» »

Sperma Menge abhänging von Sexhäufigkeit?

tcink(a8x4 hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

mein Freund und ich haben gerade eine kleine Meinungsverschiedenheit. Ich behaupte, dass wenn wir selten Sex machen er mehr Sperma abgibt als wenn wir es täglich machen. Er meint die Menge sei immer gleich außer wenn man es mehrmals am Tag macht. Da ich es lieber hab wenn viel kommt möchte ich lieber nur 2 - 3 mal die Woche. Er will aber jeden Tag. Was denkt ihr? Wie sehen eure Erfahrungen aus. Ist es wirklich mehr wenn man selten Sex hat?

Danke für Eure Antworten.

Tinka

Antworten
w0isseman{8x6


gegenfrage: merkt frau überhaupt wieviel er reinspritzt??

tninkax84


Wenn er reinspritzt nicht. Aber das hab ich auch nicht behauptet. Ich bin ein sehr visueller Mensch. Das ist der Kick für mich dabei.

Hmotbl@ack! De,s1iat+o


Nach meiner Erfahrung hat die Häufigkeit eher Einfluß auf die Konsistenz, weniger auf die Menge. Wenn mich meine Süße allerdings mehrmals am selben Tag bis "kurz davor" reizt, ist das Ergebnis am Abend schon etwas eindrucksvoller. ;-)

BIrustbhaaDr34


Hi Tinka,

das Mann bei weniger Sex mehr Sperma hat als bei häufigen stimmt nicht. Spermien werden ja laufend produziert und in den Hoden gespeichert. Ist das Reservoir voll entledigt sich der Körper selbst irgendwann wieder des überflüssigen "alten unbenutzten" Spermas (z.B während feuchter Träume ]:D)

Weniger wird es nur wenn der Körper mit der Produktion nicht mehr schritthalten kann z.B wenn Mann sich alle 2 Std. einen runterholt :=o. Dann wirds Sperma halt flüssiger und heller (besteht dann weniger aus Spermien selbst, dafür mehr aus den anderen Bestandteilen)

t1inkax84


Das leuchtet ein. Muß ich mal drauf achten. Vor allem müßte das Sperma dann ja auch anders schmecken wenn die konsistenz eine andere ist. Ist da schon mal jemanden ein unterschied aufgefallen?

uPhux2


Natürlich ist die Spermamenge nach 3-4 Tagen Abstinenz größer als nach gerade mal 24 Stunden. Der Zeitraum, ab dem die Spermamenge quasi gleich bleibt oder es zu sogenannten Pollutionen kommt, ist erheblich länger.

Im Übrigen ist es mir völlig unverständlich, wie man seine Sexhäufigkeit nach der Menge des zu "erntenden" Samens richten kann. :-o

t|rompetjendhelga


Da ich es lieber hab wenn viel kommt möchte ich lieber nur 2 - 3 mal die Woche.

Dummchen! Nimm so viel du bekommen kannst! Mir wäre es jeden Tag lieb. Mir wäre auch die Menge, die bei ihm kommt, völlig egal. Die Hauptsache ist doch, dass er seinen Mann steht! Genieße jeden Tag, denn bald wird alles zur Gewonheit werden und die Langeweile kehrt ein! *:)

a#ufgebsch(lxossen


Da muss ich der Trompeterin Recht geben. Warum nur ein bis zweimal die Woche, wenn du es jeden Tag haben kannst. Ausserdem wird die Menge vom Sperma nicht weniger, wenn ein Mann jeden Tag abspritzt. Freilich wirde der Saft dicker und etwas grau, wenn er längere Zeit zurückgehalten wird. Gesünder ist auch frisches und weißes Sperma.

trinkxa84


Es gab natürlich auch schon Zeiten, wo wir täglich Sex hatten. Überall. Zur Zeit experementieren wir halt wieder etwas rum. Da ist es schon mal ganz erregend ihn ein paar Tage aufzugeilen, damit er dann wie ein verdurstender über mich herfällt. Ich finde hier sollte man auch nicht immer gleich alles in Frage stellen und so tun als on das alles abwegig sei. Ansonsten Danke für Eure Antworten.

E&rkri


Hallo,

ich glaube, hier geht es eher um die Ejakulat-Menge, denn um Sperma. Die reine Spermamenge ist verschwindend gering. Das Ejakulat besteht zum größten Teil aus Prostata Sekret. Da kommt es dann darauf an, wie schnell das Nachproduziert wird. Ich merke schon, dass die Menge variiert, abhängig von der Sexhäufigkeit und der Erregung.

Gruß

Erki

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH