» »

Freundin hat keine Lust

MXanniDasMa2mxmut82


So, ich schreibe mal wieder hier, nach einem Monat abwesenheit.

Was ist passiert inzwischen?

Naja ich habe sehr viel nachgedacht über alles. Leider bin ich mittlerweile wieder ziemlich depressiv und habe mich daher eher von meiner Freundin zurückgezogen.

Wir haben einmal in er Zwischenzeit miteinander geschlafen, aber ich habe mich danach eher leer und seltsam gefühlt.

Und ich habe mich (eigentlich) freundschaftlich mit meiner "Traumfrau" getroffen. Ich wollte sie gerne wiedersehen nach so langer Zeit, aber nicht fremdgehen oder so. Ich dachte das wäre ein freunschaftliches Treffen.

Ich weiß aber mittlerweile von meiner "Traumfrau", das sie sich eine Beziehung mit mir vorstellen kann bzw. auch gerne eine hätte. Also war die Vorstellung, das sie mich unattraktiv und uninteressant findet über all die Jahre völlig falsch.

Dieses Wissen hat mich völlig aus der Bahn geworfen!

Ich habe dann erstmal ein bisschen die Reißleine gezogen und meiner Freundin am Sonntag gesagt ich brauche etwas Zeit für mich und Ruhe. Was auch stimmt, aber eher weils mir durch das depressivsein schlecht geht und ich aus dem teufelskreis raus möchte.

Heute habe ich ihr dann gesagt, das ich eine Beziehungspause möchte und mir erstmal über alles und meine Gefühle klar werden möchte. Ich weiß ehrlichgesagt nicht wie es jetzt weiter gehen soll.

Auf der einen Seite die Freundin, die mich wirklich liebt, aber bei der es (so gut wie) keinen Sex gibt oder eben die "Traumfrau", bei der es Sex geben würde. Aber es wäre trotzdem etwa 6-9 Monate erstmal eine Fernbeziehung.

Dazu wäre es etwas völlig neues und könnte natürlich auch schnell mal scheitern, wenn es eben doch nicht passt.

Einerseits habe ich mir mehr oder weniger immer eine Beziehung zu dieser Frau gewünscht.

Plötzlich gibt es die Möglichkeit und alles sieht so schwierig aus und ich kann auch nicht von jetzt auf sofort die Gefühle zu meiner Freundin abstellen, immerhin verbinden uns die letzten 3,5Jahre.

Ich bin grade ziemlich durch den Wind und aufgekratzt. Irgendwie innerlich unruhig.

Ich weiß das mir keiner so eine Entscheidung abnehmen kann, aber ich glaube ich musste das mal irgendwie loswerden.

apfrxi


Was meinst du, lohnt sich das Kämpfen für deine jetzige Partnerin? Davon hängt es doch ab. Meine Frau (ohne die Lustprobleme deiner Partnerin) hat sich ebenfalls verguckt und konnte/kann sich Sex mit dem Typen gut vorstellen, aber sie hat von Anfang an mit offenen Karten gespielt und wir haben gekämpft, sind uns unserer Liebe erneut bewusst geworden und haben quasi einen Neuanfang gewagt, inkl. der Sehnsucht nach ihm, die sie konkret nie ausleben können wird.

Bei dir sehe ich das nicht, das ist eine scheiß Situation und dass du der neu erfahrenen Aufmerksamkeit der "alten Liebe" erliegst, ist in deinem Fall recht wahrscheinlich. Was verlierst du außer ihr, wenn du jetzt Schluss machst? Ist es viel oder wenig, relativ gesehen? Das sollten deine Fragen sein, die du dir stellen musst. Allerdings gehört eine Diskussion darüber schon beinahe in "Beziehungen" und nicht mehr in "Sexualität", denn eine solche gibt es ja schon einige Zeit nicht mehr, richtig?

Khatwifesexl


Hallo Manni,

ich denke auch das du dir ersteinmal selber klar werden musst, was du willst.

Ich denke eine Beziehungspause ist schon mal ein guter Anfang.

Wenn ich hier ein wenig lese, hab ich schon das Gefühl als ob es deiner Freundin

eigentlich egal ist, wie es dir geht und eurer Beziehung geht. Sie zeigt kein

Interesse irgendetwas gegen ihr Unlust zu machen.

War sie immer schon so? Hattet ihr immer schon so wenig Sex?

Ich kenn das mit der Pille. Ich hab mich vor Sex richtig geekelt. Ich konnte meinen

Mann nicht mehr anfassen gar nichts mehr. Aber bei mir hat sich das nach dem Absetzen

der Pille geändert. Gott sei Dank.

Wie alt bist du? Ich denke das es für euch das Beste wäre euch zu Trennen. Ich bin eigentlich

niemand der so was leichtfertig sagt, aber ihr macht ja schon ewig so rum, und wenn man

noch jung ist, keine Familie hat usw. dann denke ich wäre eine Trennung die beste Lösung.

Wie hat deine Freundin reagiert, als du ihr eine Beziehungspause vorgeschlagen hast?

s6ensi?belKmxan


Dazu wäre es etwas völlig neues und könnte natürlich auch schnell mal scheitern, wenn es eben doch nicht passt.

Einerseits habe ich mir mehr oder weniger immer eine Beziehung zu dieser Frau gewünscht.

Dann trenne dich von deiner jetzigen Frau und sei auch ehrlich deiner jetzigen Frau gegenüber- was soll sie mit einem Mann, der eigentlich ständig unzufrieden ist? Und warum willst du nichts riskieren? Selbst wenn es mit deiner "Traumfrau" nicht klappen sollte, wäre es immer noch besser, als ewig in einer sehr unbefriedigenden Beziehung festzustecken- denn du hast die Möglichkeit, eine Frau zu finden, mit der du wirklich glücklich werden kannst....

K~atwiHesxel


sensibelman :)= :)= :)= :)^

MaanniDasMjammu6t8x2


@ afri

Was verlierst du außer ihr, wenn du jetzt Schluss machst? Ist es viel oder wenig, relativ gesehen?

Ja, das ist eine gute Frage... Außer ihr ja nicht so viel, da wir noch nichts zusammen besitzen oder aufgebaut haben.

Aber ich verliere eine Frau die mich liebt und die Chance auf eine mögliche schöne Zukunft mit ihr. Ich hänge ja schon auch sehr an ihr.

Allerdings gehört eine Diskussion darüber schon beinahe in "Beziehungen" und nicht mehr in "Sexualität", denn eine solche gibt es ja schon einige Zeit nicht mehr, richtig?

Ja stimmt schon, das ganze hat sich sehr verschoben im laufe des Jahres. Ich wollte aber nicht gleich einen anderen Faden aufmachen.

@ Katwiesel

ich denke auch das du dir ersteinmal selber klar werden musst, was du willst.

Wenn das mal so einfach wäre... {:( %:| :-|

War sie immer schon so? Hattet ihr immer schon so wenig Sex?

Naja direkt egal ist es ihr nicht. Aber sie ist etwas bequem und handelt eher, wenn ich es ihr sage.

Viel Sex war es nie, da der immer von mir aus ging. Aber Anfags war es noch ok so im ersten Jahr. Es ist eben im laufe der Zeit weniger geworden. Vorletztes Jahr war es schon recht wenig (6-7 mal) und letztes Jahr waren es dann eben nurnoch 3-4 mal.

Wie alt bist du?

noch 28

Wie hat deine Freundin reagiert, als du ihr eine Beziehungspause vorgeschlagen hast?

Naja sie war sehr sehr traurig. Ich habe ihr den großen Teil der Gründe ja erklärt. Das ich ziemlich depressiv bin im Moment und das ich das Gefühl habe meine Gefühle stimmen nicht mehr so. Daher wollte sie mir gerne helfen und hat es akzeptiert.

Von der Anderen habe ich ihr aber nichts gesagt. Mir geht es auch zuerstmal darum, mir über meine Gefühle klar zu werden.

Sie will mich auf keinen Fall verlieren sagt sie. Darum wäre endgültige Trennung auch ziemlich schlimm für sie denke ich.

@ sensibelman

Dann trenne dich von deiner jetzigen Frau und sei auch ehrlich deiner jetzigen Frau gegenüber- was soll sie mit einem Mann, der eigentlich ständig unzufrieden ist?

Das mit der Trennug fällt mir aber auch nicht so leicht. Ich hänge schon sehr an ihr und es fällt mir wirklich schwer. Natürlich kann ich nicht mit ihr zusammenbleiben, wenn die Beziehung eine Lüge wäre.

Und warum willst du nichts riskieren?

Angst vor der falschen Entscheidung, weil ich mich mit allen Entscheidungen sehr schwer tue. Grade auch, wo es mir aus der depressiven Stimmung raus nicht gut geht.

Ich werde das was du gesagt hast auf jeden Fall für mich durchdenken und in die Entscheidung einbeziehen. Du hast ja eigentlich recht. Die Unzufriedenheit läuft ja nun schon über 2-2.5 jahre von 3.5 Jahren Beziehung.

Ich darf wohl nicht so viel in meiner Trauer wühlen und muss mich mehr auf Ziele konzentrieren.

Ich war erschreckt von mir, wie wenig ich mit mir anzufangen wusste die letzten Tage, an denen sie nicht da war.

Wir haben uns wärend der Beziehung praktisch jeden Tag gesehen und nun stehe ich alleine da und weiß nichts zu tun.

KuatawiesAel


Hallo Manni,

Wir haben uns wärend der Beziehung praktisch jeden Tag gesehen und nun stehe ich alleine da und weiß nichts zu tun.

ich denke das legt sich mit der Zeit.

Aber habt ihr schon mal über eine Paartherapie nachgedacht? Vielleicht hilft die euch weiter!

Wohnt ihr zusammen?

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen (auch wenn du sie liebst) das eure Beziehung auf die

Dauer so (ohne oder wenig Sex) gut gehen kann. Es gibt zwar noch wichtigeres, aber wenn kein

Sex da ist, ist das keine gute Basis. Ich könnte mir gut vorstellen, wenn ihr noch Jahre zusammen sein würdet

und du dann mit 35 oder 40 total genervt und depressiv zu ihr sagts, jetzt ist Schluß ich kann nicht mehr.

Dann hast du meiner Meinung nach etliche Jahre verschenkt auch wenn du sie liebst.

Ich hab meinen Mann mit 16 kennengelernt. Wir sind jetzt 19 Jahre zusammen. Aber wir hatten immer

Sex. Mal mehr mal weniger. Libidoverlust durch Pille. Ist aber wieder vorbei :)z

Aber wenn wir in dieser Zeit so wenig Sex wie ihr gehabt hättet, glaube ich nicht das das gut gegangen wäre.

Ich hoffe ihr findet eine Lösung die für euch beide die Richtige ist. Entscheiden musst du alleine. Ich wünsch dir viel Kraft

dafür @:)

DNas_-Ponxy


Bei manchen ist wohl die Pille ein Auslöser für die Lustlosigkeit. Ich finde aber auch, dass Stress einem die Lust nehmen kann. Ok, ich habe ohne die Pille zu nehmen und ohne Stress auch keine Lust, aber wenn dann mal kaum Zeit für andere Sachen ist oder mich was aufregt ist das Bedürfnis nach Sex noch weniger.

SSuessSefeJe8x3


Ich habe das selbe problem, ich habe auch keine lust auf meinen Mann. Mein Mann versteht das auch nicht, ich habe ihm gesagt dass das eine die Beziehung mit dem andren zu tun hat. Was bei uns paasiert ist (kurz Version). Vor zwei Jahren haben wir unseren Sohn bekommen ein Jahr ist alles wunderbar gelaufen wir haben uns beide um Ihn gekümmert. Nach ca.1 Jahr hat er sich immer weniger um uns gekümmert, ich habe den Haushalt gemacht und mich um das Kind allein gekümmert. Er wollte nie wirklich was mit uns Unternehmen. Er hat sich nur noch um seine Sachen bekümmert. Nach und nach habe ich mich wie eine Alleinerziehende Mutter in der Ehe gefühlt b.z.w. fühle. Dadurch denke ich ist bei mir keine lust da. Vor fünf Wochen hat er das angesprochen das ihm das nicht passt, seit dem sind wir uns nur noch am streiten. Er sagt ganze Beziehung wäre doch gut nur halt der Sex würde fehlen. So sehe ich das nicht, ich bin nicht bereit für Ihn die Beine breit zu machen. Die Ganze Zeit will er von uns nichts wissen und dann bekommt er Lust und ich soll dann hüpfen oder was. Vor drei Wochen haben wir einen Termin bei Eheberater gemacht. Der Eheberater hat gesagt das eine Frau sich nur öffnen kann wenn das emotional stimmt.

g^aulFoisxe


@ Suessefee83 :

das paßt hier überhaupt nicht hin. Deine Problematik ist eine ganz andere; allerbest bekannt zwar, aber für Manni paßt das gar nicht.

@ Manni:

JA oder NEIN. Nicht ja, nein, vielleicht, ich weiß nicht, sie ist dann traurig, ich kann ihr das nicht antunblabla. Sie weiß, worum es dir geht, sie versucht von sich aus nichts, um die Situation zu ändern. Immer bist du derjenige, der schubst, anregt, Gespräche anstrengt.

Die Unzufriedenheit läuft ja nun schon über 2-2.5 jahre von 3.5 Jahren Beziehung.

Himmel, du bist 28, du kannst doch nicht noch Jahre so weitermachen!

s>ens%ibelxman


@ ManniDasMammut82

Auch ein oft unentschlossener Mann kann sexuell unattraktiv wirken...

boerkxel


@ sensibelmann

Auch ein oft unentschlossener Mann kann sexuell unattraktiv wirken...

Dem kann ich nur beipflichten :)= Das hab ich so auch selbst erlebt, auch wenn ich gar nicht unsicher ansich war, sondern es "nur" so bei meiner Frau angekommen ist. Ich also diesen Eindruck auf sie gemacht hab. Kaum, das ich das genändert habe, ging es schon um einiges besser im Umgang miteinander :-)

M}annKiDasMvaZmmuxt82


Ja, über die Paartherapie habe ich nachgedacht. Daqs war ja auf der letzten Seite eigentlich so der abschließende Vorschlag der gemacht wurde. Aber dazu wollte ich mir erstmal klar werden was ich eigentlich möchte. Daher auch die Beziehungspause

Meine "Traumfrau" hat das gesagte mittlerweile alles relativiert.

Sie meinte nun das wäre alles garnicht so konkret gewesen. Darum war ich gestern ziemlich geknickt.

Ich habe aber wirklich sehr drauf geachtet was und wie sie es gesagt hat. So ähnlich ging es mir mit ihr ja vor Jahren auch schon. Mit dem Unterschied das ich damals unglaublich verliebt war und dieses mal eher nüchter und realistisch.

Warscheinlich hat sie wohl einfach eine Ausdrucksweise als ich, keine Ahnung. Oder ich habe sie abgeschreckt, weils zu konkret war auf einmal.

Aber was hier indirekt immer wieder raus kommt, ist ja zuerstmal, das ich wissen muss was ich will.

Ich habe mir jetzt einen Termin beim Arzt geben lassen und will mal abklären ob ich vielleicht depressiv bin. Ich will mein Glücklichsein auch nicht von Frauen abhängig machen, denn mit Frauen habe ich ja immer nur Pech.

Ich hab ein bisschen Angst davor, aber anders weiß ich mir im Moment nicht zu helfen :-(

RXotniasve


Ich habe mir jetzt einen Termin beim Arzt geben lassen und will mal abklären ob ich vielleicht depressiv bin. Ich will mein Glücklichsein auch nicht von Frauen abhängig machen, denn mit Frauen habe ich ja immer nur Pech.

Tabletten sind viel zuverlässiger, die sind leicht zu haben und machen kaum Umstände wenn man mit ihnen oral verkehren will. Außerdem haben Tabletten nie ihre Tage oder Migräne.

bxerkxel


@ Rotnase

Meinst Du, das Zynismus hier angebracht ist? Klar stellen etwaige Medikamente keine Lösung für Mannis Probleme dar. Aber sie bieten ihm unter Umständen die Möglichkeit wieder offener an alles heranzugehen und dann auch die Ursachen anzupacken. @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH