» »

Fickbeziehung mit dem Ex?

Bcananen|bie ger


@ Maja08

Laut Profil bist du männlich!?

Sex mit dem oder der Ex sollte man immer lassen. Das endet nie gut.

CMarolm_aus


Fickbeziehung mit dem Ex?

Eigentlich eine tolle Idee! Sich nur die Rosinen aus dem vergangenen Ehekuchen picken und sie genießen. Mann kennt sich, ist einander vertraut, kennt die Vorlieben und kann sich voll auf "Nur Sex" konzentrieren. Nach dem man sich dann richtig ausgefickt hat, kann man den Kerl zu seiner neiúen Alten mit alle dem Ehescheiß zurückschicken! @:) *:) :)^

mgaiwoplke


Darf ich mich mal einklinken?

Wollte so einen ähnlichen Faden eröffnen, aber hier wird zum Teil schon das angesprochen, was mir auf dem Herzen liegt.

Zu meiner Situation:

Ich bin 18 und bin seit ziemlich genau einem Jahr von meiner ersten Liebe getrennt. Es war eine friedliche Trennung und wir waren danach auch gut befreundet, trafen uns trotzdem weiterhin und telefonierten recht häufig (wir gehen auch in die selbe Schule).

Vor ca. 2 Monaten waren wir dann zusammen feiern, betrunken...und irgendwann in meinem Bett %-|

Wir haben das dann soweit besprochen und beide klar gestellt, dass das was alkohl-bedingtes war und keine Konsequenzen für unsere Freundschaft hat, er meinte auch Klipp und Klar, dass er sich im Moment keine Beziehung (egal mit wem) vorstellen könne.

Vor 2 WIchen sind wir dann zusammen in Urlaub gefahren: schon am ersten Abend ging es – nüchtern- wieder los: Knutschen, kuscheln, kichern...das ging jeden Abend so, an einem abend unter Alkoholeinfluss auch wieder "mehr"...tja.

UNd so läuft es seit dem: machen wir einen Filmeabend alleine, knutscheun und kuscheln wir, was das Zeug hält, wie das verliebteste Pärchen. In der Öffentlichkeit sind wir getrennte Leute, die sich einfach ungewöhnlich gut verstehen, also BF....

was haltet ihr davon? Ist das noch gesund? Sollte ich es lieber beenden? Ich glaube nicht, dass ich ihn liebe, so lange ich nüchtern bin, verweigere ich auch alles intimere...weil ich -typisch Frau- nicht mit jemandem schlafen will, der mich ganz eindeutig nicht (mehr!) liebt und den ich auch nicht liebe. Oder ist es eindeutig? Denn es basiert ja eben nicht auf rein "körperlicher Geilheit" sondern auf echter Zärtlichkeit: Am Ohr knabbern, kraulen, auf die Nase küssen...

könnt ihr mir helfen? wie sollte ich damit umgehen? Beenden, laufen lassen, mehr wollen...ich glaube, dass es einfach die Bewuemlichkeit ist, die uns dazu veranlasst. Wir kennen uns einfach gut. Es ist viel leichter, als sich erst wieder an jemanden "Neuen" zu gewöhnen. Und ich weiß noch nicht mal, ob ich das überhaupt will. Aber ich will auch nicht ihn. Mien Gott, ich bin ganz konfus. %:| %:|

Ihr merkt, ich brauche Hilfe!!!

B-oudhrvan


Du solltest Deinen Umgang mit dem Alkohol überdenken, denn wer sich so abschießt, daß er willenlos ist und sich ins Bett zerren läßt, obwohl er nach eigener Aussage "nüchtern alles verweigert mit jemandem, den man nicht liebt", hat damit wohl ein Problem. Im schlimmsten Fall bist Du in der Öffentlichkeit das Mädel, was sich abgefüllt leicht rumkriegen läßt. Denk mal drüber nach.

cZhnopxf


@ Maja08

Also dass du dir noch Hoffnungen machst oder auch nur nicht ausschliesst, dass du dich wieder verlieben kannst sind ganz ganz ganz schlechte Voraussetzungen! Dann lass es lieber und such dir eine FB in deiner Nähe was auch viel praktischer wäre. Es gibt sicher noch mehr Männer mit denen du Spass haben kannst, ausserdem kommt bei denen dann das neue, aufregende dazu!

@ maiwolke

Geht es dir dabei gut? Keine Hoffnung auf eine Beziehung mit ihm? Dann tu es weiter, scher dich doch nicht darum, in welche Kategorie euer Verhalten fällt, Hauptsache es geht dir dabei gut.

mLaiw*olxke


@ Bodhran

okay, da hast du was falsch verstanden, oder ich hab es falsch ausgedrückt...wahrscheinlich, weil ich mich und das Wort "abschießen" nie in eine Schublade stecken würde. Wenn ich Betrunken meine, dann heißt das 2-3 Gläser Wein. Also noch voll da, nur eben etwas "schmusiger" als sonst ;-)

Ich bin eigentlich schon seit längerem nicht mehr sturz besoffen gewesen, weil ich eine Abneigung gegen harten Alkohol habe...und ansonsten spielt der Alkohol keine Rolle in meinem Leben ;-D

ich hoffe, du weißt, wie ich es meine. Und von "willenlos ins Bett gezogen" kann auch keine Rede sein!

Bist du nicht auch immer ralliger, wenn du was getrunken hast? Es ist 1. nicht so, dass ich im nüchternen ZUstand KEINE Lust habe....ich fühl mich nur nicht so gut, und kann es dann lassen und 2. dass mit etwas Wein im Blut einfach die unvernünftige Lust überwiegt...man überschätzt sich, ist nicht mehr so rational!

msai"woNlke


außerdem verweigre ich nüchtern ja auch nicht alles. Nur das Vögeln ;-D

a\frxi


Sex mit dem/der Ex ist wunderbar, solange keiner eine andere Beziehung eingeht. Unverbindliches Kuscheln und ficken ist doch in Ordnung, solange beide damit zufrieden sind. Ich sehe da keinerlei Problematik.

mWai_wjolke


najaaa jaaa, du bist ja auch ein Kerl. Ich dagegen bin einfach doch etwas zu Frau, um da keine Problematik drin zu sehen. Mag sein, dass ich sie mir selbst schaffe..aber ich komm mir einfach etwas zu sehr auf meinen Körper reduziert vor...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH