» »

Das alte Thema mit dem vaginalen Orgasmus, aber wo kommt er her?

A*nck


Ja, bleiben wir lieber beim Ursprungsthema, falls es dazu noch was zu sagen gibt.

Und danke für deine Antwort, das klingt sehr einleuchtend.

Wenn weder Mann noch Frau ein Problem damit hat, dass die Frau sich selbst während der Pentration befriedigt, dann ist das doch eine recht zuverlässige Variante.. oder?

Kann es nicht sein, dass der Penis dann sogar stört, wenn Frau sich nebenbei selbst befriedigt und sie sich auf sich konzentrieren muss?

Die Frage geht wieder an alle!

Awnxck


@ 5-auge

wenn du es noch nicht bemerkt hast, durchs rumlesen habe ich entdeckt, das lisa_neu hin und wieder einen ruppigen Schreibstil hat, wenn sie ständig Tipps bekommt, die sie nicht haben will. ;-)

Lisa, ich hoffe dir macht es nichts aus, dass ich das geschrieben habe, denn ich möchte in dem Faden keinen Streit haben.

5H-auxge


@ anck

ich wollte mich eigentlich austauschen und nicht streiten @:)

keine ahnung ob der penis überflüssig ist. das kommt doch auf die jeweilige situation an, oder?! ich hab übrigens heute gelernt was "squirting" ist, bzw hab gelernt, das die weibliche ejakulation so heißt. Kann frau denn eigentlich sagen ob diese ejakulation nur bei einem vaginalorgasmus auftritt oder ist das dabei nicht entscheidend?

lSisEa_nexu


Kann es nicht sein, dass der Penis dann sogar stört, wenn Frau sich nebenbei selbst befriedigt und sie sich auf sich konzentrieren muss?

Ja, mich stört er /möglicherweise/, weil zu klein und zu schlaff und zuviel Angst, dass er ja doch eher fertig ist als ich.

Kann frau denn eigentlich sagen ob diese ejakulation nur bei einem vaginalorgasmus auftritt oder ist das dabei nicht entscheidend?

es gibt squirting ohne orgasmus. squirting=>skenesche drüsen, gewebe um den sog. "gpunkt", nicht jede frau kommt von gpunkt-stimulans.

squirting ist aber g-punkt-stimulans.

ergo: nicht jede frau die spritzt, kommt auch.

D[aydr^eaminxg


es gibt squirting ohne orgasmus

Richtig :)z Ich könnte jetzt auf der Stelle "squirten" ;-D weil ich genau weiß, welchen Punkt ich dafür stimulieren muss. Einen Orgasmus würde das aber nicht zwangsläufig auslösen. Deshalb finde ich das pornöse Streben danach eher amüsant. Sicher, Squirting kann mit einem sagenhaften Orgasmus einergehen, sich aber genau so gut völlig unspektakulär anfühlen.

A5ncQk


@ Lisa_neu

Ja, mich stört er /möglicherweise/, weil zu klein und zu schlaff und zuviel Angst, dass er ja doch eher fertig ist als ich.

Dich stört er aus diesem Grund, ist auch interessant.

Aber was soll ein Mann dagegen tun, irgendwann ist die Reizung bei ihm so groß, dass er nunmal kommt?

Vielleicht mögen noch andere etwas sagen...

Wenn ihr Geschlechtsverkehr habt und es die einzige Möglichkeit ist zu kommen, wenn ihr zusätzlich Hand anlegt, stört er, oder nicht?

lsis>a_nexu


ja, mich stört er /möglicherweise/, weil zu klein und zu schlaff und zuviel Angst, dass er ja doch eher fertig ist als ich.

Dich stört er aus diesem Grund, ist auch interessant.

Aber was soll ein Mann dagegen tun, irgendwann ist die Reizung bei ihm so groß, dass er nunmal kommt?

Ein Mann kann lernen, das Kommen zu kontrollieren. Sowas solls ja geben, solche Techniken. Ein Mann kann auch beim Sex dafür sorgen, dass die Partnerin vor ihm kommt, danacj kann er sich ja unbeschwert austoben.

A3lt\esLedxer


@Daydreaming ...... das freut mich für dich :-) nur kenne ich ansonnsten leider keine frau die sowas erlebt hat. ich finde es gut wenn eine frau sich soweit erregen lässt das sie zum höhepunkt kommt, ohne stimmulierung am kitzler usw.... das zeigt nur mal wieder das alles im kopf anfängt. ( ein veto: habt ihr euch aneinander gerieben? )

@ Anck ....

Wer hat ein gefahrliches Halbwissen? Ich hatte ja fast gar keins

ich sag ja nicht das jeder halbwissen hat,oder?

Aber wieso verunsichern? Ich glaube, viele die das Thema interessant finden, sind ja schon verunsichert

ja leider und manche antworten machen es nicht besser,leider! die menshen sollten nur mal langsam verstehen das durch hören und sagen nicht unbedingt alles wahr ist und alles für jeden menschen zutrifft! man gerät dadurch nur allzuleicht in "zwänge" und die bríngen das gegenteil zu dem was man O nennt.

Gelingt es dem Mann, indirekt die Klitoris zu stimulieren, reicht auch ein kurzer Penis aus, um die Frau zu befriedigen. Entscheidender als die Penislänge ist die Kunst der Liebestechnik!

da steht nicht das es bei jeder frau vaginal funzt,sondern nur das die länge und grösse unwichtig ist! also ...eine frau die vaginal kommen kann, brauch keinen riesen schwanz dazu!

Und wenn nur das äußere Drittel eine sensible Nervenversorgung hat, was ist dann mit dem Orgasmus, den einige haben, wenn er ganz hinten irgendwo anstoßt? Sind das auch nur die Ausläufer der Klitoris und diese Ausläufer nach da hinten hat nicht jede Frau?

ich würde mal sagen... das ist kopfsache! sorry, aber wenn ich an meine langen jahre als frau und sexpartner denke....ich hab sooft geblutet, weil mann meine gebährmutter angestossen hat (gaaanz vorsichtig ausgedrückt) das ich denke das es auch dabei noch unterschiede gibt. wenn der gebährmuttermund nur leicht berührt wird (man merkt es als frau) dann ist es wohl noch im reizbaren gefühl, nur wenn man ständig am bluten ist, macht es auf dauer keinen spass...selbst wenn man es zeitweise als schön empfindet! ich habe hier anatomische gegebenheiten aufgezeigt, mehr nicht. das man es merkt wenn sein "kopf" dagegen schlägt, sollte klar sein.. nur wenn man ständig blutungen bekommt, naja ich weiss nicht ob es dann noch soooo lustig ist, sorry. ferner ist es bestimmt nicht so das man den O nur beim starken berühren der gebährnmutter hat...vergiss bitte nicht das der rest auch stimmuliert wird. also kopfsache!... ich selber hab da kein "grossraumbüro" von daher weiss ich nicht wie es für frauen mit vieeeel platz in der scheide ist gv zu haben. ich muss aufpassen das mann mich nicht durchstösst,sorry. aber bei dem tread hab ich mich nur auf die wissenschaft berufen und nicht auf mich ;-)

@lisa_neu ... du hast es schön vormuliert :-) ich bin glüciklicher weise in der lage sagen zu können, das mein mann "spiezeug akzeptiert und auch gut findet! ich habe immer meinen O! selbst wenn er mal zu früh kommt, kann ich mit ihm und meinem spielzeug alles bekommen was ich brauch! einfach nur geil! denn er hört ja nicht auf zu spielen, nur weil er gekommen ist! er hat massgeblich teil daran...super!

Kann es nicht sein, dass der Penis dann sogar stört, wenn Frau sich nebenbei selbst befriedigt und sie sich auf sich konzentrieren muss?

Kann es nicht sein, dass der Penis dann sogar stört, wenn Frau sich nebenbei selbst befriedigt und sie sich auf sich konzentrieren muss?

klar auch das muss frau lernen. es gibt soviele negative gedanken dabei..." stört es ihn?... schaut er zu?.... hat er angst zu versagen?...usw...ich denke mal das wenn beide partner ehrlich sind und darüber offen reden können, werden diese "defizite" ausgeräumt und man lernt dem anderen zuzutrauen damit umgehen zu können. selbstzweifel und ähnliches sind unangebracht und stören die harmonie.

es könnte alles so einfach sein, sag ich nur :-)

mfg

DDaydruea5minxg


@ AltesLeder

das zeigt nur mal wieder das alles im kopf anfängt.

Das sehe ich auch so :)z

ein veto: habt ihr euch aneinander gerieben?

Nein, ich wurde da ausschließlich an den Brüsten stimuliert. War gefesselt, so dass ich meine Beine auch nicht zusammenkneifen oder aneinanderreiben konnte. Also die Klitoris wurde wirklich gar nicht gereizt.

l!isaM_newu


da steht nicht das es bei jeder frau vaginal funzt,sondern nur das die länge und grösse unwichtig ist! also ...eine frau die vaginal kommen kann, brauch keinen riesen schwanz dazu!

Was ist ein "Riesen-Schwanz"?

Also bei mir brauchts mind. 15, besser mehr. Finger reichen eben nicht. 12 Zentimeter auch nicht.

Und wenn nur das äußere Drittel eine sensible Nervenversorgung hat, was ist dann mit dem Orgasmus, den einige haben, wenn er ganz hinten irgendwo anstoßt? Sind das auch nur die Ausläufer der Klitoris und diese Ausläufer nach da hinten hat nicht jede Frau?

ja, vermutllich sind das KLit-Ausläufer, beweisen kann ich es nicht.

Bei mir ist aber entscheidend, dass er so lange durchhält, bis ich gekommen bin. Das hat was mit Vertrauen zu meinem Partner zu tun, es ist also Kopfsache. Wenn ich ihm nicht vertraue, nicht weiß, dass er lang genug durchhält, kann ich mich nicht fallen lassen, und dann mache auch nicht mehr "auf" und dann tut das Anstoßen einfach nur weh.

Solch einen Sex vermeide ich seit längerer Zeit.

@ Altes Leder,

dann hast du ja einen lieben Mann, der auch immer dafür sorgt, dass du nicht zu kurz kommst. Sowas ist selten, halte ihn in allen Ehren @:)

A>nck


@ Altes Leder

Mir ist schon klar, wenn man stark gegen den Muttermund penetriert, dass das kaum wem zum Orgasmus verhelfen wird.

Vielleicht finde ich den Beitrag noch, denn diese Frau sprach nicht vom Muttermund mit dem Punkt ganz hinten.. es war was anderes. Aber vermutlich auch wieder "nur" Ausläufer der Klitoris.

Kopfsache, ok. Aber ohne Nervenverbindungen kann der Kopf noch so mitmachen, wenn da nichts ist, wird auch zuwenig stimuliert, stell ich mir vor.

A4ncSk


Jetzt habe ich was gefunden:

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/103109/]]

Achtet mal auf die Beiträge von Squizzel76!

Und hier hab ich das gefunden, was ich gemeint habe, zwar nicht genau der Beitrag, aber dieser beschreibt es auch:

Daß der Gebärmutterhals, wie in der von Knilch und anderen Kollegen und Kolleginnen anderenorts mehrfach angesprochenen Penis size debate erwähnt, bei einer sexuell hochgradig erregten Frau sich zum Beckenboden hin verlagert und an ihn anschmiegt, somit den hintersten Vaginalbereich freigibt und Stöße ins überaus lustempfindliche Epizentrum ermöglicht, ist bekannt.

Und das hat mit dem Muttermund nichts zu tun:

Weniger bekannt ist, daß Kitzlerstimulation aus meines Wissens bislang nicht geklärten Gründen die genau entgegengesetzte Bewegung des Gebärmutterhalses zu Folge hat: nämlich vom Beckenboden weg. Dies kommt einer Verkürzung der Vagina gleich, statt des Epizentrums wird der Gebärmutterhals gestoßen.

Die Verfasserin hieß Sabine.

T\ransp1ortexr


@ lisa_neu

Ich finde, Du solltest hier männertechnisch nicht so pauschalisieren!

Denn

1. Nicht jeder hat "nur" 15 cm sondern kann mit mehr aufwarten

2. Auch mit 41 habe ich eine sehr feste und lang anhaltende Erektion

3. Kommt nicht jeder nach 3 Minuten

4. Kann man es auch durchaus beherrschen, seinen Orgasmus zu kontrollieren

5. Verliert "MANN" nicht immer automatisch die Erektion nach einer Ejakulation

Die von Dir ins Feld geführten Argumente sind meiner Meinung nach eine Unterstellung.

So als wenn ein Mann sagen würde, die Frauen sind doch selber schuld, wenn es nicht klappt. (...was nicht so ist)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH