immer hilfestellung was bei frauen zieht

das ist wesentlich besser als der rat mit der nutte ;-)

gWw4endfolynn


Wie dem auch sei: Abseits von dieser ganzen Beziehungsproblematik ist es natürlich so, dass ich trotz allem auch gern endlich mal Sex hätte. In letzter Zeit packt mich ein unbeschreiblicher Drang nach Sex, der weit über die "übliche Geilheit" (schon wieder so ein dämlicher Ausdruck

Dann tu es doch einfach. :-) Sich damit rumzuplagen, dann angeblich den "Weg des geringsten Widerstandes" zu gehen, ist meiner Meinung nach Blödsinn. Ich schließe mich auch an, dass das eine Menge Druck von dir nehmen könnte.

Und dass das erste Mal, wenn beide Seiten keine Erfahrung haben, berauschend sein muss oder wird, ist ein Ammenmärchen ;-) nur Übung macht den Meister :)^

n4ewDioqny#sos


@ Detlef Darwin

Du sagst, dass du schüchtern und unsicher bist. Das bist du natürlich auch bei einer Prostituierten. Sollte deine neugierde und dein Bedürfnis doch einmal überhand nehmen, ist es zuerst wichtig die richtige Hure zu finden. Das heißt, eine Frau die sich rücksichtsvoll und einfühlsam Zeit nimmt für dich, was natürlich ein bischen mehr bezahlte Zeit kostet. Leider sind die meisten Prostituierten in unseren Landen eiskalt, berechnend, bösartig, ungeduldig und das Risiko ist groß, dass du dir eine Enttäuschung fürs Leben einfängst. Also Vorsicht, kein Mutantrinken, und dir viel Zeit lassen schon bei der Wahl der Sexpartnerin. Im übrigen hat der Prostituiertenbesuch höchstens den Stellenwert einer erweiterten Masturbation, –die Hure ist sozusagen eine Wichsvorlage, nicht mehr.

EnxeGTiTiHCaSexeH


Ich hatte mein erstes Mal mit 14! Ich hatte ihn mit der Person die ich sooo sehr liebe, damit mein ich mein Freund! Und ich bin immer noch mit ihm zusammen!

Es war wunderschön und ich hab mich wohl gefühlt mit ihm aber ich hätte beinahe meine Unschuld früher verloren als ich noch mit einen meiner Ex-Freund zusammen war...denn ich eig nicht liebte! Ich wollte einfach nur keine Jungfrau mehr sein aber ich hab dann als wir miteinander schlafen wollten mit ihm schluss gemacht!

Ich an deiner Stelle würde es mit der Person machen die ich über alles Liebe (so wie ich es gemacht habe) Glaub mir das ist viel schöner als einfach mit irgendeiner ins Bett zu gehen!!!

Ich weiss wovon ich rede weil meine Bf nur um ihre Unschuld zu verlieren mit nem Typ geschlafen hat den sie nicht liebte! Wenn wir so über unser ersten mal reden hab ich viel schönere Sachen zu erzählen wie sie!

Das macht sie immer neidisch und sie wünschte sich sie hätte das nieee gemacht und auch auf den richtigen gewartet!

Naja vlcht sid Boys da nicht so sensibel...aber ich würde es nicht mit ner Prosti machen das ist sooooo bilig und nicht schön!

Hoffe konnte helfen

LG

FDrIeudKenckinxd


Und ich bin immer noch mit ihm zusammen!

Wie lange ist "noch immer"??? Ein paar Monate ???

sFchmnuCckxle


Außerdem ist es ja schon irgendwie ein Armutszeugnis, wenn man Sex wirklich nur für Geld kriegt :-/

Und was wirst du tun, falls du dann doch mal eine Freundin hast, diese z.B schwanger wird und deswegen keine Lust mehr auf Sex hat? Betrügst du sie dann mit einer Nutte?

Bei Puffgeher ist die Gefahr ständig präsent, dass sie wieder hingehen und einen eigentlich permanent betrügen könnten.

Ich könnte keinerlei Vertrauen aufbauen, außerdem verändern sich Männer mit jedem Besuch mehr ins Negative.

Leider sind die meisten Prostituierten in unseren Landen eiskalt, berechnend, bösartig, ungeduldig

Oha...

die Hure ist sozusagen eine Wichsvorlage, nicht mehr.

Die Nutten sind lediglich Abklatsch dieser Männer ;-) Für die Nutten sind die nur alte, perverse und notgeile Säcke, mehr nicht (Zitat einer Professionellen)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH