» »

Ring der O

S eeBibene hat die Diskussion gestartet


Wie ärgerlich, wenn auch einer Hompepage Informationen nicht vollständig sind...deshalb meine Frage an Euch (wo sonst könnte ich auf erfahreneres Publikum hoffen):

die verschiedenen Varianten, den Ring zu tragen, haben durchaus ihre jeweilige Bedeutung. Wer kann mir sagen, wie der "Code geknackt wird"?

Antworten
A|c"iddxd


nixcheck :-)

Shee&Biexne


eben... 8-)

Kennst Du den Film (oder das Buch) "Geschichte der O"? ...angelehnt oder aus dem Film entnommen gibt es ein Schmuckstück, einen Fingerring, den "Ring der O" - bei gut sortierten Piercing-Händlern oder auch in guten Erotik-Shops kann man das schöne Stück kaufen. Nur eben gibt es, je nachdem, wie der Ring getragen wird, wohl unterschiedliche Deutungen: an der linken Hand, an der rechten Hand, mit dem kleinen Ring nach vorne oder eben nach hinten....und ich will schlicht und ergreifend wissen, was diese einzelnen Trage-Varianten aussagen?

M1az


Ich kenn nur den einen Ring von O-Ringen hab ich noch nie was gehört (muß man die kennen)

aber tragen sollte man ersteren ja auch nicht

denn:

Ash nazg durbatuluuk, ash nazg gimbatul,

Ash nazg thrakatuluuk, agh burzum-ishi krimpatul

Uzg-Mordor-ishi amal fauthut burguuli.

Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden,

ins Dunkel zu Treiben, und ewig zu binden

im Lande Mordor wo die Schatten drohn

aber ich freu mich schon aufs Triplefeature :-)

b|abs


war

das

Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden,

ins Dunkel zu Treiben, und ewig zu binden

nicht der ehering?

S|inzah


@SeeBiene

Wer den Ring links trägt, gibt sich als Top, wer ihn rechts trägt, als Bottom zu erkennen (immer vom Träger aus gesehen).

Diese Konvention leitet sich vermutlich vom Hanky-Code ab.

Im Roman und seiner Verfilmung tragen dagegen sowohl O als auch Sir Stephen den Ring links. Auch die Bedeutung des Rings hat sich gewandelt. Im Buch ist er, von einer Frau getragen, das Zeichen, daß jeder eingeweihte Mann sie beliebig unterwerfen kann.

Grundsätzlich gibt der Ring, den sie tragen, allen, die dieses Zeichen kennen, das Recht, über sie zu verfügen.

Heute hingegen gibt er höchstens an, dass der Träger oder die Trägerin sich für BDSM interessiert.

Ich würde sagen, die meisten sind sich nicht darüber bewußt, daß eine Handseite ein Zeichen setzen könnte.

Gruß,

MZaBz


nicht der ehering?

Oje, ist das bei dir so ?

naja man muß ja nicht heiraten oder ?

Und falls man das so sieht stimmt wohl was nicht in der Beziehung :-(

b&abxs


junger mann...

maz, du fühlst dich ein bisschen zu schnell angegriffen... mein kommentar an dich war freundlich gemeint...

ich werd sowas in zukunft unterlassen...

geh wichsen, das hebt die stimmung! :-o

jetzt besser? 8-)

Moaxz


angegriffen ?!?!?

ich dachte du siehst das so, ich bin ja wohl nicht verheiratet solltest du ja wissen ;-)

und wenn es bei dir so WÄRE wärs doch schade oder ?

und wenns nur ein kleiner Witz war so bleibt immernoch der wahre Kern jeden Witzes und das find ich immernoch traurig :-(

und wichsen tu ich nur selten tagsüber, danke

-|das{kloein4ex-


rechts trägt ihn die sub/sklavin am ringfinger...links der top/dom..

ich trage meinen am rechten ringfinger...*fg*..sitzt schön eng..perfekt angepasst an meine ringfingergröße

FkessmelMWan


Meine

Ex-Frau und ich trugen ihn beide links. Nun weiß ich auch, warum es nicht klappte... ;-)

s6ilky *Calisxta


@ Sinah

Hi,

Wer den Ring links trägt, gibt sich als Top, wer ihn rechts trägt, als Bottom zu erkennen (immer vom Träger aus gesehen). Diese Konvention leitet sich vermutlich vom Hanky-Code ab.

- korrekt. Allerdings hat die tragende Hand eine durchaus profanere Bedeutung: Ein(e) Top/Dom sollte an seiner/ihrer schlagenden Hand (meistens rechts) nicht durch einen Ring eingeschränkt sein, daher trägt er/sie ihn halt links. Dass hier natürlich die Linkshänder wieder einmal aussen vor sind, ist eine andere Geschichte.

Ich trage meinen Ring übrigens am kleinen Finger der linken Hand - nicht am Ringfinger.

Sehr schöne (auch sehr individuelle) Ringe aus Gold findet Ihr übrigens, wenn Ihr einmal nach dem Ring und dem Namen "Zanetti" herumgoogelt... (Keine Sorge, ich bekomme da keine Provision ;-) - allerdings mag ich die überall sonst angebotenen "Blechringe" absolut nicht leiden.)

Ciao

Calista

djj elhemenst of cr'imxe


Die gute Frage:

ich hab gehört am freitag heiraten bringe unglück - klar, wieso soll Freitag anders als andere Tage sein?

FgessexlMan


Auha...

An einem Freitag war's auch noch bei mir... "Dire Straits" würde der Engländer sagen. ;-)

Npi'tooucOhe


Ring am Daumen?

Vor ein paar Jahren hat mir meine damalige Freundin einen solchen eisernen Ring für meinen linken Daumen geschenkt - ihr "hintergründiges" Lächeln dabei kann ich auch heute noch nicht richtig deuten. Hat es mit dem Ring am Daumen etwas Spezielles auf sich?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH