» »

Als Frau allein in den Sexshop?

HBeid(imausx66 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

vorgestern waren mein Freund und ich seit längerem wieder mal in einem Sexshop. Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber alleine würde ich mich da nicht reintrauen. Zwar ist das Personal dort ausschließlich weiblich, sehr zuvorkommend und diskret, aber die heimlichen Blicke und "langen Ohren" der Männer machen mir schon ein ziemlich unbehagliches Gefühl. Was meint Ihr?

Ciao!

Antworten
Gburke;nsalfat


re

hab dich mal nicht so...ist doch als wenn du in den supermarkt gehst...da gucken andere leute auch in deinen einkaufswagen. UND? da ist doch nichts dabei...geht doch "fast" jeder mal.

mfg

d e#rKatrxin


Ich sehe Frauen

meist mit Freundinnen dareingehen. Das dürfte, auch wegen Beratung und so, das beste sein.

HUeidOimausx66


Re: Gurkensalat

Jaja, ich weiß schon, ich muß noch an meinem Selbstbewußtsein arbeiten. Mir ist es eben ziemlich peinlich, wenn andere Leute regelrecht sehen und hören können, was mir beim Sex Spaß macht. Ich will ja dort keine Rüschenslips oder Seidennachthemden kaufen. Und mit einer Freundin da reingehen- die müssen ja auch nicht alles wissen.

deerKatxrin


Na nun müßte man schon genauer wissen, was Du möchtest

Eine Plastikunterlage z. B. kann gegen Pipi, Öl oder alle möglichen Verunreinigungen sein - da verrätst Du doch nichts.

Wenn Deine Wünsche nicht zu umschreiben sind - dann hilft doch nur am Selbstbewußtsein arbeiten. Oder irgendwohin gehen, wo Du anonym bist. Vorher ein Glas Sekt trinken... ;-)

Syieg&burgx21m


wie wärs mit

im Internet bestellen? Da könnt' ihr dann ganz allein zu Hause hocken. Ich hab' schonmal Geburtstagsgeschenke bei [[http://funtoys.de]] bestellt :-D kommen immer gut :-D

K3urt


@Heidimaus

Dann schau doch mal in Deiner Umgebung nach einem Sexshop, der ausschließlich Frauen bedient.

Größere Städte haben solche Läden, genau für Frauen wie Dich, die andere Männer dabei als unangenehm empfinden.

Und meist gibt es dann auch einen Päarchentag, da darf der Mann/Freund dann mitkommen.

Aber zu den anderen Shops, den Männern ist das doch genauso peinlich, gerade weil sich die meisten da "nur" eine Wichsvorlage beschaffen.

Eine Frau, die da mit Selbstbewußtsein einkaufen geht, ist doch ehr ein Grund für die Männer, die Kragen hoch zu schlagen, als neugierig hin zu sehen ;-D

MmMuc28| (Fraankxy)


Ich war neulich mit meiner Freundin in einem Beate Uhse Shop drin ... da waren mehr Frauen als Männer drin.

Das witzigste war eine Frau die total in Schleier gehüllt war (vermutlich wegen des Glaubens) sogar mit Gesichtsmaske und die heftigsten Dinge aus dem Regal gezogen hat (unter anderem Gummi-String, Riesen-Dildo usw.)..

War jedenfalls sehr amüsant. Es waren übrigens auch viele Paare drin ... also keine Scheu ... einfach reingehen :-)

Viel Spass wünscht

Franky

C]ogckltHaixl


Indirekte Kaufberatung

Ich bin nur äußerst selten mal in einem Sexshop. Ich erinnere mich aber, dass ich es schon sehr interessant fand, wenn auch Frauen dort gestöbert haben. Männer sehen die dort angebotenen Waren ja wohl doch mit etwas anderen Augen, drum interessiert es mich sehr, was frauen sich dort anschauen.

Ich denke, dass man(n) dadurch estwas dazulernen kann, also eher die chance hat, eswas zu kaufen, was auch der Liebsten zu Hause gefällt.

Würde gern mal mit einer "Einkaufberaterin" sexshoppen gehen. Meine Liebste betritt solche Läden leider nicht.

Gruß aus Hamburg

Marc

B*lue_02x9


@Heidimaus66

ich kann verstehen wenn du dich unwohl in einem sex-shop fühlst wegen den blicken anderer,aber grundsätzlich sind doch alle wegen dem gleichen in so einem shop.sie wollen was für ihr sexualleben und da gehen die geschmäcker nun mal auseinander.im supermarkt gibt ja normalerweise auch niemand über den inhalt deines einkaufwagens einen unqualifizierten kommentar ab.oder?in einem guten erotik-markt ist das personal auch immer auf diskretion bedacht und schreit das verkaufsgespräch nicht durch den laden.und falls du jemanden treffen solltest den du kennst,ihm ist es vielleicht genauso peinlich!?mir ist sowas nicht peinlich liegt aber auch daran das mein partner in einem erotic-markt arbeitet und ich somit an der quelle sitze. ich sage was ich möchte und er bringt es am abend mit.zugegeben sehr praktisch.

liebe grüße blue

H eidnimausx66


@Blue_29

Na da hast Du ja Glück! Trotzdem, der Vergleich mit einem Einkaufswagen im Supermarkt, der hinkt irgendwie. Und so wie mir geht's doch vielen Frauen, das weiß ich. Aber vielleicht sollte ich mich mal überwinden und allein reingehen, solche "Übungen" empfehlen ja auch Psychologen zur Stärkung des Selbstbewußtseins.

Ciao!

C~a7lacixrya


Heidimaus,

Trotzdem, der Vergleich mit einem Einkaufswagen im Supermarkt, der hinkt irgendwie.

nein, tut er nicht.

Sex ist genau so ein körperliches Bedürfnis wie essen und trinken (und natürlich idealerweise noch mehr). Vielleicht solltest du lernen, damit offener umzugehen.

lg Grainne

rHotcezi1sOka


wenn

man erstmal drin ist, ist es gar nicht so schlimm, wobei ich mich da in läden wohler gefühlt habe, die nicht mit schreiend scheusslich verpackten naturalistischen riesen-dildos die wand pflastern, und am besten noch so einen ambivalenten eingang habe, der sich nicht entscheiden kann, ob er auffallend oder diskret sein will, sondern insolchen, die sich eher hip geben, so von wegen "wir haben hier latexbikinis für love-parade-häschen". leider ist das angebot da meistens sehr mässig. am nettesten fand ich bisher zwei fetisch-läden, da kam ich mir null schräg und begafft vor, und am allernettesten einen schwulen leder-fetisch-laden in bremen. allerdings war ich da auch in begleitung, und sah deswegen nicht so planlos aus, wie ich war ;-D

aber schlimmer als drin sein finde ich reingehen: ich hab kein problem damit, mit einem besuch im sexshop zu meinen bedürfnissen zu stehen, aber nervig finde ich solche läden, wo typen um den eingang herumhängen, und ich das gefühl hab, die gehen nicht rein, um sich ne wichsvorlage zu holen, sondern ich gerate dann zur wichsvorlage.

und: natürlich hat das was mit dem eigenen ego und selbstvertrauen zu tun, aber genau darum, solche erfahrungen hier auszutauschen, gehts doch hier; da möcht ich mich nicht gern mit einem "sei nicht so blöd" oder "du bist wohl verklemmt" abfertigen lassen.

S}in4ah


Maskerade und Erfolgserlebnis

Heidi, mir ist das auch immer erst ein wenig peinlich, vor allem, weil manche "Grüppchen" im Sexshop zu finden sind, die eben nicht aus demselben Grund wie wir dort zu sein scheinen, sondern deshalb, weil sie sich über die Artikel lustig machen und eine große Klappe riskieren wollen, statt Jahrmarkt eben mal ein Abstecher in die "Freakshow" Sexhop machen.

Tatsächlich aber haben selbst diese Leute dasselbe Interesse an den Sachen dort und versuchen ihre Unsicherheit und Neugier, selbst ihre Geilheit nur mit den Witzen zu vertuschen.

Ich bin mal geradezu maskiert dort hingegengen, mit Baseballcap (selbstverständlich tief ins Gesicht gezogen) und Sonnenbrille, meine auffälligen Haare unter der Jacke verborgen und dem Fokus-Blick ohne rechts und links zu sehen.

Dann habe ich mir verschämt, aber doch voller Vorfreude ein paar Artikel ausgesucht und bin ohne Beratung zur Kasse geschlichen.

Mein Plan war, mich ungesehen damit nach Hause zu stehlen.

Als ich dort an der Kasse stand, dachte ich: "Wie albern meine Scham doch ist, die Typen hinter mir in der Schlange würden sich die Finger nach mir lecken und haben mit Sicherheit viel abartigere Sachen in ihrem Einkaufskorb als ich und mit noch größerer Wahrscheinlichkeit dieselbe Beklemmtheit ob der Situation."

Ich nahm das Cap und die Sonnenbrille ab, schüttelte meine Haare aus, schaute dem Mann hinter mir direkt in die Augen und zahlte meine neuen Schätze in der Vorfreude der Gefühle, die diese verursachen könnten.

Es hat mich Überwindeung gekostet, aber letztlich fühlte ich mich wie Phönix aus der Asche.

Ich ging mit großem Selbstbewußtsein aus dem Laden, in der Gewißheit, zu meiner Sexualität zu stehen.

Im Zweifelsfall siehst Du die anderen Kunden des Ladens nie wieder, aber für Dich persönlich wäre das eine tolle Möglichkeit, Deinen Mut und Deine weibliche, sexuelle Identität zu prüfen und zu ihr zu stehen.

Du wohnst in Chemnitz; auch dort dürfte die Anonymität Deinen mutigen Schritt schützen, so wie mich hier in Hamburg.

Versuche es mal, Du wirst hinterher glücklich drüber kichern ;-)

Gruß,

Zfugger?wakdde2x0


finds geil!

also wie soll ich sagen, wenn ich dort hin geh un die mich angucken ist das ein richtig geiles gefühl. Stört mich ne ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH