» »

Männer und Pornos

Tmol ukra


Hab' jetzt nicht alles hier gelesen. Ist für die kurze Zeit ja doch gut was los.

Aber schon bei den ersten Zeilen von Iltis musste ich laut »Einspruch, Euer Ehren« rufen.

Wenn mir was bei meiner Frau fehlt - und wir sind schon einige Jährchen verheiratet und noch deutlich mehr zusammen - dann sind das nicht die dargestellten Handlungen oder die dicken TT's.

Mich regen die Darstellungen einfach an, ich find den Anblick einfach geil.

Und nur allzu gerne würd' ich mir die Filmchen gemeinsam mit meinem Weibchen anschauen. Nur blöderweise steht sie da leider so garnicht drauf.

Aber eigentlich müsste sie davon ausgehen, dass ich gelegentlich auf einschlägigen Seiten rum treibe, die so ähnlich klingen wie YouTube. Gesagt hat sie aber noch nie was.

@ jcreich:

Hast' schon mal gemeinsam mit ihm einen Film geschaut?

Frag Deinen besten doch mal, was er denkt wie sich sein 'alleiniger' Konsum dann verändern wird.

jocreZicxh


Was heißt "schwer zu verstehen"? Es ist mir schon klar, dass jeder seine eigene Ansicht hat, was "geil" ist. Mich interessiert halt, was denken Männer beim porno schauen? Ist es nur die geilheit zu sehen wie eine andere Alte gebumst wird? Oder stellen die sich vor mit der "Darstellerin" zu dödeln??

jgcreZixch


@ Tolukra

nein, hab ihn noch nicht gefragt und könnte mir auch nicht vorstellen das zu tun!

aegWun'axh


Mich interessiert halt, was denken Männer beim porno schauen? Ist es nur die geilheit zu sehen wie eine andere Alte gebumst wird? Oder stellen die sich vor mit der "Darstellerin" zu dödeln??

Weiß ich jetzt auch nicht, da ich Frau :)z

Andererseits, von mir als Frau gesprochen:

Wenn ich mal nen Prono gucke, der mich erregt, (am liebsten ohne Handlung und noch lieber ohne Ton, weil das doch meist zu platt ist), dann hab ich noch nie gedacht, von dem Schwanz mit dem Kerl dran, möchte ich auch mal gevögelt werden. Ehrlich, noch nie! Von mir aus brauchen die auch keine Gesichter zu zeigen; die Personen sind mir ebenfalls wurscht.

Erregend war, die Aktionen (welche auch immer) zu sehen und das schöne Gefühl, erregt zu sein. Das wiederum vergrößerte die Vorfreude auf meinen Freund.

So könnte ich mir das (blauäugig?) auch bei Männern denken. Kann mir nicht vorstellen, daß die zu den zig Akteurinnen eine virtuelle Sehnsucht aufbauen. Da hätten die meisten ja viel zu sehnen ]:D

Ne andere Frage interessiert mich aber, weil hier schon erwähnt wurde:

Warum gehts mit SB mit oder ohne Porno schneller den Berg hinauf, als "nur" mit ihm/ihr ???

o:)

IBc h73


@ agunah

Erst mal: :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^

Warum gehts mit SB mit oder ohne Porno schneller den Berg hinauf, als "nur" mit ihm/ihr ???

Ich tippe mal auf mehrere Möglichkeiten:

1. Weil man rein egoistisch vorgeht und keine Rücksicht auf den Anderen nehmen muss;

2. weil man ganz genau zu dem richtigen Zeitpunkt exakt dort "hinlangt" wo die Post abgeht

und

3. weil der Andere kein Hellseher ist und es nicht geauso machen kann, wie man es sich selbst.

Andererseits finde ich komisch, wieviel mir die von meinem Mann bescherten Orgasmen geben, während die selbst produzierten eher dem Abbau der eigenen Geilheit dienen.

Wenn mein Mann es mir besorgt, könnte ich hinterher Berge versetzen, während alleinig quasi der Druckabbau stattfinden. Sozusagen das schöne Gefühl ohne die Glückseligkeit. ???

Irgendwie kann ich es jetzt nicht besser beschreiben!:-(

H|erzohaftxer


Ich finde auch, dass sich die selbstgemachten Orgasmen deutlich von den "fremdgemachten" unterscheiden. :)z

Sexualität zu zweit ist was völlig anderes als SB - keine Konkurrenz, sondern eine Ergänzung...

Ibch7x3


@ Herzhafter

Genau!:)^ :)^ :)^

Und das erfüllt auch seinen Sinn! Mit SB befriedigen wir lediglich unsere Begierde. Sex zu zweit ist ein völlig anders Erlebnis!

aBgumn1ah


@ Ich73

Ok, dann machen wir hier mal eine eigene Diskussion auf ]:D

Ich kann Dir nur hundertprozentig zustimmen. Als ich Deine Worte las, fiel es mir wieder ein.

SB ist nur ein gaaanz müder Abklatsch von Orgasmus mit Partner. Selbst wenn die Handlung identisch wäre....; auch wenns länger mit ihm/ihr dauert.... Oder gerade deswegen?

SB als Abbau von Geilheit/Druck, ist so - und zudem meist noch so langweilig, daß ich es meist bereue, es nicht bei der vorherigen Geilheit belassen zu haben. Da ist dann der Faktor Vorfreude und Phantasie noch bei, so daß manmanchmal meint, die Knie geben gleich nach :-D

Neueste Studien von Wissenschaftlern aus Amerika haben allerdings ergeben, daß .... blah blah blah - oh man, wie ich das hasse....

Ich kann gar nicht verstehen, wieso manche Frauen da eine Art Obsession von machen, versierte SBlerinnen zu sein...

Ich finds eigentlich richtig shice - und werde das künftig unterlassen :)z Selbst wenn ich Wochen warten muss................................... vielleicht.....

o:)

Vqiva_V"io letta


Ich schaue zwar keine Pornos aber in meinem Kopf spielt sich einer eigentlich immer einer ab.

Mich macht aber der Akt an sich an. Nicht speziell Personen die dort mitspielen.

Was mich interessieren würde: Stellt IHR euch beim Sex mit dieser Frau vor oder macht euch einfach der Sex an, den die 2 Personen miteiander haben ??? Also stellt ihr euch vor, ihr seit der Mann/Frau in dem Porno oder wie spielt sich das bei euch ab ???

Haerzhhafter


Ich sehe mich da auch nicht als Partner der Akteure... die sind quasi auf ihre primären oder auch sekundären Geschlechtsmerkmale "reduziert".

Was völlig anderes als die Fau, die ich liebe.

VXiva]_ViolRettxa


Dann würde ich aber dieser Aussage stark wiedersprechen:

"Er holt sich damit visuell das, was er von dir nicht bekommt. Alles andere sind Ausreden!

Und ja, in Gedanken geht jeder Mann mit der oder den Frauen, welche da grad vor ihm in dem Porno spielt,ganz einfach fremd. "

Geilt man sich dann nicht sozusagen an dem Akt an sich auf und nicht an den Personen ??? Mir ist es egal wen ich mir da vorstelle, es geht nur um den Akt an sich. Dann ist das für mich kein Fremdgehen, da man sich ja nicht direkt als Akteur sieht und man sich nicht direkt an dem Mann/Frau aufgeilt. Sonst könnte man sich ja auch nur mit Bildchen anschauen wobei dass dann für mich schon in die richtig "fremddenken":-/ geht.

HPerzhafOter


Es gibt bestimmt viele unterschiedliche Betrachtungsweisen für Pornos...

Aber fast immer geht es wohl um etwas, was einem grad fehlt. Ob das jetzt um optische Reize generell - oder in einer besondern Form geht, ist vom Betrachter abhängig... :=o

I6chD73


@ agunah

Du wist mir immer sympathischer, weil ich dir geistig unglaublich gut folgen kann!;-D

SB als Abbau von Geilheit/Druck, ist so - und zudem meist noch so langweilig, daß ich es meist bereue, es nicht bei der vorherigen Geilheit belassen zu haben. Da ist dann der Faktor Vorfreude und Phantasie noch bei, so daß manmanchmal meint, die Knie geben gleich nach

Akzeptabel! Bei mir ist das allerdings sehr differenziert. Ich habe so Phasen in meinem Zyklus, da bin ich derart rallig, ich könnte alle halbe Stunde!|-o

Und ja, dann mache ich eben und fühle mich auch wohl bei.

Ich habe früher immer gedacht, ach, ich warte bis mein Mann zu Hause ist! Und was war? Er kam heim, war hundemüde und ich konnte gucken wo ich meinen Druck loswerde.

Vor allem ist mir aufgefallen, dass wenn ich SB aus Spass und Lust mache, alles echt prima läuft. Tolle Orgastmen etc. Wenn ich aber quasi enttäuscht bin, dass Meiner jetzt nicht will, bin ich heftigst geil und bekomme mich vor lauter Unzufriedenheit gar nicht dort hin. Grrrr

Deshalb denke ich auch, dass eigene Sexualität ohne Rückblick oder Verpflichtung auf den Partner wichtig, schön und druckabbauend ist, aber eben nicht gleich!

Aber hey, wenn ich nicht schlafen kann...ein schneller Orgi und ich liege in Abrahams Schoß!]:D

IWch7x3


SB ist nur ein gaaanz müder Abklatsch von Orgasmus mit Partner. Selbst wenn die Handlung identisch wäre....; auch wenns länger mit ihm/ihr dauert.... Oder gerade deswegen?

Hmm...das gab mir jetzt zu denken! Ich neige dazu, mir über solche Sachen immer furchtbar viel Gedanken zu machen. Aber das wirkt sich nicht negativ aus, es ist einfach nur ein Bewußtsein der eigenen jetzigen Gefühle .

Müder Abklatsch? Hmm...ich weiß nicht. Manchmal waren die eigenen Orgasmen sogar besser und intensiver. Nur dieses Gefühl der Befriedigung, diese Glückshormone oder wie man das auch immer nennen mag, sind einfach nicht vergleichbar.

Ich meine z.B. dieses Grinsen, das man den ganzen nächsten Tag nicht loswird, dieses 10 cm über dem Boden Schweben und keiner kann einem mehr was, weil man sich besonders fühlt. Verstehst du, was ich meine? DAS kann man nicht selbst erzeugen.

Iqch7x3


@ Viva_Violetta

Ehrlich? Die Männer da drin interessieren mich eigentlich wenig! Meine Fantasien sind schmutzig und bei Pornos werden sie eben genau darauf reduziert!

Eigentlich bin ich eher in der Haut der weiblichen Protagonistin, doch bevor die Spritzorgie von 12 Kerlen voll ins Gesicht abgeht, ziehe ich es vor entweder abzuschalten oder zurückzuspulen. ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH