» »

Sex mit Türkinnen

D@b(aexr


@Sabine: das Wunderbare...

...an deinen Beiträgen ist, dass man sie nicht einfach bloß lesen kann, sondern entschlüsseln darf. Ich bin dir dankbar dafür und für den von dir verliehenen Ehrentitel, der ja auch etwas Indianisches an sich hat.

Ich antworte jetzt und jetzt erst auch, weil ich seit Freitagabend bei meiner Liebsten war und dort vieles geschah, was mich vermuten lässt, dass meine Liebste, die mir vor wenigen Wochen irgendein übergeordnetes Wesen geschickt hat, es in mancher Hinsicht dir ebenbürtig ist - zumal etwa gleich alt, zumal etwa genau so kundig in der Lust, zumal genau so sehr Weib wie ich es von dir vermute.

Das mit meinem lädierten Handgelenk hat(te) mehrere Ursachen. Ich Alter Bär (seit 2 Wochen 51) leide unter der Gicht schon seit der Jugend und die hat just vor ein paar Wochen das rechte Handgelenk gebissen, das dann keine Zeit hatte sich zu beruhigen, da mein vorwiegend schreibfordernder Job mich immer wieder an Tastatur und Maus trieb, und dann erst recht nicht als ich bei der zweiten Begegnung entdeckte, dass meine Liebste nicht nur um die Existenz ihres G-Punkts weiß, sondern ihn auch bedient haben will und zwar auf eine deutliche Weise.

Nun lag also meine mild schmerzende Hand auf ihrem Hügel, Daumen abgespreizt, zwei Finger neben den Lippen, die anderen drin und auf den Punkt genau mit Volldruck. Und da geschah es, dass irgendein wohl eher unwichtiges Sehnchen einen Ton machte und sich aus der Führung entfernte. Da lag ich also neben ihr und stöhnte und konnte doch nicht aufhören... So war das. Nebenbei: die Dame weiß - wie du - um ihre Möglichkeiten und hält kein Tor verschlossen, wenn es denn der beiderseitigen Lust dient.

Aber, das ist in diesem Thread dermaßen off-topic, dass ich mich schon recht für den Missbrauch schäme, aber auch nicht wusste, wohin jetzt damit, wo du mich schon so respektvoll angeschrieben und derart schöne Bilder für den Gang durch den hiesigen Abort geliefert hast, dass mir das Grinsen verging und einem gerührten (nicht geschüttelten) Gesichtsausdruck wich...

Und in Wirklichkeit ist es mir egal - wie es den Jungs egal ist, die sich hier in aller Öffentlichkeit erleichtern nach unverdautem Pornofilm. Denn in Wirklichkeit ist dies a) eine Liebeserklärung an meine Liebste, mit der auf einer Lustebene sich zu bewegen - und das stundenlang, unermüdlich, vielseitig, lachend und redend - selbst mir eine neue Dimension öffnet und b) eine Äußerung des RESPEKTS (der ist der Anfang von allem) dir gegenüber ist. Und damit bin ich beim Thema:

Rassismus ist mir wurscht. Er berührt mich nicht und löst keine anderen Reflexe aus als JEDE Begegnung mit offensichtlicher Dummheit. Vorlieben (danke an Salome UND MM), zumal sexuelle und ästethische, sind legitim und notwendiges Mittel der Partnerwahl. Wie man daraus aber den Wunsch ableiten kann, mit einem Mitglied / einer Mitgliedin einer bestimmten ethnischen Gruppe Sex haben zu wollen, dass ist mir schleierhaft. Lass uns doch bei der Ästhetik bleiben, das ist relativ sicheres Gelände - also weiße Hand auf dunkler Haut z.B. Bei mir gelten seit Jahrzehnten (das kann ich jetzt erst formulieren) zwei Kriterien: die Art sich zu bewegen und das Gefühl der Möse in meiner Hand. Das eine sehe ich bei der ersten Begegnung, das andere dann, wenn es ihr auch passte mit mir.

Nun ist es aber offensichtlich so, dass die ethnische-kulturelle Herkunft schon Einfluss auf die Art aller Körperbewegungen hat. Wo vorwiegend auf den Schlag der Trommel getanzt wird, da geht Mensch anders, zum Beispiel. Wo der Tanz zur Religionsausübung gehört, ebenfalls. Das ist aber auch übertragbar, denn es gelingt nicht wenigen Menschen, ein Bewegungssystem zu entwickeln, dass weitba ist von ihrem Ethnien. So gesehen bei einer in Bayern aufgewachsenen ehemaligen Liebhaberin, die ohne aufzufallen durch Santo Domingo hätte schlendern können ... so lange ihre Physiognomie verborgen gelieben wäre.

Und was hat das mit den Damen zu tun, deren Eltern aus der Türkei stammen? Keine Ahnung, dazu weiß ich zu wenig über den dortigen Tanz und die konkrete Religionsausübung...

Vielleicht so weit erstmal...

SRa{bxine


@DBaer

Danke für die Blumen – aber hier haben andere weit mehr geleistet als ich mit meinen scharfen Worten. Ohne die es hin und wieder allerdings nicht geht.

Deinen Text finde ich interessant, sehr sensibel. Zu solchen Texten schreibe ich gern was. Leider fehlt mir jetzt die Zeit, auf ihn einzugehen. Morgen oder übermorgen, okay?

DKb"aer


@Sabine... und auch Marco

...jede Antwort von dir ehrt mich ;-)

(und dann fand ich vorhin noch den Thread um den Türkischen Honig mit dem Beitrag deines GG - und bin erneut beeindruckt: das es solche Menschen wie euch gibt, das macht Hoffnung ... außerdem nehme ich hiermit meinen Beitrag zu Marco zurück; in Unkenntnis deiner Türkischen-Honig-Experience habe ich dich für blöd gehalten. Es tut mir leid...)

m7arcfo_x6


@ Dbaer

Mist, jetzt muss ich meine Anwälte wieder zurückpfeifen. ;-)

Mit meiner an Terraner gerichteten Frage wollte ich nur meine Frau ein bisschen ärgern. ;-D

Saabinxe


@Dbaer

Bitte, Großer Bär – streiche Deine ersten sechs Worte. Und so bitte nie mehr hinschreiben, okay? Danke... ;-) Im übrigen fühle ich mich hier nicht mehr sicher. Ich habe einen Fehler gemacht. Mein Göttergatte ist, gelinde ausgedrückt, ein Schelm und ein wirklich ausgekochter Hund. Schlafende Hunde solle man nicht wecken, heißt es. Aber nicht immer sind einem alle Sprichwörter und Redensarten gegenwärtig, und "GGchen" steht für eines garantiert nicht: für den Diminutiv von "Göttergatte". Vorhin lagen meine Süße und ich in der Badewanne, bei einem guten Cognac ein bißchen quatschen und so. Mein Mann klopft an, fragt, ob er eintreten dürfe, stemmt nach einem damenhaft-ironisch-gnädigen "Ja, bitte, der Herr wünschen wen oder was genau von uns?" seine Hand auf den Wannenboden und sagt: "Das Wasser ist heute so da. So da, so tief! Sehr viel Wasser habt ihr eingelassen, ihr Lieben, die Wanne ist so voll!" Dann legt er sie zärtlich auf meine Vulva, seine breite Hand, teilt meine vom Nachmittag her noch geschwollenen Labien mit einem Finger, sagt: "Ein so samtweiches Genital hast du! Und, Kleine, wieder fit im Schritt?"

Also da kommt irgendwas Sibyllinisches auf mich zu. Der grinste dabei ja wie ein Honigkuchenpferd. Du mußt wissen, daß mein Mann und ich einander bis auf den heutigen Tag immer mal wieder einen Brief schreiben, einen klassischen Liebesbrief, ja. Mit Füller, von Zimmer zu Zimmer. Das reicht vom etwas ausführlicheren "Küchenzettel" bis zum 10-Seiten-Brief unterm Kopfkissen oder in der Papierablage. Baucis schreibt Philemon, Philemon Baucis; Penelope Odysseus, Odysseus Penelope. Und einen besseren Schreiber als meinen im Grunde zutiefst introvertierten Mann, den ich bloß im Bett absolut enthemmt habe, nach und nach, gibt's nicht. Was mich meinem Mann gegenüber in Nachteil bringt? Daß ich eine Stunde nach meinem Bewerbungsgespräch bei ihm (Thread Macht haben) sein Glied im Mund hatte (ging von mir aus) und wir nach genau drei Wochen geheiratet haben: wobei ich um seine Hand bat. Beides weiß er natürlich. Ebenso weiß er, daß ich unsere Beziehung von Anfang an sexuell dominiert, in diesem Jahr zweimal umgepolt habe (Thread: Sind Psychologinnen die besseren Liebhaberinnen?).

Es ist schon ein Weilchen her, da habe ich ihm mal die URL eines bestimmten Threads als E-Mail in sein Postfach gebeamt. Da hatte ihm was gefallen, er fand's "tricky". Früher hat er mich oft kritisiert, daß ich im Forum so viel Persönliches preisgäbe (stimmt nicht, habe ich nie getan), und die Gründe für seinen Sinneswandel kenne ich nicht. Seit etlichen Wochen nun fordere ich meinen Mann (zu seinem Vergnügen) körperlich wie nie zuvor. Es scheint, als reagiere er darauf; auf seine Art. Vier Paare nutzten das Forum seit längerer Zeit für etwas wie Briefe "von Zimmer zu Zimmer"; jetzt sind's halt fünf. Meinen Mann hat sexuell oft erregt, was und wie ich hier schreibe: Ich weiß es.

Gute Nacht.

D9ba/er


@Sabine: es ist schade...

...dass diese Smilies nicht wirklich die Ironie eines menschlichen Grinsens abbilden können, denn so war derjenige, der den nie wieder zu sagenden Worten folgte gemeint.

Als ewig tastatur-abhängiger Schreiber ist mir die Handschrift weitestgehend abhanden gekommen, was dazu führt, dass ich Gefühle per Füller wegen des Kampfes mit den Buchstaben nicht adäquat äußern kann.

So schreibe ich meiner Liebste täglich per Mail eine Story, die sie auf das vorbereitet, was da kommt, wenn wir uns wieder sehen. Und in Zukunft.

Eine Frage nur: Was machen wir in diesem Forum eigentlich? Warum lassen wir uns von Jungs & Mädels beschimpfen? Hast du auch darauf eine Antwort?

c&alabWrias-tyle


Hi,

ich sag euch mal eins in jeder Religion steht drin kein Sex vor der Ehe in jeder aber jeder kann sein Leben so Leben wie er will aber ich finde ein bisschen Religion muss dabei sein ich hatt shcon mal sex und bin Christ ich bin auhc gläubig und gehe auhc in die Kirche aber jeder dasrf sein Leben so Leben wie er will egal ob Türkin oder Deutsche oder japaner ka auf jeden fall wer es machen will soll es machen der/die jenige muss sich nur sichr sein das sie es mit dieser Person machen will also keine angst vor nichts es ist euer Leben und nicht der von jemand anderen also egal was jemand sagt lebt euer Leben und habt euer Spaß den man Lebt nur einmal ;-) gruß Gia

DFer(_FJuxchs


Was mir jedoch bei Türken aufgefallen ist das Sie vorne rum super freundlich sein können und hinten rum übel ablässtern. Nattürlich kann man das nicht auf eine Nation beziehen nur ist mir dieses bei den Türken sehr stark aufgefallen....

dem muss ich als türke leider zustimmen

es gibt viele idioten in diesem Land, die nicht hierher gehören

ApDUL#T_x18


UFFFFFFFF

irgendwie kommts mir immer wieder vor, dass deutsche menschen eine art komplex besitzen!!

immer wenn es um integration, assimilation, migration etc geht , kommt immmmmmmmmer zu aller erst diese bemerkung '' ich bin kein rassist..nein wirklich nicht ....bin kein rassist´´!!!

wer hat behauptet , dass ihr rassisten währt.........und wenn auch , wen juckt es ...... solange man uns nicht in eine sammeldusche steckt und vergast ist doch alles ok ......jeder mensch darf vorurteile habe ..jeder mensch darf bei anderen etwas aussetzen ....das machen wir genau so gut , wie ihr das macht....wo liegt das problem....

wir leben eben in einer welt inder es in jeder nation einen ´´ clash of cultures´´ gibt , das kann man nicht ändern und soll man auch nicht.......mein Rat an alle ...aber wirklich auch ALLE....

geht diese diskussionen locker an .......!!!!!!!!!!!!

RSoyssx34


Was mir jedoch bei Türken aufgefallen ist das Sie vorne rum super freundlich sein können und hinten rum übel ablässtern. Nattürlich kann man das nicht auf eine Nation beziehen nur ist mir dieses bei den Türken sehr stark aufgefallen....

Diesen Satz habe ich aber schon öft gegen uns die Deutschen gerichtet gehört, dazu noch eifersüchtig, neidisch, geschmacklos... etc.

Ich sage was, ohne damit sich eine/r beleidigt fühlt. In eigenen privaten/intimen Grenzen könnt ihr auch Rassisten sein, ist pure Geschmacksache // ich esse keine Eier, nicht weil ich sie hasse // nur nicht eigene emotionale Unzufriedenheit aus purer Frust gegen jemanden nach außen äußern :(v

Eine Menge von Unterschieden im Sexualverhalten gibt es schon, sowie im Sozial-& Haushaltsverhalten. Das könnt ihr nicht abstreiten. Aber das ist auch zum Guten!

SXpaceeLadxy_1


hallo Ross34,

Eine Menge von Unterschieden im Sexualverhalten gibt es schon, sowie im Sozial-& Haushaltsverhalten. Das könnt ihr nicht abstreiten. Aber das ist auch zum Guten!

Natürlich gibt es Unterschiede sonst wäre es ja langweillig.Kannst du ein paar Beispiele einbringen was du so anders siehst im im Sexualverhalten?Ich bin Türkin und weiß nicht was du jetzt als Unterschied meinst. :-/ Vielleicht meinst du das Türkinnen jungfräulich in die Ehe gehen oder halt nicht so offen sind?Oder was meinst du? ;-D

R>oRss3x4


Hi SpaceLady_1!

Meine Äußerung galt ganz allgemein!

Wenn du es wissen willst: Westeuropäer unterhalten sich mehr wortlich/bei Deutschen sieht es sogar ingenieurmässig aus, bei [Ost](Süd)europäern ist das Verhalten vereinfacht/unkopliziert, sind die dadurch natürlich nicht dümmer, nur mal anders. Die sind lebendiger, gemütlicher, löckerer,....

Nun bin ich ungewohnt bei Damen über Damen zu reden: ein Kompliment zu einer ist ein Dorn im Augen für andere!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH