» »

Frage: Sekt trinken aus,

r@eti6arius hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bin neu im Forum und habe schon gleich mal eine Frage an alle:

Spricht was dagegen, wenn ich meiner Freundin den Hals einer Flasche Sekt in Ihre Vagina einführe und sie als "Kelch" verwende - d.h. aus ihrer Vagina den Sekt schlürfe? Habe das vor vielen Jahren mal mit einer Freundin gemacht. Wir fanden es beide prickelnd und hatten danach mit Wasser mal nachgesprült. Damals ist nichts passiert, aber man wird im Laufe der Jahre vorsichtiger. Würde das gerne mit meiner jetzigen Freundin mal machen. Möchte andererseits ihre Gesundheit nicht gefährden. Habe ihr Erfahrungen diesbezüglich gemacht? Tipps? Was haltet ihr davon?

Antworten
M{Muc2j8 (F7ranky)


Lieber einfach drauf schütten als gleich "aufzufüllen" .... ein paar Tropfen ablecken ... ich denke danach ist genug andere gute Flüssigkeit da und Du brauchst keinen Sekt mehr.

"Scheidenspülungen" mit Sekt würde ich nicht machen ....

S=we>e)t-Ixce


Ich wäre mit solche Spülungen auch sehr vorsichtig.

Lieber nur etwas drüberträufeln und ablecken.

m)oo[n rxacer


das kann u.U. brennen, mal abgesehen davon, dass nachher was durcheinander kommt und man mit pilzen oder ähnlichen rechnen muß......

dann ist das geheul groß...... ;-D

ircebanby7x4


Bloss nicht....

Hilfe, stecke Deiner Freundin bloss nicht die Flasche in die Vagina, die kann sich da festsaugen. Sagt Dir der Begriff Vakuum was ??? Also, auch wenn es sich noch so erotisch für Dich anhören mag, lass es besser sein. Viel zu gefährlich! Auch mal davon abgesehen, dass schon zig Leute die Flasche in der Hand hatten (Fabrik, Geschäft etc) kann nur infektionen o.ä. geben. Trink Ihr stattdessen lieber aus dem Bauchnabel? Oder Mund? oder du begiesst sie damit und leckst es überall ab!!! ;-D

MqMuc2{8 (HFrankxy)


Und überhaupt... Sekt auf so eine edle Stelle! ???

Da muss eigentlich schon mindestens Champagner ran.

Und wenn am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig ist:

Champagner gibt es auch bei Aldi... und der is nich mal schlecht :-)

r@etia)rixus


Danke für das erste Feedback! Ich sehe, ihr habt da ähnliche Bedenken wie ich. Wie gesagt, ich hatte das damals schon einmal gemacht - ihr glaubt gar nicht wie viel da rein passt. ;-D

Icebaby74: Die Flasche hätte ich natürlich vorher gereinigt! Das mit dem Vakuum war auch schon immer eine Sache, von der ich in diesem Forum schon das eine oder andere Mal gelesen habe. Ich hatte damals überhabt keine Probleme mit dem Vakuum - ich habe aber auch nicht sagen wollen, daß die Flsche komplett rein soll oder so. Ich meinte nur den Hals. Ich glaube ich neige zu Deinem Vorschlag mit dem Begießen... ;-)

MMuk28: Champagner? Würde ich nie kaufen. Das bedeutet nun weder, daß ich es mir nicht leisten könnte, noch daß er mir nicht schmeckt. Ich kaufe aus Prinzip keine französischen Produkte ;-)

DWantBe


@icebaby74

Das Märchen mit dem Festsaugen ist auch nicht auszurotten.

Kenausowenig wie das "Steckenbleiben" des Mannes bei einem Scheidenkrampf der Frau.

Ist aber beides unmöglich.

S{wVee;t-Ixce


@icebaby

Das mit dem Festsaugen habe ich aber auch schon öfters im TV gesehen. Warum soll das unmöglich sein?

d#er KFritxz


Flasche festgesaugt

ist eigentlich kaum möglich, die müßte dann außen total trocken tief drin sein und nun nicht mehr herausflutschen trotz drehen, ziehen, wackeln usw.

Ich würde in einem solchen Falle irgend etwas öliges, glitschiges, schmieriges zwischen Schamlippen und Flasche gießen, mit einem ebenfalls nassen Finger einarbeiten, und wenn der zu kurz ist - einen Löffel mit rundem Stiel dann den langen Stiel hineinschieben, um die Flasche rund herum wackeln, bewegen, dann kommt die Flasche bestimmt heraus. (Und dann als Ersatz den Schwanz hinein ! )

XKXOl@lxi


Weltklasse Idee, da wird man ja direkt heiß auf ........

FQan6x9


Sie soll sich hinknien. Leg Dich mit dem Gesicht zwischen Ihre Schenkel und gieß denn Sekt langsam über dem Rücken aus, sodaß er entlang des poloch an der Vagina vorbei über ihre Schamlippen und den Kitzler läuft, um letztendlich in Deinen offenen Mund zu tropfen.

Das ist ein edler Genuß!

CarabPb


Franz. Sekt ?

@ Retiarius

Nimm russischen Champanski! Der schmeckt mindestens so gut wie französischer Chamagner und lässt sich (erprobtermaßen) gut aus sämtlichen Höhlungen herauslecken.

Wie Du ihn dort hin bringst: Nimm einen Schluck und lass ihn über die Haut aus Deinem Mund auslaufen.

Aber die Flasche irgendwo rein stecken ist nicht so vorteilhaft. Der Champ.... entwickelt ja selber Druck, den Du von Außen gar nicht recht beurteilen kannst; so wird aus einem Prickeln ganz plötzlich ein stechender Schmerz, den Du selbst ja nicht merkst; aber Deine Partnerin!

Lass' es einfach nur drüber laufen und leck anschließend ab, das ist ssssuuuuuper!

roetiFarcius


Danke und zum Thema festsaugen...

Vielen Dank für die vielen guten Tips, werde ich auf jeden Fall einmal ausprobieren, versprochen!!! :-)

Was das festsaugen angeht, würde ich es physikalischer angehen. Wenn sich die Flasche festsaugt, kann das eigentlich nur durch einen Unterdruck in der Flasche passieren. Ein solcher kann aber doch nor entstehen, wenn die Flasche sehr weit drin wäre und die Öffnung der Flasche selbst luftdicht wo anliegen würde. Den Rest würde die Erwärumung der Flasche durch die "hoffentlich heiße Partnerin" bringen. Falls es nicht möglich wäre, ein Luftloch an die Öffnung der Flasche zu bringen, würde ich - zumindest aus logischen GRünden - die Flasche, soweit noch sichtbar, mit eis oder kalten Lappen kühlen. Die in der Flasche vorhandene Luft würde sich ausbreiten und die Partnerin wäre frei. Ist nur eine Theorie...wers ausprobieren will. Klingt allerdings zugegebenermaßen nicht so romantisch ;-D

S8abginxe


@retiarius

Altbekannter Unterdruckkram, Bakterielles, Anitbakterielles, nun ja. Nicht schlecht und soweit völlig in Ordnung. Ein bißchen sollte man schon aufpassen, klar. Dennoch: Die Vagina, das wohl ausgeklügelste natürliche Biotop schlechthin, kann man über- und unterschätzen. Leider scheint keinem hier klar zu sein, das eine Vagina-"Sektspülung" im Sinne des Thread-Eröffners gleichbedeutend sein kann mit einer schweren Alkoholvergiftung! Denn nicht gefiltert durch den Magen-Darm-Trakt und den Verdauungsapparat an sich geht der Alkohol durch die dünne Schleimhaut direkt ins Blut über. Der Körper hat jetzt auf einmal zu verarbeiten, was ihm ansonsten schluckweise – allmählich – zugeführt wird. Dasselbe gilt für eine Enddarm-"Sektspülung". Zum Glück ist es nicht der Körper des Thread-Eröffners, in den Sekt gekippt werden soll, damit es hübsch sprudelt, sondern der einer Frau. Dieser hält bekanntlich hält viel aus. Notfalls auch ein Delirium.

Ein Rocco-Siffredi-Filmchen zu viel gesehen, junger Mann? Ich kenne den Clip, seit Jahren kursiert er im Internet. Hat Dir schon mal jemand erzählt, daß Pornos als "Ideenvorlage" fürs wirkliche Leben nur bedingt taugen? Ich habe mich so mal "abfüllen" lassen, vor Jahren: vorn wie hinten. Mit Champagner, den ich an sich gut vertrage. Ein Mal und nie wieder. Was Du von Deiner früheren Lebensgefährtin berichtest, ihre seinerzeitige sexuelle Reaktion, glaube ich Dir, aus forumskollegialen Gründen, so eben noch.

Med1: Alle dürfen alles schreiben, alle zwei Minuten einen Thread aufmachen. Ein beeindruckend offenes Forum. In Zeiten der Verfeldbuschung eine echte Hilfe. Ganz im Sinne des Erfinders; nehme ich an.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH