» »

Sex mit Kondom genauso schön wie ohne?

BJl<auoe"rLotuxs


Übrigens sehr logisch wenn du bei dem Risiko einer tödlichen Erkrankung auf das Kondom vertraust, aber beim Risiko auf ne Schwangerschaft nicht.

Das dacht ich mir auch grad ":/

N+ico4n448'2


Grundsätzlich kann nur jemand die anteckende krankheit weitergeben, wenn er sie auch selber hat bzw träger diese krankheit ist.

Wenn ich also eine fraue kenne mit ihr eine beziehung führe und wir einen Test gemacht haben und daher auschliessen könne, dass bei einem von uns kraknheiten vorliegen müssen wir uns überlegen wie wir verhüten sollen in der beziehung.

Und dabei kommen verschiedene faktoren ins spiel nicht zuletzt auch die lust, die bei mir persönlich mit kondom arg leidet.

Mit einem verhütungsmittel ist es wie mit einem auto selbst das beste auto kann durch einen ungeübten fahrer oder unkunfigen fahrer zu unfällen führen

Aber auch bei geübten fällen entstht auch mal ein unfall.

Viele der "pillenkinder" die angeblich auf die sicherheit der pille zurückzuführen sind stammen aus anwendungsfehler desweiteren gibt es leider auch frauen die die pille absichtli falsch oder nur gelegentlich einnehmen um ein baby zu provozieren um danach die schuld auf die pille zu schieben.

Wie bereits erwähnt soll jeder so verhüten wie er mag ich bin klar der meinung kondome seien in einer beziehung ein ungenügendes verhütungsmittel vorallem im bezug auf schwangerschaft.

Aber ich finde es immer interessant wie sich gewisse vorallem frauen für die vermeintliche sicherheit des kondomes und auschliesslich des kondomes einsetzen ;-)

BulauermLotxus


Hast Du die Beiträge von Nala überhaupt gelesen? ???

N"ico4b4482


Ja klar habe ich.

Meine aussage hat sich nicht geändert.

N{ico4x44812


Was bringt mir die aussage ich kenne leute die seit jahren mit kondomen verhüten und niemals ein kind bekommen haben?

Es gibt frauen wie auch männer die unfruchtbar sind dies jedoch nicht wissen.

Deswegen sind einzelfällen bei denen es klappt sicherlich nicht eine gute grundlage für solche diskussionen.

BllauesrLoTtus


Kommt nur ganz so rüber, als hättest Du das Ganze nicht wirklich verstanden...aber gut...deine Sache ;-D :=o

Nvic=o444%82


Ich habe es durchaus verstanden Nala ist anderer meinung als ich und diese soll sie auch gerne haben.

Mir ist auch klar, dass es extrem schweirig ist die wirksamkeit eines verhütungsmitels zu ermitteln daher arbeitet der peralindex auch mit einer bandbreite wie bei der pille von 0.1-0.9 und beim kondom 2-12

Es gibt zahlreiche Mittel und Methoden zur Empfängnisverhütung. Die folgende Tabelle bietet einen kurzen Überblick über ihre Sicherheit. Mit Hilfe des Pearl-Index, der "Versagerquote" eines Verhütungsmittels, lassen sie sich miteinander vergleichen.

Die aussage des peralindex ist recht eindeutig es wird die anwendungssicherheit ermittelt.

Es wird ermittelt wen 100 frauen ein verhütungsmittel benutzen wieviele davon innerhalb eines jahres schwanger werden dies ergibt den peralindex.

Und ich vergleiche bei kondomen wie auch bei der pille den peralindex also die anwendungssicherheit das sind angendungsfehler mit eingerechnet, denn wenn 2 von 100 frauen schwanger werden wird der index 2 und es wird nicht ermittelt warum die frau schwanger geworden ist augfgrund anwendungsfehlers oder versagend des verhüterlis.

Dies habe ich auch bereits mehrmals geschriben nur nala will oder kann es nicht zur kenntniss nehmen.

NOico44x482


Und ich finde die diskussion allmählich auch etwas ermüdend und möchte nicht als besserwisser rüberkommen aber es darf nicht ungesagt bleiben dass kondome in der anwendungssicherheit weniger sicher sind als die pille!

d%imet9h;ylglyoxxim


Aber ich finde es immer interessant wie sich gewisse vorallem frauen für die vermeintliche sicherheit des kondomes und auschliesslich des kondomes einsetzen

Es sind vor allem die, die nachdem sie in den Genuss dieses tollen Verhütungsmittels gekommen sind sich von Ärzten verschiedener Fachrichtungen mühselig wieder zurechtflicken lassen müssen.

Wenn du dich umschaust unter denen, die die Pille abgesetzt haben, sind in der Folge mehr als nur 2% chronisch krank und lebenslange Tablettenschluckerinnen, in Behandlung bei Internisten, Hormonfachärzten, Radiologen, Hautärzten, Hämatologen, Diabetologen etc. - diese Aufzählung könnte man endlos fortsetzen. Natürlich dürfen wir nicht die vergessen, die eine durch die Pille ausgelöste Otosklerose haben und mit Mitte 20 ihr Hörvermögen in die Tonne hauen können.

Diese Frauen und deren Partner setzen dann selbstverständlich Kondome ein, und das ziemlich erfolgreich.

Und du wirst es nicht glauben, es gibt Männer, die in festen Beziehungen gerne so verhüten. Die fähig sind, keinen Riss, keinen Platzer zu fabrizieren, quasi unfallfrei zu fahren.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kondom aufgrund eines Produktionsfehlers versagt ist ungefähr so hoch wie die, dass alle 3 (!) Wirkmechanismen der Pille versagen - 0,schiess-mich-tot.

Und zum 10. Mal: das Ding heißt Pearl-Index, das steht sogar in der Bravo. Wenn rumstreiten, dann bitte richtig, sonst wirds echt peinlich.

B^laue`rCLotxus


Nein du hast es einfach noch nicht richtig verstanden, auch wenn Du das glaubst...aber ist ja auch nicht mein Problem ^^

Ansonsten, es heißt Pearl-Index....NICHT Peralindex... ;-)

m(eandyyoup0A9


Es wird ermittelt wen 100 frauen ein verhütungsmittel benutzen wieviele davon innerhalb eines jahres schwanger werden dies ergibt den peralindex.

:-o du willst also den Frauen hier wirklich (schon mit der neuesten Version der Rechtschreibereform ;-D) allen Ernstes erklären, was der Pearlindex besagt :-o ":/ Is nich dein Ernst - oder :)_ ]:D ?!

fyeurxig


Ohne Kondom sind die Gefühle tausendmal schöner und intensiver. Wenn du was anfasst ist es mit den blosen Händen schöner als mit Gummihandschuhe

f#eurxig


Küss mal den Partner mit einem Plastiksack übern Kopf, sind die selben faden Gefühle

M4ikysm?axus


da der gummi die einzige mit bekannte methode ist sich vor krankheiten zu schützen.

Aha, vor Krankheiten schützt der Gummi und vor einer Schwangerschaft nicht?? ":/

Mir ist auch klar, dass es extrem schweirig ist die wirksamkeit eines verhütungsmitels zu ermitteln daher arbeitet der peralindex auch mit einer bandbreite wie bei der pille von 0.1-0.9 und beim kondom 2-12

NEIN, bitte lies noch mal die letzte Seite!

Die Pille hat einen Anwender-PI von 8 (nur der Methoden-PI ist 0,1 - 0,9).

Und ich vergleiche bei kondomen wie auch bei der pille den peralindex also die anwendungssicherheit das sind angendungsfehler mit eingerechnet, denn wenn 2 von 100 frauen schwanger werden wird der index 2 und es wird nicht ermittelt warum die frau schwanger geworden ist augfgrund anwendungsfehlers oder versagend des verhüterlis.

Nein, du vergleichst was falsches.

Es gibt einen Methoden-PI, der aussagt wie sicher eine Methode ist ohne Anwendungsgfehler und einen Anwender-PI, der die Anwendungsfehler miteinrechnet.

Doch in der von dir angegebenen Quelle ist das durcheinander, denn da wird die perfekte Anwendung (ohne Fehler) der Pille mit dem Anwender-PI (mit Fehler) des Kondoms verglichen.

Wenn du schon vergleichst dann beides mit dem Anwender-PI.

Jetzt verstanden??

EGhemali<ger NFutzer (]#2828F77)


4 Jahre verhütung mit Kondom: alles super

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH