» »

Entjungfert von einer Prostituierten?

B$urguxndy


Hi,

ein Problem könnte jedoch sein, das Prostituierte es gewohnt sind, emotionslosen Sex zu haben, und das überträgt sich auf die Art, wie sie es machen. Wenn Du dann mit einer Partnerin zusammen bist die Du liebst und Sex mit ihr hast, kann es sein, dass Du es "auf die falsche Art gelernt" hast. Das ist so wie bei Jungs, die sich diese billigen Rammel-Pornofilme ansehen und dann meinen, sie wüßten genau, was eine Frau wild macht. Das Ergebnis ist emotionslos und erbärmlich.

Warum ist eine Prostituierte eigentlich die einzige Alternative? Vielleicht gibt es Mädchen, die im Internet unterwegs sind, die es auch so gerne mit Dir tun würden, wenn Du ihnen von Dir erzählst. Frauen können extreeeem verständnisvoll sein, das können sich die meisten Männer gar nicht vorstellen! Die glauben nur, fix und fertig als der perfekte Lover vor die Frau ihrer Träume treten zu müssen, oder sie sind kein Held mehr, der die Prinzessin auch kriegt. UNFUG! Wenn eine Frau sich in dich verliebt, wird sie Verständnis haben. Ich habe bis 28 gewartet, mein Mann ist mein erster Sexpartner, und gerade weil wir so ausschliesslich aufeinander eingespielt sind, ist unser Sex einfach nur unfassbar geil, ohne Hemmungen und sehr, sehr heftig. |-o

Wir sind sozusagen "in tune". Er hatte auch noch keine Partnerin gehabt, als wir zusammen gekommen sind (no pun intended ;-) ), und das heisst nicht, dass wir schlecht im Bett wären, wir haben es eben beide zusammen entwickelt und jetzt ist es so viel schärfer und geiler, als ich es mir je vorher vorstellen konnte. Ich dachte immer, Sex ist wirklich, wirklich geil. Jetzt weiss ich, dass das falsch war - es ist noch viiiiel viel geiler!

Ich fühle mich sehr glücklich damit, dass ich mein erstes Mal mit meinem Mann hatte, und er auch. Wenn du so fühlst, dass es dir viel bedeuten würde, es mit einem Menschen zu tun, den du liebst, dann gib diesen Traum nicht auf! Eine Frau die dich liebt wird Verständnis haben, mehr als jede Prostituierte, die nur dein Geld will.

Ach ja, und noch was - als Phantasie ist das Prostituierten-Zeugs vielleicht ganz nett, aber als Mann sich von den Frauen bedienen zu lassen, die auf der untersten Stufe der Gesellschaft stehen, von niemandem respektiert werden und es oft noch nicht mal freiwillig machen...? Die einem Zuhälter "gehören", und für die Dein bestes Teil nur eines von vielen ist...? Ich weiss nicht, ich weiss nicht - wäre ich ein Mann, könnte ich mir die Phantasie mit meiner Partnerin wahrscheinlich gut vorstellen, aber im wirklichen Leben...das ist doch kein Leben, was diese Frauen führen. Das ist doch traurig. Vielleicht mögen einige ihren Job, aber wie kann man das wissen...?

Wünsche Dir alles Gute, und ich finde, die Ansprüche der Gesellschaft können alle zur Hölle fahren, Sex ist privat und geht niemanden was an, und die Gesellschaft mit ihrer Erwartungshaltung schon mal gar nicht! Wenn mir jemand angeberisch kommt und sagt, sie hätte mir 15 schon Sex gehabt (solche Mädchen gibt es, die bilden sich auch noch was darauf ein), dann kann ich nur lachen. Dass man es früh tut heisst doch nicht, dass es gut war, oder das man wer weiss wie erfahren sind. Es gibt doch Leute, die hatten 50 Sexpartner und sind trotzdem grottenschlecht im Bett...!

LG

N(inax_88


@ schnuckle

Sag doch einfach dass es ein Ons war und dass du sie im Hotel kennen gelernt hast und fertig, aber bedenke, dass es dir nicht jede Frau abnehmen wird... schon gar nicht, wenn du gewisse Charaktereigenschaften zum Ausdruck bringst

Wie ist der letzte Satz gemeint? Welche schlimmen Charaktereigenschaften sollen durch den Besuch bei einer Prostituierten hervorbrechen??

Versteh mich nicht falsch, ich finde "vergebene" Männer, die nebenbei zu Prostituierten gehen auch widerlich. Aber im Falle von Detlef Darwin (schräger Nick übrigens ;-)) finde ich es nicht unbedingt verwerflich. (Auch wenn ich als potentielle Freundin mit seinem Jungmann-Status Null Probleme hätte - im Gegenteil, es würde mir sogar schmeicheln! Aber das ist hier nicht das Thema ;-)). Es würde vermutlich eine Menge Druck wegnehmen und er würde merken, dass man kein anderer Mensch wird, nur weil man schon mal Sex hatte. Möglicherweise hat es mit den Frauen bisher auch deshalb nicht geklappt, weil sie seine "Notgeilheit" intuitiv spürten.

Dass man nach Prostituierten süchtig wird, glaube ich übrigens nicht. Könnte auch sein, dass es ein "einmal-und-nie-wieder-Erlebnis" wird… :=o Andernfalls wird er den Unterschied spätestens dann bemerken, wenn er eine Freundin hat, die er liebt.

@ Freudenkind

Du bist also der Meinung "einmal Prostituierte – immer Prostituierte", oder wie? Ich hoffe, du sprichst nicht aus Erfahrung ]:D !? Ich bin zwar eine Frau, aber auf Dauer stelle ich mir das todlangweilig und irgendwie entwürdigend vor.

@ Burgundy

Wenn Du dann mit einer Partnerin zusammen bist die Du liebst und Sex mit ihr hast, kann es sein, dass Du es "auf die falsche Art gelernt" hast. Das ist so wie bei Jungs, die sich diese billigen Rammel-Pornofilme ansehen und dann meinen, sie wüßten genau, was eine Frau wild macht. Das Ergebnis ist emotionslos und erbärmlich.

Jetzt macht aber mal halblang! Der Junge ist 23 ;-) Sofern man ein Mindestmaß an Intelligenz besitzt (wovon ich ausgehe), sollte man in dem Alter schon mitbekommen haben, dass man die Frau, in die man verliebt ist, nicht wie eine Porno-Tusse behandelt.

Ich könnte mir eher vorstellen, dass der emotionslose Sex für ihn selbst erstmal belastend ist, vor allem, weil er seine Erfahrung ja für sich behalten und alleine "verarbeiten" muss.

Ich glaube jedenfalls nicht, dass er irgendwas "Falsches" lernt. Abgesehen davon finde ich seine Vorgehensweise hundertmal besser, als wenn er irgendein Mädel abschleppen würde, nur um endlich zu wissen, wie "ES" ist!

… als Mann sich von den Frauen bedienen zu lassen, die auf der untersten Stufe der Gesellschaft stehen, von niemandem respektiert werden und es oft noch nicht mal freiwillig machen...?

Die Frau, zu der er gehen will, macht’s definitiv freiwillig. Den Rest finde ich ziemlich überheblich.

Jrac8k[aroo


Gwendolynn

Ich hatte auch nicht das kleinste Problem, als meine Freunde mir das erzählt haben, für mich hat sie das sogar eher interessanter gemacht 8-). Und neugieriger. So konnte ich doch endlich mal erfahren, wie es so im Puff aussieht und was da abgeht. 8-) Als Frau kommt man ja nie in ein solches Etablissement (außer von der anderen Seite) ;-).

Sehr offene Einstellung hast du - gefällt mir! Es gibt übrigens durchaus Möglichkeiten als Frau als zahlender Gast in ein Bordell zu kommen. Einige Damen empfangen auch gern Frauen oder Pärchen. Falls eine Frau ihrem liebsten mal den Wunsch eines 3er erfüllen will ist das ne stressfreie Lösung.

Es gibt auch einige Bücher von Prostituierten die einen interessanten Einblick liefern. Ein Buch dass hauptsächlich die angenehmeren Seiten des Gerwerbes darstellt geschrieben von einer die das aus Neugier und Spaß an der Sache gemacht hat heisst "Freudenmädchen Sophie".

J ackta%roxo


Detlef Darwin

Was meinst du damit, dass dir dein Bordellbesuch auch bei anderen Problemen geholfen hat? Kannst du vielleicht ein Beispiel nennen? Und hast du es mittlerweile geschaft, eine Partnerin zu finden?

So meinte ich das nicht direkt. Ich habe immer versucht mein Problem mit dem Kopf zu lösen und nachgedacht warum ich so bin wie ich bin. Das mag Sinn machen da manche Ursachen bestimmt psychischer Natur sind. Allerdings hab ich begonnen mich auch um meine körperlichen Probleme zu kümmern wie häufige Muskelverspannungen und Atemwegsprobleme, Allergien.... Du meinst das hat damit nichts zu tun? Ich glaube Körper und Geist hängen zusammen und es gibt auch genug wissenschaftliche Abhandlungen darüber wie stark sowas auf die Psyche wirkt. Vielleicht wär ich auf all das auch gekommen ohne das Thema "erster Sex" aus dem Kopf zu haben. Also erwarte nicht soviel therapeutische Wirkung von dem Besuch bei der Hobbyhure. Geh einfach hin und hab Spaß. Kann sein dass das Erlebnis auch noch mehr fragen aufwirft. Aber es kann dir auch helfen ein paar Fragen zu beantworten. Nämlich wie dein Körper so reagiert beim Sex. Z.b. ob du sofort kommst oder stundenlang rammelst ohne was zu spüren oder was du im Bett magst und was nicht.

Nein ich habe es noch nicht geschafft eine Partnerin zu finden. Da hat sich erschreckend wenig verändert: Ich mache zuwenig dafür. Trotz der vielen Erkenntnisse, wenn ich unter Leuten bin kämpfe ich immer noch mit dem gleichen Monster in mir dass es mir praktisch nicht erlaubt locker mit unbekannten Leuten zu reden und mit Frauen schon gar nicht. Ich glaube mitlerweile dass ich mich irgendwann in früher Kindheit mal bei einem Ereignis, an das ich mich nicht mehr erinnern kann, falsch kalibriert habe. Und jetzt überleg ich wie ich das Verhaltensmuster überschrieben kriege. Die Zeit vergeht und die Verwirrung wird nicht kleiner. Dennoch ich bin zuversichtlich solange die Richtung stimmt.

Ddas-Unte9rbewuslstsein


Hast du denn im allgemeinen keine Frauenkontakte? Warst du mal verliebt, zu wem fühlst du dich hingezogen? Wenn es da jemanden gibt, dannsprich sie einfach mal an. Vielleicht könnt ihr euch anfreunden. Das kann dir nicht nur deine Schüchternheit nehmen, sondern dir auch Zugang zu weiterren Frauen bescheren (wenn ihr gemeinsam was unternehmt oder so, sie könnte dich mit anderen bekannt machen,...). Oder, wenn ihr euch genug vertraut, dann erzählst du ihr von deiner Misere (schreibt man das so ???), vielleicht versuchst sie dann, dir zu helfen, entweder persönlich oder durch Verkupplungsversuche.

Also, investiere lieber etwas Zeit, dass du jemanden für dich findest, auch wenn du dich selbst dazu überwinden musst. Es ist es wert ;-)

Da gibt es auch viele interessante Bücher zu, wenn du also gern liest, lohnt es sich mal, nachzuschauen.

Viel Glück

Dwa}s-UOnt]erb4ewusst,sein


Ach ja, ob du dein erstes Mal wirklich mit einer Nutte verbringen willst, musst du selbst wissen. Diese Entscheidung kann dir keiner abnehmen.

Aber wenn du mal Lust, Zeit und Geld hast, mach mal einen Wochenendtrip nach Berlin. Dort hatt irgendwann ein entsprechendes Gewerbe ausübendes Unternehmen aufgemacht, das sich speziell auf Jungmänner bzw. Erstkunden spezialiesert hat. Musst du mal in Netz suchen, ich weiß nicht, ob ich das jetzt selbst so schenll finde :)z

gpwmendoxlynn


@ Das Unter-bewusstsein

Vielleicht könnt ihr euch anfreunden. Das kann dir nicht nur deine Schüchternheit nehmen, sondern dir auch Zugang zu weiterren Frauen bescheren (wenn ihr gemeinsam was unternehmt oder so, sie könnte dich mit anderen bekannt machen,...). Oder, wenn ihr euch genug vertraut, dann erzählst du ihr von deiner Misere (schreibt man das so ???), vielleicht versuchst sie dann, dir zu helfen, entweder persönlich oder durch Verkupplungsversuche.

Was ist denn das für ein blöder Vorschlag? Warum soll eine Frau für ihn die "Verkupplerin" und "Helferin" spielen, nur damit er ja nicht zu einer Prostituierten geht ??? ???

BTW, wenn eine Frau an dem TE interessiert ist und sich mit ihm anfreunden will, wird sie wohl selbst die erste Geige spielen wollen und nicht ihre Zeit damit verschwenden, ihn mit anderen Frauen zu "verkuppeln."

Die Vorschläge und Belehrungen hier werden teilweise wirklich immer absurder und abstruser. :|N

f;rwown


genau meine meinung. ich finde absolut nix verwerfliches daran sein erstes mal im puff zuhaben. ich glaube auch er hat jetzt genug hinweise und meinungen zu seinem problem bekommen und im endeffekt ist es nur seine eigene entscheidung.

mnusivkfan09


@ bakerfinger:

Hatte auch mein 1. Mal mit einer Prostituierten und bereue es auch nicht, war in einer Großstadt im Urlaub und wollte endlich wissen wie es geht und sich anfühlt.

Eine Frage hab ich noch: Meine Eltern denken ich hätte noch nie Sex gehabt (wohne noch zuhause), hab mal gehört das sie darüber so versteckt gesprochen haben, soll ich denen das sagen oder besser nicht solange sie mich nicht angesprochen haben darauf, was meint ihr?

H^ase


Das geht Deine Eltern überhaupt nichts an. Warum solltest Du ihnen das erzählen? Du bist doch alt genug-oder ???

E6inManxn65


Tus, geh zu einer Nutte und mach die Erfahrung, das wird dir sicher Druck nehmen.

Und hört doch bitte auch mit den Pauschalurteilen. Auch bei den Professionellen gibt es sehr nette, angenehme und harte, eiskalte. Wenn du vor dem besuch etwas abchecken möchtest, mach doch ein Inserat mit deinem Problem, und schau, wer und wie sich jemand meldet. So hast du eine Auswahl. Sie sollte dir schon etwas gefallen. Dann seh ich nichts dabei.

Aber einfach nur Augen zu und durch wäre öd und traurig.

Pbüpp<chen<x3


Ganz ehrlich; mach es nicht. Ich kann dich zwar echt gut verstehen, mir ging es auch mal so. Aber tu's nicht. Ich kann dir da was zu erzählen.

Ich wollte, als ich noch Jungfrau war, endlich Sex haben, hatte dafür aber niemanden und auch nichts in Sicht. Ich WOLLTE es aber wirklich unbedingt sofort. Da hab ich dann mal jemanden im Internet kennen gelernt, der mich dafür bezahlen wollte. Weil es ja mein 1. Mal war, wollte ich dann ordentlich was dafür haben, vor allem weil ich den Kerl ja gar nicht kannte und auch nicht wusste ob er mir gefällt. Er war 12 Jahre älter als ich. Ich war mir dann sehr unsicher ob ich das tun sollte.

Letztendlich ist es dann aber nicht dazu gekommen und ich bin darüber verdammt froh. Und obwohl derzeit wirklich nichts in Sicht war, hatte ich bald danach mein erstes Mal mit einem "normalen" Mann. Und es war toll.

Ich glaube ich hätte, wenn ich es gegen Geld getan hätte, es psychisch nicht ertragen. Weil es einfach so billig ist, gegen Sex Geld zu haben, egal von welcher Seite. Man bedeutet sich doch gegenseitig gar nichts und von gutem Sex kann man doch da auch nicht reden. Da herrscht doch ein völlig anderes Verhältnis.

Wahrscheinlich würdest du es hinterher bereuen. Und wenn du dann mal eine Freundin hast (das wirst du nämlich!), wie willst du ihr das dann erklären? Wenn du sie wirklich liebst? Dann wäre es doch richtig schön, wenn du dein erstes Mal mit ihr haben könntest! Ich habe auch mich ja auch erst später verliebt, obwohl ich gedacht habe, dass ich das garnicht kann. Und selbst da dachte ich, obwohl mein 1. Mal nichts mit Geld etc. zu tun hatte, dass es richtig schön gewesen wäre mein 1. Mal mit ihm gehabt zu haben. Außerdem finde ich als Frau den Gedanken irgendwie abstoßend, dass mein Freund/Mann für so etwas Besonderes wie das 1. Mal (ja, das ist was Besonderes!!!!!) zu einer Prostituierten gegangen ist, nur um es "hinter sich" zu bringen. Es ist doch echt viel schöner, wenn man so ein schönes Erlebnis gemeinsam teilt. Außerdem immer dieses hinter-sich-bringen bzw. Augen zu und durch, wie manche hier sagen – WARUM?? Als wäre das was schlechtes (was es mit einer Prostituierten durchaus werden kann). Freu dich doch, wenn du es mit einer besonderen Person erleben kannst! Und es hat doch auch was Starkes, zu warten, das kommt bei Frauen gut an. Ich mag diese Macker nicht, die sich immergeil durch die Weltgeschichte vögeln.

Wahrscheinlich hätte die Prostituierte sogar Mitleid mit dir deswegen. Du bist dir ja nicht mal sicher deswegen (war ich auch nicht und ich hatte Recht).

Ich weiß, dass das alles schwer ist, da kann ich dir ein Lied von singen. Aber tu dir selber den Gefallen und mach es nicht, sondern warte.

Du wirst merken, dass es sich lohnt und wirklich besser ist für dich. Wirklich!

Und ich denke mal, dass das was schnuckle schreibt, keine Anschuldigungen sind, sondern Tatsachen die eintreten können. Denn solche Situationen, wie die, die sie beschreibt, kann es immer geben! Sie meint es mit Sicherheit nicht böse!

So, dann wünsche ich dir viel Glück und hoffe, dass du den richtigen Weg gehst! :)z :)^

m\usik8fanx09


@ Hase:

Hast recht, das geht die auch nichts an, ich glaube auch wenn sie es wüssten, dann wird das ewig denen im Kopf bleiben, manchmal ist Nichtswissen besser.

Und ob die jetzt wissen, dass ich mein 1.Mal schon hatte oder nicht ist doch eigentlich auch egal, oder?

@ Püppchen<3:

Da muss ich aber widersprechen, ich bereue es überhaupt nicht und kann es anderen auch empfehlen, da der Druck einfach viel geringer ist bei einer Pofessionellen und man sozusagen überhaupt nichts falsch machen kann.

Aber ich muss dich in Schutz nehmen, als Frau/Mädchen ist es was anderes, da würde ich ehrlich gesagt aus verschiedenen Gründen auch keinen Fremden, der auch noch 12 Jahre älter und dafür bezahlt an mich ranlassen. Da hat es das männliche Geschlecht, denke ich einfacher.

mzusGikfa<n09


Andererseits habe ich zu meinem Vater ein freundschaftliches Verhältnis und könnte mir vorstellen, dass er das sogar gut findet bzw. nicht negativ sehen würde.

"Hej Dad, wo wir damals in Urlaub waren in..., da hattet ich mein 1. Mal mit einer 27-Jährigen Brasilianerin...usw...."

Was meint ihr, ich denke man könnte es schon sagen, wenn man in einer netten Stimmung ist und einen guten Draht zueinander hat, vielleicht am besten in ein paar Jahren, oder?

Mza1rku"s_x86


In Anbetracht der Tatsache das der Faden schon etwas älter ist, möchte ich dennoch etwas dazu beitragen.

Mach´s doch einfach. Du bist doch niemandem Rechenschaft schuldig wann und mit wem du das erste mal im Bett warst. Deine künftige Partnerin erzählt dir ja auch nicht detailliert mit wem sie wann und wo geschlafen hat.

@ musikfan09

Ich würde sowas grundsätzlich nicht meinen Eltern erzählen, oder spricht beispielsweise dein Vater mit dir über sein Sexleben?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH