» »

1 mal bis 2mal im Monat Sex, ist das Normal?

c!onstkantinxHH hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute ist das noch Normal meine Freundin will nur einmal bis 2mal im Monat Sex, und nur nach der Regel, ist das Normal. Wenn dann ist der Sex in 10 Minuten abgehandelt. Gestern fragte ich und wie ist das, ja schön bin aber schon fertig, Du kannst ja noch so lange weiter machen bis Du fertig bist, was soll man dazu sagen. Sowas nenne ich eine totale Spaßbremse, oder! Was kann ich nur machen Sie hat einfach keine Lust zum Sex, ich versuche sie zu verführen und streicheln, aber alles ist wie arbeiten, oder putzen. Also ein Pflichtnummer was zum Leben dazu gehört, aber nichts besonders. Erleine der Spruch: Ganz solange weiter machen bis Du auch fertig bist? Da habe ich sofort aufgehört und mich umgedreht und bin ein geschlafen, weil ich sehr endtäuscht war, heute ist es wie immer es ist mehr das selbe ich lebe mit einer Frau zusammen aber es könnte auch meine Schwester sein, kein zärtlichkeit kein Kuss kein gar nichts. Ich überlege wirklich ob ich nicht ausziehen soll und einen anderen Mann diese Frau schenke, und der kann diese Frau gerne haben, sowas kaltes ist doch nicht NORMAL finde ich. Wenn der Sex wenigstens ein bisschen besser wäre mit leidenschaft oder mehre Stunden, dann könnte ich ja mit Leben, aber so ist es sehr schwierig für mich, manchmal fühle mich wirklich geliebt und manchmal ist es so als das sie meine Schwester ist. Vielleicht habt ihr ja mal ein Tip für mich, den ich weis nicht so recht mehr weiter, ich liebe Sie aber liebt sie mich oder kann Sie es nicht anders? So warte mal auf gute Tips oder Ratschläge.

Cu Conny :°( >:( :-/ :-( :(v

Antworten
cvh%arxole


Das gibt es kann aber nicht als "normal" bezeichnet werden.

c1onst'antvinHxH


Noch schnell noch was die Pille nimmst sie nicht, daran kann es nicht liegen, und ich bin auch nicht langweilig denn ich kenne es schon anders, also ich habe schön öfters langen Sex gehabt, die ganze Nacht und so......!

Es muss doch an diese Frau liegen im Kopf oder ??? ??? ??? ??? ??

cBirm[ezz


Vielleicht habt ihr ja mal ein Tip für mich

Ja. Einen wirklich guten. Nennt sich reden, weißt?

p9olyx_30


sowas ändert sich meist nie, libido lässt sich schwer steigern, verlass sie, oder willst du die ganze zeit mit ner spassbremse leben und deine potente zeit vergeuden?

w!iswema-n8x6


ist ja nicht dein erster faden zu dem thema... du scheinst dir ja sehr unsicher zu sein...

dass es nicht normal ist weißt du ja inzwischen!!

stellt sich nur die frage, was du dagegen tun kannst...

- etwas daran ändern

- es so akzeptieren

- schluss machen

such dir was aus ;-)

B*eCr2nhaErd16x6


Hallo Constantin,

Bei mir ist es ähnlich.....ich fühle mich nicht nach Sex, außerdem bin ich jeden Abend total Müde usw. bekomme ich dann zu hören. Haupsache man hilft bei der Hausarbeit, bringt die Kinder ins Bett und massiert der guten Gattin 2x wöchentlich den Rücken.... Ach tut ja sooooo gut, danach dreht sie sich um und schläft ein. Ich qüale mich dann mit eingeschalfenen Füßen, super Kreuzschmerzen aus dem Bett und gehe mir die öligen Hände waschen - gute Nacht !!

Falls ihr euch wirklich gern habt, such ein klärendes Gespräch.

Ich bin nun schon 13 Jahre mit ihr zusammen ( davon 9 Jahre verheiratet ) hätte ich das vorher gewußt dass das schon so bald so enden wird hätte ich mir das sehr gut überlegt. Wir haben 2 Kinder, nur Ihnen zuliebe lebe ich das Mönchsleben...... ( du weißt ja, lieber gut gewixt als schlechten Sex - ist natürlich keine Dauerlösung aber es hilft, möchte nun endlich mit 35 keine feuchten Träume mehr haben )

Ich möchte dir damit nur sagen, guter - leidenschaftlicher Sex gehört einfach dazu wenn das schon am Anfang etwas holprig läuft, überlegt euch doch eine " einvernehmliche Lösung ", Ihr könnt ja weiterhin gute Freunde bleiben.... also theoretisch halt :=o

siuns+et82


In diesem Forum findest du sehr viele Treads zu dem Thema, vielen vielen Männern geht es hier ähnlich wie dir. Stöbere mal ein wenig herum, eigentlich wurden schon alle Tipps, die man dazu geben kann, verabreicht.

Libido kann sich meiner Meinung nach schon ändern. Bei mir war es so. Es hängt sehr von der augenblicklichen Lebensqualität ab, vom Selbstvertrauen, und ähnliches,.... wenn das gelöst ist, kann man erst daran arbeiten, wie der Sex an Sich gestaltet wird, denn meist ist er nach solch einer langen Beziehung schon ziemlich langweilig, für viele Frauen ist es dann schon etwas, dass sie so schnell wie möglich hinter sich bekommen wollen, es ist für sie wie "Arbeit". Je nachdem wie hartnäckig Mann dann ist, lässt sich Frau immer mehr gehen und will immer weniger Sex.

Ich kann nur mein Beispiel nennen, ich hatte schon einige Beziehungen, wo es am Anfang spannend war, aber relativ rasch abflaute, es lag aber auch dann großteils an mir, in den Zeiten zwischen den Beziehungen fehlte mir Sex nicht, nur Nähe und Geborgenheit. Am Beginn einer Beziehung ist alles prickelnd, daher stürzt man sich förmlich aufeinander und verschlingt sich im wahrsten Sinne des Wortes. Aber das geht vorrüber. Erst als meine damaligen Partner dann ernsthaft die Beziehung beenden wollten, war ich wieder Feuer und Flamme, nicht bewusst, sondern unbewusst, ich wollte plötzlich wieder Sex, viel Sex, er war für mich so anziehend, wie am Beginn der Beziehung.

Ich weiß nicht warum es jetzt anders ist, was sich in mir verändert hat, aber jetzt habe ich keine Beziehung und ständig Lust auf Sex, und auch in meiner vorherigen Beziehung hatten wir sehr viel Sex, und ich wollte es auch.

Also jedenfalls bin ich das perfekte Beispiel dafür, wie sich die Libido einer Frau verändern kann. Keine Ahnung warum, ist es weil ich auf die 30 zugehe, ist es weil mein Ex so gut im Bett war, ist es weil ich einfach "umgedacht" habe, d.h. Sex nicht mehr als "Arbeit" ansehe, sondern als Spaß, ....

Es ist ein klarer Fall von Kopfsache! Will der Kopf nicht, will auch der Körper nicht bei Frau. Da kann sie aber nur selber dahinterkommen, du kannst da nicht viel machen, außer Schluss zu machen und abzuwarten, zumindest für eine Zeit, auch wenn du sie liebst. Mach lieber noch schluss, während du sie liebst, und warte ab, was passiert, ob sie wieder Sex möchte, und warte nicht so lange, bis du sie gar nicht mehr liebst. Handle gleich, nicht erst in 20 Jahren, wenn du schon eine riesige Wut aufgestaut hast, und nichts mehr mit ihr zu tun haben möchtest nach dem Schluss machen. Eine Auszeit kann manchmal Wunder wirken. Aber die Auszeit soll nicht dazu da sein, dass du deine Triebe wo anders gleich auslebst, warte erst mal ab....

Khari<nBa_x79


Auf 3 mal Sex im Monat komme ich in einer 8 Jährigen Beziehung. Jaa es flaut nach den Jahren ab, die Lust lässt nach und Abends wenn die Kinder endlich schlafen dann kann ich auch erstmal entspannen und das letzte was ich dann noch gebrauchen kann, ist mein stöhnender Mann auf mir.

Wenns dann mal zum Akt kommt dann eigentlich nur weil er protestiert und mich an meine ehelichen Pflichten erinnert. %-|

LG

APchimF aG,rabxbe


weil er protestiert und mich an meine ehelichen Pflichten erinnert

Das ist schade, es sollte eigentlich beiden Seiten Spass bereiten. Klar hat man nicht jeden Abend Bock drauf, nach "eines langen Tages Ritt" um mal die Werbung zu bemühen. Aber wenn es denn mal passt, ein paar Kerzen im Schlafgemach angezündet werden und beide sich mal so richtig in den Arm nehmen und leidenschaftlich küssen, dann sollte sich gelegentlich doch mal sowas wie Lust einstellen.

Ob das einmal im Monat oder einmal die Woche stattfindet, ist eigentlich egal. Wichtig wäre nur, dass es BEIDEN gefällt. Wenn es zur Pflichtnummer wird, würde ich es eher bleiben lassen, das bringt nichteinmal nur einem Partner was. Sorry, ist nur meine Meinung, ich habe entsprechende Erfahrungen (zweimal im Jahr war schon viel!) und war übrigens auch der stöhnende Mann auf ihr.

Achim

Moi!ezex88


Also 1 bis 2 Mal im MONAT, das ist schon sehr mager :-/

Entweder du trennst dich, wenn du damit absolut nich klar kommst, oder aber du sprichst mit ihr. Eine dritte, aber sehr unfaire Lösung wäre ne Bettgeschichte nebenher :(v

FRels


Ich bin nun schon 13 Jahre mit ihr zusammen ( davon 9 Jahre verheiratet ) hätte ich das vorher gewußt dass das schon so bald so enden wird hätte ich mir das sehr gut überlegt. Wir haben 2 Kinder, nur Ihnen zuliebe lebe ich das Mönchsleben...... ( du weißt ja, lieber gut gewixt als schlechten Sex - ist natürlich keine Dauerlösung aber es hilft, möchte nun endlich mit 35 keine feuchten Träume mehr haben )

:-o :-o

AAaaah! Zieht mich das runter! Könnte ich geschrieben haben.

Nee, nicht mit mir. Ich nehme mir jetzt, worauf ich Bock habe...

F%els


****

aber sehr unfaire Lösung wäre ne Bettgeschichte nebenher

Wenn er mit ihr gesprochen hat und sie wirklich weiß, woran sie mit ihm ist, fände ich das nicht mehr unfair.

M6ieyze88


Naja, wer weiß, ob der TE die Sache ganz klar auf den Tisch gebracht hat...

Unfair fänd ichs dennoch, denn dann kann man wenigstens den Anstand besitzen und vorher einen Schlussstrich ziehen. %-|

Fuels


Wieso heißt mit jemandem außerhalb der Beziehung Sex haben zu wollen für viele immer das Aus?

Ich meine, ich habe das auch schon so praktiziert. Schluß gemacht, damit ich konnte, oder weil ich wollte. Aber heute sehe ich das ein bißchen anders. Weil dann nämlich jede Beziehung nur noch aus Aushalten und Verzichten besteht. Bis einer Schluß macht. Weil toll ist es nur selten. Und was soll man machen, wenn es eine Familie, Kinder gibt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH