» »

Bekomme nur alleine einen Orgasmus

cvhrisix26 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mir ist das alles etwas unangenehm hier so viel von mir preis zu geben. Aber ich sehe es als letzte Chance.

Also mein Problem ist folgendes:

Egal mit welchen Mann ich schlafe, ich bekommen einfach keinen Orgasmus- nicht einmal den leichtesten Ansatz davon. Wenn ich mich aber Selbsbefriedige ist es kein Problem, sehr förderlich dabei ist, wenn ich Pornos dabei schaue.

Ich habe jetzt seit fast 3 Jahren eine Beziehung und schlafe gernen mit meinem Freund. Wenn es zur Sache kommt werde ich auch richtig erregt und feucht (tropfe richtig) aber wenn er in mich eindringt spüre ich gar nichts. Genauso ist es bei Oralverkehr. Ich liebe es z.B. ihm einen zu Blasen aber wenn er mich oral befriediegen will spühre ich sehr wenig bis nichts dabei. Komisch ist nur, wenn ich mich mit meinem Vibrator befriedige klappt alles wunderbar, wenn ich alleine bin. Wenn er aber dabei ist, dann klappt wieder gar nichts.

Hat vielleicht jemand eine Antwort auf mein Problem

Antworten
cthrisdi26


haben wir auch schon probiert. klappt irgendwie auch nicht. Hinzukommt, dass er nichts von meinem Problem weiß. Er denkt es ist alles wunderbar. Soll ich ihm davon erzählen?

vQezzo


Du musst es ihm nicht nur erzählen.

Ihr solltet darüber ausgiebig sprechen.

Nur so ist dieser "Knoten" zu lösen. :)z :)^ :)^ :)^

.

*:)

N;orm%ale`r Mann


hast du schon mal versucht es dir selber zu machen wenn er zuschaut ... damit er sehen kann wie es bei dir funktioniert ...

c4hr,isix26


Ja hab ich schon versucht. Hab aber immer das Gefühl, dass ich zu lange brauche und spiele dann ainfach etwas. Jetzt ne blöde Frage: Wie lange braucht man so um zum Höhepunkt zukommen?

T5ranspPorhtexr


Ich kann einfach nicht verstehen, warum Paare nicht ehrlich miteinander reden und umgehen.

Warum sie nicht über ihre Probleme reden und versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden.

Das ist ganz furchtbar traurig.

Und genau da liegt das eigentliche Problem, nicht in der Dauer oder sonst was... :|N

SDP2x0


Ich hatte nie ein Problem, zum Orgasmus zu kommen, beim Sex.

Das liegt aber auch daran, dass ich mit meinem Freund rede und ihm zeige, was ich will.

Außerdem streichle ich mich auch wehrend dem Sex selber und so geht es "schneller" und "einfacher"!

Ein Tipp, wie ich garantiert IMMER zum Orgasmus komme ist: Du legst dich auf den Bauch mit geschlossenen Beinen und er ist über dir und dringt so in dich ein (dabei hat er die Beine geöffnet, wie verkehrte Missionarstellung) und während er es dir macht, streichelst du dich!

Probiers mal aus ;-)

b*i:anndbxi


Ich finde auch du solltest ehrlich darüber reden. Je länger du wartest desto frustrierter wirst du nur irgendwann. Ist doch nix was einem peinlich sein müsste oder so. Musste das ebe auch erst kapieren. ;-) Streichelst du dich manchmal selbst beim Sex? So mach ich es oft, macht sich gut wenn er dich von hinten nimmt, aber auch wenn du auf dem Rücken liegst. Mein Mann macht es immer noch mehr an wenn er sieht wie ich mich selbst beim Sex streichle... Aber bitte sei ehrlich zu ihm und vorallem zu dir selbst und sprich offen darüber! Dann wirste auch wieder mehr Freude am Sex haben!

TZransAportexr


Ein Tipp, wie ich garantiert IMMER zum Orgasmus komme ist: Du legst dich auf den Bauch mit geschlossenen Beinen und er ist über dir und dringt so in dich ein (dabei hat er die Beine geöffnet, wie verkehrte Missionarstellung) und während er es dir macht, streichelst du dich!

Und warum sollte das bei allen so funktionieren?

Wenn ich das bei meiner Frau mache, dann hat sie starke Schmerzen, weil ich oben anstoße.

Damit ist Orgasmus völlig unmöglich.

Jeder Mensch ist anders und was bei Einem gut ist, kann beim Anderen eher schlecht sein.

cVh*ruisi|26


Hallo ihr Lieben,

danke für eure Beiträge.

Ihr wisst gar nicht wie gut es tut jemandem mal von meinem Problem zu erzählen und auch festzustellen, dass ich nicht die einzige bin der es geht.

Zu "ich sollte es ihm sagen", kann ich nur sagen, dass ich unwahrscheinliche Angst davor habe.

Ihr müsst wissen, ich habs meinem Ex erzählt, der hat mich aber nur belächelt und gemeint ich sei friegide.

Mein jetziger Freund is anders als dieses A... von Ex aber trotzdem bin da jetzt etwas angeknackst so etwas zu erzählen. Ich hab halt Angst, dass nichts mehr so sein wird wie vorher und das will ich nicht.

lg Chrisi26

Tdrans<porter


Für Dich ist es also besser, Deinen Freund zu belügen und etwas vor zu spielen akzeptabler als die Wahrheit?

Hast Du Dir schon mal überlegt, daß er vielleicht ganz anders reagiert, weil er Dich liebt. Er froh ist, daß Du ehrlich warst und ihr nun gemeinsam auf die spannende Suche nach dem Orgasmus gehen könnt.

Es liegt vielleicht auch doch etwas an ihm, wenn Du ihm aber vorspielst, alles ist in Ordnung, wie soll er dann was anders machen?

Wenn Du es selber mit dem Vibrator kannst, dann laß in doch zusehen, wie Du es Dir machst und lerne ihn ein.

Oder wie wäre es, wenn er mit Dir schläft, Du es Dir gleichzeitig mit Deinem Spielzeug besorgst.

Ich glaube nicht, daß es nicht möglich ist, Dich zum Orgasmus zu bringen, wenn Du mit Dir selber welche hast.

Das ist eigentlich nur eine Frage der Technik und des Kopfes.

Mach Dich doch nicht so verrückt, es geht vielen Frauen so und erst als sie über ihren eigenen Schatten gesprungen sind, wurde es auch was mit dem Partner.

Lügen, Theater etc. bringen Dich aber sicher nicht weiter.

l"ifsa_xneu


sie hat angst, transporter. ihre angst davor, als "frigide" bezeichnet zu werden, ist größer als der wunsch, die wahrheit zu sagen.

unglaublich, chrisi. ich kenne solche sprüche zur genüge. ich kenne auch die gelangweilten gesichter der männer, wenn ich es mir selbst mache und es den herren der schöpfung zu lange dauert.

ein großteil der männer glaubt wirklich noch, ein weibl. o müsse schnell gehen und in spätestens 3 minuten erledigt sein.

es gibt noch mehr solche schauermärchten, die männer sehr gerne glauben. leider. frauen leiden darunter. es wird zeit, gegen solche märchen anzugehen.

ja, chrisi, was kannst du machen. nicht viel. eigentlich rate auch ich zur ehrlichkeit. also vib mit einbauen in den sex.

wie fühlst du dich bei dem gedanken, sowas zu tun?

würdest du es überhaupt tun können?

wenn nein, was würde dich dran hindern? fühlst du dich evt. schuldig, weil du nicht

1. schnell genug kommst

2. nicht so kommst, wie dein freund es mag/will

3. nicht von seinem "besten Stück" kommst?

4. hast du etwa - weitergehend - verlustangst, also angst, ihn zu verlieren, wenn du ehrlich bist?

es ist schwer, üble gefühle dieser art abzulegen. wenn du den "vorgaben (entsprechend des irrglaubens der männer) der punkte 1 bis 3 nicht entsprichst und dich deshalb schuldig fühlst. ich schätze mal, das geht 80 % der frauen so, sie wollen irgendwelchen männlichen normen beim sex entsprechen.

leider bringt es dich nicht weiter, wenn du anderer menschen normen versuchst, zu erfüllen (andere menschen=männer). es wird dir nie befriedigenden sex bringen, und damit eurer beziehung schaden. verstehst du? natürlich schadet es dir auch selbst.

ich rate also wirklich irgendwie zur ehrlichkeit.

wenn du das nicht kannst, hinterfrage deine gefühle, warum du zb. den vib nicht ins liebesspiel einbauen kannst. du bist der schlüssel, deine gefühle sind der schlüssel zur veränderung deines verhaltens.

T_rans#portxer


@ lisa_neu

Stop, es mag sein, daß es solche Männer gibt.

Aber gerade auch in meinem Freundeskreis haben eigentlich alle Männer begriffen, daß Frau nicht eine

Fickmaschine ist. Die wenigsten Weibchen kommen doch wirklich durch vaginale Penetration ala Preßlufthammer.

Das Motto sollte doch immer sein...she comes first...

Eine Frau zu befriedigen ist sicher nicht in jedem Fall einfach, aber wenn die Kompatibilität paßt, ist es doch wunderbar, sie so richtig schön zu verwöhnen, egal wie lange es dauert. Und "Mann" kommt doch im Regelfall immer relativ einfach. Also, warum darauf zulaufen als wenn es kein Morgen gibt, wenn sie noch nicht mal annähernd so weit ist?

Wenn meine mir sagen würde "hör mal, ich habe dieses Problem und ich würde doch so gerne durch Dich kommen" dann hätte ich da null Problem mit. Im Gegenteil, ich wäre froh über die Offenheit und das Vertrauen.

3P5 yea{rs l#ater


ich kann nur einen aufmunternden bericht beisteuern. meine liebste hat jahrelang viel spass beim sex gehabt und hat immer gesagt (und ich bin überzeugt, dass sie ehrlich ist): ich will keinen orgasmus.

dann haben wir zwei jahre nicht zusammen geschlafen. seit der pause kommt sie mit großer begeisterung zum orgasmus. x:)

lHiFsa_nxeu


Das Motto sollte doch immer sein...she comes first...

Eine Frau zu befriedigen ist sicher nicht in jedem Fall einfach, aber wenn die Kompatibilität paßt, ist es doch wunderbar, sie so richtig schön zu verwöhnen, egal wie lange es dauert. Und "Mann" kommt doch im Regelfall immer relativ einfach. Also, warum darauf zulaufen als wenn es kein Morgen gibt, wenn sie noch nicht mal annähernd so weit ist?

ist aber so. i.d.regel ist mann so geil, der kommt immer zuerst. kenn ich gar nicht anders, oder es war selten, sehr selten, anders.

letztens der spruch einer meiner liebhaber, das war auch so ein ding, der sagte doch glatt: ich will nicht kommen, bevor du nicht gekommen bist, (er wollte rücksichtsvoll sein), und das machte mir so viel druck, dass ich unlustig weiter gemacht hab. so nach dem motto: mach mal hin, sieh zu, dass du kommst, ich will auch kommen.

sein rücksichtnehmen-wollen war völlig kontraproduktiv und unerotisch.

ist nur ein beispiel. ich kenne das also mit dem druck, das kommt nur daher, dass der mann druck macht, weil er schneller will/ist beim sex.

zur kompatibilität gehören zwei personen. traut sich die frau nicht, weil sie schlechte erfahrungen gemacht hat, so wie hier chrisi26, was zu sagen, hat der mann keine chance. drängt der mann von anfang an, wird so eine frau nie was sagen. dazu kommen dann angst, scham etc pp, alles üble gefühle.

erwartungsdruck kommt aber i.d.regel vom mann und frauen merken sowas auch (ausnahmen bestätigen die regel). spätestens dann wenn er nen ständer hat, gehen sie auf seine bedürfnisse ein, schließlich ist sowas ja auch nicht zu übersehen und ne aktive aufforderung, sich um ihn zu kümmern. es gehört sehr viel toughness dazu, dann als frau zu sagen: ich zuerst.

Wenn meine mir sagen würde "hör mal, ich habe dieses Problem und ich würde doch so gerne durch Dich kommen" dann hätte ich da null Problem mit. Im Gegenteil, ich wäre froh über die Offenheit und das Vertrauen.

ja, klar das hat chrisi aber nicht, weil sie schlechte erfahrungen gemacht hat. sie hat angst als frigide bezeichnet zu werden, bzw. noch weiter gehende ängste.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH