» »

Nackt zu hause, auch wenn's klingelt?

B>ru9m


Im Moment nur ganz kurz

@ axevice

"... es tut ja niemanden weh sie nackt zu sehen..."

Ich gebe zu bedenken, dass Kinder (-seelen) zuweilen anders als Erwachsene reagieren.

@ Hannibal

"... Dann lese dir mal die Def von Exhi durch. bzw. den §§. ..."

Vielen Dank für den freundlichen Hinweis, aber ich kenne sowohl den §176 StGB und auch seinen Titel "Sexueller Mißbrauch von Kindern"!

Später zu allem und allen mehr.

Gruß

K&leiCner grüLner H_axse


Ich gebe zu bedenken, dass Kinder (-seelen) zuweilen anders als Erwachsene reagieren.

Gegenfrage, was meinst du wieviele davon schon ihre Eltern und auch Geschwister nackt gesehen haben? Der einzige Unterschied ist, dass es in der Familie "Vertrautheit" ist. Wäre zb der Mann, der ihnen nackt die Tür öffnet, ihr Onkel den sie eben nur so kennen, würde keiner was sagen, weil es innerhalb einer Familie schon an Normalität grenzt. Sollte man also naked tom der Belästigung anklagen, so müsste man die Familie auch anklagen. Nur wird hier eben mit zweierlei Maß gemessen, weil es eben "innerhalb der Familie" ist.

Vielen Dank für den freundlichen Hinweis, aber ich kenne sowohl den §176 StGB und auch seinen Titel "Sexueller Mißbrauch von Kindern"!

Dieser Artikel [[http://dejure.org/gesetze/StGB/176.html]] betrifft in keiner Form eine exhibitionistische Handlung dieser Art.

Ich nehme mal an du meinst diesen Teil:

auf ein Kind durch Vorzeigen pornographischer Abbildungen oder Darstellungen, durch Abspielen von Tonträgern pornographischen Inhalts oder durch entsprechende Reden einwirkt.

Dazu sei zu sagen, das nackt nicht gleich pornographisch ist. Sonst müsste man jeden Biolehrer einsperren, der grad Sexualkunde im Unterricht hat und dementsprechend Bücher mit Bildern verteilt.

Hnannib"alx-1


Ja und alle die mit ihren Kindern an den FKK Strand gehen, die armen Kinderseelen dort.

Noch schlimmer wäre aber ein FKK-Verein, zählt das dann zu organisierter Kriminalität? ;-D

C]h6ris& 24j365


Ich glaube schon das ich im ersten moment etwas platt wäre. Und noch viel platter wenn du mir gefallen würdest. Hätte aber sonst absolut kein problem damit, schließlich bist du doch bei dir zuhause!

nZakedX tom


Hallo allerseits,

mittlerweile bekommt das Ganze aber eine für mich unverständliche Richtung: wer kommt denn bitte auf den Gedanken, private Nacktheit sei exhibitionistisch motiviert ? Und der Vorschlag, sich ins Fenster zu stellen ... Ich faß' es nicht.

Schlüssiger scheinen mir dann schon die Beiträge von Melliebellie: mache ich die Tür auf, fragt sie sich, "ob der noch was anderes will ", beim Einkaufen wäre ein nackter Mann aber vielleicht akzeptabel, wenn er appetitlich ausschaut... An der Tür das Vorurteil gegenüber dem potentiellen Vergewaltiger und auf dem Marktplatz dann das Vergnügen ? Zweierlei Maß ?

Also: heftiger und zorniger Widerspruch meinerseits zum Aspekt "Exhibitionismus" und zweitens Bestätigung meines Fazits vom 24.10. um 12:44 ( siehe dort ).

Ist das also doch so ? Ein nackter Mensch ist ok, solange er kein Mann ist - denn der will immer noch was anderes und man assoziiert ihn mit potentieller Agression und mit der Belästigung von Kindern ? Ist das in den Köpfen schon so drin, daß man damit in Verbindung gebracht werden kann ? Das hieße: wer vom Mainstream abweicht, macht sich automatisch verdächtig - und das in Westeuropa im 21.Jahrhundert ?

Ziemlich trauriger Gruß ... Thomas.

mSeandy1oux09


beim Einkaufen wäre ein nackter Mann aber vielleicht akzeptabel, wenn er appetitlich ausschaut...

wer entscheidet denn über "appetitlich" oder nicht :-/ ?

Selbst ich als Mann, FKK-erfahren, und auch sonst null Probleme mit meiner oder Nacktheit von Anderen, würde es in der heutigen Zeit als etwas befremdlich ansehen, wenn mir eine nackte 30-Jährige beim Einkaufen begegnen würde. Aber glücklicherweise kommen Frauen relativ selten auf solche abstruse Ideen ;-D

KGlei{nerM g>rüneru Hxase


naked tom, du hast es genau erfasst. Es WIRD mit zweierlei Maß gemessen. In beide Richtungen. Mal ein paar Beispiele:

Mann mit knapper und enger "String-Badehose" = "Bäh, wie kann der sowas machen, dass man alles sieht, belästigung!".

Frau mit knappen Bikinistring = "Nice, am besten noch weniger ;-D "

Oder sehr warmer Sommer, Mann geht oben ohne durch die Fußgängerzone. Keiner sagt was, weil ist ja normal wenns warm ist und so.

Jetzt lass mal ne Frau im selben alter oben ohne durch die Fußgängerzone laufen. Von der jüngeren Generation kommen "Wie geil"-Rufe, aber ein großteil der "älteren" Mitbürger würde es als schamloses und belästigendes Verhalten beschimpfen.

Aber nichtnur in Sachen Kleidung wird so gemessen, sondern auch in anderen Bereichen. Ein Mann mit möglichst vielen Sexualpartnern beispielsweise ist "ein toller Hengst / voll cool" usw. Ne Frau mit genauso vielen Sexualpartnern wird gemeinhin als Schlampe bezeichnet.

So ist eben die Gesellschaft. Die Frau als "kleines, zierliches Wesen das keiner Fliege was zu leide tun kann" muss beschützt werden und kann natürlich nix schlechtes tun.

Der Mann hingegen ist groß und stark und meist - geschlechtsbedingt - sexuell motiviert, wenn es um etwas anderes als TV oder Essen geht.

Das Frauen unter anderem sich öfters genauso wie Männer verhalten, sieht kaum einer. Und selbst wenn, wird dass dann anders bewertet.

H/a9nqnib2al-x1


Werten und beurteilen kann jeder wie er will und wenn man nackt ist muß man mit sowas klarkommen.

Rechtlich ist es für nicht sexuell motivierte Nacktheit auch klar.

Nach einem Urteil des BayObLG von Mitte 1998 (2 St RR 86/98) ist der Tatbestand des Exhibitionismus nur dann erfüllt, wenn die Entblößung der sexuellen Befriedigung dient. Ist dies nicht der Fall, kann nicht von Exhibitionismus gesprochen werden.

Wie jeder nun hier wertet ist ihm überlassen, aber dieses Halbwissen und das daraus resultierende Geschrei ist nicht so lustig.

Aber typisch deutsch. Wenn jemand was macht was sich andere nicht trauen, fragt man sich gleich "Darf der das denn?"

HSanJnibxal-1


"Köstliche, gesunde, stille Nacktheit in der Natur! O könnte die arme, kranke, geile Stadtmenschheit dich nur einmal wieder wirklich kennen lernen." - Walt Whitman, Tagebuch, 1877

K*leUine;r grünMer Hase


Hannibal-1, ich glaub ich habe mich ein bisschen falsch ausgedrückt:

Das rechtlich nur nach einem Maß, dem Gesetz gemessen wird, ist klar. Was ich viel eher meinte ist, das "die öffentliche Meinung" hier mit zweierlei Maß misst.

Wobei ich finde, das der von dir Zitirte Artikel schon ein wenig "schwammig" formuliert ist. Ab wann ist es denn "sexuelle Befriedigung"? Wenn er ne Latte hat? Wenn er abspritzt? Oder gibt es bestimmte "Merkmale", an denen man es definiert? Wie definiert man es dann bei Frauen?

Aber typisch deutsch. Wenn jemand was macht was sich andere nicht trauen, fragt man sich gleich "Darf der das denn?"

Das ist schon immer so. Tanzt jemand aus der Reihe oder tut etwas, dass "nicht der öffentlichen Meinung entspricht", wird es gleich in Frage gestellt. 2 Beispiele:

Ein japanisches Sprichwort (das ich aus dem Film The Fast and the Furious: Tokyo Drift habe): Steht ein Nagel Herraus, wird er eingeschlagen.

Dann als Beispiel das Lied "Lass die Leute reden" von den Ärzten.

HNannibmal-x1


Bei Frauen gibts lt. Gesetz keinen Exhi, denn es heißt da explizit: "Wenn ein Mann..."

Wenn ein man sexuell erregt ist sollte das sichtbar sein.

Bei Impotenz heißt es dann wohl :" Zugunsten des Angeklagten..."o:)

K,le?inert grüQne1r Haxse


Bei Frauen gibts lt. Gesetz keinen Exhi, denn es heißt da explizit: "Wenn ein Mann..."

Ich könnte mich irren, aber heißt das nicht, das rechtlich gesehen in diesem Fall eben DOCH mit zweierlei Maß gemessen wird?

Wenn ein man sexuell erregt ist sollte das sichtbar sein.

Auch so ne Zwickmühle. Ich muss nicht sexuell erregt sein, um einen Steifen zu haben, und wenn ich einen Steifen habe, muss ich nicht unbedingt sexuell erregt sein. Nehmen wir mal an ich steh morgens auf, bin nackt, hab ne Morgenlatte, geh am Fenster vorbei und meine Nachbarin sieht mich. Schuldig der Exhibition oder nicht? Was, wenn ich ne Frau wäre und eben keine "sichtbare" sexuelle Erregung in diesem Moment hätte?

Z/uck}erjuxnge


Wenn es klingelt und wir beide nackig in der Wohnung rumlaufen sehen wir nach wer es ist ist es Werbung oder Jemand der ins Haus will um etwas abzugeben machen wir auf und sagen durch die Tür ER möge es vor die Tür legen.

Sind es Freund die mit uns FKK machen öffnen wir schon mal nackig sonst werfen wir uns schnell einen Hausmantel über. :)_

H"annib-al-x1


1.Fall, dumm gelaufen,

2. Fall, Frau nicht Exhi da Gesetzestext, "Wenn ein Mann.."

K&leineVr g0rünerC Hasxe


Nette Rechtsprechung.....aber Hauptsache es kann wegen "ungerechtigkeit" geklagt werden, wenn Frau weniger verdient als Mann, weil gleichberechtigung und so....

Ich will garnicht wissen, wieviele "Klagen wegen sexueller Belästigung am Arbeitsplatz" mit einer Frau als Täterin schon zu Gunsten der Frau ausgegangen sind, die aber anders ausgegangen wären, wenn der Mann der "Täter" gewesen wäre.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH