» »

Erektion läßt plötzlich nach

eginfacshichxok? hat die Diskussion gestartet


Wer kennt das, wenn die Erektion plötzlich nachläßt. Mitten im Liebesspiel oder auch wenn man selbst Hand anlegt und kurz davor ist. Wenn ich es selber mache oder mit einer Frau schlafe muss ich, wenn das passiert, wirklich "Gas" geben! Ansonsten ist es rum. Wenn ich dann also "Gas" gebe ist es natürlich auch schnell vorbei!

Wer kennt das? Wenn ja, was tust Du/Ihr dagegen??

Antworten
KZornyy86


Also ich denke das kennt jeder Mann! Wer das gegenteil behauptet ist einer von 100.000 oder lügt!

Das hat oft einfach was mit der Tagesform zu tun. Ein Patentrezept gibt es da leider nicht ich bevorzuge Erektionsringe die beim Sex aber auch noch andere sehr positive Wirkungen erzielen.

Aus deine Frage ist nicht klar erkennbar ob es grundsätzlich immer oder nur manchmal so ist.

eBinfachi_chok?


ist nur machmal so. so nen ring kenne ich auch.

hatte ich auch mal versucht. brachte aber nicht viel

a7fri


Ich kenne das. Ist nach Alk-Abusus der Fall. Einmal ist mir die Nudel beim Blasen in ihrem Mund schlaff geworden. Wir haben es mit Humor genommen, aber war schon komisch...

Achim

e^iRnfaechichoCk?


ja, spaß macht das nicht, wenn er auf einmal wieder "klein" wird!:-)

allerdings hatte ich das auch ohne alkohol!

s\chülerjuMnge


ehm, hi leute. ich bin jetzt ganz neu hier & würde gern wissen, welche Themen denn noch aktuelle wären ?! die meisten sind nämlich noch von 2004, oder so^^

grüße xD

[ach & sry, wenn ich euer thema gestört habe ;-) ]

Sjti=mpjy67


Kann verschiedene Ursachen Haben. Vielleicht mal einen Arzt afsuchen, um organische Ursachen ausschliessen zu können.

In den meisten Fällen liegt es meiner Meinung nach jedoch an der Psyche. Man macht sich unnötig Leistungsdruck und denkt, dass die Frau sonstwas erwartet. Da ist man schnell in einem Teufelskreis: Man weiss von seinem Problem und will es der Frau aber doch unbedingt schön lang besorgen. Vor lauter Angst fällt dann alles in sich zusammen.

Einige Männer sind vielleicht durch übermässigen Porno-Konsum abgestumpft und empfinden den realen Sex mit der Partnerin dann als weniger aufregend. Da sollte man vielleicht mal seine Gewohnheiten überdenken.

Was helfen lönnte sind Beckenbodenübungen. Ich habe das erst neulich für mich entdeckt und eher aus Negierde angefangen. Mit Erektionen habe ich in den meisten Fällen keine Probleme, allerdings kann es mir passieren, dass ich zu schnell komme. Das liegt wohl auch daran, dass ich schon länger Single bin und nicht wirklich regelmässigen Sex habe. Wenn ich mich selbst befriedige, kann ich ja so schnell machen, wie ich möchte. Da schleicht sich schnell was ein und das muss man bei einer Partnerin erst wieder lernen, das auch länger geniessen zu können.

eyinf[ach`ichoxk?


@ Stimpy67:

Dein Beitrag hört sich interessant an! Doktor muss aber nur im Notfall sein, wenn gar nichts mehr geht.

Die erzählen immer so viel und schicken einen von A nach B. Bis man selber glaubt totkrank zu sein!

Sntimepy67


Ja, den Arzt sehe ich auch eher als letzten Ausweg, wenn alles andere nicht hilft und man wirklich hinterfragt hat, was die Ursachen sind.

In einigen Fällen können aber auch organische Ursachen das Problem sein.

Ein bewusster Umgang mit sich selber ist wohl am Wichtigsten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH