» »

Unterschied Sex mit Frau vor / nach Geburt

LwovHxus


Wieso heißt du plötzlich Nick10? Was war mit der 9 nicht in Ordnung?

Weißt du was, Nick, ich würde an deiner Stelle den beiden einen Besuch abstatten und reinen Wein einschenken. Wenn Frauen in ihren Gefühlskonflikten feststecken, müssen die Männer aufräumen ;-) .

sHensilbelwman


Unter diesen Umständen würde ich sagen, mache einfach schluss- und zwar richtig.

Ich bin mir sicher , Du wirst eine Frau finden, die deine Seele nicht so zermürbt und mit der Du wirklich glücklich werden kannst. Mit dieser "jetzigen" Freundin wirst Du nie glücklich, solange sie so rumeiert und sie würde dich nur bei der Suche nach einer glücklichen und erfüllenden Beziehung blockieren.

M=ae8x2


traurige neue Welt :(

Nein, Nick, die Welt ist nicht neu. Sie war schon die ganze letzte Zeit so - nur, dass du nun siehst, wie es ist :°_ .

Einen Großteil deines Reizes scheint bei ihr darin gelegen zu haben, dass du eben "nur" ihr Geliebter warst. Ein normaler Beziehungsalltag fand nicht statt. Und nun hat sie Angst davor, dass es mit dir so werden könnte, wie mit dem Vater ihres Kindes. Soooo schrecklich scheint es mit ihm nun doch nicht zu sein, dass der Leidensdruck, sich zu trennen, groß genug wäre.

Beziehungspause für einen Tag haben, sie sich um seine Bedürfnisse kümmert (sie meinte Sex kann sie nicht, aber nen Blowjob geht) und wir danach wieder 3-4 Monate glücklich sein könnten....

So ein Schwachsinn :|N . Sie meint doch nicht wirklich, dass du dich darauf einlassen wirst. Und wenn du es tätest, hättest du dich als ernsthaften Partner sowieso disqualifiziert :(v .

Ich sehe es wie sensibelman: Mach Schluss. Das ist besser für euch beide. :°_ :)*

LxovxHus


Ich sehe es wie sensibelman: Mach Schluss.

Schluss kann man machen, wenn tatsächlich Schluss ist. Jetzt Schluss machen hieße, das laufende Drama abbrechen. Natürlich, wenn einem das Stück nicht gefällt, das gespielt wird, kann man raus gehen. Im Theater. Aber im richtigen Leben ist in so einer Situation das Risiko doch erheblich, dass man das selbe Muster mit neuen Rollenbesetzungen (außer der eigenen) wiederholt.

D.h.: Lektionen einsammeln, Manöverkritik - und erst dann Schluss (oder was immer sich als richtig erweist) und weiterleben.

M1aster ^Thief


Und wieder einmal werde ich in meiner Ansicht bestätigt, konsequent die Finger von vergebenen Frauen zu lassen. Ganz egal, wie unglücklich ihre "Beziehung" schon zu sein scheint. Taugt einfach nix in the long run...

Niick.1x0


Wieso heißt du plötzlich Nick10? Was war mit der 9 nicht in Ordnung?

Bin ein Jahr älter geworden ;-) Oder die Mods haben entschieden, dass 9 nicht mehr gedulded wird ...

den beiden einen Besuch abstatten und reinen Wein einschenken.

Ja das habe ich ihr auch schon mal (früher und mehr als eine von vielen Alternativen) gesagt, da hat sie in etwa so reagiert, dass das überhaupt nicht witzig sei und ihr vertrauen in mich dann weg wäre.

Im Prinzip haben wir dann den Salat, dass ich es entschieden habe und nicht sie und SIE dann auch nicht glücklich wird, weil ihr ja quasi nichts anders übrig bleibt.

Und nun hat sie Angst davor, dass es mit dir so werden könnte, wie mit dem Vater ihres Kindes. Soooo schrecklich scheint es mit ihm nun doch nicht zu sein, dass der Leidensdruck, sich zu trennen, groß genug wäre.

Exakt. Sie hat mir auch erzählt, dass sie Angst hat im Alltag genauso bei mir zu versagen wie bei ihm und es ist nicht sooo schlecht bei den beiden. Sexuell tote Hose und die Beziehung ist mehr ne Wohngemeinschaft. Sie macht ihr Ding, er seins, aber so kann man halt auch miteinander leben.

Ich glaube sie würde gerne mehr von ihm haben, also dass er sich merh um sie (und Kind) kümmern würde. In den Phasen wo es Streit gab und er sich dann mal 2-3 Wochen "Mühe" gegeben hat, war ja auch alles toll und ich wurde stehen gelassen. Aber leider hält seine Mühe nur solange bis es besser läuft und dann verfällt er wieder in sein altes Muster und das nebeneinander Wohnen (statt miteinander) geht von vorne los.

Und wieder einmal werde ich in meiner Ansicht bestätigt, konsequent die Finger von vergebenen Frauen zu lassen. Ganz egal, wie unglücklich ihre "Beziehung" schon zu sein scheint. Taugt einfach nix in the long run...

Ja ... alles läuft gut bis Gefühle ins Spiel kommen und hätte man keine Gefühle, dann müsste man mit dieser Frau auch nicht anfangen oder?

Lektionen einsammeln, Manöverkritik - und erst dann Schluss (oder was immer sich als richtig erweist) und weiterleben.

Ich weiß es nicht. Heute war der erste Tag wo es zwischen uns Spannungen gab wegen einer Kleinigkeit. Aber es war das erste mal, dass ich mich richtig aufgeregt habe. Ich wusste nicht mal warum mich das so aufregt. Ich bin aber ruhig geblieben und habe einfach Abstand von ihr genommen. Das hat sie wohl dann auch ziemlich getroffen.

Ich frage mich selbst wie es zu dieser Aufregung kommen konnte. Meine Vermutung ist, dass ich langsam aufgebe. Ich glaube nicht mehr an "uns". Nachdem sie mir das am Freitag erzählt hat (siehe letzter Post) habe ich irgendwie keine Kraft mehr um für "uns" da zu sein. Sie weiß doch nicht mal ob sie mich will oder zumindestens zeigt sie es nicht. Sie lässt mich so im ungewissen, dass ich nicht mal weiß wo ich mit ihr in 3 Tagen stehen werde. Sie gibt mir keine Kraft mehr, unterstützt mich nicht mehr und so kann ich "uns" nicht aufrecht erhalten.

Frust, Stress und Angst ... + die Kleinigkeit als Zündholz für das Feuerwerk. Ich glaube deshalb habe ich heute so ungewöhnlich reagiert.

Wenn sie wirklich vor hätte etwas großes zu verändern (die Variante, dass sie zu mir kommt), dann müsste sie doch wenigstens mit mir darüber reden, gemeinsam Pläne schmieden und von mir Tipps bekommen wie sie das alles machen soll. Aber es kommt ja GARNICHTS ausser, dass sie nicht weiß was sie machen soll.

Sie meinte auch zu mir, dass es blöd ist, dass sie sich vor dem Jahrestag entscheiden muss und nicht erstmal abwarten kann wie sich dieser entwickelt und dann sagt was sie macht. Sie hat soviel Angst und Unsicherheit vor der Entscheidung, dass sie wie gelähmt garnichts macht. aber mit garnichts entscheidet sie sich automatisch gegen mich.

Z@orYa7x4


Sie meinte auch zu mir, dass es blöd ist, dass sie sich vor dem Jahrestag entscheiden muss und nicht erstmal abwarten kann wie sich dieser entwickelt und dann sagt was sie macht. Sie hat soviel Angst und Unsicherheit vor der Entscheidung, dass sie wie gelähmt garnichts macht. aber mit garnichts entscheidet sie sich automatisch gegen mich.

Wie lange will sie immer noch warten bis sie sich entscheidet?

Ich würde vielleicht vorschlagen, dass sie den Zeitpunkt nennt wann sie sich entscheiden will. Wäre gespannt auf ihre Reaktion.

Das was sie macht ist rücksichtslos. Ich habe das immer noch nicht verstanden warum sie noch mit dem Mann ins Bett geht und wie kann sie das.

Du handelst richtig, denn sonst wirst du immer mehr leiden und glaube mir.

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Viel Kraft!

NaicIk1x0


Noch eine Sache:

Weißt du was, Nick, ich würde an deiner Stelle den beiden einen Besuch abstatten und reinen Wein einschenken. Wenn Frauen in ihren Gefühlskonflikten feststecken, müssen die Männer aufräumen ;-) .

Und wieder einmal werde ich in meiner Ansicht bestätigt, konsequent die Finger von vergebenen Frauen zu lassen. Ganz egal, wie unglücklich ihre "Beziehung" schon zu sein scheint. Taugt einfach nix in the long run...

Ja dieses ich nehme es in die Hand habe ich auch schon öfters gedacht. ABER welches Recht habe ich dem Kind seine Familie zu zerstören. Ich hatte am Anfang (als mir klar wurde, dass ich mehr als Freundschaft empfinde) einige Wochen gebraucht um mich dafür zu entscheiden (moralische bedenken, vorallem wegen dem Kind usw.). Ohne Kind hätte ich gleich auf klare Verhältnisse bestanden.

Aber nun gut, ich war egoistisch und habe mich dafür entschieden meinen Gefühlen nachzugeben mit der Argumentation wenn ich es nicht bin, ist es jemand anderes und vielleicht kann ich es ja auch wieder gerade rücken zwischen den beiden. Ich bereue unsere Zeit nicht.

Aber zu entscheiden, dass es zwischen den beiden aus ist und damit auch den Kleinen seiner Familie zu berauben. Das ist irgendwie nochmal eine andere Liga und nein, soweit kann ich nicht sinken.

Vielleicht sind die beiden nicht super glücklich. Aber die Familie läuft ... vielleicht sind sie nicht die super familie, aber es könnte schlimmer sein. Die Familie ist nicht so schlecht, als das ich mich dieser Entscheidung erdreisten könne.

N%icxk10


Wie lange will sie immer noch warten bis sie sich entscheidet?

Ich würde vielleicht vorschlagen, dass sie den Zeitpunkt nennt wann sie sich entscheiden will. Wäre gespannt auf ihre Reaktion.

Wir hatten vor kurzen in der Uni das Thema Lebensziele. Dabei konnte ich ihren ausgefüllten Fragebogen sehen.

Innerhalb von 5 Jahren möchte sie den richtigen Partner finden.Aber ihre Taktik sich zu entscheiden läuft nicht so, dass sie zusammen zählt und dann A oder B sagt.

Ihre Taktik besteht darin Trigger aufzubauen und darauf dann zu reagieren. 2 davon kenne ich.

A) Wenn er auf diesen speziellen Familienausflug am Wochenende nicht mitkommt, mache ich Schluss. (ist er aber)

B) Wenn ein Mann sie zum Höhepunkt bringt, ist es der richtige mit dem sie alt werden möchte.

Sie hat bestimmt einige davon, aber nur diese zwei konnte ich zwischen den Zeilen herauslesen. Diese verrät sie natürlich nicht, weil sie sonst nicht mehr den gewünschten Effekt hätten.

M$ae8x2


dass sie Angst hat im Alltag genauso bei mir zu versagen wie bei ihm

Was meint sie damit? Wo hat sie versagt? Hat sie das Gefühl, nicht gut genug für dich zu sein? :-/

Heute war der erste Tag wo es zwischen uns Spannungen gab wegen einer Kleinigkeit.

Ist dch klar: Du bist langsam mürbe :°_ . Aber ich denke, es ist gut, dass du deine Grenzen zeigst. :)^

welches Recht habe ich dem Kind seine Familie zu zerstören.

Das muss sie selber entscheiden. Nicht nur wegen des Kindes, auch für euch beide. Ihr könnt nur glücklich werden, wenn sie sich aus freien Stücken für dich entscheidet.

Innerhalb von 5 Jahren möchte sie den richtigen Partner finden.

Offenbar hat sie ihn noch nicht gefunden. :-/

L.ovHxus


Nick

Ok, ich habe verstanden, dass du nicht so tief sinken willst, mit der Wahrheit rauszurücken, weil Wahrheit = kaputte Familie. Also stiehst du dich aus der Verantwortung und statt frischen Wind reinzublasen lässt du die Familie schön langsam an ihren eigenen Lügen zugrundegehen. Hast du dich schon mal gefragt, wo der Mann seinen Sex herbekommt? Armes Kind.

Tut mir leid, aber in dem Schlamassel, in dem du dich befindest, kenne ich mich nicht aus. :|N

N6ick,10


Hast du dich schon mal gefragt, wo der Mann seinen Sex herbekommt?

Ja .. das war früher ja schon wenig (weil sie ja nie .. nichtmal am Anfang lust auf sex mit ihm hatte) ...

aber da müssen wir uns weniger gedanken machen, weil er Computersüchtig ist, sehr introvertiert und eigentlich seine komplette Freizeit am PC verbringt. Keine Ahnung was mit seiner Libido los ist.

L ovHxus


Ich muss mal meine Frau fragen, was sie schlimmer findet: Einen Mann, der fremdgeht, weil seine Frau ihn nur alle paar Monate ranlässt, oder einen Mann, der computerspielsüchtig ist und selber gar nicht öfter will :-/ .

Ich bin jetzt auch bei den anderen: Deine Geliebte verlässt ihren Freund nur deshalb nicht, weil sie den, für den sie ihn verlassen würde noch nicht gefunden hat. Jetzt hat sie nur ein Problem: Wie macht sie dir das klar, ohne dass du wie ein Vulkan explodierst und das Lügengebäude einstürzen lässt. Dass du für Drohungen gut bist, hast du ja gezeigt.

Wenn du nett bist, verabschiedest du dich artig und versprichst ihr, das Geheimnis für immer zu wahren. Wenn du noch netter wärst, würdest du sie weiter mit dir ficken lassen und kümmerst dich nicht um den Rest ihres Lebens. Aber SO nett sind wohl nur verheiratete Männer, die selber Wert auf höchste Diskretion legen :=o . Vielleicht wäre das ein netter Abschiedstip an sie für die Auswahl ihres nächsten Lovers ]:D .

N4iHck10


Einen Mann, der fremdgeht, weil seine Frau ihn nur alle paar Monate ranlässt, oder einen Mann, der computerspielsüchtig ist und selber gar nicht öfter will

Er will ja schon öfter und hat sich beschwer dass sein Sex leben wie bei einem alten knacker ist. Aber das er eine andere findet ist unwahrscheinlich, weil er dafür viel zu viel am Pc ist und sein "Weg gehen mit Freunden" oder das "mal was unternehmen" gegen 0 tendiert. Also mehr nach dem Motto "Ich will Sex, sie sagt nein, er sagt ok" ... hört sich gemein an, aber er hat ausser seine Familie nur einen Freund und mit dem macht er vielleicht einmal im Jahr was ...

Deine Geliebte verlässt ihren Freund nur deshalb nicht, weil sie den, für den sie ihn verlassen würde noch nicht gefunden hat.

:( JA ich glaube manchmal auch, dass ich nicht reiche. Aber wenn ich nicht reiche wird niemand reichen. Ich glaube das was wir haben (bzw. hatten). Das Wolke7 Feeling geht einfach nicht mehr zu toppen.

Wenn ich finanziell stärker wer und das Studium nicht so viel Zeit beanspruchen würde, könnte ich ihr auch mehr Sicherheit geben und das wäre glaube ich auch ein starker Faktor.

Wenn du nett bist, verabschiedest du dich artig und versprichst ihr, das Geheimnis für immer zu wahren.

Das sowieso, ich hege keinen Groll und hab weder jetzt noch irgendwann Lust ihr Schaden zuzufügen zumal selbst wenn ich aus irgendeinen Grund total wütend auf Sie wäre ... ist da immer noch das Kind und dem Kleinen könnte ich das nicht antun. Er hat ja damit nichts zu tun.

Vielleicht wäre das ein netter Abschiedstip an sie für die Auswahl ihres nächsten Lovers

Klingt unwahrscheinlich. Sie war im Februar alleine für 2 Wochen mit dem Kleinen im Urlaub und wir haben uns quasi ne Ewigkeit nicht gesehen und sie hat mir dann gesagt, dass ihr "Sex" gar nicht gefehlt hätte und sie nicht mal an Sex gedacht. Erst als sie mich gesehen hat und wir uns einen "Begrüßungskuss" gaben, wollte sie wieder Sex ... ich bin der, der in ihr die Lust geweckt hat und ohne mich ist die Lust und das Verlangen einfach wieder abgeschaltet. Das sie einfach so scharf wird kommt ungefähr 2 mal im Jahr vor laut ihrer Aussage.

L;oMvHums


Nick

Aber wenn ich nicht reiche wird niemand reichen.

Das glaube ich nicht.

Das Wolke7 Feeling geht einfach nicht mehr zu toppen.

Ok, das sind 11 Punkte auf der 10-Punkte-Skala für dieses EINE Kriterium. Wie hoch ist es gewichtet? Eher nicht so hoch, denn eine realistische Frau geht davon aus, dass Wolke 7 nicht lange anhält und deshalb für die Langfristpartnerwahl eine untergeordnete Rolle spielt.

Dann sind da noch all die anderen Kriterien, die eine Rolle spielen. Und unterm Strich sieht es so aus, also würdest du sogar unterhalb ihres aktuellen Partners rangieren - mal sehen, wie das Ultimatum ausgeht.

Wenn also ihr jetziger Partner dich schon toppt, oder so nahe dran ist, dass es ihr schwer fällt, sich zu entscheiden, dann wird es viele geben, die euch toppen können. Ob die sie dann wollen, ist eine andere Frage. Immerhin ist sie Frau mit Kind.

Also gut, es bleibt spanned. Mal sehen wie deine/eure Welt nach dem Ultimatum aussieht :)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH