» »

Was versteht man/ihr unter "guten Sex"?

BAernyd420 hat die Diskussion gestartet


Ich verfolge schon einige Zeit so manchen Faden in diesem und in anderen Bereichen dieses Forums. Ab und zu liest man, dass es in der Beziehung "guten Sex" gäbe oder aber auch "das der Sex schlecht wäre".

Meine Frage daher: Was definiert "guten Sex"? Was sind eure Kriterien, woran ihr erkennt, dass war "gut", "sehr gut" oder "mies"?

Antworten
swüße|rKä(fer


Für mich ist die Menge der Orgasmen jedenfalls kein Indikator für guten Sex, sondern das Gefühl, was beide danach haben.

Wenn ich mich zufrieden in seinen Arm schmiegen kann, wars für mich gut. Und bei ihm sagt es mir mein Bauchgefühl. Allerdings haben wir dabei auch schon ein wenig Übung. Ich glaube, ich merke, wenn er es nicht so gut fand oder noch nicht satt ist. ;-) Dann gehts halt weiter!

sGunnKy1b0


Eieiei, das ist sicherlich ganz individuell, also sag ich ma wie ich das sehe.

Grundsätzlich find ich Sex schlecht, wenn mein Partner dabei nur an sich denkt.

Soll heißen:

- Wenn er viel zu früh kommt,

- einfach drauf los vögelt ohne dabei zu schauen ob das mit meinem Rhythmus kompatibel ist,

- wenn es ihm scheinbar egal ist was so meine Vorlieben sind bzw was mich antörnt,

- wenn es mehr Sport als Liebe machen ist (Der Weg soll das Ziel sein).

Wenn beide einfühlsam miteinander umgehen und jeder auch auf den anderen achtet, dann is allet jut.

Klar, wenn es am Anfang n bissel zaghaft und zögerlich zugeht, und die Berührungen eher unsicher sind, dann is das noch optimierbar, aber das kommt mit der Zeit.

LG

bker*line0r,69


Wenn beide einfühlsam miteinander umgehen und jeder auch auf den anderen achtet, dann is allet jut.

Jup, damit hast Du schon recht. Blöd ist nur, wenn ein Partner 1 x alle 14 Tage als optimal und dann bitte nur Missionarsstellung oder oben Sitzend gut findet, ihn das total befriedigt und ansonten bitte in Ruhe gelassen werden möchte. P.S. Sex bitte nur im Bett, vielleicht noch auf der ehimischen Couch.

Meine Frau ist befriedigt und hat guten Sex (aus ihrer Sicht).

Ich habe eher sch..ß Sex, da alles was meine Frau halt alles andere (mal wo hinspritzen, Oral, Anal, Spontan irgendwo unterwegs, sonstige Spielchen oder nen bischen experimentieren) ekelig findet.

Ist halt Asichtssache, was guter Sex ist.

Sie hat ihn, ich darfverzichten. Schon sch.... wenn die Liebe mal so auf die Nase Fällt.

s(unOnxy10


Hmmm, naja, auf jeden Deckel und so. War das dwenn auch schon bevor ihr geheiratet habt? Das checkt man doch vorher ab :-/

L[ed{erhohse


Ich würde "guten Sex" so definieren: Wenn beide Partner ihre jeweiligen Vorstellungen und Wünsche befriedigen können. Sprich guter Sex kann sowohl Blümchensex unter der eigenen Bettdecke und "Licht aus" sein - wenn das für die beiden ausreicht und befriedigend ist. Für andere ist der Sex nur dann gut, wenn sie das ganze Programm mit GV, AV, NS und was weiß ich noch alles durchhaben.

Die von berliner69 geschilderte Situation kann ich nicht als "gut" nachempfinden, da ich sicherlich wenig Spaß am Sex hätte, wenn mein Partner unbefriedigt zurückbleibt.

Ich für meinen Teil (und für meine Beziehung) habe guten Sex, weil ich mit meiner Partnerin harmoniere, weil wir nichts absprechen müssen, sondern die Dinge zueinanderpassen, weil wir gleiche Vorlieben haben - und weil wir nicht nur im Bett, sondern auch sehr offen zueinander sind.

f_ehurxig


guter Sex ist, wenn man sich mit der Partnerin gegenseitig verwöhnt und gemeinsam tolle Höhepunkte erlebt und das lange. Gemeinsam verschmelzen wenn man Sex hat.

aQgYenbtt700


Ich kann guten Sex nicht in einem Satz beschreiben. Hier mal ein schnell gehacktes Punkteschema. Alles über 40 Punkte ist gut die Maximalpunktzahl ist 60.

Einlochstute: -2

Zweilochstute: 2

Dreilochstute: 6

Schöner Körper: 3

Schönes Gesicht: 3

Schöne Bewegungen: 3

Mundgeruch: -6

Geiler Körpergeruch: 3

Geiler Geschmack: 3

Spitzenbläserin: 3

Spitzenküsserin: 3

Naturgeil: 6

Macht Fetisch mit: 10

Steht auf Fetisch: 4

Schwanz steht von selber: 4

Dreier FFM möglich: 6

Initiative: 3

Dann zusammenzählen. Mein Schätzchen kommt auf 51 Punkte. Viel besser wird's in der Praxis nicht gehen.

TBMAV


Die Punktetabelle ist zwar ganz nett aber zum einen ist sie bei weitem nicht vollzählig, zum anderen glaube ich nicht dass man sowas an Noten oder Punkten festmachen soll oder kann.

Ich stell mal eine andere These auf:

Schlechter Sex: Wenn man nach dem Sex sofort das Bedürfnis hat ins Bad zu gehen um aus der nächsten Nähe zum anderen weg zu kommen, oder man nach dem Sex spürt dass man ganz weit weg voneinander ist, obwohl der andere neben einem liegt.

Guter Sex - wenn man nach dem Sex beieinander liegt und eine ganz innige Vertrautheit spürt.

Sehr guter Sex: Wenn ich für mich denke - jetzt könnte ich beruhigt sterben - ich hatte gerade den besten Sex den man haben kann. Und meine Partnerin nach ein paar Minuten fragt ob ich noch lebe.

N1elMlo


Guter Sex muss etwas verdorben sein. Er sollte auch was "verbotenes" haben. Nicht immer nur die rein raus nummer, etwas blasen, etwas lecken das ist auf die Dauer langweilig. Einfach mal ausprobieren auf alles was man Lust hat. Einfach mit dem Partner darüber reden. Der reist einem schon nicht den Kopf ab. Achso!! Und es sollte lange gehen.... |-o

AQchi;m WGrawbbe


nach ein paar Minuten fragt ob ich noch lebe

Geil, hatte ich mal. Das bedeutet dann wohl nach dieser Definition, dass ich sehr guten Sex hatte :-) Aber das wusste ich in dem Moment auch selbst.

Anekdote: Analverkehr in der Missionarstellung, meine Frau kam recht heftig und gleich hinterher flüsterte ich ihr ins Ohr: "du bist echt unglaublich". Das meinte ich auch so und irgendwann später, wieder bei Atem, sagte sie mir, dass sich das so schön aufrichtig angehört hätte. Ich bin nicht 'mal gekommen dabei, aber es war so schön, es ihr dermaßen besorgt zu haben, dass ich auch mit Orgasmus kein besseres Erlebnis hätte haben können.

Liebe muss dabei sein, Vertrauen bzw. Vertrautheit wie sie kein ONS bieten kann.

Achim

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH