» »

keine Pornos mehr im neues Jahr - eure Meinung?

TMoni4x56 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe beschlossen, im neuen Jahr keine Pornos mehr zu sehen. Ich habe festgestellt, dass ich vor Frauen den Respekt verliere, wenn ich andauernd Pornos sehe.

Was haltet ihr davon?

LG

Antworten
wDisem~an86


Ich habe festgestellt, dass ich vor Frauen den Respekt verliere, wenn ich andauernd Pornos sehe.

ah, okay...

dann verlierst du also auch die furcht zu töten, wenn du killerspiele spielst?? :|N

Pornos sind NICHT real, das sind filme wie alle anderen auch

wenn du zwischen realität und filmen unterscheiden kannst, dann solltest du auch beruhigt pornos schauen können ;-)

n$atWcho


Da mach ich glatt auch mit :-D Aber schon ein paar Wochen länger ;-) Läuft ganz gut.

I"ce6matxix


Länger Single, und wenn man den Bedarf hat sich mindestens 2-3x am Tag einen zu wedeln endet man in ein paar Wochen zwangsläufig bei dem harten Zeug ;-)

Kur wenn man trotzdem Pornos schauen möchte: Lesbenerotik, die möglichst wenig mit überdimensionalen Dildos oder dem Austausch von Körperflüssigkeiten zu tun hat :=o

F]els


Was bitte soll den die Abstinenz von Pornos mit meiner Einstellung zu Frauen zu tun haben?

Aber vielleicht bin ich da auch anders.

Mich machen die "richtig harten" Rammel- , Gruppen- und Besamungsstreifen sowieso nicht an. Man muss zwischen den Akteuren ein Kribbeln spüren, irgendetwas echtes.

Klar, die ein oder andere Kameraeinstellung, die ein Bild zeigt, welches man aus der Realität kennt, ist natürlich schon geil...

Frauen, die es sich selber machen und glaubhaft kommen - das allerbeste...

L;orPdChexster


Mist... Möglichkeit schon verpasst ;-D ;-D

Wenn Du meinst, daß Du dann mehr Respekt vor Frauen hast, dann wird es wohl sehr sinnvoll sein.

Ansonsten kann ich mich nur den Vorrednern anschließen...

Auch wenn Du tapfer sein musst... ]:D Pornos spiegeln nicht die Realität wieder. Sie dienen ausschließlich der sexuellen Stimulation! :-o

Aynt(iMikxe


Find ich gut.

Was man in sein hirn reintut hat irgendeine Auswirkung.

Und immer wieder harte Pornos zu sehen und dabei einen Orgasmus zu bekommen (assoziation) hat glaub ich einfach keinen positiven effekt, zumal ich bei mir bemerkt hab dass ich zu immer ärgeren sachen greife, also immer größere schwänze die immer ärgere sachen zu kleinen mädchen machen.

Ich bin sicher nicht prüde, keiner sollte scham fühlen wenn er sich pornos anschaut.

Ich hör schon lange auf, hab aber so ca alle 3 monate einen rückfall. (Hätte nie gedacht früher dass ich süchtig bin, dass ich wohl leicht süchtig bin habe ich erst nach einem monat bemerkt als ich mir vorgenommen habe mal garkeine pornos mehr zu schauen)

p5uFbers


keine Pornos mehr im neues Jahr

Schade! Hättest du das doch eher geschrieben! Nun kann ich leider erst wieder 2011 Porno-Video-Abstinent leben! zzz

T*imo_xNRW


Nachdem ich ungefähr zwei Jahre mir fast täglich Pornos-Clips auf diesen kostenlosen Portalen angesehen habe, bin auch ich zum Entschuss gekommen, den Pornokonsum deutlich einzuschränken, ja möglichst ganz auf ihn zu verzichten. Ist wirklich schon eine Art von Abhängigkeit - außerdem haben die gezeigten Bilder doch vieles von meiner Einstellung zum Sex geändert, zumindest im Kopf. Und es sind nicht nur Einstellungen, die mir gefallen.

Leider bin ich noch nicht so ganz davon losgekommen. Habe mir die Seiten selbst "gesperrt", aber alle paar Wochen (oder auch in noch kürzeren Abständen) werde ich dann doch wieder "rückfällig". Z.B. am Montag, nachdem ich Sonntagnacht zufällig auf 3-SAT gelandet bin und den Film "9 Songs" gesehen hatte. Da waren pornographische Szenen, wie ich sie im Fernsehen noch nie gesehen hatte - und prompt "mußte" ich sie mir im Internet wieder heraussuchen und anschauen.

Trotzdem habe ich mir vorgenommen, weitgehend Pornos zu meiden. Wichsen ohne Film, aber dafür mit einer filmreifen Vorstellung im Kopf (mal Phantasie, mal schöne Erinnerungen aus meinem Leben) ist sowieso viel schöner als als die gestellte Porno-Wirklichkeit, die vermeintliche. ;-)

lzusitmoRnstexr


Ich habe festgestellt, dass ich vor Frauen den Respekt verliere, wenn ich andauernd Pornos sehe.

rofl, jemand den interessiert was andere denken.... kleines ego is doch irgendwie scheiße ;-D

meine meinung: ich find das vorhaben sinnlos

F<reyaf2x9


hallo. hab grad festgestellt, dass dir nur männer geantwortet haben. und du scheinst zu glauben, dass du dich in ein frauenfeindliches monster verwandeln könntest, wenn du harte pornos anschaust. ich finde nicht, dass dem so ist. du hast leider nicht geschrieben ob du in einer beziehung bist oder alleine?

SBheri(Moon


Sry, aber der TE wird wohl am besten wissen, in wie weit Pornos ihn beeinflussen und ob es für ihn besser wäre darauf zu verzichten.

Ich find es gut, dass du das machst, bzw, dass du überhaupt deinen Pornokonsum reflektierst :)^.

Pornos sind NICHT real, das sind filme wie alle anderen auch

Pornos SIND real. Was du da siehst, wird TATSÄCHLICH mit der zusehenden Frau gemacht. Und wenn man sich mal so anschaut, was ehemalige Pornodarstellerinnen über ihre Zeit im Pornobusiness sagen, dann ist das was da zusehen ist auch keineswegs immer 100% freiwillig oder folgenlos für die Psyche der Darstellerinnen, gerade bei den ganzen "härteren" Filmen. Das muss man sich einfach mal klar machen.

Was du meinst, ist wohl eher der Umstand, dass die meisten Frauen sich im echten Leben das ein oder andere wohl eher nicht gefallen lassen würden.

wenn du zwischen realität und filmen unterscheiden kannst, dann solltest du auch beruhigt pornos schauen können

Das eine hat mit dem anderen nur bedingt etwas zu tun. Menschen werden definitiv durch das beeinflusst, was sie sehen. Auch von Pornos. Da gibts auch 100te Studien dazu. Das kann dann auch durchaus das reale Leben beeinflussen. Und wenn man das erkennt, ist es doch gut, Gegenmaßnahmen zu ergreifen :)^.

T~o]ni45x6


so ich melde mich mal wieder.

zum Thema Sucht. Jeder Mensch ist süchtig, das ganze Leben besteht aus gewohnheiten und das sind immer Süchte. Sei es Sport, Lesen, Musik, bestimmtes Essen, ... interessant wird es, wenn eine Gewohnheit einen negativen Einfluss auf einem hat.

und das haben Pornos bei mir NICHT. also nicht so sehr, dass ich deshalb darauf verzichten möchte. zudem schaue ich auch keine "harten" Pornos, sondern bevorzuge liebevolle, "realistische" Szenen.

und ich glaube, ich kann auch noch zwischen Realität und .. Video? unterscheiden.

Ich möchte einfach, dass der erster Gedanke, der durch mein Hirn und Augen schießt, wenn ich ein Mädchen sehe, nicht Brüste und Arsch checkt und die Frage, wie sie wohl nackt aussieht. gewagt für einen Mann, aber ich möchte ja nur, dass das nicht mein erster, ungewollter Gedanke ist ;-)

nein, ich habe gerade keine Freundin.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH