» »

Kampf der Unlust - *nur für Frauen*

ICch7m3


Mein letztes Mal ist sooo lange her, vermutlich werde ich viel zu viel denken um zu genießen - das macht mir schon jetzt ein wenig Kopfzerbrechen.

Und genauso wird es auch sein! Du nimmst es ja schon vorweg, hast also quasi schon entschieden, wie es sein wird! So wird das nix!

UfntxerPa-lmeEnTräuxmerin


Und genauso wird es auch sein! Du nimmst es ja schon vorweg, hast also quasi schon entschieden, wie es sein wird! So wird das nix!

??? ??? ??? ??? ??? ???

Wenn alles optimal wäre, hätte ich den Thread ja nicht begonnen. %-|

Es geht also darum, wie ich diese nicht optimale Situation verbessere - Schritt für Schritt - bis sie optimal ist.

Ich fasse noch einmal zusammen: Eine davon ist, mich auf Sex einzulassen und dabei zu riskieren, dass mein Denkaparat keine Pause macht.

Gibt es noch andere Meinungen, Tipps oder mutmachende Worte dazu? :-/

I2ch!73


Ich fasse noch einmal zusammen: Eine davon ist, mich auf Sex einzulassen und dabei zu riskieren, dass mein Denkaparat keine Pause macht.

Und was ist das Risiko dabei? Was könnte denn im schlimmsten Fall passieren?

???

UGntKerPalDmenTr*äumerixn


Und was ist das Risiko dabei? Was könnte denn im schlimmsten Fall passieren?

Ich wiederhole mich ungern, aber wenn ich nur denke, kann ich nicht genießen (beides gleichzeitig geht bei mir nicht ;-)) --> ich habe keinen Spaß --> Abwehrmechanismus wird verstärkt.

An dem "Ich habe keinen Spaß" hängt dann natürlich noch, dass es einfach ätzend ist, Sex über sich "ergehen" zu lassen, das fördert nicht die Beziehung usw. und ihn mittendrin zu bitten "Du, kann ich mal kurz aufstehen, ich muss noch... putzen" ist einfach nicht das was ich mir so vorstelle.

Es muss ja auch gar nicht so kommen. Vielleicht wird es ja auch nett. Vielleicht so nett, dass ich es am nächsten Tag gleich wieder haben möchte. Keine Ahnung. Vielleicht ist das wieder mit dem Ski-Beispiel gut darstellbar: Jemand hat andere vom Skifahren schwärmen gehört, hat tolle Bilder und Filme drüber gesehen und denkt sich: Das will ich auch. Wenn es aber so weit ist, er mit dem Lift hinauffährt, bekommt er weiche Knie. Und wenn er oben steht und nur noch Gas geben muss, dann ist die Frage: Wagen, oder nicht.

l<isa|_nDeu


Angst ist das falsche Wort. Nennen wir es massive Bedenken. Aber auch die habe ich schon angesprochen: Dass Sex hinter meinen eigenen Erwartungen zurück bleibt

welche Erwartungen?

dass es zu früh ist, mir deshalb der Sex nicht gefällt und ich mich in meiner Abwehr bestätigt fühle. Klar, all das sind Dinge, die ich nur herausfinden kann, wenn ich es drauf ankommen lasse, aber selbst da stellt sich mir die Frage: Wie? Mein letztes Mal ist sooo lange her, vermutlich werde ich viel zu viel denken um zu genießen - das macht mir schon jetzt ein wenig Kopfzerbrechen.

Du denkst, wenn es dir nicht gefällt, wirst du direkt auf Abwehr gehen. Warum?

Woher weißt du, dass du zuviel denken wirst, anstatt zu genießen?

Hast du eine "innere Vorgabe" in dir, jemand, der dir aphodiktisch sagt: Du musst genießen, du musst den Kopf ausschalten?

Wer oder was in dir sagt dir, dass Sex so und so sein muss bzw. dass du so und so reagieren/agieren musst?

(Das hängt mit deiner Erwartungshaltung von oben zusammen).

Aber ich hoffe, dass sich eine Frau meldet, die sagt, ich hab mich damals "überwunden", es war .... und es hat sich gelohnt.

Andere Frauen haben andere Gründe und Lösungssstrategien. Vergiß es, das wird nicht passen.

sUun=set8x2


aber wenn ich nur denke, kann ich nicht genießen

also dann ist ja alles klar, hör mit dem denken auf, der tread hier fördert ja deinen denkapperat noch mehr!

mein tipp: sport und meditation, beides aktivitäten, in denen du deine innere Ruhe findest, und deine Gedanken lernst, beiseite zu schieben.

Denn je mehr du über alles sooooo viel nachdenkst, desto mehr malst du dir im Geiste aus, was schief gehen kann, und wenn es dann so weit ist, dann hast du all diese Gedanken und Ängste wieder vor dir....

Lerne lieber zum inneren Gleichgewicht zu finden, zur Ruhe zu kommen, dein Hirnkastl mal für einen längeren Moment auszuschalten, und wenn du weißt, wie es geht, dann mach das auch vor, während und nach dem Sex, denn beim Sex hat DENKEN nichts verloren, die wichtigesten Handgriffe kenntst du ja in deinem Alter bestimmt eh schon,... daher Hirnkastel knipps aus, und los gehts mit dem guten leidenschaftlichen befriedigenden Sex, bei dem man den Denkapperat absolut nicht braucht. :)^

IMch7g3


An dem "Ich habe keinen Spaß" hängt dann natürlich noch, dass es einfach ätzend ist, Sex über sich "ergehen" zu lassen, das fördert nicht die Beziehung usw. und ihn mittendrin zu bitten "Du, kann ich mal kurz aufstehen, ich muss noch... putzen" ist einfach nicht das was ich mir so vorstelle.

Wieso müsstest du, wenn du "keinen Spass hast", zwangsläufig Sex über dich "ergehen" lassen? Aktiv mitgestalten, Spass hin oder her. Man muss nicht immer die Hammergefühle haben, um Sex zumindest was "Nettes" abgewinnen zu können. Und wenn es nur das ist, sich wenigstens als sexuelles Wesen zu sehen!

l1isa_xneu


Ich wiederhole mich ungern, aber wenn ich nur denke, kann ich nicht genießen (beides gleichzeitig geht bei mir nicht ;-)) --> ich habe keinen Spaß --> Abwehrmechanismus wird verstärkt.

du zwingst dich also per Kopf/Verstand/Intellekt zum Genießen, du bzw. irgendwas in dir meint: "ich habe jetzt Sex und ich muss genießen und es muss supertoll werden"?

An dem "Ich habe keinen Spaß" hängt dann natürlich noch, dass es einfach ätzend ist, Sex über sich "ergehen" zu lassen, das fördert nicht die Beziehung usw. und ihn mittendrin zu bitten "Du, kann ich mal kurz aufstehen, ich muss noch... putzen" ist einfach nicht das was ich mir so vorstelle.

Aha, jetzt kommen wir langsam zum Punkt: Wieso meinst du, du musst etwas passiv beim Sex über dich ergehen lassen? Bist du nie aktiv? Weiß dein Partner nicht, was du beim Sex magst?

Wenn er weiß, warum tut er es nicht?

Wenn er es nicht weiß, warum sagst du es ihm nicht?

Es muss ja auch gar nicht so kommen. Vielleicht wird es ja auch nett. Vielleicht so nett, dass ich es am nächsten Tag gleich wieder haben möchte. Keine Ahnung.

Du bist beteiligt am Sex. Wieso machst du da nichts draus? Wieso bist du so passiv beim Sex? Das klingt mir total abhängig: "vielleicht wird es ja auch nett".

Aber bitte, wer sorgt denn dafür, dass es nett wird, du doch auch, oder?

M=r.= LoverX Lovxer 64


@ UnterPalmenTräumerin

Gibt es noch andere Meinungen, Tipps oder mutmachende Worte dazu?

Ja!

An dem "Ich habe keinen Spaß" hängt dann natürlich noch, dass es einfach ätzend ist, Sex über sich "ergehen" zu lassen, das fördert nicht die Beziehung usw. und ihn mittendrin zu bitten "Du, kann ich mal kurz aufstehen, ich muss noch... putzen" ist einfach nicht das was ich mir so vorstelle.

Aus dem was du hier schreibst, gewinne ich den Eindruck, dass Sex für dich einfach nicht wichtig ist. Zumindest scheint dir putzen mehr Befriedigung zu geben. Du bist offensichtlich ein asexueller Mensch. Das ist nicht weiter schlimm, nur solltest du mit dieser Erkenntnis, konsequent, fair und verantwortungsvoll umgehen.

Sage deinem Partner, dass er sich für den Sex eine andere Frau suchen soll. Oder stelle ihm gleich frei zu gehen. Das wäre fair, verantwortungsvoll und vor allem konsequent!

UQnteerPalm"enTOräumerixn


@ lisa_neu:

Aha, jetzt kommen wir langsam zum Punkt: Wieso meinst du, du musst etwas passiv beim Sex über dich ergehen lassen? Bist du nie aktiv? Weiß dein Partner nicht, was du beim Sex magst?

Wenn er weiß, warum tut er es nicht?

Wenn er es nicht weiß, warum sagst du es ihm nicht?

Das letzte mal ist soooo lang her. Ich hab echt das Gefühl, das was in einem anderen Leben. Er ist total verunsichert, wie er mich berühren kann und ich selbst weiß auch nicht so recht, was mir gefällt. Sonst wäre der Fall ja klar. Das Problem ist ja gerade, dass ich nicht die riesen Lust bekomme, wenn er mich zum Beispiel am Busen oder zwischen den Beinen berührt. D.h. es kann gut eine Trial&Error-Session werden, ein Rumgefummel und im Dunkeln tabsen.

@ Mr Lover Lover:

Ich habe schon mal gesgat, dass ich deine Anmerkungen z.T. echt verletzend finde. Du kennst mich nicht, liest hier scheinbar nur oberflächlich mit und diagnostizierst dann mal eben "asexuell" :(v- wobei sich selbst Experten darüber streiten, ob es überhaupt eine Asexualität gibt! Solche Aussagen sind einfach kontraproduktiv und wenn du ein wenig gründlicher lesen würdest und dann noch ein Fünkchen Empathie hättest, würden da hoffentlich andere Beiträge bei rum kommen. Gerade von einem "Mr Lover Lover" hätte ich etwas mehr Einfühlvermögen erwartet! >:(

MEr. Love~r .Lovexr 64


@ UnterPalmenTräumerin

Solche Aussagen sind einfach kontraproduktiv und wenn du ein wenig gründlicher lesen würdest und dann noch ein Fünkchen Empathie hättest, würden da hoffentlich andere Beiträge bei rum kommen. Gerade von einem "Mr Lover Lover" hätte ich etwas mehr Einfühlvermögen erwartet!

Hör zu. Ich war gestern eingeschneit und hatte genug Zeit und Muße, deinen Faden in Gänze zu lesen. Es ist weniger eine Frage von Empathie als vielmehr eine Frage von sexueller Erfahrung, die mich zu dieser Expertise bringt.

Merke dir eines: Nichts ist glaubwürdiger als Selbstbetrug! Und für sich zu entscheiden, was "kontraproduktiv" ist und was nicht, führt demzufolge dein "Bemühen", hier in diesem Forum zu Erkenntnissen zu gelangen ad absurdum. Mit anderen Worten: Du betrügst dich selber! Du wirst hier in diesem Forum, keine genehme Antworten finden. Das ist der große Vorteil an diesem Forum! Du kannst dich lediglich um deine eigenen Erkenntnisse bringen. Das ist dein vornehmes Recht. Ob es dann für dich wirklich einen Nutzen stiftet, ist eine andere Frage!

lDisTa_nxeu


Das letzte mal ist soooo lang her. Ich hab echt das Gefühl, das was in einem anderen Leben. Er ist total verunsichert, wie er mich berühren kann und ich selbst weiß auch nicht so recht, was mir gefällt. Sonst wäre der Fall ja klar. Das Problem ist ja gerade, dass ich nicht die riesen Lust bekomme, wenn er mich zum Beispiel am Busen oder zwischen den Beinen berührt. D.h. es kann gut eine Trial&Error-Session werden, ein Rumgefummel und im Dunkeln tabsen.

wenn er verunsichert ist, ist das natürlich auch nicht sonderlich erregend.

es wäre irgendwie sinnvoller, ihm mitzuteilen, was du magst... gut, da das ja nicht geht, weil du es nicht so genau weißt... überleg mal, wäre nicht eine schöne erotische massage mit öl bei kerzenlicht ein anfang?

also wenn ein mann mich direkt an brust und zwischen den beinen berührt, darf er direkt aufhören. :(v

das ist nicht erotisch. das ist abtörnend, weil zu direkt. ich empfinde es als normal, dass du das nicht magst.

deshalb wäre viell. eine erotische ganzkörpermassage ohne berührung der genitalien erst mal schön für dich?

- umgekehrt natürlich auch! -

das ist ne prima sache, um sich erst mal wieder körperlich näher zu kommen. ohne sex, versteht sich. und auch ohne den druck, sex haben zu müssen.

M r. Lohver -LoveQr 64


@ lisa_neu

also wenn ein mann mich direkt an brust und zwischen den beinen berührt, darf er direkt aufhören. :(v

Der Sex mit dir muss ja ziemlich prickelnd sein! ]:D

lui4sa,_nexu


ich brauche zum sex keine egoistischen machoschweine :(v

lQisa]_nexu


ich brauche zum sex nur einen mann, der rücksicht nimmt und sich auf mich einstellt. ich habe gelernt, mich von egoistischen machoschweinen abzugrenzen, die mit ihrem rücksichtslosen verhalten nur selbst bestätigen wollen (boah, ich toller stecher zzz)

nein, danke.

vielleicht sollte die träumerin das auch mal lernen: NEIN sagen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH