» »

Warum Großteil der Frauen nicht auf Pornos?

MMem{phis_\ultrakligxht hat die Diskussion gestartet


Gleich Mal vorweg. Ich möchte mit dieser Frage: "Warum stehen die meisten Frauen nicht auf Pornos?", weder darüber lästern, warum das so ist oder warum was für sie dagegen-spricht (sie nicht darauf stehen wollen). Noch ist es mir irgend ein besonderes Anliegen, ob eine Frau auf Pornos steht oder nicht. Worauf ich hinaus will zu wissen, ist lediglich der Grund für diese Beobachtung.

Denn aus eigenem Wissens- und Erkenntnisstand kann ich meinen, dass tatsächlich weit über 60% der Frauen, nicht besonders darauf stehen.

Ausgeschlossen aus dieser Frage (Pornos), sind Analsex-pronos, exotische Praktiken oder gar bizarres! Der Grund hierfür können eigene Vorlieben, erregende Phantasien oder persönliche innere Themen sein...

Nun zum Thema:

Ich habe nach dieser Frage schon gegoogelt, und auf die schnelle, keine wirklichen, befriedigenden Antworten gefunden.

Viele davon stammen auch von Männern, die schreiben dass Pornos eher eine männliche Zielgruppe ansprechen sollen und dass es Frauen mehr um Romantik geht. Bei Pornos hingegen wäre schnelles rein und raus, also schlichte männliche Geilheit... das Thema.

Auch Frauen äußern sich natürlich. Und ihre Antworten klingen vom Kopf her durchaus einleuchtend. ..Aber ich habe dabei stets das Gefühl im stillen, dass diese, durchaus logischen und vernünftigen Begründungen, als eine überer-Mantel, über dem eigentlichen Grund, sein können. Ich denke, dass es auch möglich wäre dass vielen dieser Frauen, DER mögl. Grund, selbst nicht bewusst ist und die Antworten daher eine annahende Beschreibung dessen wären. Dann würden viele selbstverständlicher Weise denken, die Beschreibung sei der Grund.

Falls das so ist und, für diejenige hier die es weiß, der wahre Grund peinlich ist, bzw. besonders unangenehm, weil es existenzielle Tabutthemen der natürlichen Sexualität ansprechen würde, würde ich dennoch toll finden, wenn es die eine oder andere diese ausschreibt.

Gemeint ist, auf Pornos - "stehen", bezüglich privat selbst anschauen, Interesse.

Sexualität ist ein natürliches Thema, im Sinne das Selbstbefriedigung ungleich vom Geschlecht praktiziert wird und auch notwendigen Reize für die_Lust.

Danke im Voraus für die Antworten!

Antworten
f'eu/rixg


weil sie mehr Gefühle dabei haben und nicht nur wild Sex haben wollen.

A0pfeelkönigxin


Einfach nur inszeniertes Gerammel :=o

a1gunaxh


"Früher" habe ich auch immer gesagt, Pornos sind bäh.

"Früher" hab ich auch immer gesagt, Reizwäsche (Dessous) sind nuttig und beides wäre nieeeemals was für mich.

Früher habe ich mal Pornohefte bei meinem Mann gefunden. Wir waren jung, frisch verliebt, er Soldat und ich TOTUNGLÜCKLICH darüber, daß er es "wagt", SOWAS anzusehen.

(Ham mich aber erregt, die Bilder, als ich heimlich reinschaute - hätt ich aber NIE zugegeben!)

Genauso wie den Partner beim Wichsen zu "erwischen". Oh, was für eine Schande, wo er doch mich hat.

Das hat sich alles geändert, seitdem ich diesen ganzen Scheiss abgelegt habe. Es war im Kopf -woher auch immer, daß frau so tun muß, als sei das alles nix für uns.

Mal im Ernst, welche Frau gibt (auch!) heuzutage zu, sich an Pornos zu erregen?

Also, ich gebs zu, ist nicht leicht. geht aber ab und an, beim richtigen Kerl, der nicht gleich meint, man sei ja "ganz schön verdorben"

Hä?

Und da fragst Du noch?

Frag Dich doch mal selbst, wie Du reagierst, wenn Du eine Frau kennenlernen würdest, die lustig locker über all ihre "Abgründe" plaudern würde:

Daß sie tausendmal am Tag ans Vögeln denkt,

daß sie gern mal nen Dreier mit 2 M hätte,

daß sie gern mal unverbindlichen Sex mit nem Fremden hätte,

daß sie geile Bilder/Filme als Wichsvorlage nimmt,

daß sie Dich jetzt und hier sofort vögeln möchte, weil sie teirsch geil ist,

oder Dir von ihren wahnsinns Erotikphantasien erzählt,

oder, daß sie, so wie ich jetzt, ziemlich schlechte Laune hat, weil sie seit zwei Wochen keinen anständigen Fick hatte..

etc.

Was, mein lieber Theoretiker, wäre genau dann Dein erster Gedanke über sie?

Siehste - und schon hast Du Dir Deine Frage selbst beantwortet.

Ende und gut.

A%pfezlköxnigin


Ich hab Dreier und Vierer erlebt, was soll ich da noch mit Pornos??

aJnorxak


@ agunah:

danke, dein beitrag machte meinen abend @:)

s^unsetx82


Eigentlich steh ich auf Pornos, aber das war nicht immer so. Vor allem als ich noch jünger war, hat es mir weniger gefallen. Warum mögen es die meisten Frauen nicht? Weil es wie schon gesagt wurde, total insziniert ist. Außerdem, bei den meisten Pornos werden Frauen auf irgent ne Art erniedrigt, man(n) spritzt ihr ins Gesicht und in die Haare, oder auf den Rücken oder sonst wo hin, Oder viele Männer wichsen alle auf eine Frau drauf, hast du schon jemals erlebt, dass Frauen intensiv kommen bei Pornos? Außerdem sind Pornos für Männer konzipiert, man sieht immer nur wie die Frau gevögelt wird, von hinten, von vorne, von der Seite, aber der Kopf des Mannes ist meist weggeschnitten, und wirklich laut stöhnen tut nur die Frau, ... Ja, glaubst du etwa, es törnt mich an, wenn ich einer Frau zusehe? Kann auch sein, aber eigentlich törnt es mich mehr an, wenn ich einen Mann in seiner vollen Erregtheit sehe und wie er stöhnt und sich bewegt, welche gesichtszüge er dabei hat usw. nicht von der Frau. Ja und wie auch schon gesagt wurde, Frauen stehen mehr auf Erotik, auf Gefühle, auf Hingabe, und volle Extase, und nicht auf animalisches Gerammel, mit ein paar ekelhaften Details.

Aber ich gebe zu, ich sehe sie mir auch hi und da mal ganz gerne an, aber ich bin auch schon älter und reifer geworden, früher hab ich damit gar nichts anfangen können.

Was ich auch an Pornos nicht mag, ist, dass die Natürlichkeit vollkommen verloren gegangen ist, die Frauen sind total aufgetackelt, sie sind total stark geschminkt, die Umgebung ist auch meist künstlich.

Ein Porno mitten in der Natur mit schönen natürlichen Schönheiten, das wärs doch mal, anstatt immer der selbe Mist. Oder bei Lagerfeuer, oder vor dem Kamin, oder unter einem Wasserfall. Auf so etwas stehen Frauen. Bei Frauen geht es nicht REIN darum, dass er mit seinem Penis in ihrer Muschi herumstochert, es geht um den Gesamteindruck.

:)^

D]eArSchonWi<edexr


@ agunah

Was, mein lieber Theoretiker, wäre genau dann Dein erster Gedanke über sie?

Ich habe damit nicht das geringste Problem. Allerdings kenne ich auch nur exakt eine Frau, die so drauf ist - und es auch zugibt.

Oder bei Lagerfeuer, oder vor dem Kamin, oder unter einem Wasserfall.

Alles tausend mal dagewesen. Die Hälfte aller weiblichen Pornostars hat sich am Karriereende an Pornos für Frauen versucht und dabei viel Geld verloren. Aber trotzdem hat keine Frau diese Pornos gekauft, weil sie gar nicht erst in den Schmuddelladen (oder heute ins Internet) gehen, um für Pornos zu zahlen.

L<iz2x2


Hallo, ich versuch auch mal zu erklären warum mich Pornos nicht wirklich erregen.

Einige Punkte wurden ja schon genannt, denen ich mich durchaus anschließen kann.

Es sieht einfach viel zu gestellt, geschauspielert aus. Ich möchte keine Frauen in Großaufnahme sehen die künstlich herumstöhnen und Männer die viel zu leistungsorientiert gelangweilt rammeln... Ich will Männer sehen die, wie sunset schon meinte

wenn ich einen Mann in seiner vollen Erregtheit sehe und wie er stöhnt und sich bewegt, welche gesichtszüge er dabei hat usw

:)^

Ich finde die Authentizität ist bei normalen Pornos nicht gegeben. Dann geht es natürlich auch meist ums Erniedrigen der Frauen, es sieht für mich immer so aus als würde es den Frauen in Pornos weh tun, eben weil es so gefühllos ist.... und das Stöhnen hört sich auch meist so an als wäre es vor Schmerzen und nicht vor Lust.

Aber es musst auch nicht immer mit Gefühl sein, wir Frauen sind genauso auch manchmal einfach nur geil und wollen schicke Schwänze sehen :=o. Ich gucke mir ab und zu gerne private Videos von Männern an, ganz einfach weil man den Männern eine wirkliche Erregung ansieht, anhört und usw... weil keine großbusigen, künstlichen Frauen dabei sind die ablenken ]:D

Hoffe ich konnte weiter helfen *:)

LG

lWuWnarxix


Also meine Frau steht auf Pornos.....

aber nicht zu stereotyp sondern eher Amateure.

Wenns zu plump gemacht ist, dann mag sie es auch nicht.

Denke, die Dreibeiner sind in Ihrer Sexualität einfach simpler gestrickt

(im Durchschnitt), Ausnahmen gibts immer.

MVayfl9owexr


Aber trotzdem hat keine Frau diese Pornos gekauft, weil sie gar nicht erst in den Schmuddelladen (oder heute ins Internet) gehen, um für Pornos zu zahlen.

Ich bin bei Filmen (jeglicher Art) ziemlich "defizitorientiert", sprich, ich sehe vor allem die Fehler bzw. die Unglaubwürdigkeiten. Es spielt zwar bei einem Porno überhaupt keine Rolle, aber mich stören die grottenhässlichen Umgebungen, schief hängende Bilder an den Wänden, Narben unter Silikonbrüsten, Pickel auf dem Arsch, hässliche Fingernägel, Schatten des Kameramannes, usw. Mich nervt dieses unechte Gewimmer und Gestöhne. Und manchmal sieht man vom Schiff aus, dass es ein absolut freudloses, krampfhaftes Geramme ist. Ganz schlimm ist es, wenn irgendwelche hahnebüchenen, aber superseichten Stories und peinlich-doofe Dialoge eingebaut werden - da kann man wirklich nur den Ton ausschalten. Porno ohne Ton ist dann etwas ganz Seltsames...

Und ein Porno gefällt mir nicht, wenn mir die GESICHTER(!) der Darsteller nicht gefallen. Ich habe in Hetero-Pornos kaum je einen männlichen Darsteller gesehen, den ich nur annähernd attraktiv fand. Meist gefallen sie mir überhaupt nicht und dann ist auch der Sex, den sie machen, nicht so, wie ich es gerne sehen würde...

Und ich hätte gerne einen Spannungsbogen und schön wären auch Ueberraschungen: Pornos sind diesbezüglich absolut platt. Ich ziehe geschriebene Pornografie vor: da kann ich mir wenigsten die Darsteller und das Ambiente nach meinem Gusto zurecht schustern.

Mein Mann findet übrigens, dass das alles egal ist, weil man einen Porno gar nicht mit einem normalen Film vergleichen kann. Umgebung ist egal, Gesichter sind egal (beim Mann sowieso), schiefe Bilder an den Wänden - das interssiert doch keine Sau... das Ganze ist eine Wichsvorlage und mehr nicht.

MjissKPu rplxe19


So weil scheinbar dieser Thread immer wieder neu eröffnet wird, kopiere ich mal hier rein was ich auch im letzten bereits geantwortet habe :-)

Ich denke Frauen schauen keine Pornos weil dort weibliche Sexualität in der Regel völlig falsch und vorallem unrealistisch dargestellt wird. Zum Beispiel wenn es zum Geschlechtsverkehr kommt dann stöhnen die Mädels wenn er in sie eindringt gleich den ganzen Laden zusammen als würden sie schon kommen. Das ist doch nur lachhaft und Frauen wissen eben dass das alles gefaked ist aber Männer nehmen sowas ernst,ist ja auch schön zu glauben dass es so einfach wäre *G* Ich denke, dass die Frauen dort nie oder nur selten einen Orgasmus haben, obwohl sie doch in jedem Film tausendmal zu kommen scheinen. Wenn das mal etwas realistischer würde, würde ich mir Pornos auch öfter anschauen. Aber die derzeitigen Filme sind voll mit Märchen und nur für Männer gemacht.

MFemphis<_ultyraliJgxht


Ihr habt mir schon weiter geholfen aber...

@ agunah:

Ich verstehe deinen Beitrag nicht ganz. Möchtest du damit sagen dass doch die Mehrheit der Frauen auf Pornos stehen? Denn darum ging es in meiner Frage. Wenn nicht (denn ich weiß dass das so nicht ist), ist das was du bezüglich "zugeben" schreibst, wieder was anderes.

@ sunset82

Deine Argumentation, ist sehr einleuchtend (Ab "Kopf des Mannes), an das habe ich zugg. nicht gedacht. Auf das Bezogen zusammen mit Stichworten wie "inszeniertes Gerammel, Natürlichkeit vollkommen verloren, geschauspielert", möchte ich sagen, aber das eine Art von Pornos ist, es gibt aber auch noch eine große Kategorie von Amateur Pornos... - In diesem Sinne meinte ich eben dass diese nachvollziehbaren Gründe mich nicht befriedigen! Es hört sich an wie eine Ausrede wo man sich nur auf bestimmte Sachen bezieht und gleichsam 1Million andere Pornofilme oder Arten einfach zu ignorieren. Genau wie "schiefe Bilder oder location"... Ich lehne eine CD doch nicht ab weil mir das Cover nicht gefällt!

Den Punkt "es geht um den Gesamteindruck" lass ich jetzt aus.

Zum Punkt bez. kaufen, gibt es die Möglichkeit frei bekannten hostern wie youporn zu sehen. Und wenn überhaupt Interesse bestünde, würde Frau auch einen anonymen Weg finden, zu bestellen.

Was ich aber oft auch in anderen Foren heraus gelesen habe und hier auch bemerkt sind Stichworte wie: "animalisches Gerammel, Geramme, auf irgent ne Art erniedrigt, Penis in ihrer Muschi herumstochert, Frauen in Pornos weh tun".

Nach einem Gedankenlauf, den ich jetzt nicht im niederschreiben möchte, kam mir die Frage auf:

Ist es vielleicht dass Frauen - Ficken ohne Gefühle - als irgendwie erniedrigend empfinden?!

L8iEz22


Es hört sich an wie eine Ausrede wo man sich nur auf bestimmte Sachen bezieht und gleichsam 1Million andere Pornofilme oder Arten einfach zu ignorieren.

Ich habe natürlich nicht alle Pornos gesehen die es gibt. Dann und wann probiere ich eben mal wieder einen aus der auch für Frauen empfohlen wird, bisher hat es jedoch keinen gegeben wo ich sagen würde der befriedigt meine Bedürfnisse an einen Pornofilm. Und eben weil jeder wieder meine Hoffnungen aufs Neue zerstört, habe ich es schon fast aufgegeben weiter zu suchen, wieso auch? Ich muss mir nicht 1Million schlechte Pornos angucken...

Ist es vielleicht dass Frauen - Ficken ohne Gefühle - als irgendwie erniedrigend empfinden?!

Naja... Ficken ohne Gefühle kann durchaus auch reizvoll sein, aber erniedrigend wird es mMn nicht durch fehlende Gefühle sondern der Art und Weise... Bei ons gehts ja z.B. auch nur um Sex, trotzdem wird da nicht grob mit der Frau umgegangen und der Typ zieht seine Rammelnummer durch...

Mal eine andere Idee: Vielleicht ist es auch für Frauen generell schwierig, in einem Porno andere, nackte Frauen zu sehen. Frauen vergleichen sich ja gerne mit anderen Frauen und sehen diese schnell als "Konkurrenz". Vielleicht irritiert es einige mit geringem Selbstbewusstein wenn sie dabei Frauen mit ihrer Meinung nach schöneren Brüsten, flacherem Bauch usw. sehen? Ist vielleicht noch ein weiterer ablenkender Faktor neben schlechten Kulissen und Dialogen usw.

Amateurpornos hab ich mir jetzt noch nicht runter geladen, wär vielleicht auch mal ne Idee...

LG

F\leu5r8x7


Ich bin da ganz ehrlich: Ich schaue schonmal gerne einen Porno. Nicht nur mit meinem Partner gemeinsam, weil es uns beide erregt, sondern auch alleine. Ja, es erregt mich. Und das gebe ich auch frei zu. Warum auch nicht?

Jeder Mensch ist anders, aber mich persönlich wundert es schon, dass im Verhältnis recht wenige von uns Frauen Pornos schauen. Ich finde es erregend andere beim Sex zu sehen.

Und auch ich als Frau denke mehrmals am Tag an Sex und habe gerne und viel Sex!

Mir geht es da insgesamt sehr ähnlich wie auch @agunah

Gott sei Dank habe ich jetzt auch einen Partner, mit dem ich das alles ausleben kann und der genauso offen und experimentierfreudig wie ich ist! x:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH