» »

Warum werden Männer so schnell geil und kommen auch zu früh

Izch$BiTnsIst3DochKlar


@ schnuggi01:

also ich weiss ja jetzt nicht wie alt ihr seid. aber mit zunehmender erfahrung ändert sich das natürlich.

und ich weiss ja auch nicht wie das bei euch so abgeht ... aber wenn du ihm es erstmal mit dem mund besorgst (natürlich bis zum ende) und er sich dann ganz ausgiebig dir widmet, dann würde ich wetten, dass wenn ihr dann fickt, dass es nicht in 5 minuten vorbei ist ... und wenn beim bj der ein oder andere tropfen daneben geht auch nicht schlimm ...

Q.ukintxus


Warum die so schnell geil werden? Ganz einfach, weil das Objekt der Begierde wohl ziemlich geil auf einen wirkt. Ist doch logisch :p>

M}abrcox88


Ich glaube, dass aufgrund der Pornogeneration, Pornos mittlerweile also gesellschaftfähig geworden sind, der Druck auf den Mann erhöht wird. In Pornos sieht man Männer, die ein 1a Stehvermögen haben und 15 min am Stück rammeln können ohne Probleme. Dadurch wird der Eindruck erweckt, dass ein Mann länger durchhalten muss, weil es einem ja quasi in diesen Videos gezeigt wird.

Leider sieht man aber auch oft nicht die Hintergründe, sprich wie oft hatte der Mann in dem Video schon Sex an dem Tag, wie oft hat er onaniert, wieviel Erfahrung hat er, hat er sich vielleicht das "Durchhalten" antrainiert.. So viele Optionen, die einem nicht offengelegt werden. Stattdessen sieht man das Produkt indem ne Stunde ununterbrochen gepimpert wird. Auch ich bin diesem Zwang verfallen und hatte die Einstellung möglichst lange durchzuhalten. Meine Freundin hats mir aber anders nun beigebracht. Sie findet den schnellen "Spaß" also Quickies erregender. Jemand sagte, dass man den gesamten Zeitraum messen muss, also von der Errektion bis zum Orgasmus und das ist schon ne betrachtliche Zeit manchmal, wie lange "er" stehen und durchhalten muss, um dahin zu kommen. Daher ists bei mir auch immer abhängig. Wenns wirklich nen Quickie ist, also kein langes Vorspiel etc. schaffe ich zwischen 5 und 8 Minuten (geschätzt, ich hab noch nie gemessen). Wenn das Vorspiel länger war, gefummelt wurde, Oralverkehr oder sonst was kanns auch schonmal direkt nach 2 Minuten gehen. Habe probiert an fiese Sachen zu denken, aber hat nicht geholfen. Mittlerweile habe ich mir das auch abgewöhnt, weil es einfach das Schöne zerstört, wenn ich während der schönsten Sache der Welt aufeinmal an eklige Spinnenbeine denke^^. Ich lass es dann einfach kommen und es scheint in Ordnung zu sein. Finde es gut, dass es mir nicht übel genommen wird, wenns nur 2 Minuten sind. Das ganze danach ist für mich eh ein bisschen wichtiger, also das Zusammenliegen, streicheln, verwöhnen, küssen. Der Akt an sich dient quasi zum Druckabbau und als 21 Jähriger kann man viel Druck über den Tag entwickeln ^^. Außerdem, was spricht gegen eine zweite Runde nach dem schnellen Druckabbau?

BVananeNnboieger


@ schnuggi018

Männer werden nicht schnell geil und kommen sofort.

Das ist vielleicht bei ein paar Herren so, aber nicht bei allen.

Wenn ich nicht kommen will, dann komme ich auch nicht. Dann vögel ich solange bis ich meinte es ist Zeit zu kommen.

n3ixmehqrfUrexi


Respekt! Schon mal über einen Job in der Pornobranche nachgedacht?

Fvreud;enkixnd


Meine Freundin hats mir aber anders nun beigebracht. Sie findet den schnellen "Spaß" also Quickies erregender

Die ist aber nett :)z fragt sich bloss, ob das auch die Wahrheit ist :=o

HNaki


Wirklich problematisch für beide Seiten ist, wenn ein Mann schon beim Eindringen oder wenige Sekunden darnach kommt. Dass da den Beteiigten der Spass vergeht, versteht man. Solche Ausnahmen sollten mit ihrem Urologen oder mit dem Hausarzt darüber sprechen.

Alle anderen Männer können durch Üben oder Tricks den Orgasmus hinauszögern. Viele Männer mögen nach einem arbeitsreichen Tag nicht noch stundenlang rumrammeln. Sie sollen schnell zum Schuss kommen und dann entspannt einschlafen.

M~a,r&co8x8


Die ist aber nett :)z fragt sich bloss, ob das auch die Wahrheit ist :=o

Wie gesagt, vor ihr war ich der Meinung 15 Min durchzuhalten, da ich sonst als schlechter Liebhaber abgestempelt werde, der nicht durchhalten kann. Da kam dann der Vorschlag lieber schneller und dafür öfter. Find ich okay so :)^

M&r.+ LoveRr Lovexr 64


Mir geht es heute noch so, wenn ich ziemlich geladen bin, mache ich beim ersten Mal sehr langes Vorspiel bei ihr. Vor allem viel Cunnilingus. Wenn sie darauf hin ihren Orgasmus hatte. Stecke ich ihn rein und befriedige mich ohne Rücksicht auf sie. Dann komme ich meist innerhalb von zwei Minuten. Sie findet das so scharf, das sie meistens nochmal kommt. Eine andere Variante ist, das ich kurz bevor ich das erste mal komme, ihr meinen Lustschwengel in den Mund stecke und dann in ihr komme. In jedem Fall haben wir mehrfach Sex miteinander. Nach dem zweiten Mal ist mein Druck soweit abgebaut das ich meine Ejakulation sehr gut steuern kann. Dann kann ich es solange herausögern, bis ich merke das sie demnächst zum Orgasmus kommt. Der Gedanke, das sie bald kommt und ich mit ihr gemeinsam kommen kann, führt dann dazu, das dies auch praktisch automatisch geschieht.

Meine Exfrau besitzt die Fähigkeit (die Praxis einer alten chinesischen Kaiserin), ihre Vaginalmuskeln so zusammenzuziehen (bzw. die Beckenbodenmuskuatur), das meine Erektion dadurch schmerzhaft hart wird. Der Witz dabei ist, das ich dabei nicht ejakulieren konnte.

Das heißt diese Frau konnte, wenn ich mich darauf einließ, den Zeitpunkt meiner Ejakulation kontrollieren, bzw. gezielt herauszögern.

Es erfordert Konzentration und eine kontrollierte Atemtechnik. Von meiner Exfrau erforderte es zudem eine starke Beckendodenmuskulatur und Ausdauer. x:)

Ich fand es immer geil, wenn sie zu mir sagte: "Ich komme jetzt und ich nehme dich mit!" Sie entspannte ihre Vaginalmuskulatur sie kam dann und ich mit ihr. Es waren extrem intensive und schmerzhafte Orgasmen. :)- x:)

Diese Praktiken vermisse ich! :°(

SNüntJjxe


hast du mal gestoppt Schnuggi? Fünf Minuten richtiges Vögeln können durchaus lang werden

Mmr.' Lonver \L,over S64


@ Süntje

hast du mal gestoppt Schnuggi? Fünf Minuten richtiges Vögeln können durchaus lang werden

:)^ Das sehe ich auch so!

D+OMKY


Ich glaube, die Typen geilen sich an irgendetwas so auf, dass es dann oft husch husch geht.

msalvg}uc|kn3x1


Also fünf Minuten in der gleichen Stellung kann wirklich lang sein und vorallem muss man gut trainiert sein. Deswegen heißt es auch, dass Pornodarsteller sportlich sein müssen, sonst halten die keine 5 Minuten aus.

clhina[s+kxi


leute vergesst nicht vor lauter auf die stoppuhr schauen, beckenbodentraining, kontrollierter atemtechnik usw.... den spaß bei der sache ;-) :=o

S1o]nncenwinxde


Also als Frau kann ich sagen, daß es auch gewisse Techniken gibt, bei dem Frau dem Mann helfen kann, eben nicht gleich zu kommen.

Geschwindigkeit des Verkehrs regelen zum Beispiel.

Liebevolle unterbrechungen, also man macht Pausen dazwischen.

Das kann übrigens für beide ganz witzig sein!

So habens wir öfter mal gemacht. Klaptt ganz gut und dann gehts auch mit zugleich kommen. Also bei uns war es halt so. :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH