» »

2 Jahre Beziehung - und kein Sex mehr

Clup-PrRoducepr


Ach was - jeder ist auch ein bischen seines Glückes eigener Schmied und es wurde bis jetzt noch niemand ins Bett gebettelt oder gejammert ;-D!

GQr~oße


So - nun mal ein kurzes Update.... am Freitag hab ich mal selbst das Heft in die Hand genommen. Aus mir selbst nicht begreiflichen Gründen möchte Frau ja durchaus begehrt und erobert sein - und ist verwundert, wenn Mann über einen längeren Zeitraum nicht die Initiative ergreift. Wobei sich die Grundsatzfrage stellt - wer muss die Initiative ergreifen? Wieviel Sex ist richtig? Ist es verwerflich, tatsächlich mal ein Monat Pause zu haben, wenn beide Partner sich damit wohl fühlen usw.!

Ich für meinen Teil brauche einfach einen Gewissen Flair, um in Wallung zu kommen. Während Männer anscheinend wie auf Knopfdruck erregt sind, funktioniert das - zumindest bei mir - nicht so einfach. Bedient Mann aber die richtigen Knöpfchen, entflamme ich sehr schnell.

Auch war ich noch nie der Typ Frau, der 3-5x Sex die Woche als Durchschnitt empfunden hat, für mich ist das doch sehr hoch und ich bin wohl die klassiche Durchschnittsdeutsche, der 1x wöchentlich reicht, und so einmal im Monat die große Nummer mit allem Drum- und Dran.

Jedenfalls - man höre und staune, Freitag Abend klappte es doch sogar gleich 2x. Nur konnte ich natürlich nicht die Klappe halten und musste alles hinterfragen etc.! Irgendwie hinterfrage ich wohl momentan allgemein sehr viel und sehr oft. Stimmungskiller - ich weiß.

@Schlingel_ - ich dank Dir für den langen Text und die vielen Anregungen. Ich denke dass Du durchaus recht hast. Man sollte sich selbst erst mal wieder begehrenswert finden, bevor man selbiges vom Partner erwartet.

Ich werd euch jedenfalls auf dem Laufenden halten.

maeandFyou09


Aus mir selbst nicht begreiflichen Gründen möchte Frau ja durchaus begehrt und erobert sein - und ist verwundert, wenn Mann über einen längeren Zeitraum nicht die Initiative ergreift. Wobei sich die Grundsatzfrage stellt - wer muss die Initiative ergreifen? Wieviel Sex ist richtig? Ist es verwerflich, tatsächlich mal ein Monat Pause zu haben, wenn beide Partner sich damit wohl fühlen usw.!

ja, begehrt zu werden zählt unzweifelhaft zu den geilsten Dingen im Leben. Macht fettes Grinsen ins Gesicht und hebt das Selbstvertrauen ungemein :)^

Wer muss Initiative zeigen :-o ? Müssen muss ga niemand - es wäre bestimmt recht förderlich, wenn es beide machen würden ;-)!

Wieviel sex ist richtig? Das legst du und Männe fest ;-)!

1 Monat Pause? Egal - wenns beiden dabei gut geht und sie das sexeln darüber nicht ganz vergessen ;-)!

TAheScot-tishCaxstle


ich glaube, der beste weg, mehr sex zu haben, ist vor allem, ihn überhaupt zu wollen, so RICHTIG zu wollen, so daß man denkt, daß man ohne ihn nicht leben kann - - und das müssen dann BEIDE denken....! wenn beide partner wissen, wie wichtig das dem anderen ist, kann man sich wenigstens bemühen. das bemühen alleine kann schon ungeahnte erfolge bringen. es scheitert ja oft daran, daß der, der nicht will, sich nicht wirklich "dahinterklemmt", daß sich was verändert... :=o

mGeandyVou0x9


wie wichtig das dem anderen ist, kann man sich wenigstens bemühen

da bin ich wirklich skeptisch, das man auf Dauer sich bemühen kann, seinen Partner zu befriedigen :=o!

T'heSScogttishhCastle


weiß ich aus eigener erfahrung, daß das so klappen kann, aber NUR wenn beide genau gleich viel investieren!

G-roßxe


@TheScottishCastle - aber so wie Du schreibst wird aus "sich bemühen den anderen zu befriedigen" wieder gegenseitiges begehren. Ich gebe meandyou recht - auf Dauer kann das meiner Meinung nach nicht gut gehen, sprich permanentes, langfristiges Bemühen den anderen zu befriedigen.

Wären wir alle so selbstlos wären wir wohl alle bei den Samaritern.

TxheScMottZishC'a<sxtle


hm, ich hab doch geschrieben wenn BEIDE SICH BEMÜHEN. ich weiß nicht, was das mit samaritern zu tun hat - wenn beide gleich viel investieren! 50-50. das ist nicht selbstlos, sondern gerecht. oder....?

GZrdoFßxe


Aber gerade das ist ja mein Problem - dass wir uns nicht beide bemühen.

Sicher ist das gerecht - aber leider recht unrealistisch. Sieh dich mal um im www, wieviele Menschen das gleiche Problem haben wie ich.

TNheSc\ottishuCastle


Liebe Große,

ich verstehe; das tut mir sehr leid; das Problem scheint zu sein, daß er nicht begreift, wie schwerwiegend das Problem ist, oder..? Ich glaube persönlich in solchen Fällen hilft nur ein "Ich liebe dich und möchte mit dir zusammen sein, aber ich weiß nicht wie es weitergehen soll, ich kann so nicht mehr weitermachen." Also quasi die Pistole auf die Brust setzen. Das habe ich schon öfters erlebt, daß das mehr hilft als alles gute Zureden...!]:D

GgrBxe


Ich weiß nicht @scottishcastle... anscheinend mach ich momentan wieder nen Schritt nach Vorne in Richtung Reife. War ich die letzten Tage nur am motzen schoss mir heute der Gedanke durch den Kopf "Du willst jemanden, der perfekt ist. So etwas gibt es nicht".

Unser Sexleben ist eingeschlafen, ja. Aber ich denke das Hauptproblem ist, dass wir beide nicht mit dem Alltag klar kommen. Also bemühen wir uns um Ausflüge, irgendwelche tollen Ereignisse, die wir quasi her beten. Und dadurch machen wir uns den nächsten Streß. Ich glaub das klingt jetzt etwas verworren - aber vielleicht versteht mich jemand.

Wahrscheinlich muss ich jetzt erst mal gucken, wieder mit mir selber in Einklang zu kommen. Es sind die Kleinigkeiten... ich bin gestern erst mal durchs Haus gefegt und hab mich anschließend in die Badewanne gesetzt und was für mich selbst getan.... man hat ein anderes Körpergefühl wenn man auf sich selbst achtet und es ist ein Unterschied, ob ich die Jogginghose abends an hab oder ne Jeans und ein nettes Oberteil. Ob ich die Haare nicht mehr mach weil mich ja eh keiner sieht oder ob ich mich freu wenn ich an einem Spiegel vorbei laufe.

Und vielleicht - springt der Funken ja irgendwann auf meinen Mann über.

Ich hatte mehrere feste Beziehungen. Und mich hat dies gelehrt, dass der Faktor Alltag etwas ist, was einem immer mit jedem Partner früher oder später einholt. Die Frage ist für mich eher, wie man damit umgehen kann. Und das ist wohl ne Anforderung, die ich an mich selber - und nicht an meinen Partner stellen muss.

Erst mal wieder in Einklang mit mir selber kommen.... dann klappts vielleicht auch mit dem Sex.

Mal sehen...

M]ondi~ni


Das würd ich auch als Tipp geben..mach mal was für dich selber und such dir vll auch das eine oder andere Hobby...machst du denn auch mal was ohne deinen Partner ? So regelmäßig ?? Und ja, es ist wichtig, dass man nicht aufhört sich zu pflegen und hübsch zu machen,nur,weil man "ihn ja hat".

t+ruXenexss


Hallo an alle erst mal!

Also ich muss Schlingel völlig recht geben!!! Man merkt, dass er sich wirklich Gedanken gemacht hat und was er schreibt stimmt total!

Ich persönlich bin zugleich Leidensgenossin als auch Expertin (ich hatte ein wildes Leben und habe mal eine Zeit lang als Prostituierte gearbeitet). Mitlerweile bin ich 30, seit vier Jahren mit meinem Partner zusammen und habe etwa 20 kg zugenommen. Ich wohne jetzt in einem Dorf, meine altes Leben hat sich mit jedem Kilo das ich zugenommen habe mehr verabschiedet. Früher hatte ich einen großen und auch gehobenen Freundeskreis, war immer geschminkt, top zurecht gemacht und hatte viele Interessen und Hobbies.

Mit dem Umzug und der Gewichtszunahme habe ich das alles verloren und somit auch das sexuelle Interesse meines Partners. Ich bin ja im Prinzip auch nicht mehr die gleiche Person, die er kennengelernt hat, die Selbe aber nicht mehr die Gleiche! Ich laufe nur noch in Schlabberklamotten rum, gehe nicht mehr aus, habe kaum Kontakt zu meinen Freunden mein Marktwert hat sich einfach verändert und dass ich nicht mehr ausgehe signalisiert ihm, dass ich mich selbt nicht mehr selbstbewußt fühle und dass keine Gefahr besteht, dass mich irgend jemand sonst auf dem Markt begehrt.

Aus der Zeit wo ich noch begehrt war, kann ich Dir sagen:"Nichts ist anziehender für Männer als eine Frau, die gepflegt ist und Klasse hat und auf ihre Art aufreizend ist."

Manche Männer mögen selbstbewußte Frauen, manche zurückhaltende, manche blonde und manche dunkelhaarige Frauen, einige auf eher große und einige auf eher normale Oberweite, das ist Geschmacksache. Aber die meisten Männer mögen es schon wenn Frauen eine, nach allgemeinem Verständnis, gute Figur haben und so gut wie alle Männer finden es wichtig, dass Frauen gepflegt und rasiert sind!

Also wie Schlingel schon gesagt hat, pflege Dich, mache das Beste aus Dir! Versuche es hinzubekommen, dass er Dich wieder so sieht wie Du früer warst. Der Tipp, als Frau den Anfang zu machen, kann auch nach Hinten losgehen. Es setzt ihn unter Druck und dann will er evt. noch weniger. Verführe ihn lieber Dich zu wollen und Du bist dann die jenige, als Frau, die gewährt! Die animalischen Grundprinzipien bleiben immer gleich, Emanzipation hin oder her! Die Frau ist die Gebärende und sucht deshalb den Partner aus! Wenn Du ihm sexuell "hinterher läufst", minderst Du Deinen Wert!

Wie Du ihn verführen kannst? Auf was er genau steht kannst nur Du heraus finden, aber aus der Zeit wo ich im horizontalen Gewerbe tätig war weiß ich, dass viele Ehemänner, gerade die guten und anständigen, sich nicht trauen ihrer Frau offen gegenüber einzugestehen auf was sie sexuell stehen! Deshalb kamen Sie in den Puff und bezahlten eine Frau, weil Sie dort offen ihre Phantasien ausleben konnten. Sie konnten eine Frau benutzen, z.B. dominant sein, ohne einen Konflikt zu haben ihre Frau wie eine Schlampe zu behandeln. Schau Dir an auf was für Pornos er steht! Schau Dir einen zusammen mit ihm an und frag ihn mit versauter Stimme "Gefällt Dir das?" Frag ihn was er am meisten mag!

Strategie2:

Gehe mit ihm aus, am Besten mit noch anderen Leuten! Sei offen, fröhlich, lache viel, wirke glücklich (das ist anziehend und bestätigt ihn, dass er Dich glücklich macht und entspannt ihn), rede mit allen die dabei sind und flirte mit Deinem Mann! Ja genau, flirte mit ihm! Schau, dass er ein bißchen Alkohol getrunken hat. Nicht zu viel, damit es noch geht, aber nicht so wenig, dass er wieder nüchtern ist sobald er daheim ist. Wenn er ein bißchen was getrunken hat, verliert er seine Hemmungen (falls es daran liegt und er dich als seine heilige Frau sieht). Mit dem Alkohol geht der Akt auch länger :-) Sei erotisch um ihn zu verführen. Wenn er auf deine Brüste steht, streck sie ihm entgegen und sage ihm so etwas wie, dass Du froh bist, wenn Du aus dem engen BH rauskommst. Wenn er auf Deinen Hintern steht, bücke Dich und mache auf Knien ein Hohlkreuz weil Du z.B. das Laken wieder richten musst.

Wenn ihr dabei seit es zu tun, sag irgendetwas total Versautes, was du sonst nicht sagst. Du kannst auch sagen, dass Du verspannt bist und fragen ob er Dich massieren würde. Zeig ihm, dass Du nicht nur die heilige, unantastbare Ehefrau bist, die ehrbare, zukünftige Mutter seiner Kinder, zeig ihm die Schlampe in Dir! Frage ihn soetwas wie "Möchtest Du ...... Ich finde es geil, wenn Du....." Wenn ein Mann beim Akt ist (und kurz danach) verät er Dir alles was in seiner Seele vor geht! Du musst zwei Frauen sein! Die Heilige und die Hure!

Mein Freund weiß nichts von meiner Vergangenheit. Ich habe bereits drei Kilo wieder abgenommen (nicht viel aber ein Anfang) und gehe mit meinem Freund bald zu einer coolen Party wo wir auch übernachten werden. Wenn mein Gewicht wieder stimmt und ich wieder mehr aus mir mache, wird es hoffentlich bei mir auch wieder laufen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!!! Poste auf jeden Fall mal wie es so gelaufen ist!

LG

LhaliQlut26


hallo große weist er dich denn zurück wenn du an ihm nahe kommst das habe ich nicht richtig verstanden... du solltest ihm versuchen zu verwöhnen kerzenlichter duftbäder dessous oder so was halt ich denke nicht das er dann nein sagt oder ??? du darfst dich nicht auch gehen lasssen dann hat das ja garkein ende :-/ wenn es nicht geht dann solltest du öfters darüber mit ihm reden ;-) du sagtest ja immer wenn wir darüber reden haben wir sex

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH