» »

Prolaktin beim Mann Impotenz?

bwerndx25 hat die Diskussion gestartet


Ich habe einen erhöhten Prolaktinwert von etwa 35 mg/dl. Normal seien 3 - 25.

Außerdem hatte ich vor kurzem Probleme mit meiner Potenz..

Kann mir jemand sagen ob und wie das zusammenhängt?

Und wie entsteht ein erhöhter Prolaktinwert überhaupt?

Antworten
sdem"mel5


Hallo, Ich hatte auch einige Potenzprobleme, daraufhin wurde auch ein erhöhter Prolaktinwert festgestellt. Aber mittlerweile ist wieder alles normal. Der Wert kann auch steigen wenn mann zur Zeit Stress hat. Ich würde mir da nicht zu viele Sorgen machen, da das eher kontraproduktiv ist. Bei mir ist jedenfalls alles wieder in ordnung ;-)

bRernnd25


danke für deine antwort.. also alles nur eine psychische sache?

bringt mein stress einen erhöhten prolaktinwert hervor oder habe ich allein physisch bedingt einen erhöhten prolaktinwert, der dann negative psychische folgen, beispielsweise stress und impotenz zur folge hat?

wie hoch war denn dein prolaktinwert?

s#emmeil5


Wenn ich mich recht erinnere war mein Wert auch so knapp unter 40.

Bei mir wars rein psychischer natur, da ich halt durch stress potenzprobleme hatte, und ich dadurch in einem teufelskreis gefangen war. Weil man dann anfängt sich sorgen zu machen und dies alles nur noch schlimmer macht. Mein arzt meinte auch, dass der prolaktinspiegel schon allein durch stress an der uni zurückzufüren wäre. Das testosteron wurde auch getestet und war völlig normal. Mein arzt hatte mir dann vorgeschlagen mal Levitra auszuprobieren (er gab mir ne probepackung mit) und dann weiter zu schauen. Das hab ich dann versucht, indem ich die kleinste dosis nahm. An dem abend war das problem wie weggefegt :). Beim nächsten geschlechtsverkehr hab ich dann zur sicherheit nochmal eine genommen, und danach gings wieder ohne, und das bis heute.

Man darf sich halt nicht zuviele gedanken machen, denn das ist gift für die potenz!!!. Mach dir mit deiner Partnerin einfach einen entspannenden abend mit nem schönen vorspiel, und dann geht das schon vun selbst ;-).

Halt mich auf dem laufenden ;-)

bcengel:666


Hallo,

Mein Prolaktinwert ist in den patologischen Bereich gerutscht. Bei mir hat sich das anders gezeigt. Ich war schlapp,,keine Lust,müde, ect. Mein Hodensack ist kleiner geworden. Keine Erektion mehr. Es ging soweit, das ich dann nicht mehr arbeiten konnte. Erst dann bin ich zum

Arzt. Fast zu spät. Sofort durch die Röhre. Nach 14 Tagen Wiedervorstellung. Es hatte sich ein Prolaktinum an der Hypophyse gebildet ( zu gut deutsch ein Hypophysentumor ). Sofort Spritzen , Medikamente.

Mir wurde gesagt, wenn ich mich an die Medikation halte könnte er in 5 bis 7 Jahren eingetrocknet sein. 7 Jahre sind jetzt um eingetrocknet ist er nicht. Er ist aber zum Stillstand gekommen. Ich fühle mich gut, aber Erektionsprobleme hab ich ab und an immer noch . Der sack ist noch etwas kleiner geworden. Mein Prolaktin ist wieder im Normbereich bei 190 ( Reverenzbereich ( 78 - 380 mlU/l ). Ach so Testosteron war auch im Patologischen Bereich auf 0 - ist auch wieder normal. Mein Körper produziert kein Testosteron mehr. Also bekomme ich es von außen als Spritzen oder Gel.

Das soll jetzt nicht heißen, das es euch genau so geht. Aber paßt auf euren Körper auf und wartet nicht so lange wie ich. Gott ank ist jeder Mensch anders.

b}erndx25


meine eigene Erfahrung: Ich hab mir Viagra verschreiben lassen, es einmal in geringer dosis genommen, danach war die Schwelle der Aufregung überwunden und alles funktionierte super. ;-)

das mit dem prolaktin wird in ein paar monaten noch einmal kontrolliert.

T$rans)porqtxer


Hohe Prolaktinwerte können auch Nebenwirkungen von anabolen Steroiden sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH