» »

Suche Medikamente zur Ausschaltung der Libido

G,eorgiFonis


@ Yurika

"Du biste in Stubenhocker, der den ganzen Tag zu Hause sitzt"

Wie genau kommst du darauf? Ich bin einer der Menschen mit dem aktivsten Lebensstil, die ich kenne. Ich verbringe, wie schon gesagt, täglich etwa 8-10 Stunden außer Haus, besuche fast täglich kulturelle Veranstaltungen, studiere, arbeite nebenbei und habe in den letzten 12 Monaten sieben Reisen unternommen. Ein Stubenhocker bin ich nun sicher nicht.

"und sich einredet er wär so hässlich, dass ihn keine Frau leiden mag."

Wie ich bereits 1.246.131x erwähnt habe, betrachte ich meine körperliche Unattraktivität nur als eines unter mehreren Problemen, und wahrscheinlich nicht das wichtigste.

"Dazu redest du auch noch hochgestochenen Unsinn!"

Wäre entzückend, wenn du anhand von Zitaten belegen könntest, worin der Unsinn meiner Ansichten bestehe.

"Dein Misserfolg hat nichts mit deinem Äußeren zu tun, sondern einzig und allein mit deinem Verhalten."

Nicht einzig und allein, aber sicher zu 50-70%. Allerdings wäre es auch etwas naiv, zu bestreiten, dass körperliche Unattraktivität ein nicht unerhebliches zusätzliches Hindernis darstellt, besonders in jungen Jahren.

"Sie mittels Kastration lösen zu wollen ist einfach nur feige und unreif!"

Inwiefern?

"Was machst du in ein paar Jahren, wenn alle Menschen um dich herum erfüllte Beziehung führen (sowohl auf erotischer als auch emotionaler Ebene) und dich langsam aber sicher die Sehnsucht nach einer liebenden Person an deiner Seite einholt? "

Dasselbe wie jetzt, nur ohne den Terror des Sexualtriebes. Falls es dir bisher entgangen sein sollte: Mein Problem besteht nicht darin, dass ich den Gedanken an eine Partnerschaft ablehne, sondern darin, dass ich ums Verrecken keine Chance auf eine Partnerschaft habe und sich daran nach menschlichem Ermessen nichts mehr ändern wird.

M%anniD"a#sM&ammut8x2


Also ich finde diesen Faden hier sehr interessant. Du bist mir zwar persönlich aufgrund der Arroganz absolut nicht sympathisch, aber ich möchte trotzdem mal was dazu sagen.

Meiner Meinung nach, ist das größte Problem deine Denkweise, nichts anderes.

Du solltest nicht immer davon ausgehen, intelligenter als andere Menschen zu sein. Ich will dir deine Intelligenz nicht absprechen. Nach dem was du über dich schreibst, solltest du ja sicher nicht dumm sein. Aber das heißt nicht automatisch, das du immer intelligenter bist.

Ich war früher auch sehr logisch fixiert in meinem denken. Das solltest du dir abgewöhnen!

Es wird immer Menschen geben, die Dinge besser können und wissen als du.

Es ist schön, das du dich so gestochen scharf ausdrücken kannst.

Was du aber in dem Zusammenhang noch lernen solltest, das man alles auch einfacher ausdrücken kann und vorallem im privatleben auch sollte.

Aber du glaubst, das deine Probleme weg sind, wenn du deine Libido unterdrücken kannst?

Du wirst trotzdem immernoch alleine sein und du wirst dich trotzdem immernoch für nicht schön halten.

Du unterdrückst nur EINES deiner Probleme! Eigentlich ist das ja nichtmal das Problem, sondern die Folge aus anderen Problemen.

Du meinst also wirklich, das du jeden Problem logisch lösen kannst?

Frauen sind aber nicht logisch! Die Welt der Frauen (zugegeben nicht Aller) ist bunt!

Da findet man ein Auto schön, weil es rot ist. Da wird eine siebte Handtasche gekauft, weil man die "so halten" kann.

Du versuchst das was du an dir nicht magst, zwanghaft in der ablehnung der anderen zu erkennen.

Du sagst von dir selber, das du etwas autistisch veranlagt bist, meinst aber gleichzeitig das verhalten der anderen genau deuten zu können?

Ok, du hast eine eigene Körperhaltung... Daran kann man arbeiten!

Über die Körperhaltung zeigt man dem anderen mehr, als du es dir mit deinr zwanghaften Logik vorstellst. Es mag sein, das es bei dir nicht bewusst so wirkt. Aber du kannst nicht in den Kopf einer anderen hineinsehen und das meiste geschieht unbewusst!

Smalltalk ist nich deine Welt?

Aber über sowas kommt man oft ins gespräch, grade wenn du die Standartorte für einfach Anmachen meiden willst!

Aber daran kann man arbeiten!

Du scheinst ja jemand zu sein, der sehr fleißig lernt. Versuch doch mal das flirten zu lernen?!

Geh zu einem Flirt Coach. Er wird nicht behaupten, dass das was er tut eine Wissenschaft ist, aber er wird dir zeigen was du ändern kannst!

AwzazCixl


Dein Motto ist Unsinn - natürlich gibt es in jeder Frage eine objektive Wahrheit. Zweifelhaft ist nur, ob wir mit unseren kognitiven und technischen Fähigkeiten in der Lage sind, diese Wahrheit mit einiger Sicherheit zu ermitteln.

für die reine logik spielt das doch überhaupt keine rolle ob das was wir glauben zu wissen den tatsachen entspricht und genau darauf zielt das motto auch ab.

wir haben keine festen punkte, alles sind nur modelle und die lassen sich frei konstruieren.

vorallem sprache ist nur ein billiges hilfsmittel, aber genau darauf gründen alle ideen und annahmen.

"wahrheit" ist bedeutungslos gemessen an der logik.

du versuchst, absolut logische schlüsse zu ziehen aus tatsachen die es nicht gibt.

im grunde hast du so recht wie newton, was er sagt ist logisch und richtig, er zieht vollkommen korrekte schlüsse, dennoch hat sein modell der welt mit der wirklichkeit nichts zutun. ansich ist das aber kein problem, solange man sich dessen bewusst ist, denn dann kann man diese freiheit die die unwissenheit über die tatsachen hinterlässt nutzen.

solange du aber auf der suche nach einer wahrheit bist die du nie erreichen kannst, geht das nicht.

Sexuell gescheiterte Loser wie ich geilen sich als Kompensation für ihr abgefucktes Leben gerne daran auf, andere Menschen tatsächlich oder vermeintlich intellektuell demütigen zu können. Ohne einen so armseligen Ersatz für ein auf sozialer Integration, Liebenswürdigkeit und glücklicher Partnerschaft beruhendes Selbstbewusstsein müssten Typen von meiner Sorte sich schon in der Pubertät die Kugel geben.

du kannst doch selbstironisch sein, nutz das bei freunden und frauen, macht gleich mal 5-10% attraktiver.

c[ora x66


Nein, würde ich nicht, weil ich mir als logischer Empirist der Tatsache bewusst bin, dass niemand sich willentlich verändern kann.

welcher logik entnimmst du diesen schwachsinn ???

ich habe mich willentlich verändert und zwar um 180°. mein äußeres, meine art auf menschen zuzugehen und ich habe mir eine gehörige portion selbstbewusstsein zugelegt. abfuhren nehme ich billigend in kauf und bekomme seit dem kaum noch welche. und wenn doch, stürzt es mich nicht in eine krise. jeder erfolg macht mich mutiger und je mutiger ich bin, desto mehr erfolg habe ich. man kann sich sehr wohl ändern, wenn man nur will und bereit ist etwas dafür zu tun und auch mal was zu riskieren.

ich hatte nicht mal ein problem mit dem sexualtrieb, der war mir schon abhanden gekommen. es reichte die frage: mache ich jetzt so weiter bis ans ende meiner tage oder will ich es noch mal wissen? die antwort war: einen versuch ist es wert. beschissener kann es mir nicht gehen.

und was deine arroganz betrifft, die kannst du ruhig behalten. für mich ist es z. b. eine herausforderung, arrogante ar...löcher zu knacken. obwohl du es schon ein wenig übertreibst. das reduziert sich aber auf ein verträgliches maß, wenn sich anderes an dir ändert.

mir ist klar, dass du meine zeilen in der dir eigenen, charmanten art zerpflücken wirst. dennoch hast du NICHT RECHT!!! ein mensch kann sich sehr wohl ändern. ich bin der lebende beweis dafür. und wenn ich das mit meinen begrenzten möglichkeiten geschafft habe, wirst DU das erst recht schaffen. einzige vorraussetzung: du musst WOLLEN!!!

iwch20S0x9


weißt du was, wenn du meinst das du dich nicht ändern kannst dann bitte schön. Mir ist es wurscht, ich habe mich geändert bin offen geworden und habe viele Freunde bekommen. Habe mein Ausehen verändert, habe abgenommen, die Pickel verschwinde, viele Jungs die mich damals nicht mit dem Hintern angeschaut hätten haben auf einmal Interesse an mir. Ich weiß das es geht, du bist anderer Ansicht, aber du hast es noch nicht mal probiert.

Du hast eine engstirnige Meinung und nimmst noch nicht mal was von anderen Leuten an. Selbst wenn du eine Frau kennenlernst wie willst du eine schöne Beziehung führen, wenn du nicht mal andere Meinung an dich ranlässt? Du denkst wahrscheinlich noch nicht mal richtig darüber nach was dir hier geschrieben wird.

Aber ich will mich nicht mehr mit dem Thema beschäftigen. Und das wird auch mein letzter Beitrag zu Thema sein. Mit so einem Leben habe ich abgeschlossen und will mich durch das ganze gelese nicht immer zurückerinnern wie schlecht es mir selbst mal ging. Ich wünsche dir, dass du dein Problem irgendwie in den Griff bekommst.

A#zazxil


@ ich2009

nicht aufregen, bringt bei einem nullsummenspieler überhaupt nichts.

das ganze erinnert ein bisschen an "good will hunting", da gibts einen dialog der das ganz gut rüberbringt:

"Ich hab darüber nachgedacht, was du gesagt hast, über mein Aquarell. Die halbe Nacht hab’ ich drüber nachgedacht. Bis mir was klar wurde. Dann viel ich in einen tiefen friedlichen Schlaf und hab’ seitdem nicht mehr an dich gedacht. Weißt du was mir klar wurde? – Nein! – Du bist nur ein Kind. Du hast nicht die blasseste Ahnung wovon du eigentlich redest. – Oh, vielen Dank. – Schon gut. Bist du schon mal aus Boston raus gekommen? – Nein! – Fragen zur Kunst würdest du mit einem Vortrag über alle Bücher zu diesem Thema beantworten. Michelangelo, du wirst alles wissen. Sein Lebenswerk kennst du, seine Ansichten, sein Verhältnis zum Papst, seine sexuellen Neigungen. Einfach alles. Aber ich wette du kannst mir nicht sagen wonach es in der Sixtinischen Kapelle riecht. Du bist nie da gewesen und hast diese wunderbare Decke gesehen… dort oben. Bei Fragen über Frauen hältst du bestimmt 'n Vortrag darüber, wie sie sein müssten. Vielleicht hast du auch schon ein oder zwei im Bett gehabt… Aber du kannst mir nicht sagen, wie es ist neben einer Frau aufzuwachen und sich glücklich zu fühlen… Du bist cool drauf und wenn ich dich auf den Krieg ansprechen würde, kämst du mir wahrscheinlich mit Shakespeare: ‚Noch einmal stürmt, noch einmal Freunde.’ Du hast aber keine Freunde. Du hast noch nie den Kopf eines Freundes gehalten und musstest mit ansehen, wie er dich mit den Augen anfleht, während er stirbt. Wenn 's um die Liebe geht zitierst du wahrscheinlich ein Sonett, hast dich aber beim Anblick einer Frau noch nie wehrlos gefühlt. Weil sie dich mit den Augen in ihren Bann gezogen hat. Wo du dann das Gefühl hast Gott hat dir einen Engel geschickt, der dich aus den Tiefen der Hölle rettet, für den auch du mal der Engel wirst. Du kennst einfach nicht das Gefühl für jemanden da zu sein, komme was wolle, wie etwa Krebs. Du weist nicht wie es ist 2 Monate lang am Krankenbett einer Frau zu sitzen und ihre Hand zu halten. Die Ärzte erkennen an deinem Blick, dass für dich das Wort Besuchszeit keine Bedeutung hat. Du weist nicht was ein wirklicher Verlust ist, denn das lernst du nur wenn du jemanden mehr liebst als dich selber. Ich bezweifle das du dich je getraut hast einen Menschen so zu lieben. Wenn ich dich so anschaue, dann sehe ich keinen intelligenten selbstbewussten Mann. Ich sehe ein überhebliches Kind, das die Hosen gestrichen voll hat. Du bist ein Genie keine Frage, das zweifelt keiner an. Dir kann niemand auch nur annähernd das Wasser reichen. Du glaubst alles über mich zu wissen und bloß weil du ein Aquarell von mir gesehen hast, zerfetzt du mein scheiß Leben in Stücke… Du bist ohne Eltern aufgewachsen stimmt’ s… Meinst du ich weiß auch nur irgendetwas darüber wie dein Leben verlaufen ist, was in dir vorgeht, wer du bist. Nur weil ich mal Oliver Twist gelesen hab, bist du darin beschrieben worden. Mir persönlich ist das scheiß egal. Denn weißt du was, ich kann von dir nichts erfahren, was ich nicht auch in irgendeinem scheiß Buch nachlesen könnte. Es sei denn du erzählst über dich selbst. Wer du bist. Das würde mich faszinieren. Da bin ich dabei. Aber dazu hast du keine Lust, stimmt’ s… Du hast Angst vor dem Ergebnis… Du bist am Zug mein Freund."

Y+urik5a


"Wie genau kommst du darauf? Ich bin einer der Menschen mit dem aktivsten Lebensstil, die ich kenne. Ich verbringe, wie schon gesagt, täglich etwa 8-10 Stunden außer Haus, besuche fast täglich kulturelle Veranstaltungen, studiere, arbeite nebenbei und habe in den letzten 12 Monaten sieben Reisen unternommen. Ein Stubenhocker bin ich nun sicher nicht. "

Auf Grund deiner Aussage, dass es dir an Freunden mangelt. Pardon! Den darauffolgenden Abschnitt habe ich wohl überlesen. Allerdings frage ich mich dann ernsthaft wie du in der Öffentlichkeit auftritts, wenn du es trotz deines aktiven Lebensstil nicht schaffst Kontakte zu knüpfen. Wie darf man sich deinen Alltag denn vorstellen? Läufst du allein über Feld und Wiese oder besuchst Theatervorstellungen ohne Begleitung?

"Wäre entzückend, wenn du anhand von Zitaten belegen könntest, worin der Unsinn meiner Ansichten bestehe. "

Der Unsinn besteht schon allein darin, dass du dich lieber mit einem Symptom herum schlägst als die Ursache zu behandeln.

"Nicht einzig und allein, aber sicher zu 50-70%. Allerdings wäre es auch etwas naiv, zu bestreiten, dass körperliche Unattraktivität ein nicht unerhebliches zusätzliches Hindernis darstellt, besonders in jungen Jahren. "

Natürlich spielt das Äußere eine große Rolle, schließlich ist es das Erste was man von einem Menschen wahrnimmt. Jedoch tritt das Äußere schnell hinter anderen Eigenschaften zurück und spielt somit später kaum noch eine Reihe. Da draußen laufen tausende Menschen herum, die nach rein äußerlichen Kriterien vielleicht nicht gerade als attraktiv gelten. Dennoch führen sie glückliche Beziehungen, denn sie werden durch ihre Persönlichkeit attraktiv. Äußerlichkeiten lassen sich kompensieren, innere Werte jedoch nicht.

"Sie mittels Kastration lösen zu wollen ist einfach nur feige und unreif!" "Inwiefern? "

Insofern, dass du vor deinen Problemen davon läufst und Hilfe außer Acht lässt. An seiner Optik kann man arbeiten, an seinem Verhalten und seinem Selbstbewusstsein ebenso. Du ziehst es jedoch vor den schnellen Ausweg zu wählen und dich kastrieren zu lassen, anstatt die etwas aufwendigere Variante des "An-sich-Arbeitens" zu wählen. Warum schwer, wenn es auch einfach geht. Richtig? Eins ist aber sicher. Glücklicher wird dich das nicht machen, wohl eher das Gegenteil.

"Mein Problem besteht nicht darin, dass ich den Gedanken an eine Partnerschaft ablehne, sondern darin, dass ich ums Verrecken keine Chance auf eine Partnerschaft habe und sich daran nach menschlichem Ermessen nichts mehr ändern wird. "

Dein Problem besteht darin, dass du dir das einredest und somit auch nach außen ausstrahlst. Von den Tatsachen ist das weit einfernt!

Weißt du was die so unattraktiv macht? Zu kleinen Teilen vielleicht dein Äußeres, zu großen Teilen aber dein arrogantes Gehabe und deine Unfähigkeit zur Reflexion. Du reißt flotte Sprüche weil du meinst intelligenter zu sein und dich dadurch besser fühlst, aber eigentlich bist du der Dumme. Denn du erkennst sich was andere schon längst wissen: Du könntest dein Problem auf wesentlich gesündere Art und Weise beseitigen, wenn du nur endlich mal einsehen würdest wie man vernünftig an soetwas herangeht.

m8anNnfuNerZsleb/en


Schon wieder einer mit dem Jungmann-Syndrom

Sie tauchen öfter hier auf und haben alle das Problem, unfreiwillig beziehungslos zu sein. Sie haben viele Gemeinsamkeiten:

- sie sind recht intelligent

- sie schreiben nahezu fehlerfrei

- gestelzte Wortwahl (mehr oder weniger)

- sie haben keinen Sex und deshalb denken sie ständig daran

- sie sehen keine Chance, an ihrer Situation etwas zu ändern

- sie halten sich für teilweise oder komplett unattraktiv

und das Wichtigste: sie haben durchweg ein negatives Bild von sich selber - das ist das größte Problem überhaupt.

Georgionis, ich würde dir raten, nicht Sex, sondern Erfolgserlebnisse zu suchen. Im Umgang mit anderen und vor allem mit dir selbst. Treibst du Sport? Versuche es einmal. Der Trainingseffekt ist so ein Erfolgserlebnis, du fühlst dich dann besser.

Und akzeptiere, daß du fehlerbehaftet bist, wie alle anderen auch. Schönheit ist nicht notwendig, um eine Partnerin zu bekommen, sieh dich doch nur mal um.

Aber wie andere mit demselben Problem hast auch du jede Menge Argumente parat, warum gerade du keine Partnerin hast und niemals eine bekommen wirst.

giäyntseblüms-chxen


In meinen Augen völlig verschwendete Energie sich hier auf Diskussionen mit "georgionis" einzulassen.

Er will nicht, weicht keinen Milimeter von seinen Ansichten ab, wirkt auf mich völlig kühl, emotionslos.

Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen...und er will nicht.

Ein Medikament zur Unterdrückung deiner Libido suchst du? Geh zum Arzt. Basta.

sorry...aber mich nervt sowas

a@frxi


ich empfinde meine Sprache als vollkommen präzise, klar und prägnant

Ich auch, wohltuend wenn man manche Beiträge hier dagegen sieht. Hilft dir aber leider nicht weiter. Du wolltest ein Medikament gegen die Libido, da hat gänseblümschen den Tip gegeben: Geh' zum Arzt. Hier scheint keiner eines zu kennen.

Nochwas: wenn du in den Bekanntschaften der letzten neun Jahre (aus dem Internet) keine Passende gefunden hast, finde ich das verwunderlich. Da auf jeden Topf metaphorisch (sp?) ein Deckel passt, hätte sich jemand finden sollen. Nur Absagen finde ich seltsam.

CjBarky^n


Okay, so, hab mir das ganze hier durchgelesen.. jedes einzelne wort... und habe eine ansicht bekommen.... eine für mich plausible

Du bist ein recht intelligenter sozial unkompotenter Mann der sein Libido mit Medikamenten unterbieten will, darauf verzichten

Du hast das Problem, das dich dein männlicher Sexualtrieb nicht in Ruhe lässt, auf das du wirklich gerne verzichten würdest, weil du glaubst du kannst eh keine bekommen, nach etlichen Versuchen, Körben etc

Anstatt dir falsche Hoffnungen zu machen, willst du einfach drauf verzichten.

Einfach die ganze Sexualität vernichten, ja ausmerzen, damit du nichts mehr davon mitbekommen musst

So...

Das Selbstbild was du von dir hast, beruht auf den Tatsachen das du nie eine Chance bekamst, und somit glaubst du wirst nie eine bekommen...

Da du keine normale Sexualität ausleben konntest, also mit Partner,

von dir selbst behauptest nicht kommunikativ veranlagt zu sein, in sich gekehrt, und zum Smalltalk nicht fähig zu sein,

wiegst du das ganze damit auf, das du sagst, du wärst intelligent, hast 2 Studienabschlüsse, und beginnst jetzt ein neues.

Durch deine Umwelt hast du ein falsches Selbstbild bekommen, denkst du wärst hässlich weil "ALLE" es sagen, also wirds auch so stimmen.

Eine Weile hast du dagegen gesprochen, (wahrscheinlich)

"Nein, ich bin attraktiv genug um eine Partnerin zu haben"

Da diese Hoffnung gestorben ist, und du nicht einfach an dir selbst arbeiten willst,

bzw glaubst alles sei in Ordnung, es ist bloß das Problem du seist zu unattraktiv, und fändest deshalb keine Partnerin,

hast du kein Selbstbild mehr, sondern das Bild von den anderen.

Immer bestätigung durch Körbe, du seist hässlich, nicht attraktiv genug, hat dich in dieses "wahrscheinlich" falsche bild hineingesteigert.

Du siehst keinerlei Ausweg aus dieser Situation als A-sexuell zu sein, und versuchst jetzt Medikamente gegen die unerfüllte Sexualität zu finden.

DEin ganzes Selbstbild ist auf Beurteilungen von anderen gewachsen, wahrscheinlich viele schmerzhafte Erinnerungen bringen sich da ein, und somit glaubst du, verharrst du in der Position UNFÄHIG zum kommunizieren zu sein und UNFÄHIG zu Sexualität weil dich eh alle ablehnen, da du ja angeblich viel zu hässlich bist

Alle Geschmäcker sind verschieden, von jeder Frau, beschäftige dich mal mit dem Thema Frau, man kann nämlich keinen in einen Topf mit anderen stecken.

Jede Frau und jeder Mann ist ein Individuum und somit ist auch deren Bild von Schönheit anders.

Der hässlichste Mann/Frau und die schönste Frau/Mann wurden noch nicht geboren,

weil es sie nicht gibt.

Du kannst nicht behaupten, du bist dermaßen hässlich das keiner dich will....

Es kommt nicht davon, das du so hässlich bist und alle dich ablehnen, es kommt davon das du auf deinem Selbstbild verharrst, meinst "ja, ich schaff das eh nich, bin zu hässlich, kann nicht gut kommunizieren"

und somit gehst du auch auf die anderen Menschen zu.

Du gehst auf sie zu, mit dem Gewissen

"ich schaff's eh nich"

und somit lehnen die dich auch ab, weil du für sie "Unsympathisch" erscheinst.

du verharrst eifnach in der position... "Ich kann nicht kommunizieren"

und so siehts dann auch aus.. du kannst es nicht...

es macht auf Menschen einfach einen falschen Eindruck. Sowas sieht man einfach nicht gerne.

Das was auf einen Menschen als erstes wirkt, ist nicht, sein Aussehen, sondern sein Auftreten

Jeder Mensch strahlt etwas aus, freundlichkeit, trauer usw

Du, du blockst ab... du gehst passiv auf die Menschen zu, weil du schon so oft "verletzt" wurdest..

und passiv, macht nie einen guten Eindruck

aber, in sich gekehrte Menschen, wirken interessant, so wie du es teilweise beschreibst, sowas zieht mich zB an...

also nicht sexuell, aber mit solchen Menschen MUSS ich reden...

Du bist einfach nur passiv.... ich bemerke keinerlei Offenheit in deinem Schreiben.

Einfach nur das "auf sich verharren" auf sein alleiniges Selbstbild was eigentlich von anderen stammt...

das ganze kann von Körben, Ablehnungen kommen, auch von Mobbing in Schule, oder von einem bestimmtem Erlebnis, das verheerend war in der Kindheit, und verdrängt wurde...

das Letzte glaub ich eher weniger

vll könnte ein Psychotherapeut wirklich helfen, dir ein neues Selbstbild verschaffen, wenn du einsehen würdest, das wirst du aber voraussichtlich nicht.

Ich halte von therapeuten generell auch nichts, aber man ist nun mal blind in sachen, die sich um einen Selbst drehen....

und keiner kann behaupten das dies nicht so wäre

.... ich bezweifle das dir zu helfen ist, aber Unterdrückung der Libido, ist nur ein Davonlaufen vor deinem eigentlichen Problem.. und zwar vor deinem gestörten Selbstbild, das sicher nicht so stimmen kann und sich somit auf andere auswirkt...

es ist keine Lösung, bzw, nicht auf lange Dauer, denn du wirst ein Unglückliches Leben damit führen, weil es eigentlich schon wieder ungewollt ist, du es aber """"musst"""" weil ja keiner was mit dir zu tun haben will, sexuell

finde ich nicht.... es gibt nun mal Individuen, in jedem Lebensbereich und somit auch in der Sexualität

in deiner Lage sehe ich nur eines:

Einsicht, und dann könnte es weiter gehen

nur das willst du ja nicht, einsehen, was mit dir los ist, zu einem therapeuten gehen, der ja "sicher nichts tun kann, weil er dich ja nicht kennt, und keiner dich besser kennen kann als du"

.. du bist von dir selbst geblendet, und ein Außenstehender könnte dir da helfen...

das willst du ja nicht, also, labere ich hier nur für den Hund

und ich weiß wie Menschen zum großteils ticken....

BSananxenbixeger


@ Georgionis

Benutze die Deoroller von 8x4. Das rosane. Nach und nach wirst du die Lust auf Sex verlieren.

Von Axe gibt es noch ein Duschzeug, das auf der Haut kribbelt. Sogenanntes Refresh (ich kenne den genauen Beinamen von diesem Axe nicht).

Dieses Deo und das Duschzeug enthalten Mittel, die die Libido reduzieren.

iwmme\r


Hi Georgionis, du bist der Depp, der auf dem Himalaya der Schlauheit, Intelligenz und Selbstgefälligkeit sitzt, friert und schreit (und auch noch diskutiert!), wie schlecht es ihm geht.

Steig doch mal ein paar Meter runter und entdecke dann, dass hier (Mit-) Menschen leben. Hier könntest du dich verständigen. Hier würdest du auch finden was du suchst.

ACnnaJle<nax64


Dieses Deo und das Duschzeug enthalten Mittel, die die Libido reduzieren.

???

i?mmxer


Ich noch mal:

habe gerade gelesen, dass du jeden Tag 8-0 Std. außer bist und trotzdem nicht zum Ziel kommst. Ist doch klar. Du rennst auf dem Himalaya ganz alleine im Kreis. Da ist keiner außer dir.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH