» »

Und die Größe zählt doch?

Cialacixrya hat die Diskussion gestartet


hallo,

wollte mal diese, meiner Meinung nach sehr interessante Seite zur Diskussion stellen.

[[http://www.penissizedebate.com]]

lg Grainne

Antworten
d/am_ianxa


tja, grainne, hast mich doch veranlasst, in dieses forum, von dem ich mich eigentlich schon verabschiedet hatte, nochmal reinzuschreiben :-)

ich finden diese seite auch sehr interessant -- um es vorsichtig auszudrücken. möchte dazu nur sagen: was mich in diesen diskussionen immer etwas annervt, ist die argumentation, die dann kommt "auf das gefühl / auf die technik kommt es an". als ob es unausweichlich sein müsste, dass einer mit einer überdurchschnittlichen länge/dicke zwangsläufig unsensibel und/oder technisch eine niete sein müsste. das ist ja nun mitnichten der fall -- wie ich aus erfahrung bestätigen kann ;-D natürlich bringt frau ein riesenteil, gekoppelt mit unsensibilität und sturem gerammel, gar nichts im vergleich zu einem kleinen, der das drauf hat. aber das ist ja wohl auch nicht die frage -- die frage geht nach dem "other things being equal", wie man so schön sagt.

wenn ihr mal auf seite 17/18/19 dieser page schaut, dann wird da sehr schön deutlich gemacht, was die längendimension ausmachen kann - oder eben auch nicht. was mich betrifft, ich kann nur sagen, gewisse dinge erlebe ich erst, seit ich mit einem 18 cm schwanz das vergnügen habe, zusammen sein zu dürfen. alles andere / kürzere vorher kam an die entsprechenden stellen schlicht und ergreifend anatomisch nicht dran.

so, now flame me -- ist mir egal. lieber bin ich ehrlich, als "political correct", in dem versuch, allen und jedem gefällig zu sein.

DSestroayed 25


Ganz meine Rede,...

...Damiana!

Das Argument "es kommt nicht auf die Größe an, sondern auf die Technik" ist ein Spruch, mit dem sich die buchstäblich zu kurz Gekommenen rechtfertigen. Und sei es vor sich selbst.

Denn wer sagt, dass jemand mit einem großen Schwanz nicht auch eine gute Technik drauf hat...? Denn das hat ja nun wirklich nichts mit der Größe zu tun.

Es gibt Kleinschwänzige mit schlechter Technik, Kleinschwänzige mit guter Technik, Großschwänzige mit schlechter Technik und Großschwänzige mit guter Technik.

Sorry, aber so ist es nunmal.

Gruß,

Destroyed

HgeidiDmausx66


Ich kann...

...Damiana wirklich nur beipflichten. Ich empfinde einfach mehr Reiz, mehr Druck und mehr Spaß mit einem großen, dicken als mit einem kurzen, dünnen. Andere mögen das wieder anders empfinden.

Ciao!

Caalaci3ryxa


was mich in diesen diskussionen immer etwas annervt, ist die argumentation, die dann kommt "auf das gefühl / auf die technik kommt es an".

ich will das mal so aufgreifen, auch wenn du, damiana, das in einem anderen Zusammenhang gebracht hast.

Natürlich kommt es auf die Technik an, da sind wir uns wohl alle einig. Aber die beste Technik nützt auch nix, wenn das TEil einfach unterdimensioniert ist und vielleicht noch dazu nicht richtig steht. Da kann nämlich kein Gefühl aufkommen.

Und dann hilft es auch nichts, wenn Frau fleißig ihren PC-Muskel stählt... nicht, dass wir das nicht gerne tun, es macht ja auch Spaß ;-) ; aber es reicht eben nicht immer aus.

lg Grainne

DIoUn Urasus


@Und die Größe zählt doch ???

Nein.

Es zählt nur der Mensch dahinter.

duam.ianxa


Nein.

Es zählt nur der Mensch dahinter.

das, sorry, ist imho dümmliches pseudo-philosophes geschwätz.

natürlich zählt der mensch. das gilt aber für den gebenden wie auch für den nehmenden. mit dieser argumenation kannst du rechtfertigen, dass frau sich durch einen lausigen liebhaber, durch einen impotenten etc. pp. befriedigt fühlen müsse.

so einfach ist die sache aber leider nicht.

der mensch und das leben hat viele dimensionen. der geist, die seele, der intellekt gehören zu ihnen. der körper gehört ebenfalls dazu - und zwar in gleichberechtiger weise. keiner hat imho das recht, körperliche bedürfnisse als minderwertig abzuqualifizieren. ebensowenig wie ich lust habe, mich mit einem dummkopf oder grobklotz abzugeben, habe ich lust, mit einem lausigen lover zusammen zu sein.

CWoBlumUn MxC


Megalomaniacs ?

Die Amis haben ja eine wirklich tiefsitzende Leidenschaft für Größe.

Ist nur die Frage ob das bei des Mannes bestem Stück mehr Sinn macht als bei Autos und Silikonhügeln... ???

Die o.g. Website führt dafür Belege an, die meine persönlichen Erfahrungen bestätigen. Allerdings frage ich mich, ob die von den Damen bevorzugte Größe nicht auch in Relation zur eigenen Körpergröße steht.

Ich werd hier nicht nochmal die komplette Geschichte auspacken. Aber es ist mir bisher eher gelungen, Partnerinnen die etwas kleiner als ich waren (157-167cm) einen vaginalen Orgasmus zu schenken, als mir das bei "Riesinnen" ( 177-187cm) vergönnt war.

Weiterhin frag ich mich, wer hinter dieser Website steht und ob die wissenschaftlichen Experimente seriös und korrekt durchgeführt wurden. Wieviele Teilnehmerinnen gab es wohl?

Und was machen jetzt die armen Jungs, deren Johnny als völlig unbefriedigend beurteilt wurde ?

Da frag ich mich schon, ob die Site nicht eigentlich von der Firma erstellt wurde, die den Penistretcher vertreibt ???

Der wäre ja die Lösung für alle Größenfragen, aber was mach ich, wenn ich jetzt noch die "entscheidenden" 10-20 mm hinzutrainiere und dann bei der nächsten Partnerin nur wieder einen Schock auslöse´nach dem Motto " Oh mein Gott , ich bin doch keine Kuh"

Was dann ? Abschneiden ?

andere Probleme suchen?

BFonn>y SJw@an


Keine Ahnung wer hinter der Seite steht, aber es ist mal eine erfrischende Abwechslung zu diesem politisch korrekten Geschwätz à la "es kommt NUR auf die Technik an" und "NUR der Mensch zählt".

Das ist Bödsinn. Sicher kommt der Mensch zuerst und auch die Technik ist wichtig, aber ist nunmal Unfug zu behaupten, das Größe nichts ausmacht. Jedem, der das mal rein technisch und rational betrachtet, müßte das klar werden.

Zwar hab ich keine persönlichen Erfahrungen zu dem Thema (hab nur mit einem Mann geschlafen) und kann deshalb keine Vergleiche anstellen, aber rein logisch überzeugt die Seite trotzdem.

Wenn auch nicht in allen Einzelheiten (z.B. was denn jetzt die Idealgröße ist).

Penisstretcher sind übrigens keine Lösung, ich hab mal gelesen, daß die Erektion "weicher" wird durch dieses stretchen.

D!ade%Swarxn


Ich bin mit meinen Maßen relativ zufrieden ^^ (wenn er auch vielleicht etwas dicker ... ach Quatsch nein ist schon ok so ^^

aber ichs timme den restlichen Leuten insofern zu, das ab einer bestimmten Größe das einfach physikalisch unmöglich ist. Wo diese Größe wirklich ist, müsste ich dann ja mal in streng wissenschaftlichen Versuchen herausfinden ;-)

M@acrc30


zur penissizedebate

Auf Seite 30 heißt es, daß Frauen auch die Penisgröße in schlaffem Zustand wichtig ist und daß sie in gewisser Weise auch schon beim Anblick eines schlaffen großen Penisses errregt werden. Frage an die Damen: Stimmt das? Achtet Ihr z.B. in der Sauna oder beim FKK etc auf die Größe und was empfindet Ihr beim Anblick eines Großen? Ich hab jedenfalls in der Sauna die Erfahrung gemacht, daß mir manche Frauen - teils schüchtern, teils ganz genüßlich - auf meinen Schwanz (schlaff ca. 16 cm lang und gut 4 cm Durchmesser) gucken.

E/diNth


größer, dicker, besser

Mir persönlich ist ein größerer, dickerer Penis lieber als ein dünner. Er macht einfach mehr Spaß. Man spürt ihn deutlicher, er verschafft einfach mehr Lust.

Sehe auch lieber einen schlaffen dicken, als einen dünnen.

c9laudix_d


meine meinung

ich hatte schon einige männer und die meisten hatten einen durchschnittlich großen, 2 einen sehr großen. keiner von denen hatte es vertsanden, mich wirklich zu befriedigen. mein jetziger partner hat einen kleineren, doch bei ihm bekam ich (mit 29 Jahren!) meinen ersten (richtigen) orgasmus. er gibt sich eben mühe (gezwungenermaßen?) und ich denke dass das gefühl der innigen liebe bei mir eine rolle spielt. auch wenn ich ihn kaum spüre, kann ich kommen. spielt sich wahrscheinlich alles im kopf ab. natürlich möchte ich auch mal ganz ausgefüllt sein. aber das kann ja immernoch mal ein vib o.ä. erledigen.

und außerdem: was hilft ein riesenteil, wenns nicht reinpaßt oder schmerzt dabei? da kann man nix abschneiden. da haben kleinere immernoch die möglichkeit der "aufstockung" durch diverse hilfsmittel.

so!

d>ihbbuFk


Grainne

Aber die beste Technik nützt auch nix, wenn das TEil einfach unterdimensioniert ist und vielleicht noch dazu nicht richtig steht.

Das trifft auch dann zu, wenn 'Das Teil´ unterdimensioniert ist ;-).

Es ist schon eigenartig, das man/frau zu grossen Pints mangelndes Stehvermögen und unsensiblen Umgang assoziiert. Es ähnelt sehr der Diskussion um dicke Frauen, bei der immer sofort auf den guten Charakter hingewiesen wird.

Ebenso schräg ist es, wenn Männer einen Schwanzvergleich-Thread eröffnen, oder die Frage ins Forum werfen, ob Frauen einen Grossen bevorzugen. Kaum sagt Eine: "Ja, grosse Schwänze gefallen mir gut!", dann geht das Geschrei und Geflame los, von wegen Schlampe, Elefantenkuh, und so weiter.

Wer viel fragt, kriegt viel Antwort... ;-)

daibbuqk


Oh sorry, Grainne!!!

hab mich verlesen :-o ... wir meinen dasselbe...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH