» »

Ist Masturbation in der Ehe schon Fremdgehen?

bXigg/itolxerant hat die Diskussion gestartet


Wenn in einer Partnerschaft einer der Partner sexuell nicht zufrieden ist und er/sie sich deshalb selbst befriedigt, ist das nicht auch schon eine Art von Treuebruch?

Antworten
wUiselmanE8x6


nein, auf keinen fall...

X}FeelWinxgX


Nein , absolut gar nicht !!

mFeand$you0x9


Bei Strengläubigen vielleicht schon - ansonsten gehört SB ja wohl hoffentlich zu einem erfüllten Sexleben ;-) ?! Allerdings kannst du es vergessen, das du durch SB sexuelle Defizite vollkommen abbauen kannst. Ein Vib oder deine Hand können gar nicht den gierigen Mann mit vor Lust zusammengekniffenen Augen, seiner Zunge, seinen Fingern, seinem Schwanz, seiner Fantasie und Lust auf dich ersetzen :|N ;-)

cMourtxs


Quatsch, das ist kein Fremdgehen. Warum? Du hast doch niemand anderen dabei? Du bist Dir doch nicht fremd-oder ;-)

Anlmeonoir


Das kommt immer darauf an was für ein Verständnis von Treue die beiden betroffenen Partner haben.

Es gibt Leute denen macht es nichts aus wenn der Partner andere Leute küsst usw, andere gehen schon an die Decke wenn ein Porno geschaut und sich selbst befummelt wird.

Gl.W. vVon[ Rxue


Ein Treuebruch kann es durchaus sein. Es kommt eben darauf an, was die Partner vereinbart haben. Wieso fragst du, biggitolerant?

iMch2U009


generell ist es kein fremdgehen finde ich. Ich finde man kann den Partner nicht mit sich selbst betrügen. Aber wenn der Sex nicht gut oder man nicht zufrieden ist, sollte man dies doch wohl eher mit dem Partner besprechen. In einer gut laufenden Beziehung wo es schönen Sex gibt ist aber die SB in einsamen Stunden eine nette Alternative.

L3ord@Ch estxer


Entschuldigung, aber das ist doch wirklich absurd.

Fremdgehen mit sich selbst?? Wohl nicht wirklich möglich.

Und wieso sollte es ein Treuebruch sein?

Das finde ich nicht nachvollziehbar. Denn immerhin hat man ja nicht Sex mit einem anderen Menschen sondern mit sich selbst.

Wenn der andere Partner dies dann als Treuebruch oder Fremdgehen versteht, dann dürften da ein paar ganz schöne Probleme bevorstehen...

G&.W. *von R$ue


@ LordChester

Und wieso sollte es ein Treuebruch sein?

Weil es möglicherweise gegen eine Vereinbarung verstößt. Es kommt halt darauf an, was sich die Partner gegenseitig versprochen haben. Selbstbefriedigung findet ja für gewöhnlich nicht in einem luftleeren Raum ohne Sinn und Verstand statt. Man denkt sich etwas dabei, stellt sich etwas vor und das kann u.U. eben gegen das Treueverständnis des Partners verstoßen.

A{ledonoxr


Eben. Beim angucken von Pornos finden auch keine sexuellen Handlungen an anderen Personen statt. Trotzdem sehen manche Partner das sehr kritisch.

iGceh2%00x9


aber ich denke, die reine SB kann nicht als reinen Kritikpunkt genommen werden. Ich glaube es sind häufig Menschen gegen die SB des Partners wo rein sexuell sowieso nicht mehr alles so rund läuft. Als man noch Teenie war, war SB das normalste der Welt jeder hat das gemacht oder macht es noch, warum sollte es in einer Beziehung so schlimm, wenn man so seinem Trieb nachgeht? Besser mein Partner macht SB um kurz Dampf abzulassen anstatt er mich betrügt um dort kurz Dampf abzulassen.

Mit Treue hat SB nichts zu tun, denn einen Partner kann man nicht mit sich selbst betrügen. Und ganz ehrlich die meisten machen SB als Vorspiel um den Partner heiß zu machen oder dann wenn der Partner nicht da ist um seinen sexuellen Trieben kurz nach zukommen. Was ist daran so schlimm und verwerflich? Der Sexualltrieb gehört nun mal zum Menschsein dazu, man kommt da nicht drum rum. Wenn ich heiß bin dreht sich bei mir alles darum und ich kann keinen klaren Gedanken mehr fassen, wenn es dann noch bis zum Abend dauert bis ich meinen Freund sehe würde ich durchdrehen ich kann da nichts für mein Sexualtrieb überkommt mich dann und ich mache SB, ich denke dabei sowieso immer an den Sex mit meinem Freund oder was ich gerne am Abend mit ihm machen würde.

A]leonioxr


Es ist ja toll das du das für dich so ableiten kannst. Aber manche haben da halt ihre Schwierigkeiten mit.

;-)

PxIA


Kommt für mich darauf an ob der Partner das weis.

Wenn es mit Wissen des Partners geschied ist es ja i.O. (ich denke meist an tolle Erlebnisse mit meinem Partner)

Nur wenn es heimlich und als Ersatz für die gesammte Sexualität...

dann ist es schon sowas wie Fremdgehen...

man entfremdet sich ja immer mehr.

:|N

iOch20x09


es geht doch bei den meisten nicht um die gesamte Sexualität, fände ich auch sehr übertrieben, dann sollte man schon mal mit dem Partner reden ob nicht generell was falsch läuft. Es geht doch nur darum, wenn der Partner nicht da ist. Wo würde ich ihm dabei denn weh tun, selbst wenn er es nicht weiß. Mein Freund weiß übrigens das ich SB mache. Er braucht es für seine Sexualität nicht. SB ist KEIN ersatz sondern etwas was man entweder mit dem Partner zusammen macht oder halt wenn er mal nicht da ist. Und das ist auch nicht schlimm...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH