» »

Kleine SexKunde und das männliche Ego

aSguxnah hat die Diskussion gestartet


N'Abend an die Herren,

ich brauch mal von Euch Erfahrungswerte bzw. männliche Denkweisen:

Wenn Ihr so an einer Frau rummacht, was sie vermeintlich oder besser hoffentlich erregend findet (finden sollte), ihr aber nicht genau wißt, ob dies oder das nun so richtig ist, also in der Hoffnung weitermacht, daß das wohl schön so ist, wie kommt es dann bei Euch an, wenn Frau Euch "korrigiert", also genau sagt, so lieber nicht, ich hätte es so und so lieber.

Seid ihr dann beleidigt, brüskiert, enttäuscht, schlimmstenfalls in Eurer Ehre und Erfahrungswerten gekränkt? %-|

Andersrum genauso gefragt, nur anders gelagert: Seid Ihr in der Lage, Eurer Liebsten beim Akt oder zu einem anderen, ggf. besser passenden Zeitpunkt zu sagen, wie SIE es hier und da besser machen könnte, weil dies und jenes irgendwie sonst nicht zündet?

Ich frage nur deswegen so umschrieben, weil ich da gerade einen Fall auf dem Tisch habe, bei dem so recht g a r n i x hinhaut ":/ und ich das Gefühl habe, wenn ich ihm mal dies oder das gaaaanz vorsichtig andeute/sage, daß es bei ihm im Bereich Selbstwertgefühl richtig *Aua macht :[]

Aber was ist schlimmer, irgendwann nicht mehr gewollt zu werden oder mal eben diese kalte Dusche über sich ergehen lassen, um dann im neuen Anlauf erfolgreich(er) durchstarten zu können? :)_

Selbstredend das notwendigerweise zu Sagende in gaaaanz lieben und rücksichtsvollen Worten (wir Frauen kennen Euch ja...)

Oder wie soll man es einem Mann sonst verklickern ??? der eigentlich rundum ein ganz lieber und fürsorglicher Kerl ist (aber eben nur im Bett reichlich Nachhilfe bräuchte.... :°(

Hmmmmhhh.... ???

o:)

Antworten
D]omin{ikus


wie wärs denn erstmal ihm beim sex so zu führen wie du es magst ?;)

also wenn er dich lekt zu sagen ja genau da.. ihn randrücken oder so hinschieben wie du es gern hast.

Wenns so nicht funktioniert dann... würde ich es doch bevorzugen drauf hingewiesen zu werden. von wegen ehre.. wenns einfach nicht klappt wie ich es mache.. und ich es nicht mitbekomme HOFFE ich sogar darauf belehrt u werden.

Jede frau ist unterschiedlich und man lernt halt nie aus.

Ich weise meine freundin auh an und sage ihr wie sie es besser mahen kann und wenn sies mal gut macht eige und sage ich es ihr auch ;-) , dahingehend hatten wir noch nie wirkliche probleme.

Also einfach ehrlich sein. man muss ja nicht gleich sagen : ey mäuschen pass mal auf.. was du hier machst ist totale scheiße! ,... DANN würde ich mih schon gekränkt fühlen^^

ST. walulixsii


[[http://www.youtube.com/watch?v=4ewszd9n1CU]] ;-D

Was bringt es dir, außer die Unzufriedenheit noch weiter zu schüren, jetzt ein paar oder reichlich Postings zu kriegen wo geschreiben steht dass das ok oder gar erfreulich ist genaues Feedback zu kriegen? Willst du ihm den Faden dann vorlegen?

wenn ich ihm mal dies oder das gaaaanz vorsichtig andeute/sage, daß es bei ihm im Bereich Selbstwertgefühl richtig *Aua macht :[]

ich kenn das sehr flüchtig und wegen der Flüchtigkeit ist es möglicherweise kein Aufwand gewesen das abzuschalten, keine Ahnung. Es ist wohl der unsinnigste Verwandte von Stolz (?) der mir je begegnet ist aber ich weiß ehrlich nicht wie leicht das zu ändern wäre wenn das ausgeprägter ist.

Frag ihn doch mal ob es ihm leichter Fallen würde wenn du ihm sowas schreibst, dann kann er das alleine aufnehmen, nur so ne Idee und keine Ahnung ob sinnvoll.

bsernien10x0


@ agunah

aus meiner erfahrung kann ich nur dringend raten, über den eigenen schatten zu springen und ganz ganz offen zu sein und genau ansprechen bzw zeigen, was man gerne hat und einen erregt bzw was nichtund nur abtörnt...dann wird man viel viel spass zusammen haben.wenn der andere beleidigt reagiert, ist er/sie sowie so der/die "falsch(e)

a/gunxah


Ja, gut, dann bist Du (seid Ihr) eben kommunikations- und vor allem lernfähig.

Optimum für ein gutes und befriedigendes Ergebnis :)^

Nun warte ich noch auf eine Antwort, in der einer schreibt, der "Nachhilfe" nicht mag, mir sagt, warum nicht und wie er es wohl besser vertragen könnte ;-)

Das mit der Führung, egal, ob jetzt beim Fummeln, OV, GV, etc....

Naja, da hätte ich viel zu führen :=o und noch weniger vom Sex :°(

Ich habe jetzt sogar schon angefangen, es mir alleine zu machen; Er braucht nur noch einzusteigen, wenn ihm danach ist %-| Auch nicht die beste Lösung, ich weiß. Aber Er hat seinen Spaß dran - und ich auch... irgendwie... ":/

a3gunaxh


Zur Ergänzung:

Ich habe bereits DETAILLIERT aufgeschrieben, gesagt, gezeigt und sanft angeregt, was man machen könnte, um evtl. mehr Spaß gemeinsam zu haben.

Bin ja nicht mit dem Holzhammer daher gekommen...

Fand er alles gut.... Bis er beim nächsten Anlauf scheinbar alles wieder vergessen hat...

":/

Sd. w[allisxii


Ich habe bereits DETAILLIERT aufgeschrieben, gesagt, gezeigt und sanft angeregt [...] Fand er alles gut.... Bis er beim nächsten Anlauf scheinbar alles wieder vergessen hat...

also hat er's auch nicht kurzzeitig umsetzen können und hat's dann wieder vergessen? Das wär glaub ich am schlechtesten dann könnte er aber will net, vllt kann er net aber will und braucht noch ein paar Jahre *Mut mach* ;-D

Ich habe jetzt sogar schon angefangen, es mir alleine zu machen; Er braucht nur noch einzusteigen, wenn ihm danach ist %-| Auch nicht die beste Lösung, ich weiß. Aber Er hat seinen Spaß dran - und ich auch... irgendwie...

das klingt zumindest net grad furchtbar^^

Nun warte ich noch auf eine Antwort, in der einer schreibt, der "Nachhilfe" nicht mag, mir sagt, warum nicht und wie er es wohl besser vertragen könnte ;-)

bin ich ja gespannt und würde mich ehrlich gesagt überraschen, aber ein Versuch ist's natürlich wert

amgu8nah


@ S. wallisii

Oh, wallisii, vielen Dank für den Link *lol

Aber leider kann er auch nur wenig Englisch, sonst würde ich ihm die Single kaufen ;-D

Sy. wuallisixi


;-D ;-)

b+erni4e100


@ agunah

vielleicht ist er ja "nur" der falsche für dich ??? ist ja anscheinend hoffnungsloser fall, der mann

bVer>nFie100


@ agunah

wenn er so lieb und fürsorglich ist, wie du ihn beschrieben hast, dann müsst er doch auch für deine bedürfnisse ne "antenne" haben.versteh das ehrlich gesagt alles nicht ganz

B[odhrxan


Es gibt halt keinen Traumprinzen. Fürsorglich, sozial intelligent, und eine Bombe im Bett. Aus Deinen anderen Threads weiß ich, daß Du der reiferen Generation zuzuordnen bist (wie ich selbst übrigens auch), und ich habe im Gegensatz zu Dir auch Frauen kennengelernt, die sich so verhalten wie Dein Angebeteter. Vermutlich(!) ist sein Respekt für Dein geschaffenes Leben größer, als seine Begierde nach Dir. Ich hatte ein ähnliches Problem mit meiner Gefährtin. Es ist ein immerwährender Prozeß des sich Kennenlernens, des Umsichherumdrehens, des Vertrauens, sich fallenlassen zu können. Dazu gehört eine Menge Courage, vor allem, wenn man schon einige Monde jung ist. Sei geduldig, und schäme Dich nicht, ihm zu zeigen, was Du magst. Zaubere eine schöne Situation, verwöhne Euch beide. Und laß ihm Zeit. Mach ihn scharf, beschreibe ihm, was Du vorhast. Sei Vamp.

Btw: ich glaube, es gibt mehr beziehungsgeschädigte Männer, als Frauen ;-).

aNgunHah


@ Bodhran

Danke für Deine gute Einschätzung.

Ja, durchaus ist eine feste Beziehung (die ich nun doch, trotz gegenteiliger Überzeugung mal wieder wage) ein immerwährender, dynamischer Prozeß. Aber bitte vorwärts und beidseitig.

Ich bin schon Monate geduldig, couragiert, wobei ich mich ständig ausbremse, um nicht zu überfordern, um nicht noch mehr zu verunsichern...

Schriftlich, mündlich, vorsichtig aktiv... Trotzdem; der Ablauf ist immer gleich: Zwei Schritte vorwärts, drei zurück.

Ich habe wenig Lust, Steuermann zu sein. Ist mühsam auf Dauer. Zur Zeit überlege ich, ob ich die Sache nicht abschließen soll, obwohl ich bestimmt nicht für einen vorschnellen Austausch bei Nichtgefallen bin.

Zu Allem kommt noch, daß er im Netz "heimlich" unterwegs ist und dort gewissen Phantasien auslebt. So weiß ich, daß er sehr wohl ein gewisses Interesse an "ungewöhlichen" sexuellen Praktiken hat, mir gegenüber die aber niemals eingestehen, geschweige denn ausleben wollen würde.

Ja, ich bin auch davon überzeugt, daß es mehr beziehungsgeschädigte Männer als Frauen gibt. Ich mag aber nicht (mehr) die Therapeutin sein..., auch wenn der Reiz sehr groß ist, den ursprünglichen, wahren Kerl wieder hervorkommen zu lassen.

Keine Ahnung, was ich machen/lassen soll.

":/

ccorax 66


hi agunah,

Ich mag aber nicht (mehr) die Therapeutin sein...

kann (d)ich gut verstehen. es ist kein problem, bestimmte techniken an die wünsche, bedürfnisse und vorlieben des partners/ der partnerin anzupassen, solange ein gewisses "grundfeeling" vorhanden ist. wenn das fehlt, kannst du es vergessen. jedenfalls ist das meine erfahrung. prinzip hoffnung bringt da nichts. da hilft nur weiter therapieren, allerdings ohne erfolgsgarantie oder sich eingestehen, dass es einfach nicht passt. die flinte vorzeitig ins korn zu werfen ist nicht gut, zu lange damit warten aber auch nicht.

Zu Allem kommt noch, daß er im Netz "heimlich" unterwegs ist und dort gewissen Phantasien auslebt. So weiß ich, daß er sehr wohl ein gewisses Interesse an "ungewöhlichen" sexuellen Praktiken hat, mir gegenüber die aber niemals eingestehen, geschweige denn ausleben wollen würde.

manchmal, wenn alle einfühlsamen worte und langanhaltendes verständnis nicht helfen, kann durchaus ein tritt den partner dazu bewegen endlich über seinen schatten zu springen, bzw. zu stolpern. wenn du mit deinem sonstigen latein am ende bist, wäre auch das noch einen versuch wert. zu verlieren hast du ja dann nichts mehr.

*ganzdolldiedaumendrück*

cora

a3gunxah


@ cora 66

Hey, danke für den Text, die Denkanstöße :)=

In die Richtung habe ich bereits auch schon geplant, angeregt und vorgeschlagen, Vorsichtig natürlich, man ist ja ganz Frau :-X

Diesen einen, letzten Versuch werde ich noch starten, habe ich bereits "angeleiert" und werde die nächsten Tage sehen, welchen "Fortschritt" wir erreichen werden.

Bringt das auch nichts, ist wirklich auch das letzte Latein am Ende - dann mache ich kehrt und werde wieder überzeugter Single ]:D mit therapiefreien Wochenendvergnügen

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH