» »

Was für ein Gefühl ist es, in der Frau zu sein?

l]ii/ljxa


irgendeinen logischen grund muss es ja auch geben, warum männer in der regel viel mehr und lieber sex machen (wieder nur allgmein gesprochen, ausnahmen bestätigen die regele d.h. gerade hier im sexforum sind viele frauen die eine reges sexleben haben). ich meine, ist doch klar und nachvollziehbar dass ich kein so großen drang nach sex habe wenn es mir nicht ansatzweise dieselbe befriedigung verschafft wie meinem partner, dem mann. also nicht dass ich die nähe und intimität nicht mag, aber so eine richtige wow-explosion geschweigedenn ein oh-ich-will-davon-am-liebsten-immer-und-überall-gefühl bleibt halt aus!

l2iixlja


ach menno, schon deprimierend wenn man liest was männer so fühlen beim akt. ich befürchte bei uns frauen ist das etwas komplizierter irgendwie.

f=eurixg


Also, das ist ein traumhaft schönes Gefühl, weil die planke Eichel sehr emfindlich ist und wenn eine Muschi nass und eng ist, ist es ein wundervolles Gefühl in sie einzutauchen. Das spürt man an der ganzen Schwanzlänge. Oral ist es auch sehr sehr schön, wenn eine Frau das gut kann und nicht mit den Zähnen schabt, nochdazu wenn sie es bis zum Schluß macht und nicht unterbricht wenn man(n) ejakuliert. Schlucken ist natürlich der Hammer. :)^

Z?wiebe9lpizza


@ liilja

Es nennt sich nicht ohne Grund SexualTRIEB. Die Natur hat Männer so gemacht, daß sie stets und ständig ihre Gene verbreiten wollen. Dagegen kann Mann gar nichts machen. Umgekehrt hat sie Frauen Möglichkeiten an die Hand gegeben, zu steuern, mit wem sie Nachwuchs haben. Bonobos (Zwergschimpansen) machen das zB. so!

Ich denke nicht, daß Frauen grundsätzlich weniger Spaß am Sex haben. Also zumindest heutzutage muß das nicht mehr so sein, da wir die victorianische "Moral" abgelegt haben.

Im Gegenteil haben viele Frauen sogar mehr Spaß am Sex, da sie öfter Orgasmen haben können als die Mehrheit der Männer - bis hin zu multiplen Orgasmen.

Also nur Mut! @:) @:) @:)

lfiiljpa


hab relativ spät sexuell angefangen, spätstarter quasi und dementsprechend vielleicht für mein alter weit unerfahrener als andere, vielelicht ist also auch bei mir noch nicht aller tage abend, wer weiß! ;-)

l_ii'ljla


oh, habe etwas schnell getippt.. :=o

l5iiljBa


Die Natur hat Männer so gemacht, daß sie stets und ständig ihre Gene verbreiten wollen. Dagegen kann Mann gar nichts machen.

fühlt man das als mann tatsächlich?

f8eurixg


Es geht nicht um Gehne verteilen, möglichst viele befruchten, nein es geht auch rein um die schönen Gefühle die man dabei spürt. Darum haben auch die meisten Männer und auch Frauen Sex. Das ist nicht wie bei Tieren, die möglichst viele weiblichen Tiere befruchten wollen.

lpiiljxa


unter "gene verteilen" hatte ich jetzt verstanden, dass männer eben nicht monogam sind (von natur aus quasi), denn verteilen heißt ja streuen, da braucht es mehr als einen partner - war aber auch nur so am rande! ;-)

ZGwi)ebelcpixzza


Triebe fühlt man nicht. Die sind da. Das einzige, was der Mensch machen kann ist, sie in die richtigen Bahnen zulenken.

Wenn zB. eine schöne Frau vorbeigeht, die ihre Reize nicht verhüllt, schaut JEDER Mann gern hin! Das ist quasi Teil unseres Jahrmillionen alten "Programmes" zur Fortpflanzung. Aber halt nicht nur. Di eoben erwähnten Bonobos treiben es zB. auch, um ihre sozialen Kontakte zu pflegen und Stress abzubauen. Aber das sind ja auch keine ganz einfach gestrickten Tiere mehr.

Auch Frauen haben Triebe! Oder schaust du einem schönen Mann nicht auch gern nach? @:) @:)

T1ranspoDrtexr


Im Bezug auf diese Frage würde mich einmal die Meinung beschnittener Männer interessieren.

Wäre interessant zu wissen, ob diese gleich empfinden.

Wie soll ich das wissen, denn ich habe nie unbeschnitten mit einer Frau geschlafen. ":/

mpeangdyoxu09


Es nennt sich nicht ohne Grund SexualTRIEB. Die Natur hat Männer so gemacht, daß sie stets und ständig ihre Gene verbreiten wollen. Dagegen kann Mann gar nichts machen.

Mag sein, das von diesem Urtrieb noch was da ist - aber woher kommt dann die Unlust vieler Männer ??? Also ich finde diese Theorie schlichtweg Käse ;-D !

Zum Eingangsthread: es ist einfach geil, weil es eben geil ist |-o x:) ! Nichts, aber auch gar nichts (weder OV noch AV) kommt bei mir annähernd an Vaginalverkehr ran |-o x:) ! Eine geile, glatte Muschi ist designmäßig und gefühlsmäßig für mich der Oberhammer ;-D !

A,ndiKfrexak


Es fühlt sich wunderbar an, langsam mit dem Penis in die Vagina einzudringen: schön gleitfähig, warm und zuerst eng. Die Eichel ist ja am empfindlichsten. wenn man mit ihr tiefer eintaucht ist es weiter und ein sanftes Druckgefühl an der Eichel, je nachdem wie die Frau ihre PC-Muskel anspannt auch stärker. Bei zunehmender Erregung kann dies ein sehr intensives Gefühl sein, was auch meistens den Orgasmus auslöst. Kurz danach ist die Eichel überempfindlich und das Herausziehen des Penis dadurch unangenehm gereizt. Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.

Aqnd6if0reak


Achja, zum Analverkehr: Nach ausreichender Vorbereitung und mit Gleitgel kann der Penis in den Anus eingeführt werden. Das ist ein sehr intensives Gefühl, weil der Anus doch sehr eng ist und größeren Druck auf die empfindliche Eichel macht. Deshalb muss es langsam vorangehen. Es ist ein sehr intensives, erregendes Gefühl. Wenn die Eichel drin ist, und der Penis etwas tiefer eingeführt wird, ist der Druck auf die Eichel fast null, denn der Enddarm ist ja weiter. Hier kann die Frau aber auch nachhelfen. Anders als in der Vagina ist das Gefühl aber anderst: Da der Enddarm keine Absonderungen zur Gleitfähigkeit macht, ist die Reibung bei wenig Gleitgel etwas intensiver als in der feuchten Vagina. Der Anus umschileßt den Penisschaft fest, was ihn härter macht. Man kann dies auch vergleichen, indem man Daumen und Zeigefinger um ihn legt und fest zudrückt. Wenn die Frau nachhilft und ihre PC-Muskeln anspannt, kann es auch im Enddarm enger und die Reibung erhöht werden. Wenn der Penis sehr tief eingeführt ist, stößt er evtl. auch an der letzten Kurve im Darm an, was auf die Eichel reizend wirkt. Kommt der Mann zum Orgasmus, ist das Gefühl möglicherweise nicht so intensiv, außer die Frau hilft mit Muskelanspannung nach. Das ganze ist aber auch Kopfsache. Der Orgasmus kann von daher auch heftig sein. Danach aber ist das herausziehen des Penis sehr unangenehm, weil der Anus ja eng ist und auf die überreizte Eichel einen sehr empfindlichen Druck ausübt.

Mza~yflTow`er


wie ein zusätzliches Sinnesorgan, mit dem man die ganz spezielle Welt IN ihr wahrnimmt: glitschig, warm, feucht, sanft, eng, umhüllend, "fleischig".

Ich will auch ein solches Organ!!!! Bittebitte....

Ich möchte auch mal "heimkommen". Und eindringen. Und mich umgeben lassen... Männer können ein bisschen dorthin zurück, wo sie ursprünglich mal herkamen... uns Frauen ist das irgendwie vergönnt...*jammer*

Kein Wunder, sind Männer immer so euphorisch, wenn's ums Vögeln geht... :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH