» »

Sperma schlucken pervers?

M)exilcanxum hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe folgendes Problem: Ich (weiblich) finde es erregend, Sperma zu schlucken. Nach einiger Zeit habe ich das meinem Freund offenbart, worauf er total angewidert reagiert hat. Er meinte, das sei die Vorstufe zu anderen perversen Sachen und ich hätte ihn mit diesem Geständnis "traumatisiert". Jetzt will er keinen Sex mehr, weil ihn alleine der Gedanke daran, dass ich es erregend finde, Sperma zu schlucken, abstößt und das Ganze mit mir bei einem Psychologen ausdiskutieren, weil es ihn sehr beschäftigt, dass ich auf etwas derartiges stehe.

Ich habe ihm niemals den Vorschlag gemacht, seines zu schlucken. Es wäre für mich nur dann ok, wenn er es auch will. Etwas zu tun, das mein Partner nicht möchte, kommt für mich überhaupt nicht in Frage, denn dann würde ich auch keine Lust mehr daran empfinden. Bedrängt oder ähnliches habe ich ihn nicht, ich habe lediglich einmal erwähnt, dass es mir gefällt aber ihn hat das total aus den Socken gehauen. Jetzt fängt er immer wieder damit an, bei der kleinsten Gelegenheit, sogar als ich letztens in der Küche etwas mit Quark gekocht habe und die Flüssigkeit in der Packung ins Spülbecken abgoss, musste er rausgehen, weil er meinte, es würde ihn so sehr an Ejakulat erinnern. Ich habe ihn auch schon gefragt, ob er vielleicht mal ein schlimmes Erlebnis hatte aber das verneinte er.

Ich habe nun ein bisschen Schiss, die ganze Sache beim Psychologen auszudiskutieren und mir vielleicht anhören zu müssen, ich sei krank oder pervers. Was meint ihr?

Antworten
M`r. ,RayBxan


Oh my goodness,

das ist doch nicht pervers - ich bitte dich! Lass dir so einen Quatsch nicht einreden. Viel eher scheint es mir so, als wäre Dein Partner ziemlich verklemmt und habe ein Problem mit seiner Sexualität anstatt Du mit Deiner.

Lass mich raten: Oralverkehr in jeglicher Form lehnt er auch ab, oder?

HCerzhtafter


Wenn Du hier ein wenig durch die Threads liest, wirst Du feststellen, dass es viele Männer (mehr oder weniger) entäuscht, wenn ihre Partnerin nicht schlucken will.... ;-)

Er scheint tatsächlich irgendein Problem mit Sperma zu haben - und das Problem liegt bei ihm.

bXarbarwa_xvom_R6heixn


Ich kann versichern, dass die Mehrzahl der Kerle es nicht pervers finden, wenn die Frau Sperma schluckt. Ist eher schon ungewöhnlich wenn der Mann das nicht mag. Vielleicht hat er nur ein Problem mit der Sache weil Du diesbezüglich den 1. Schritt (mit Deiner Offenbarung) unternommen hast.

B0ret5tx1


Es ist ein Beweis tiefsten Vertrauens, wenn Frau so etwas tut - und kaum ein Mann wird das nicht mögen... ;-D

Er sollte froh sein, so eine tolerante und offene Partnerin zu haben... 8-)

dyreamcOatcher8x1


Wenn Du hier ein wenig durch die Threads liest, wirst Du feststellen, dass es viele Männer (mehr oder weniger) entäuscht, wenn ihre Partnerin nicht schlucken will....

Genau das ist mir dazu auch eingefallen. Du hast da eine Vorliebe, die die meisten Männer an dir lieben würden.

Wahrscheinlich hat er echt ein gestörtes Verhältnis zu seinem Sperma. Lehnt er Oralverkehr generell ab? Wie sieht es denn generell mit Körperflüssigkeiten aus? Befriedigt er dich oral oder findet er das auch komisch?

Ich kann dir nur davon abraten, dir irgendeine Perversion oder sonstwas einreden zu lassen. Und wegen sowas zu einem Psychologen zu gehen halte ich für den größten Blödsinn aller Zeiten.

S[horxty75


Warum sollte das pervers sein? Was ist denn überhaupt pervers? Wer gerne Sperma schlucken mag, soll es doch einfach tun. Habe mein eigenes schon probiert, war ganz OK. Wäre doch genauso wenn ich ne Mus... lecken würde aber die Frau nicht feucht werden darf. Warum sind soviele Menschen bei den verschiedensten Neigungen nur so verklemt? Leben doch nicht mehr im Mittelalter.

Bkrettx1


@ Shorty 75:

Das Mittelalter war teilweise liberaler als die heutige Zeit...

Manche leben leider immer noch hinter dem Mond: z. B: die kath. Kirche...

Zölibat, Kein "vorehelicher" Verkehr, Masturbation ist eine Sünde... Sex nur zum Kinder zeugen... erlaubt... Aber im Hintergrund: Kindesmissbrauch en masse... Päpste mit Kindern, Orgien im Vatikan, der rechtsradikalen Opus Dei mit Verbindung zur MAfia...

An solchen Institutionen wie Kirche oder Sekten liegt es mit, dass auch heute noch sehr viele Menschen unter Minderwertigkeitskomplexen leiden oder verklemmt sind...

Was ist pervers? Vielleicht all das, was gegen den Willen einer oder mehrerer Personen im sexuellen Bereich ausgeübt wird, was jemand beleidigt, verletzt oder zu irgendetwas zwingt...

Das oben Angesprchene ist mit SICHERHEIT NICHT pervers...

fceuraig


Das ist keineswegs pervers und du brauchst auch keinen Psychologen. Da kann er selbst hin gehen, weil er Probleme hat. Sag ihm das oder trenn dich von so einem Idioten.

MMexi4cxanum


Oralverkehr ist für ihn ok, obwohl er dabei auch immer aufpasst, dass er mit seiner Zunge nicht mit meinem Scheidensekret in Berührung kommt, also extrem fixiert auf die Klitoris ist.

Gestern habe ich mit ihm geschlafen und er musste mittendrin abbrechen, weil er mit dem Gedanken nicht klar kommt, dass ich auf Sperma stehe. Ich habe vorher weder etwas darüber erwähnt, noch sonst irgendeine Andeutung gemacht, die ihn daran erinnern hätte können.

Einen Termin beim Psychologen hat er letzte Woche ausgemacht und ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, was ich dem Doc erzählen soll.

gyau;loxise


Öh - Moment. WER hat jetzt den Termin beim Psychologen? Er oder du?

DU brauchst ganz bestimmt kein psychologische Beratung, die braucht ER!

Mbexic)anum


Er hat einen Termin für uns beide gemacht. Ich will mich aber auch nicht stur stellen und bin schon zu Diskussionen bereit, nur hab ich eben Bammel, dass der Psychologe auf der Seite meines Freundes steht und ich mir dann von beiden irgendwelche Vorwürfe o.ä. anhören muss.

guaul`oisxe


Ich glaube, da mußt du dir gar keine Sorgen machen. Höchstens darum, ob dein Freund bereit ist, an seinen Ängsten zu arbeiten. Und wenn du das Gefühl hast, daß der Psychologe versucht, dir einzureden, daß DU nicht genügend auf die Ängste deines Freundes eingehst, dann haust du da ab.

Neinein, nochmal: das Problem bist nicht du, das Problem ist er. Nein, du bist nicht pervers, nicht abnormal, nicht völlig saumäßig drauf...du hast ganz gesunde Vorlieben und hattest darüberhinaus auch noch die Traute, sie deinem Freund gegenüber auszuformulieren.

Habt ihr euch vorher schonmal über Sex unterhalten? Und wie ist er generell deinem Körper und dem Sex gegenüber eingestellt?

aplleL2iebenxEs


Du musst Dir gar keine sorgen machen! Dein freund auch nicht, aber ich denke ER wird sich ganz schön wundern...denn wenn der psych einigermassen sauber tickt wird er Deinem freund schon klar machen dass schlucken absolut nix schlimmes is! also... freu Dich ruhig auf den termin :)z

i|ch20j09


ich liebe das auch total das Sperma meines Freundes zu schlucken. Daran ist nichts pervers. Ich denke einfach, dass sich dein Freund sehr ekelt und er meint, dass sich jeder ekel muss. Du bist nicht pervers, ein guter Psychologe wird dir das auch sagen, wenn diese Psychologe dir was anderes einreden sollte, hat er keine Ahnung. Ich hoffe, dass deinem Freund die Therapie helfen wird Körperflüssigkeiten anders zu sehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH