» »

Keine richtige Erektion mehr mit 19

m)r.a[n4onym56x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo

Erst einmal zu mir:

ich bin 19 fast 20. Bin Übergewichtig und sitze viel^^

Alkohol trinke ich gelegentlich. WENN aber viel... Rauchen tuhe ich auch nur selten

Ab und zu Kiffe ich auch... soo...

Seid ein paar Tagen bekomme ich beim onanieren keine richtige Erektion mehr. :-o

Kommt das weil ich zu viele Pornos geguckt habe? vllt. abgestumpft ? Ich onanierte sonst immer mehrmals am Tag (Sex hatte ich leider noch keinen).

Wenn ich einen Steifen bekomme dann nur kurz vorm Orgasmus.

bis zum Höhepunkt onaniere ich sogesagt mit einem Halbsteifen. Es kam auch schon vor das ich mit einem 3/4 Steifen abspritzte. :-/ Insgesamt bekomme ich nur noch sehr schwer einen hoch

Ich habe jetzt extrem Angst das ich jetzt schon impotent werde, aber ich habe immer noch dieses Gefühl nach Verlangen wenn ich zb. Pornos, Bilder oder so sehe...aber es ist dann nur so ein kribbeln im Penis.

und gans bischen steif... ganz steif nur kurz vorm Orgasmus %-| (Sonst wurde "Er" auch ohne anfassen stief, auch durch Gedanken.)

Ich muss sagen das ich, als ich 14 war eine Hodentorsion hatte ([[http://de.wikipedia.org/wiki/Hodentorsion)]] ...Und seitdem hab ich auch immer wieder mal ziehen in den Hoden. Der Arzt und Urologe meinte, dass das schon mal vorkommen kann, wenn man"n" Im Sack Narbengewebe hat.... Im September oder so hatte ich eine Blasenentzünung und der Urologe hat auch eine Ultraschalluntersuchung am Hoden gemacht. Mit den Hoden war auch alles in Ordnung

Und ich hatte auch eine Vorhautverengung, die ich selbst komplett wegbekommen habe (mit dehnen). Seitdem onaniere ich nur noch mit spucke und bepanthen...und massiere direkt die Eichelhaut. Die Eichelhaut ist jetzt auch überhaupt nicht mehr empfindlich...und auch vor den Problemen war meine Eichel nie "richtig" hart nur beim nach vorne beugen wurde sie extrem hart, und glänzte auch. Aber das die nicht so hart wird wie der Penisschaft weißt ich.

Ich bin echt am verzweifeln und habe auch so oder so schon ziemlich starke Deprisonen.(aber auch mit den hatte ich keine probleme mit meiner Erektion.)

Die Angst nicht mehr richtig zu funktionieren und vllt. irgendwann dadurch keine Frau zu finden macht mich irgendwie kaputt...Ich wollte auch abnehmen meine Leben ändern usw. Aber jetzt kommen da auch noch Erektrionsprobleme zu...Im Moment fühl ich nix und habe auch keine Motivation...Selbstvertrauen schon lange nicht mehr...aber ich möchte nicht vom Thema ablänken

Mit meiner Mutter möchte ich nicht darüber sprechen und mein Vater ist vor 6 jahren verstorben.

Ich weiß nicht... kann das nervlich sein?..oder weil ich zu dick bin?

Was ist wenn ich echt impotent werde ? Hilft in letzter Not dann nur noch Viagra oder so ? oder gibt es was Natürliches ohne Nebenwirkungen....

Hoffe Ihr könnt mir ein bischen Helfen...

guten rutsch!!

Ps: Bitte keine dummen Komentare, da ich das ernst meine.

Antworten
FVlufPfyman9


Ich möchte nur auf das thema Depressionen eingehen. Es kann durchaus sein das du wegen einer Depression, Stress oder einfach weil du dir immer mehr Druck machst keinen mehr hoch bekommst. Dauerhafter Stress oder negative gedanken führen früher oder später zu Warnsignalen vom Körper. Manche leiden an ständiger Übelkeit, ein anderer kann nicht mehr schlafen und du hast halt Erektionsprobleme. Diese Symptome können sich auch im laufe der Zeit ändern. Du musst versuchen dich von diesen Gedanken zu befreien, wie kann ich dir aber nicht sagen.

Natürlich ist das nur eine möglichkeit, es kann natürlich auch andere Gründe haben. Die Tatsache das dein Penis beim Orgasmus manchmal noch voll steif wird würde (für mich persönlich) aber dafür sprechen das es nichts Körperliches ist.

Gute Besserung :-)

m9r.aCnoxnym567


Glaube ich auch.

Manchmal bekomme ich auch eine Erektion.

Wenn dann aber nur sehr schwer und ich habe gemerkt, dass sich doch was tut wenn ich an erotische Sachen denke. Aber sobald ich Hand anlege wird er wieder schlaff.

Und ich habe auch manchmal so ein Kribbeln im Fuß.

Meine Mutter meinte das das an schlechter Durchblutung liegen kann.

Das kann doch auch damit zusammen hängen oder?

Und gestern, als ich Alkohol im Blut hatte und im Bett lag war das Krippeln sehr stark. (Als ob ich Ameisen im Fuß hab)

Und danke für deinen Beitrag :-)

M6ikymOaus


schon mal versucht ein paar Tage nicht zu onanieren und es dann nochmal zu versuchen?

mHr.1anonywm;56x7


Also es ist dadurch weniger geworden.

Lustgefühl ist immer noch da.

Aber im moment habe ich keine Lust mehr obwohl das Gefühl da ist.

Jedes mal wenn ich anfangen möchte bekomme ich Panik und Herzklopfen.

Es kommen auch "Lustropfen" raus, auch wenn er garnicht oder halbsteif ist.

Was ich komisch finde ist, dass das so plötzlich kam.

Und ich mir da vorher noch nie ein Kopf drüber gemacht habe

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH