» »

Erotisches Fotoshooting - Ideen für "Zubehör"

Svweehtie17x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich plane für meinen Freund zu Weihnachten (Weihnachten und unser Jubiläum fallen beinahe zusammen) ein professionelles Fotoshooting von mir machen zu lassen - und zwar "erotisch". Hätte zwar auch nix dagegen, direkt von ihm fotografiert zu werden (bin eigentlich eher etwas fotoscheu), aber professionelle Fotos machen schon einiges mehr her ;-)

Und nun bin ich auf der Suche nach Ideen! Es wird ein Studio-Shooting, d.h. nicht outdoor. Welche Utensilien, Zubehör oder ähnliches könnte ich dazu nutzen?

Welche Ideen habt ihr, was ich (natürlich neben Dessous) noch zum Shooting mitbringen könnte bzw. auf was ich achten sollte ???

Herzlichen Dank und viele Grüße - Sweetie175

Antworten
ALlebonxor


Hast du irgendwelche Hobbies?

Gibt es irgendwas was euch besonders verbindet was du mitnehmen könntest?

Ist er Fan von einem bestimmten Sportverein?

HneArzhQafcter


vielleicht auch seine Hobbies mit einbeziehen...

Ansonsten ist eine "leckere Verpackung" oft weit erotischer als "nur" nackte Haut...

F5or~tixs


Sweetie175, das ist eine Gratwanderung, etwas außer sich selbst und Wäsche als Motivbestandteil einzubauen.

Das Ding an und für sich kann originell sein und auch Sinn machen, aber in Kombination mit dem Akt kann es zu dominant werden oder irgendwie fremd dazugestellt/dazugelegt wirken.

Am schönsten ist ein Akt, wenn das Modell stimmig und in eine Umgebung eingebettet wird. Die Dessous und die Utensilien rund um den Körper sollen dem Modell vertraut sein und auch im normalen Leben einen Bezug zu dir haben. Der Betrachter merkt es intuitiv, wenn das Modell, als Beispiel genannt, im realen Leben nie Latex oder SM-Tools anzieht bzw. verwendet.

Der größte Schuss Erotik kommt ins Bild, wenn der Betrachter das Gefühl hat, diese Frau wird in einer Situation beobachtet, wo sie mit ihren Gedanken und ihrer Körpersprache allein ist. Ihre Gedanken in einen feuchten Traum abgleiten, wo Erinnerungen, Ist und Traum verschmelzen.

Wenn Modell und Fotograf dieses Kunststück zu Wege bringen, dann sind es Bilder für die Ewigkeit.

Wünsche dir viel Freude und Erfolg bei deinem Vorhaben.

SJweetixe175


@ Aleonor

Danke für die Ideen, da fällt mir spontan Tanzen, Fußballverein, Joggen, Wandern usw. ein.

@ Herzhafter

Genau um die "leckere Verpackung" geht es mir ja. Es sollen ja auch keine Akt-Fotos werden, sondern was erotisches, also in Dessous oder ähnlichem. Aber zum Beispiel ist ja ein Tuch evtl. auch eine leckere Verpackung....

@ Fortis

Ich denke, dass die Fotografin das dann schon gut hinbekommt. Hab ja auch bereits gemachte Bilder gesehen, die mir eben zugesagt haben. Ich möchte mich ja auch in nichts reinzwängen, was mir selber nicht gefällt, sondern einfach mal ein paar Ideen sammeln und sich ein paar Gedanken machen. Zum Beispiel müsste es ja nicht sexy Unterwäsche sein, die den Schambereich bedenkt, sondern vielleicht ein neckischer Hut oder ähnliches. Und lieber hab ich dann zum Fotoshooting zu viele Dinge dabei und kann auswählen und ausprobieren, was besser ist, als dass mir dann was fehlt.

Aber ich verstehe deine Gedankengänge! DANKE!

H[erzh;aft~exr


Und immer aufpassen, dass keine Drucksteifen von der Kleidung auf der Haut sichtbar sind...

L i~la


Das, was Herzhafter schreibt, ist wirklich sehr wichtig. Wurde mir vor dem Termin extra nochmal gesagt. Also: keine enge Jeans, keinen Bügel-BH, keinen engen Slip anziehen! Bei meinem Studio wurde bei längeren Shootings (ab 30 Fotos) auch mit Wasser gearbeitet. (Da habe ich tolle Fotos gesehen!) Deswegen sollte man nach dem Duschen keine Bodylotion o. Ä. verwenden.

Z.aubeWrlillxy


huhu,

versuche körperteile oder kleidungsstücke, die deinem freund besonders gefallen hervorzuheben.

ganz wichtig bei erptischen bildern. ist wie ich finde der gesichtsausdruck(wenn es mit drauf ist)

hast du schon einmal irgendetwas in der richtung gemacht? wenn nicht: stell dich mal vor den spiegel und übe den gesichtsaudruck den du auf den bildern brauchst.

was auf bildern gut wirkt, sind utensilien wie: federboa, rose, lilie, durchsichtige tücher, schicke schuhe.

weniger ist meistens mehr. ausser bei der schminke. damit das geschminkte auf bildern so wirkt, wie du es im spiegel siehst, muss es nenn tick krasser sein.

HSerzhlaftexr


Lila

Haut mit aufgesprühtem Wasser ist fast automatisch sehr erotisch...

d7er rFr$eak


schatten an der richtigen stelle.. wassertropfen auf der haut.. ein frechen gesichtsausdruck.. gut ausgeleuchtete kurven..

und JEDER mann schmilzt dahin.. auch der eigene ]:D

Fro)rtixs


Und lieber hab ich dann zum Fotoshooting zu viele Dinge dabei und kann auswählen

Bei einem Fototermin hatte mein Model neben vielen-vielen Dessous und div. Schuhen auch eine echte Pistole dabei.

Ich wusste, dass sie ein faible für Uniform/Polizei hat. War dann ein ganz nettes "Shooting" ohne dass ein richtiger Schuss fiel :-D

R`ajMeKrchTant


Sweetie

Ein bißchen mehr Info wär praktisch. Ich interpretiere "Studioshooting" jetzt mal so, dass die Requisiten möglichst in einen Rucksack passen sollten und der Hintergrund neutral ist, dh nicht bestimmte Stimmungen oder Szenarien vorgibt.

Erste Frage ist dann, ob dein(e) Fotograf(in) das im unangenehmeren Sinn professionell macht (Standard-Shooting: Drei Lichteinstellungen, vier Perspektiven, fünf Posen) oder willens und fähig ist, sich mit dir durchs Shooting zu spielen. Zweite Frage wäre, wieviel Sauerei dabei entstehen darf. Dritte, in welchen Rollen du dir gefällst. Da hat Fortis schon recht: Es bringt nix, sich als Domina zu inszenieren, wenn man vor lauter Unbehagen die Peitsche hält wie einen toten Fisch.

Auf der Basis mal ein grobes Brainstorming bzgl. Requisiten, die ich mal im Bild hatte, gern mal im Bild hätte oder die irgendwie zum Standard gehören:

Kleidung, Accessoires: Korsett, Nylons, Hut, Federboa, Oberhemd, Mantel, Schleier, Schal, Handschuhe, Sonnenbrille. Einfach "nur" hübsche Unterwäsche verpufft mitunter.

Alltagsgegenstände: Weinglas, Sektglas, Kerze(nleuchter), Zigarre/Zigarette, Buch, Zeitung

Frauenspezifika: Alles, was man zum Schminken, frisieren, rasieren und notfalls auch bügeln braucht

Waffen: Sturmgewehr, Pumpgun, Revolver, Schwert, Schlagstock, Großgerät. Nicht empfehlenswert: Luftgewehre, Plastik-Atrappen, Messer mit weniger als der halben Unterarmlänge

Musikinstrumente: Geige, kleinere Blasinstrumente (Querflöte, Klarinette, Trompete, Saxophon, ggf. Dudelsack), Cello, Flügel (ggf. Transportprobleme bei den beiden letzten)

Lebensmittel: Milch, Grenadine, Sekt, Cocktails, Weintrauben, Bananen, Kürbisse

Möbel: Stuhl, Bett, Sofa, Schminktisch, Spiegel, Bücherregal

Skurrilitäten: Ketten, Seile, Flügel, Handschellen, Stacheldrahtrollen, Totenschädel, Einwegspritzen, Schneider- und Schaufensterpuppen, Schlaginstrumente

Klassiker: Motorräder, Sport- und Geländewagen

Insgesamt würde ich dazu raten, ein Foto nicht mit zuviel Kram zu überfrachten, gerade vor Studiohintergrund und ohne Kulissenbauer. Ein bis allermaximalstens drei Dinger außer dir aufs Bild.

Insgesamt nützlich ist auch eine Blumenspritze (fürs bereits angesprochene Wasser auf der Haut, optimalerweise paar Minuten vorher eincremen für den Perl-Effekt) und ggf Gaffa-Tape (um außerhalb des Bildbereichs ggf. Problemzonen glattzuziehen etc.). Aber das sollte die Fotografin dahaben.

LVilxa


Bei meinen Aufnahmen sollte ich nur Dessous und Schuhe mitbringen, die restlichen Utensilien waren im Studio vorhanden (Spitzenbluse, Federboa, lange Perlenschnur, die ich allerdings nicht wollte), einen Stuhl gab's da auch, die Fotos mit Stuhl gefielen mir allerdings gar nicht. War bei mir so ein Gratisangebot: 10 Aufnahmen ohne Gebühr, dann Kontaktabzüge angucken, Lieblingsfotos aussuchen und die gewünschten Vergrößerungen bezahlen. Die Aufnahmen waren schwarz-weiß, ich hätte sie auch in Blau oder Sepia haben können. Mir gefiel s-w am besten. Dazu ein schwarzer Rahmen mit schwarzem Passe-partout; so hängen nun zwei bei mir im Schlafzimmer.

SLwee9tieh175


Hallo zusammen!

Sorry, dass ich mich erst wieder so spät zurück melde und schon mal danke für eure Beiträge.

@ Zauberlilly

Wie gesagt, bin eigentlich etwas fotoscheu - von demher werd ich mich da auch etwas überwinden müssen. Aber die bereits gesehenen Bilder der Fotografin machen mir Mut. Und ein wenig Übung und Vorbereitung im Vorfeld schadet ja nicht.

@ RajMerchant

Du hast "Studioshooting" genau richtig interpretiert! Also die Bilder, die ich von der Fotografin gesehen hatte, waren schon ziemlich unterschiedlich. Klar hat da wohl jeder Fotograf seinen eigenen Stil - aber die Bilder gingen von sehr provokant aufreizend über klassisch erotisch bis hin zu süß verspielt. Kommt denke ich doch schon sehr stark auf den Typ der Frau an.

Danke für das Brainstorming, ist wirklich hilfreich!

@ Lila

Ich habe die Wahl (bei einem 1,5 Stunden Shooting), dass ich die Bilder sowohl schwarz-weiß als auch farbig bekommen (manche dann sozusagen "original"-farbig, andere farbig in Szene gesetzt, d.h. blauer Unterton oder ähnliches) - ich kann da also mixen. Aber ich denke, dass werde ich dann anhand der Bilder entscheiden.

Wie ich die Bilder dann meinem Freund übergebe, müsste ich auch noch überlegen (Fotoalbum, Fotobuch, Bilderrahmen...).

Danke schon mal für eure zahlreichen Tipps und Ideen! Ich denke, natürlich muss ich mich in den Bildern wiederfinden (absolut!) und sollte auch das hervorheben, dass meinen Freund entsprechend anspricht - aber so als allgemeine Ideensammlung bzw. -anregung finde ich das hier bisher sehr gelungen!

S9weetVie17c5


@ naked tom

Du konntest mir defnitiv helfen! Deinen Beitrag finde ich sehr gut und sehr lehrreich. Und ich stimme dir auch vollkommen zu, dass so ein Fotoshooting dafür da sein sollte, sich selbst zu zeigen und nicht das was vielleicht andere wollen oder andere aus einem formen. Deswegen war ich natürlich auch persönlich bei dem Foto-Studio, um mir ein Bild von der Fotografin zu machen - wie "einfühlsam" sie ist oder ob sie klare "Vorstellungen" hat. Und ich muss sagen, ihre Bilder und ihre Art gefallen mir. Ich denke, ein guter Fotograf sollte das Model nicht verändern, sondern eben das Beste aus einem Rauskitzeln.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH