» »

Erektionsprobleme beim GV – Was tun?

K>waxk hat die Diskussion gestartet


Immer wenn ich mit einer Frau GV haben will habe ich Probleme mit meiner Erektion. Bei SB habe ich keine Probleme, es klappt fast immer. Aber sobald ich mit einer Frau im Bett bin will mein kleiner Freund nicht so wie ich will.

Wenn es schlecht läuft kriege ich gar keine Erektion. Wenn es besser geht bekomme ich eine Erektion (manchmal braucht es einige Anlaufzeit) und kann auch in sie eindringen. Aber während dem GV lässt die Erektion früher oder später nach bis kein weiter machen mehr möglich ist. Meist lässt sich auch durch Handeinsatz die Standfestigkeit nicht wieder herstellen. GV bis zum Ende gelingt mir nicht.

Da es bei der SB so gut wie immer klappt schließe ich anatomische Ursachen aus. Ich versuche mir vorher so wenig wie möglich Gedanken zu machen und mich nicht unter Erfolgsdruck zu setzen. Hilft leider bisher nichts. Nun hatte ich die Idee es mit einem Penisring zu versuchen. Das klappte nicht.

Ich bin jetzt ziemlich ratlos und langsam auch entmutigt. Wie gelingt es mir endlich mit einer Frau GV bis zum Schluss zu haben? Hat jemand eine Idee oder wer hatte ähnliche Probleme und hat eine Lösung gefunden?

Freue mich über jeden guten Rat. *:)

Antworten
TKü@delxü


klappts denn, wenn sie "nur" Hand und/oder Mund anlegt?

K3wxak


Wenn sie beim Vorspiel Hand und Mund anlegt wird er steif wenn es gut läuft. Aber beim Anschließenden GV wird er wieder schlaff. Danach lässt sich auch mit der Hand die Standfestigkeit nicht wieder herstellen.

Txüdex


dann lass dich verführen, lass sie es "in die Hand nehmen" ;-). Vl noch mit verbundenen Augen, damit nicht der visuelle Druck "jetz gehts los, es muss klappen" dazu kommt. Vl kannst du dich ja so mehr gehn lassen.

Ich persönlich find so etwas auch immer wieder prickelnd und spannend x:), wenn man nicht genau weiß, was auf einen gleich zukommt. Es muss allerdings bereits eine Vertrauensbasis vorhanden sein, damit das funktioniert.

K,wak


@ Tüdelü

Das ist in meinem Fall nicht so einfach. Ich habe keine Freundin. Meine einzige Möglichkeit mit einer Frau ins Bett zu kommen ist ins Bordell zu gehen.

dOursXlexy


Ich hatte 1 Jahr lang das gleiche Problem. Hatte alles mögliche ausprobiert - nichts hat geholfen! Vor 4 Wochen hatte ich mit meinem Hausarzt darüber gesprochen und wurde gleich an einen Urologen überwiesen. Er hatte mir ein paar Fragen gestellt, ich war froh, dass ich so offen mit jemanden darüber sprechen konnte. Nach 10 Minuten stand fest: Keine organische Ursache, sondern reine "Kopfsache", Stress etc.

Der Urologe hat mir ein Rezept für Levitra ausgestellt. Der Erfolg war im wahrsten Sinne des Wortes überwältigend ;-)

Gut möglich, dass ich die Pillen schon bald nicht mehr brauche. Irgendwie hat sich damit auch wieder Besserung "im Kopf" eingestellt.

Ich kann Dir nur empfehlen, sprich mit Deinem Arzt über die Sache. Du musst nicht leiden, es gibt heute wirksame Medikamente.

Und noch ein Rat: Komm nicht auf die Idee, Dir sowas illegal zu besorgen. Dann plagt Dich nur das schlechte Gewissen und Du hast vielleicht noch mehr Probleme als jetzt schon. Geh zum Arzt. Ich bedaure heute, dass ich 1 jahr lang damit gewartet hatte.

KAw[ak


@ dursley

Über medizinische Hilfe habe ich schon etwas nachgelesen. Mich schrecken die Nebenwirkungen ab. Alle Mittel über die ich bisher gelesen habe könne auch Kopfschmerzen und andere Unannehmlichkeiten verursachen. Deswegen habe ich da Bedenken. Als letztes Mittel schließe ich es nicht aus. Vorher will ich es mit anderen Mitteln versuchen.

Organische Ursachen schließe ich bei mir auch aus. Deswegen such ich nach Wegen um das Kopfproblem in den Griff zu kriegen.

d.ursl(ey


Du hast gesunde Bedenken, das ist OK. Ich gehöre zu den Glücklichen, die ausser einer leicht verstopften Nase keine Probleme mit Nebenwirkungen haben. Das kann aber natürlich bei jedem anders sein. Wenn Dir also nichts anderes hilft, dann hilft immer noch der Gang zum Arzt. Und manchmal hilft schon die Gewissheit, dass es Hilfe gibt, um den Kopf freizukriegen.

Kwwaxk


Wenn mein Problem weiter besteht und andere Wege nicht zum Ziel führen werde ich wohl zum Arzt gehen. Erstmal will ich es weiter mit anderen Mitteln versuchen.

DvemrU Po*pxe


Darauf dass sich das Problem von alleine gibt, kannst Du zwanzig Jahre warten (hab' ich getan). Wenn Du eine Partnerin hast, die es mag, wenn Du mit Mund und Fingern weitermachst, ist's eigentlich auch OK.

Wenn Du was anderes willst, geh zum Arzt. Falls dich tatsächlich Nebenwirkungen erwischen, kannst Du das Zeug immer noch absetzen. Falls Du zur kontraindizierten Risikogruppe gehörst, bekommst Du eh nix verschrieben. Ich hab' gar keine Nebenwirkungen bemerkt - na ja, falls ich mir welche einbilden wollte, würde ich schon was finden, aber nichts auch nur irgendwie nennenswertes. *:)

KMwa6k


@ Der Pope

Warten und nichts tun will ich nicht. Deswegen habe ich diesen Faden eröffnet. Ich suche nach anderen Möglichkeiten als Pillen um abhilfe zu schaffen.

Welches Mittel hast du genommen? Ich will es nicht ausschließen nur bevor ich diesen Schritt mache suche ich noch nach Alternativen. *:)

Drerq Poxpe


Die kleinen blauen mit dem V am Anfang, darüber gibt's halt die längsten Erfahrungswerte und solange nichts einen veranlasst auf die Alternativen auszuweichen ist das mE das Mittel der Wahl. Aber am besten mit dem Arzt drüber sprechen und auf keinen Fall auf eigene Verordnung chinesische Fakes einwerfen :=o. Verträglichkeit muss vorher abgeklärt werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH