» »

18, weiblich, gutaussehend und (heimlich) immer Jungfrau.

JWoe_MMa


N'Abend

*Räusper*

Nach reiflicher Überlegung und lesen meines Threads, muss ich mich etwas korrigieren. ;-D

Seit ich mit 24 J. -also vor 3 Jahren- nach Berlin gezogen bin, sehe ich das Thema schon etwas lockerer.

Konkret: Ein ONS wäre schon im Bereich des Möglichen.

Aber auch hier gilt für mich:

Es muss eine klar erkennbare Sympathie vorhanden sein.

Gut -das ist wohl eh eine Grundvorraussetzung. :=o :=o :=o :=o

Aber es soll ja auch Menschen geben, die einfach "nur" ihren Spaß wollen. ;-)

Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt. ]:D

In diesem Sinne :)D zzz

8-)

1n-AQlex


balad of mine

Du möchtest wissen, was mir beim Lesen deiner Zeilen einfällt:

1) Die pre coitus Liebe, die du vor deiner 1. Nacht benötigst, um in die Erotik einzusteigen, wird es nach der ersten oder einigen Nächten und Tagen nicht mehr geben.

2) Die wahre, in der Erotik fundamentierte Liebe ist eine ganz andere, und es ist nicht sicher, ob bei dir die eine in die andere Liebe übergehen wird. Auch bei deinem Partner nicht!

Ich selbst hatte um die 6 Monate lang eine Beziehung mit so einer Jungfer, kann sein, dass sie sogar 19 J. alt war, und so lange sie Jungfer blieb, lief alles recht nett immer weiter. Als wir endlich dann unsere erste erotische Nacht hatten, bin ich noch mitten in der Nacht davon gelaufen und es war aus.

Das Verlieren der Jungfräulichkeit ist nicht nur vom Vorhanden an Liebe abhängig. Es ist ein Eingriff in den weiblichen Körper, und manchmal ist ein solcher Eingriff ganz schön schwierig, rein in medizinischer Hinsicht- Deshalb bin ich auch weggelaufen: Wir lagen in einer Riesenpfutze von Blut. Ich kam mir wie ein Schlechter vor.

Summa summarum: Das Entjungfern ist ein komplizierter Eingriff, und den solltest Du einem Gynekologen überlassen. Natürlich auf dem Stuhl und mit Skalpel und nicht etwa im Bett! Du wirst aus der Ambulanz total neu herauskommen, nicht nur ohne Jungfernhäutchen, sondern auch ohne die Last an Hemmungen und Überlegungen. Du wirst befreit sein, auch von der Ungeduld, und wirst in aller Ruhe und Genußlichkeit auf Deine Liebe warten!

Na, bin ich nicht ein schlaues Kerlchen ???

Jzezebxel


... Wir lagen in einer Riesenpfutze von Blut. ... Das Entjungfern ist ein komplizierter Eingriff, und den solltest Du einem Gynekologen überlassen.

Jetzt mal doch nicht gleich den Teufel an die Wand. Bei jeder Frau ist läuft die Entjungferung anders ab. Eine blutet viel, die nächste kaum und genauso ist es mit den Schmerzen.

Bei mir hat es nur gebrannt und ganz wenig geblutet (nur ein paar Tropfen). Ich war nur enttäuscht, dass es irgendwie so langweilig war. Ich hatte mir Sex viel spektakulärer vorgestellt.

NZormKaler Mxann


hallo jezebel lange nicht gesehen

JuezzeSbxel


*:)

g)wenldoGlyxnn


@ 1-Alex

;-D ;-D ;-D Danke, ich komm aus dem Lachen gar nicht mehr heraus ;-D ;-D

Du triffst mit deiner Ironie den Nagel auf den Kopf :)^ :)_ ;-D

1I-Axlex


Habe ausdrücklich geschrieben, dass es ein Rundumschlag sein wird: Erlösen von den Hemmungen, Erlösen von der Ungeduld, Erlösen von der Anspannung usw usf

_rLennax_


Ich kann gut nachvollziehen wie es Dir geht. Ich bin inzwischen 26 und hatte erst vor Kurzem mein erstes Mal. Ich bin nicht schüchtern, sehe nicht unattraktiv aus, aber der Richtige war vorher eben nie da. Das bereitete mir auch viele Sorgen und ich hatte das Thema schon komplett aufgegeben. Ich schrieb auch hier schon öfter darüber.

Seit einem halben Jahr bin ich mit meinem Freund zusammen und jetzt weiß ich, dass alles richtig war so wie es gelaufen ist bzw. gerade nicht gelaufen ist. Wir haben ehrliche Gefühle füreinander, meinen es ernst und er hat mich nie gedrängt. Ich hatte schon nicht mehr geglaubt, dass mir sowas passieren könnte. Aber dann hat man eben doch mal Glück.

gxwendoxlynn


Ich kam mir wie ein Schlechter vor

Herrliches Wortspiel....... ;-D Schlechter=Schlächter=aber doch ein Schlechter

bOacDkisnixce


also BAllad of Mine.

Mein rat..... bleib Standhaft,du versäumst nichts. Wenn du dich jetzt soo lange aufbehalten hast, dann mach es weiter wie bisher. Das was du zu verschenken hast, ist absolut intim und nicht ein zweites malzu vergeben.

ich habe auch erst mit 20 ,meinen ersten Sex gehabt, und das war in der Hochzeitsnacht. Und meine Frau war auch noch Jungfrau. Wir sind seit 17 jAHREN GLÜCKLICH VERHEIRATET und vermissen nichts.

Auch wenn es heute im Allgemeinen normal ist vor der Ehe Sex zu haben und sich " Auszutoben" so finde ich , das du allen Respekt verdienst. Gegen den Strom zu schwimmen erfordert Mut. Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Behalte dein kostbares Gut für den richtigen Moment.

Der Spruch:" Wenns imBett nicht klappt, dann ist die Beziehung scheisse....... die stimmt nicht. genau andersrum.

WENN ES IN DER BEZIEHUNG NICHT KLAPPT, DANN KLAPPTS AUCH NICHT IM BETT . Sei stark und lass nicht irgendeinen Fi.... an dich ran.

h+exeTx.


@ 1-alex

nur gut, daß wir uns nie kennengelernt haben, unter diesen umständen hätte ich vermutlich den glauben gefunden und wäre ins kloster gegangen, um nie wieder so ein bad nehmen zu müssen. Du hast bei dem blutbad hoffentlich die ambulanz gerufen ]:D ]:D ]:D.

@ backisnice

ich glaube und gönne dir diese zweisamkeit, nur die regel ist das sicher nicht, wenn ich an mich denke, kann ich mir nicht vorstellen, daß ich mit einem ersten mann wirklich glücklich geworden wäre. Ich habe über 4 jahre gebraucht bis ich an einen mann geraden bin, dem ich nicht nur so vertraut habe, daß ich mit ihm über bestimmte neigungen sprechen konnte, nein, mit hilfe dieses mannes habe ich mein sexualität eigentlich erst richtig entdeckt. inzwischen sind wir 11 jahre ein paar und leben unsere sexualität voll aus.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß eine frau oder auch ein mann bereits beim ersten sexualpartner, oder auch mit der ersten ganz großen liebe wirklich entdeckt wie man sexuell tickt, das ist m.e. ein frage der erfahrungen und der entwicklung. Wobei ich nicht in abrede stellen möchte, daß ausnahmen die regel bestätigen, aber eben seltene ausnahmen.

1&-Axlex


hexeT.

Natürlich war alles viel komplizierter und das Blutbad war nur noch der letzte Tropfen... Sie ist nicht ins Kloster gegangen, hat sogar sehr bald den richtigen gefunden und war versöhnt mit allem, auch mit mir.

Mit der Geschichte wollte ich lediglich zu bedenken geben, dass das mit dem ersten Mal sich nur dann gut und richtig ergibt, wenn das übrige stimmt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH