» »

2 Jahre Beziehung - und kein Sex mehr

GDro/ße hat die Diskussion gestartet


Vor knapp 2 Jahren hab ich DEN Mann, der mittlerweile mein Mann ist kennen gelernt. Er hat mich damals wirklich vom Hocker gehauen. Extrem lieb, extrem gut aussehend, extrem klug…. Alles was ich mir gewünscht habe. Mein Traummann. Wenn ich daran denke dann kribbelts immer noch im Bauch.

Seit einem halben Jahr sind wir beide verheiratet, er ist 37, ich bin 28.

Unsere Beziehung ist traumhaft – bis auf einen Punkt, der genau den Unterschied zwischen einem Liebespaar und guten Freunden ausmacht. Die Sexualität.

Schon in den ersten Monaten nach Beginn unserer Beziehung wurde der Sex rar… nach 8 Monaten bereits war es so, dass wir nur noch alle 3-4 Wochen Sex hatten. Heute liegen seit unserem letzten Sex schon über 8 Wochen!

Es kommt mir vor, als würden wir uns in der Beziehung überhaupt nicht kennen, als wüssten wir hier nicht, welche geheimen Wünsche der andere hat, was den Partner besonders erregt. Und wir kriegen diesen Draht auch nicht her, obwohl der Sex, wenn wir ihn mal haben, super ist.

Witzigerweise passiert es dann, wenn wir darüber reden, dass wir keinen Sex haben. Wenn ich sage, dass ich es einfach einmal wieder bräuchte. Er fängt mit diesem Thema nie an und sagt auch, er merkt gar nicht, dass es schon so lange her ist.

Gibt es dass?! Er ist ein Mann, das kann doch nicht sein dass er das nicht registriert. Ich finde auch äußerst selten Pornos bei ihm. Eigentlich so gut wie gar nicht und ich gucke da wohl deutlich häufiger.

Ich weiß langsam nicht mehr, was ich machen soll. Jedenfalls kanns das für mich nicht gewesen sein, dass ich den sexuellen Höhepunkt meines Lebens bereits hinter mir habe.

Davon abgesehen möchten wir ein Kind. Wie soll das Funktionieren, bei 5x Sex im Jahr?! Davon wird kein Mensch schwanger. Vielleicht könnt ihr mir irgendwie weiter helfen.

Liebe Grüße an euch alle.

Antworten
mFeandy'ou09


Jedenfalls kanns das für mich nicht gewesen sein, dass ich den sexuellen Höhepunkt meines Lebens bereits hinter mir habe.

Das ist auch rein anatomisch definitiv nicht der Fall ;-) Deine größte Lust wird dich noch überrollen :)z!

Wie du aus deiner sexuellen Schlaftablette wieder einen halbwegs brauchbaren Sexualpartner machen kannst, kann ich dir leider auch nicht sagen. Ich kenn ihn ja nicht ;-D

Du wirst jetzt sicher die Ratschläge bekommen: reden, profesionelle Hilfe in Anspruch nehmen, Dessous etc.... :=o

Wenn du Pech hast - wovon ich mal ausgehe - wird gar nichts von alldem helfen, weil dein Männe sexuell eingepennt ist :°(

mjeand]you0x9


Jedenfalls kanns das für mich nicht gewesen sein, dass ich den sexuellen Höhepunkt meines Lebens bereits hinter mir habe.

Das ist auch rein anatomisch definitiv nicht der Fall ;-) Deine größte Lust wird dich noch überrollen :)z!

Wie du aus deiner sexuellen Schlaftablette wieder einen halbwegs brauchbaren Sexualpartner machen kannst, kann ich dir leider auch nicht sagen. Ich kenn ihn ja nicht ;-D

Du wirst jetzt sicher die Ratschläge bekommen: reden, profesionelle Hilfe in Anspruch nehmen, Dessous etc.... :=o

Wenn du Pech hast - wovon ich mal ausgehe - wird gar nichts von alldem helfen, weil dein Männe sexuell eingepennt ist :°(

mieand7you0x9


Jedenfalls kanns das für mich nicht gewesen sein, dass ich den sexuellen Höhepunkt meines Lebens bereits hinter mir habe.

Das ist auch rein anatomisch definitiv nicht der Fall ;-) Deine größte Lust wird dich noch überrollen :)z!

Wie du aus deiner sexuellen Schlaftablette wieder einen halbwegs brauchbaren Sexualpartner machen kannst, kann ich dir leider auch nicht sagen. Ich kenn ihn ja nicht ;-D

Du wirst jetzt sicher die Ratschläge bekommen: reden, profesionelle Hilfe in Anspruch nehmen, Dessous etc.... :=o

Wenn du Pech hast - wovon ich mal ausgehe - wird gar nichts von alldem helfen, weil dein Männe sexuell eingepennt ist :°(

G8ro@ße


Na dolle.... das sind ja tolle Aussichten.

Ich liebe diesen Mann von ganzem Herzen - nur unser wirklich eingeschlafenes Liebesleben macht irgendwie.... ja frustriert.

Er war vor meinen Zeiten auch sehr aktiv- hatte auch ONS - gut, er war nie einer der 5x täglich Sex hatte - ich schon aber höchstens 3x in meinem Leben.

Und anscheinend bin ich ja auch eingeschlafen. Er ist in Punkto Sex für mich ein komplett Fremder. Ich bring nicht mal das klassische Dessous-Ding weil ich ihn nicht einschätzen kann, wie er reagiert.

Wahrscheinlich mit "Ach Schatz, man kanns doch nicht erzwingen"

mOeandVyou0x9


5x Sex am Tag ist ja auch nicht auf Dauer durchzuhalten - 3-5Mal die Woche aber schon x:)

Ich will nicht unken - aber das Problem wird sich bei dir noch verstärken. Kein Sex heißt auch meist weniger Selbstvertrauen, weniger Bestätigung, weniger "liebt er mich noch, findet er mich noch attraktiv, geil sexy?" Noch liebst du ihn.....aber es fehlt dir was und deine Liebe wird sich dadurch verändern :-/!

G*roxße


Du brauchst nicht unken - ich merke es ja bereits.

Und die Wut und den Frust, dieses große Kotzen das ich kriege, wenn andere von ihrem intakten Sexleben erzählen.

mwean+dDyoxu09


OK - dann muss ich dir ja auch nicht erst die Möglichen Konsequenzen bzw. Wege aufzählen :=o.

Frau ist schlau und hat sicher schon alles im Kopf durchdacht (und ist jetzt in einer extremen Zwickmühle) ;-)!

GNroßxe


Also momentan steht in meinem Kopf nur Trennung bzw. Fremdgehen und beides kommt nicht für mich in Frage. Ich hab das Ja-Wort gegeben mit dem Bewusstsein, um diese Beziehung zu kämpfen bis zum Erbrechen weil ich diesen Mann wirklich liebe.

Ich weiß echt nicht mehr, was ich machen soll. Mittlerweile hab ich ja selber keinen Elan mehr... weils ja dann eh fnach 5 Minuten für die nächsten 2 Monate wieder alles war.

m~ean|dyoux09


Ich kann dir nur Kraft für deinen Weg wünschen :°( :)*

Gqro}ße


meandyou, ich danke Dir - aber gerade aus der letzten Antwort werde ich nicht wirklich schlau.

Es liegt nicht nur an meinem Mann. Auch meine Sicht der Dinge hat sich geändert. Er war als ich ihn kennen lernte, für mich eine Nummer zu groß. Zumindest habe ich es so empfunden und ich dachte eigentlich, dass aus uns nie etwas werden könnte. Er, der Große gutaussehende, ich zwar auch gutaussehend und groß aber doch sehr füllig. an der Figur kann es aber nicht liegen - denke ich. Die war immer schon so und er hat mich so kennen- und lieben gelernt. Und es macht ihm nichts aus - ich hoffe zumindest dass er hier die Wahrheit sagt.

Heute ist er einfach "nur" noch mein Schatz, mein Mann - aber nicht mehr der, bei dem ich mir denke "boah - klasse Arsch", wenn er an mir vorbei geht.

Ich würde bei einer trennung so viel verlieren, dass der gewinn eines erfüllten Sexuallebens diesen Verlust nicht ausgleichen würde. Ja - ich liebe ihn.

Und wie ich schon sagte - ich bin anscheinend selber eingeschlafen und weiß nicht, wie ich wieder in die Puschen kommen soll. Der Gedanke jetzt zu ihm zu gehen, ihm die Hose runter zu ziehen und .... naja - löst in meinem Hirn die Reaktion "och nö - nicht jetzt, ein ander Mal" aus. Wenn beide so sind, kommt das raus, was wir jetzt haben. Funkstille in den Federn.

Und ich weiß einfach nicht, wie ich das ändern kann bzw. soll. Klar - mich selber in den Hintern treten. Aber ich brauche eine dauerhafte Lösung. Nicht eine, für die nächsten beiden Wochenenden.

W'es}Ba


@ Große

Witzigerweise passiert es dann, wenn wir darüber reden, dass wir keinen Sex haben. Wenn ich sage, dass ich es einfach einmal wieder bräuchte. Er fängt mit diesem Thema nie an und sagt auch, er merkt gar nicht, dass es schon so lange her ist.

Offensichtlich habt ihr beide ein ziemlich unterschiedliches Verlangen. Aber anscheinend bekommt er ja doch Lust wenn Du ihm einen "Tritt" gibst. Mache das doch einfach öfter - immer wenn Du es brauchst.

Vielleicht solltest Du einfach öfter die Initiative ergreifen. Möglicherweise will und braucht er dies sogar?

m$eanduyou`09


meandyou, ich danke Dir - aber gerade aus der letzten Antwort werde ich nicht wirklich schlau.

Es liegt nicht nur an meinem Mann. Auch meine Sicht der Dinge hat sich geändert.

Hmm - ich meinte, wenn einer nur leidet, dann hat er einen schweren Gang mit unschönen Entscheidungen vor sich ;-) Aber bei euch scheints ja anders zu sein - da scheint insgesamt die Beziehung auf erotischer Ebene eingeschlafen zu sein :-/ ?!

S|chlin`gelC_


Hallo Große,

bin ein Leidensgenosse, wenn auch (m) und erfahre das seit etwa 5 Jahren. Alles ist wie bei allen, am Anfang großartiger Sex, 5 mal am Tag, auch öfter, Sekt aus dem Bauchnabel und alles drum und dran. Dann der schleichende Absturz, jetzt noch alle 6-8 Wochen. Ich selber habe jedwede Annäherung komplett aufgegeben (keine Lust mehr auf Zurückweisung), und etwa alle 2 Monate juckt es meine Partnerin dann. In dem begehrten Körper (der 15 jahre jünger aussieht als er ist und in Topform, daher naturgemäß das Objekt meiner Begierde) steckt allerdings die liebste Seele die ich kenne, auf Madame kann man sich 100% verlassen und ganz allegemein ist sie eine tolle Frau. Deshalb bin ich noch da. Nun allerdings ist mir der Geduldsfaden gerissen. Ich kann es nicht mehr ertragen, wenn ich Sie im Bett küsse und Sie liegt da schwer wie eine Eisenbahnschiene, oder wenn ich abends ins Bett komme und Sie hat sich bereits 'gemütlich' hinter dem Buch verschanzt. Oder auch beliebt "Müssen wir denn immer miteinander schlafen, wir können doch auch mal kuscheln". JA, DAS KÖNNEN WIR AUCH MAL. WIR KÖNNEN ABER AUCH MAL WILDEN, VERSAUTEN, HEMMUNGSLOSEN SEX HABEN. MAL WIEDER.

Das Thema beschäftigt mich wie alle nun sehr und ich frage mich wieso das a) so ist, b) so häufig ist, und c) meiner Partnerin so geht. Ich denke ich habe darauf eine vorläufige Antwort. Ich vermute 'kein Sex' ist eine andere Form des sich-gehen-lassens. Manche Frauen werden schlampig und laufen den ganzen Tag mit Lockenwicklern und Bademantel herum. Manche Männer werden fett (die meisten eigentlich) andere fangen das Saufen an (m wie f). Die Idee ist, da man in einer stabilen Beziehung angekommen ist, kann man den Stress des Paarungsrituals bei dem man sich von seiner besten Seite zeigen muss nun bleiben lassen. Insofern ist dein Problem das gleiche wie das von sovielen Frauen, die es mit einem Partner zu tun haben der unrasiert und im Feinripphemd rumläuft, oder der die ganze Zeit bei seinen Kumpels in der Kneipe verbringt und nur noch mit Fahne nach Hause kommt.

Die Lösung ist im Grunde eine ganz einfache. Dein Partner muss erkennen, daß wenn er in deiner Liga mitspielen will, daß er dann wohl oder über ein wenig wird trainieren müssen. Ansonsten wist du entweder abschalten und dich einem anderen zuwenden oder bis an dein Lebensende frustriert sein. Sio hat meine Mutter das gemacht und bereut es heute bitterlich. Die meisten Frauen zwischen 20 und 50 die ich kenne, werden diese Alternative nicht akzeptieren, was zu einer deiner beiden Alternativen führt -fremdgehen oder Trennung die du (noch) nicht willst . Glaub mir in 3 Jahren siehst du das anders.

Ich persönlich habe nun den ersten Schritt zur Lösung selbst gemacht. Auch ich habe mich gehen lassen in der Beziehung und habe 15 Kilo zugenommen seit wir uns kennen gelernt haben. Das Gewicht habe ich jetzt runter, ich kleide mich neu ein, sammele Komplimente von anderen Personen. Ich mache das zunächst mal nur für mich, um mein eigenes Selbstwertgefühl wieder ins Lot zu bringen. Nichts ist schlimmer als solch ein Thema aus einer Position der Bedürftigkeit anzugehen. Du brauchst eine Position der eigenen Stärke um deine Wünsche und Ansprüche klar zu formulieren. Ein wenig Verlustangst tut deinem Partner gut, er hat sich an dein DaSein zu sehr gewöhnt. Begehren richtet sich immer auf schwer erreichbares, so ist der Mensch. Insofern wäre mein Rat zu allererst mal dein Äußeres extrem aufzuwerten. Wenn du durchschnittlich aussiehst, mach dich hübsch, enthaare dich, kauf dir neues kostbares Make-up und Parfüm, nehm 5 Kilo ab und mach einen echten Feger aus dir. Wenn du dich bisher nicht schminkst, dann fang damit an und mach es regelmäßig und dem Anlass entsprechend, leg auch im Alltag einen Tropfen Parfüm auf, gerade so daß es ihm nicht entgeht. Du demonstrierst damit daß du einen gewissen Anspruch an dich selbst hast. Wenn du das alles schon machst, oder sowieso schon super aussiehst, dann mach eine Sexbombe aus dir. Ich würde dir dringend raten, diese Dessous zu tragen, aber nur für dich selbst, wenn du weisst was ich meine. NICHTS macht einen Mann mehr an, als eine Frau die nicht gefallen will sondern für sich selbst den höchsten Standard an ihr eigenes Äußeres legt. Diese Frau wird von allen begehrt und wenn diese Frau einen auswählt, dann laufen wir dafür zu Fuß nach China. Der entscheidende Tip liegt darin daß du das wirklich zunächst mal nur für dich tust. Was dein Mann davon hält muss dir wirklich und ehrlich total gleichgültig sein. Ich kann das nicht besser erklären, aber ich versichere dir daß das funktioniert.

Ich tue dasselbe, regelmäßigen Sport (was mich Überwindung kostet), diszipliniertes Essen (was mich Überwindung kostet), um mein abgespecktes Gewicht zu halten, nun denke ich über Enthaarung nach, was ein Hammer ist weil ich ein echtes Weichei bin. Der Sinn ist, mir selbst erst mal zu zeigen, daß ich es wert bin daß man mich begehrt. Meine Partnerin und alle anderen. Diese gesunde Konkurrenz um das beste Weibchen/Männchen ist es aus meiner Sicht was die Säfte zum Fließen bringt. Die Tatsache, daß das eigene Männchen/Weibchen so begehrt ist daß man sich schon schwer in die Kurve legen muss um nicht ins Hintertreffen bei der Partnerwahl zu geraten, ist aus meiner Sicht das beste Sex Elixier. Wenn das bei deinem Kerl nicht wirkt, dann ist er schlicht eine trübe Tasse.

Junge, das war lang. Ich hoffe du findest eine kleine Anregung darin.

L-in`coNln 7BurrUowfs


@ Große

...eine gut erzählte und gleichzeitig eine sehr traurige Geschichte, das gibt es leider auch und hier nicht allzuoft besprochen, fast jeder hier hat hemmungslosen Sex, ist es wirklich so, :°_ stellenweise, sie reden alle nur von einem Mal!!!:°_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH