» »

Ernsthafte Frage: Wo passende Sexpartnerinnen auffinden?

UKnk\onvbentibonxellER


Nach fast zwei Jahrzehnten do-it-yourself habe ich darauf einfach keine Lust mehr. Es fehlt einfach was.

Mich amüsiert dein Vorschlag. Leider erleide ich keine Faszination an/bei Puppen, ich spiele lieber mit Menschen. Zum Beispiel Gesellschaftsspiele. 8-)

D%antxe


Sorry, ich glaube du hast ein Egoproblem.

Nenn dich doch lieber EgoistischER!

Du siehst Frauen als Fickfleisch an.

Das spüren sie, und das mögen sie nicht :)

U]nk}onventio\nelxlER


Weisst du, worüber ich mehr rätsele?

1. Darüber, dass mir Egoismus unterstellt wird.

2. Darüber, wie ich mich so fälschlich ausgedrückt haben könnte, dass dieser Eindruck entstanden ist. Sorry, ich komm nicht drauf.

Ich habe genug weibliche als auch männliche Freunde und egoistisch würde mich bei bestem Wissen und Gewissen niemand davon bezeichnen.

Wie man von dieser Annahme auf die Schlußfolgerung "Fickfleisch" kommt, da komme ich beim besten Willen nicht mit. Das verrät mir aber einiges über die Denkweise von Menschen, die mir solche Motive unterstellen.

Tja, und jetzt?

D&antxe


Tja, und jetzt?

Ja, weiß ich auch nicht. Ich hatte immer genug Sexpartnerinnen seit ich 17 bin.

Du bist derjenige mit dem Problem, und das solltest du zu aller erst mal mal bei dir suchen.

Falls dein Ego das zulässt.

Uink&onvenationelxlER


Ich suche Hilfe. Was ist dein Motiv?

Was mir nicht weiterhilft sind Kommentare, dass ich den schwarzen Peter bei mir suchen soll. Mit haltlosen, verletzenden Unterstellungen. Ohne Argumente. Ohne konstruktive Vorschläge. Das enttäuscht mich.

Solche Situationen hatte ich schon häufiger in meinem Leben. Ich wollte und brauchte Hilfe und es wurde eher noch nachgetreten. :(v

Vielleicht benenne ich mich eher in UnverstandenER um, das trifft es vielleicht ganz gut.

D>antxe


Vielleicht benenne ich mich eher in UnverstandenER um, das trifft es vielleicht ganz gut.

Ich muss mich korrigieren. Du hast ein GROßES Egoproblem.

Uvnkonve_ntionel3lER


Mag sein.

Nunja, ich habe den Eindruck du willst mir gar nicht helfen.

Gruß und gute Nacht

S_ile7ntSdri1fter


Tut ihm endlich eine Dame den Gefallen und bietet sich an? %-| %-| %-|

SFhavinvg J{ohnZny rR.


So, ich muss mal eine Lanze brechen für den TE. Ich finde ganz und gar nicht, dass er Frauen als "Fickfleisch" betrachtet oder einen übersteigerter Egoismus konstatiert werden kann bei dem, was er geschrieben hat. Allenfalls war es unglücklich formuliert. Insofern finde ich vor allem auch die erste Antwort - von zuendstoff, glaube ich - aber auch einige andere ziemlich unsensibel. Bemerkenswert, dass der TE darüber hinweg sieht bei seinen Rückantworten.

Die Suche nach einem gewissen Niveau und nach einer zwischenmenschlichen Ebene in Verbindung mit der vorrangigen Befriedigung sexueller Bedürfnisse ist nun wirklich nicht ungewöhnlich und auch ganz legitim. Umso sympathischer, dass der TE Sex mit einer Prostituierten als eher frustrierende Notlösung betrachtet. Denn da geht es doch wirklich um die eher rücksichtslose Befriedigung der eigenen Bedürfnisse.

Wonach er sucht, scheint so eine Art "casual sex"-Beziehung zu sein. Sex auf einer ehrlichen freundschaftlichen Basis, bei der beide das Gleiche im Sinn haben. Das Problem der Umsetzung ist nur allzu gut nachvollziehbar, wenn die Fühler so empfindlich sind, in den einschlägigen Situationen Alarm zu schlagen. Der Umgang in den Sexforen ist nun wirklich nicht sehr umsichtig. Und in Diskotheken etc. ist Zurückhaltung auch nicht gerade sonderlich angesagt.

Trotzdem glaube ich, dass deine Möglichkeiten steigen, wenn du dich mehr der Geselligkeit hingibst. Irgendetwas, wo du dich auch selbst einigermaßen wohlfühlst. Hilfreich wäre es dabei, es etwas als Probierfeld zu sehen - im allgemeinen Sinne: Wie erlebe ich die Situation unter Menschen, wie gehe ich um mit Smalltalks etc., was lief gut, was könnte besser laufen. All das ohne große bzw. allzu konkrete Erwartungen zu haben. Denn die versperren eher die Sicht auf das Wesentliche.

Anderen mag das alles nun mal leichter fallen, aber das sollte nun wirklich nicht der Maßstab sein.

Alles Gute dabei!

M*er0maiHd dKajxa


@ UnkonventionellER *:)

So, so,ich habe Dich also amüsiert?! Na, dann war die Idee ja wenigstens für Etwas gut. ;-)

Weißt Du, eine nette unverbindliche Kistenbeziehung (oder Beziehungs"kiste") zu finden ist fast genauso schwierig wie eine "richtige" Partnersuche. Ich würde mir da nicht allzu viel Hoffnung machen. Solche Dinge ergeben sich manchmal - aber mit dem Anspruch an Niveau, echtem Begehren und Interesse an der eigenen Person und keinerlei "Vorteile" für den Anderen, ist es ungefähr wie ein Hauptgewinn in der Lotterie. Da wartest Du nicht alleine darauf, wetten?

Vielleicht wäre es eine Möglichkeit die Freizeitgestaltung mal in einer geselligen Sparte anzusiedeln? Du spielst doch gerne mit Menschen, tritt einer Kegel- oder Bowlingrunde bei. Mag sein, dass Du dort keine Turnpartnerin findest, aber sicher jede Menge Unterhaltung und Spaß mit anderen Leuten.

Lies Dir doch mal diese Ratschläge durch: [[http://www.umzug.info/tipps-neue-freunde-finden.html Freunde finden]]

Einen Tipp hätte ich noch: Männer werden in Tanzkursen hoch geschätzt. :)z :)^

zBueGndstoxff


Ich finde ganz und gar nicht, dass er Frauen als "Fickfleisch" betrachtet oder einen übersteigerter Egoismus konstatiert werden kann bei dem, was er geschrieben hat.

Aha. Dann habe ich es wohl überlesen, dass sich der TE in irgendeiner Form Gedanken darüber macht, was die Frauen von unverbindlichem Sex mit ihm haben sollten. Eine reine Fickbeziehung macht eigentlich nur dann Sinn, wenn der Sex gigantisch geil ist. Da der TE nach seinen Angaben sehr unerfahren ist, erwartet er wohl implizit, dass die Frau die Lehrerin spielt und ihr eigener Spaß an der Freud' nachrangig behandelt. Altruismus sieht wohl anders aus.

"Casual sex" ist als Idee so schön, aber latent utopisch. Es gibt sicher nicht viele Frauen, die auf Dauer eine so reduzierte Beziehung wollen, und diejenigen, für die es okay ist, sind hoch begehrt, da hat Mermaid Kaja Recht.

Ujnkon,veAntioneHllER


@ Shaving Johnny R.:

Danke. Endlich mal jemand, der mich versteht.

Die erste Antwort auf meinen Eröffnungsbeitrag war für mich dermaßen daneben, dass ich gar keinen Spielraum gesehen habe, da konstruktiv weiterzumachen. Dementsprechend schwieg ich dazu.

@ Shaving Johnny R.,

Mermaid Kaja:

Bei diese Tipps in Richtung "Geselligkeit" erinnerte ich mich wieder an mein Rumfragen im Freundeskreis vor einigen Jahren (zwecks Kennenlerntipps), die im Gedankennebel schon wieder verschütt gegangen waren. Das wird wohl der Weg sein. Ich muss mal schauen, was meine Zeit so erübrigt. Bin beruflich recht eingespannt und meine Belastbarkeit ist nicht die beste, so dass daneben nicht mehr allzu viel passt. Das Wochenende ist eher zum Ausruhen und Kraftschöpfen da, als dass ich es intensiv zum Ausbau der Geselligkeit nutzen könnte.

@ zuendstoff:

Du projizierst da Dinge auf mich, die vollkommen jeder Grundlage entbehren! Ich erwarte nicht, dass die Frau die Lehrerin spielt und ihre eigenen Bedürfnisse zurückstellt. Das Gegenteil möchte ich. Gegenseitige Befriedigung. Dass das trotz Unerfahrenheit geht, durfte ich schon erleben. Genau deshalb tue ich mich ja auch so schwer mit käuflichem Sex. Weil die gegenseitige Befriedigung dort meiner Erfahrung nach keine große Rolle spielt.

@ alle:

Die latente Utopie des "casual sex" klingt plausibel. Dieses Konstrukt hilft mir, meine (überhöhte?) Hoffnung durch realistische Einschätzung der Lage zu ersetzen. Sprich dass die Wahrscheinlichkeit doch eher gering ist für jemanden wie mich, eine casual sexpartnerin zu finden. Das muss ich wohl anerkennen.

Im Grundsatz geht es mir nachwievor um folgende Annahme. Ich bin recht gut (bis auf die mangelnde Belastbarkeit) aus meiner psychiatrischen Karriere herausgekommen. Und ich kann mich langsam darum kümmern, dass es mir auch langfristig gut geht. Dazu gehört, dass meine eigenen Bedürfnisse befriedigt werden. Sexualität ist eines davon, was schon lange Jahre zu großen Teilen unbefriedigt ist. Und die dauerhafte Nichtbefriedigung von Bedürfnissen macht krank. Das kann, darf und will ich mir nicht leisten. Sprich ich verspreche mir von dauerhafter Befriedigung in dieser Richtung mehr Wohlergehen und weitere Genesung. Meine fachliche Begleitung stimmt dieser Annahme zu.

Für eine Beziehung bin ich vermutlich noch nicht soweit, dazu hat meine Vergangenheit zu viele Spuren hinterlassen, die so etwas torpedieren. Ich denke ich werde es irgendwann sein, aber das kann noch Jahre dauern. Und ich bin keiner, der eine Frau mit einer Beziehung ködert (auf die sie es ja im Grunde genommen abgesehen hat, rein evolutionär), um seinen Sex zu bekommen, wie es vermutlich viele einfach tun würden. ICH wecke keine falschen Hoffnungen, um zum Ziel zu kommen. Dazu bin ich viel zu sehr ethisch und moralisch vorgeprägt.

MfG,

UnkonventionellER

Swna9kQu


Meiner Erfahrung nach wollen die wenigsten Frauen als billige, willige Ritze gebraucht werden. Das muss nicht automatisch Festbeziehung mit allen Konsequenzen heißen, aber die meisten Frauen, wollen auch spüren, dass sie persönlich und als unverwechselbares Individuum gemeint und begehrt sind - über ihre sexuellen Features hinaus. Und von der Bereitschaft dazu lese ich in deinem Beitrag nichts

also das stimmt nur zum teil... ich kenne genug frauen die genau das sein wollen ne billige willige ritze.... und komischer weise kann man die sehr gut im internet in dieversen portalen und chats recht leicht finden... en kumpel von mir hat fast täglich ne neu am start XD

find es irgend wie erschrekent wie viele frauen es gibt die so sind....

zum glück gibts noch genug die "normal" sind...und die es auch wert sind das mann ihnen zeigt, dass sie

persönlich und als unverwechselbares Individuum gemeint und begehrt sind

a<gneKnt70x0


Ich würde mal nach Brasilien in den Urlaub gehen. Erstens gibt es Frauenüberschuss, zweitens haben die Frauen viel eher mal einen naturgegebenen Geschlechtstrieb und wollen auch mal nur Spass haben. Was nicht heisst, dass man sich nicht verlieben kann.

Ratschläge:

Nicht irgendwas verprechen, was du nicht halten kannst.

Nicht ab dem dritten Mal auf den Gummi verzichten.

Nicht gleich die Erstbeste heiraten.

Nicht in dunkle Ecken und Strände mitgehen.

Wenig Bargeld mittragen und wenn es jemand "unbedingt" will, sofort rausrücken.

Gut, ich selber war nie in Brasilien oder sonstwo wo es Sextourismus gibt. Allerdings, da wo ich wohne, in der Deutschschweiz, gebe ich mich nicht mehr mit den einheimischen Frauen ab. Sie sind mir schlicht zu verkrampft und auch zu langweilig und man hat entweder keine Chance wenn man keinen drei Seiten langen Anforderungskatalog erfüllt (oder erfüllen will) oder es ist ein Grossprojekt, etwas mit einer anzufangen.

Hierzulande und offenbar generell in Mitteleuropa ist einfach ein Mann kaum was wert und wenn man mal Spass will, gilt man gleich ein notgeiler Verlierer.

Drum lob ich mir unsere lieben Migrantinnen. Bevor ihr euch Sorgen um mich macht, ich hatte zum Beispiel ein Date mit einer Brasilianerin, das war schön, da hielten wir schon im Fahrstuhl Händchen. Ueberhaupt hält man mit einer Latina schnell mal Händchen, meist nach ein Paar Minuten, auch wenn nachher nichts draus wird oder wenn man aus welchem Grund auch immer Kollegen wird. Und dann keine halbe Stunde später, ich glaub es waren eher fünf Minuten, hatte sie schon ihre Finger in meiner Hose und ich half ihr ein bisschen, indem ich den obersten Knopf aufmachte. Etc. etc. Keine Prostituierte, einfach eine lebensfrohe Frau.

So seh ich das, auch wenn dieser Beitrag wohl nicht gerade allen gefallen wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH