» »

Früher Prostituierte besucht, normale Frauen finden das schlimm

GH.yW. Hv1on Rxue


@ Stupsibär

Ja, was geht das die neue an?

Ich glaube, du hast nicht verstanden, was ich meinte. Natürlich kann man der Meinung sein, dass es eine neue Partnerin nichts angeht, was man vor ihr so "getrieben" hat. Ich frage mich nur, wie sich das anfühlen muss, wenn man weiß, dass sie sich vor einem ekeln würde, wenn sie alles wüsste. Ich meine, kämst du damit klar? Dir ist es egal, was deine Partnerin von dir hält? Willst du nicht mit jemandem zusammen sein, der dich so liebt, wie du bist?

Also ich hätte ein Problem damit, wenn ich wüsste, dass mich mein Mann abstoßend fände, wegen einer Sache, die ich früher mal getan habe. Mir ist die Meinung meines Partners wichtig und ich stelle es mir nicht schön vor, mit jemandem zusammen zu sein, der einen nur akzeptiert, weil er die "schmutzigen Details" nicht kennt.

NLove"mberm-ond


@ Annamia84:

Ich glaube, dass du dir dadurch die Chancen erhöhst, eine Partnerin zu finden, die offen mit Sexualität umgeht und nicht zu allem gleich "Igittigitt" sagt, was die Gesellschaft nicht gern sieht und hört :)

1. Nur, weil man als Frau Prostitution ablehnt bzw den Gedanken, dass der eigene Mann schon mal bei einer Prostituierten war, heißt noch lange nicht, dass sie verklemmt wäre oder selber keinen Sinn für schmutzigen, experimentierfreudigen Sex hätte ;-). Es heißt vielleicht einfach nur, dass man Prinzipien hat und eine klare Meinung zu einem Thema - mehr nicht. Ist ja ok, dass jeder anders über das Thema denkt !

2. Warum muss man einem neuen Partner solche Sachen auf die Nase binden? es geht im Prinzip KEINEN etwas an! Und wenn Frauen selber danach fragen, sind sie wie gesagt echt selber Schuld....Viel wichtiger sit doch, dass man mit sich selber im Reinen ist, dann braucht man keine "Absolution" für das vergangene...

Die meisten Prostituierten in Deutschland sind sicherlich "sauberer" als diese ganzen Discoschlampen, die sich jedes Wochenende erst von einem Typen ihre ganze Zeche zahlen lassen und sich dann ohne Gummi von denen knallen lassen

Vielleicht geht es gar nicht um die "Sauberkeit". Ich denke mal, was du sagst stimmt schon, auch wenn es auf das Niveau des Bordelles ankommt -

@ DerSchonWieder

Ein Mann der viele Frauen erobert hat, ist ein Hengst und damit automatisch für weitere Frauen attraktiv. Frauen geben es meist nicht zu, aber die Attraktivität eines Mannes steigt, wenn er von attraktiven Frauen umgeben ist.

Ist das so? Verstehe den gedanken dahinter ehrlich gesagt nicht. Ich finde die Vorstellung von einem Gockel, der sich von 20 Frauen umschwärmen lässt eher total abtörnend. Als Frau will man schließlich nicht eine unter vielen sein ;-) !

Das eigentlich absurde dabei: Fast alle Frauen lassen sich mehr oder weniger teuer für Sex bezahlen: Von Ausgehen bis zum schönen Kleid. Vom Urlaub bis zum Haus. Deshalb ist auch der Vorwurf "billig" zu sein, wörtlich zu nehmen, wenn eine Frau wegen dem Sex mitgeht. Und man liest auch von Männern, denen die Suche nach kostenlosem Sex schlicht zu teuer ist und die zu Nutten gehen, weil es billiger ist.

Ist das so? Ich bestreite nicht, dass es durchaus Beziehungen (vielleicht auch viele), gibt, in denen das so gehandhabt wird, aber es geht sicherlich auch anders. Wenn die Liebe die Basis einer Partnerschaft ist, dann sind solche Spielchen sowieso unangebracht...

Maarlbor[oMan2x000


Da scheint ein Missverständnis vorzuliegen:

Ich stelle Prostituierte nicht als nicht normal ein, Frauen die sich als "normal" ansehen und dieser Tätigkeit nie nachgingen sehen wohl eher die Prostituierte als etwas schmutziges an.

Ich habe mich geschützt (sprich Kondom) bei einem One Night Stand kam von Seitens der Frauen das Thema Kondom so gut wie nie vor, also achte ich schon eher darauf.

Anderseits ist es auch irgendwie verständlich wenn eine Frau auf Prostituition so reagiert,für mich als Mann ist es genau so eckelhaft wenn ich weiss das meine Partnerin vorher mit mehrere Männer ungeschützten sexuellen Kontakt hatte und ich einer bin der einfach als nächster drankommt.

Jungfrauen gibt es wohl kaum noch viele und ich denke viele Frauen hatten auch schon mehrere Sexualpartner.

Aber darüber regen sich die Frauen nicht auf, für Männer ist es eher ein Problem da ich davon ausgehe bei vielen kommt es zu ungeschützten Kontakt und der enge Körperkontaktaustausch find ich als Mann eher eckliger als jemand der nur mit Kondome schläft.

MBarlbXor-oMan2x000


Von daher muss ich mir glaube ich weniger Selbstschuld einreden, wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein. ;-D

Mome "Valoixs


du bist ja n ganz scheinheiliges kerlchen ;-D

für mich als Mann ist es genau so eckelhaft wenn ich weiss das meine Partnerin vorher mit mehrere Männer ungeschützten sexuellen Kontakt hatte und ich einer bin der einfach als nächster drankommt.

deshalb sollte man ja vorher auch nen test machen :=o

& dann beschwer dich doch nicht über die reaktionen der frauen resp. wunder dich nicht, du würdest doch genau so reagieren. ;-) (mal davon abgesehen, dass es bei huren keinen ungeschützten sex gibt, es also sicherer ist als ungeschütztes rumgepoppe nach discobesuchen)

Npove$mbermxond


ungeschützter sex gehört sowieso verboten ;-)

EkiinJziiqarxTiiq


Also ich trete mal wieder vollkommen aus der Reihe...

Mir wäre es wurscht wenn mein Freund vorher bei ner Nutte war.... kann doch jeder machen wie er mag.

Hab auch schon zu ihm gessagt ich mag, wenn ich schwanger bin, keinen Sex, da kann er meinetwegen zu ner Nutte gehen is mir wurscht, schließlich nimmt die ihn nicht weil die ihn geil findet, sondern wegen seinem Geld. Und bevor er eine Tussi kennenlernt mit der er dann sex hat und dann ist er vll weg, doch lieber die Nutte *gg* das ist keine Konkurenz.

M,arlborcoManz200x0


Naja vielleicht mach ich mich deswegen einfach zu selber fertig, aber schlussendlich kann ich die Geschichte nicht rückgängig machen,halt ein Teil meines Lebens die sogenannte dunkle Seite von damals.

Trotz dieser Erfahrungen habe ich auch positive Seiten, nie betrogen, nie gewaltätig geworden, in eine Beziehung ehrlich und dem Partner gegenüber loyal.

halt meine Singlestorys muss man halt irgendwie wegstecken ansonsten wird man ja nur noch krank im Kopf :-x

M8ay$flxower


Huren-Gänge in der Vergangenheit belasten mich nicht. Wenn es die "männliche Hure" tatsächlich gäbe, hätte ich sie in Singlezeiten sicher auch genutzt.

Wobei ich es Männern hoch anrechne, wenn sie auf gewisse "Qualitäts-Standards" achten ... (nur save, kein Drogen-und Strassenstrich, keine 3-Welt-Frauen zu Dumpingpreisen, etc.).

Wenn ein Mann von sich behaupten kann, die Frauen fair bezahlt und anständig und mit Respekt (!) behandelt zu haben, dann ist das für mich kein Ausschluss-Kriterium.

D.erSczhon[Wiedxer


@ Novembermond:

(Entscheide dich doch mal für blau oder rot *:))

Ja, das ist so! Basta!;-D

Nein, im Ernst: Es gibt eine ganze Reihe spannender psychologischer Experimente zum Thema Partnerwahl, die solche Mechanismen bestätigen. Fernsehtipp dazu sind BBC-Dokumentationen auf VOX, die doch weit über das sonstige RTL2 und Co. Niveau rausragen. Ergebnis solcher Experimente ist eben immer wieder, dass wir viel mehr Steinzeit in uns haben, als wir wahrhaben wollen. Konkret heißt dass, Männer und Frauen wollen ihre Gene weitergeben. Männern an möglichst viele Frauen, Frauen suchen dagegen den optimalen Vater und den optimalen Befruchter. Und die sind entgegen dem romantischen Wunschdenken eben nicht zwangsläufig identisch.

Und es gibt wirklich Experimente, dass die Attraktivität eines Mannes mit einer attraktiven Partnerin und einem teuren Auto steigt. Und auch hier im Forum findest du die Männer, die viele Frauen verschleißen und sich so einen Ruf erarbeitet haben, der nicht abschreckt, sondern hilft.

Natürlich sollte Liebe die Basis einer Beziehung sein. Aber wie kommt es zur Liebe? Kaum jemand sagt, dass der Mann Geld haben soll. Aber wenn man sagt: Er sollte großzügig/nicht geizig sein, gepflegte Hände haben, mich nach Hause bringen oder "Ich achte auf seine Schuhe" dann sind das die Tricks unserer Mütter, um nicht auf den Arbeiter oder armen Schlucker reinzufallen.

Natürlich gibt es auch Menschen, die das Ganze umdrehen: Ich suche mir einen Partner, den alle anderen unattraktiv finden, damit ich keine Angst haben muss, dass er mich verlässt. :-/

MQayfl-ower


Naja vielleicht mach ich mich deswegen einfach zu selber fertig, aber schlussendlich kann ich die Geschichte nicht rückgängig machen,halt ein Teil meines Lebens die sogenannte dunkle Seite von damals.

Wenn der Gang zur Hure als Single Deine einzige "dunkle Seite" ist, Du aber in Beziehungen

nie betrogen, nie gewaltätig geworden,... und dem Partner gegenüber loyal.

warst, dann bist Du in meinen Augen moralisch absolut "sauber". Da haben viele ehrbare Leute viel mehr Dreck am Stecken als Du... wenn ich das mal so salopp sagen darf.

Vielleicht wäre es jedoch ratsam, das Thema "Prostituierte" nicht gleich in der Kennenlern-Phase anzuschneiden...theoretisch muss man einander auch nicht die ganze Vergangenheit unterbreiten.

NKov,embe<rm4onxd


@ DerSchonWieder:

Nöö nöö, das Grün steht mir besser ;-)...ich definiere mich in erster Linie als "Mensch" und nicht primär als "Mann" oder "Frau" ;-). Aber das kann ja jedes halten wie es mag ;-D!!!

Mh, also was du erzählst und was die Inhalte der von dir besagten Dokus betrifft, das mag ja alles richtig sein, das möchte ich nicht bestreiten, dass in uns allen Verhaltensweisen stecken, die auf ganz alte Überlebens- & Fortpflanzungsmechanismen fußen. Trotzdem sind Menschen sehr komplexe Lebewesen, die beileibe nicht nur von ihren Trieben/Instinkten gesteuert werden.

Ich glaube, dass diese Man/Frau-Klischees vieles rasterartig ganz gut erklären können, aber es bleiben doch immer nur Modelle, die der Realität in ihrer Komplexität nicht gerecht werden !

Jeder Mensch ist einzigartig und ich wette, es gibt noch sehr viele Menschen da draußen, denen sind Liebe, Ehrlichkeit, miteinander lachen, zusammen Pferde stehlen und guter Sex (der ist bestimmt nicht an ein dickes Portemonnaie geknüpft) wichtiger als Geld.

Nein, mein Partner ist nicht unattraktiv (körperlich)...für mich ist er der geilste Mann der Welt...und das obwohl er nicht viel Geld hat...aber ich fühle mich bei ihm wohl und geborgen, und letzten Endes ist es DAS was zählt. ...Geld hat jedenfalls noch nie eine Rolle gespielt. Wenn es hart auf hart kommt, steht eh jeder wieder alleine da und muss für sich selber sorgen ! Das sollten Frauen auch immer im Hinterkopf behalten.

Ich finde jedenfalls Frauen, die bei einem Mann zuerst aufs Geld/Auto/Kleidung/Handy was auch immer schauen, richtig abstoßend. Das sind in meinen Augen die echten Nutten....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH