» »

Ich kann mit seinem beschnittenen Penis nicht viel anfangen

E8vea hat die Diskussion gestartet


Mein neuer Partner hat sich vor ein paar Jahren aus "ästhetischen Gründen" beschneiden lassen, optisch ist das Ergebnis auch ganz o.k, aber irgendwie fehlt mir etwas beim Sex. GV klappt schon, da gibt es für mich keinen fühlbaren Unterschied, doch beim Handjob bin ich irgendwie aufgeschmissen, weil ich nicht recht weiß, was ich ohne Vorhaut so alles anstellen soll und beim OV spürt er nicht viel, ist sozusagen abgehärtet.

Ist es normal, dass sich seine Eichel so trocken anfühlt? Wir benutzen deshalb schon ziemlich viel Gleitgel, was ich irgendwie störend finde. Kann man die Eichel mit Creme wieder geschmeidiger kriegen oder ist sie durch die Jahre auf Dauer "abgestumpft"?

Wie geht es den anderen hier, kennt ihr die Probleme oder stelle ich mich einfach blöd an?

Antworten
B@ergwxiese


Die Eichel ist doch immer trocken und man kann sie nie einfach anfassen, ohne sie zu befeuchten.

E_vea


Ja? ":/ Ich kannte das von meinem vorherigen Partner anders. Seine Eichel hat nach dem Zurückziehen der Vorhaut immer geglänzt, war ganz geschmeidig und nicht trocken. Bei Wikipedia gibt es unter dem Stichwort "Glans penis" ein Bild (Aufbau/Unterseite der Eichel), das zeigt, was ich meine. Bei meinem jetzigen Partner glänzt die Haut nicht, sie wirkt eher verhornt.

A+insWtsaxin


Verhornte trockene Eichel

Das ist genau der Grund, warum Mann sich sehr gut überlegen sollte, sich beschneiden zu lassen (es sei denn, unabwendbare medizinische Gründe liegen vor - siehe entspr. Fäden in med1). Als Alternative zum Beschneiden gibt es die Falttechnik, die auf Dauer eine "freie" Eichel ermöglicht. (Jetzt soll mal egal sein, aus welchen Gründen.) Aber auch mit der "freien" Eichel (oder: gefalteten Vorhaut) müssen viele Männer für eine Befeuchtung sorgen (Baby-Creme o.ä.).

Wie eine Eichel aussieht nach vielen Jahren ständigem Freitragen zeigt folgendes Bild:

[[http://home.arcor.de/henninggroh/gallerie/peterm03.jpg]]

B%erg&wiese


Gibt es denn die Möglichkeit, die Penishaut hin und her zu schieben? Der empfindliche Teil der Eichel ist ja der Wulst unten. Es würde also genügen, wenn man diesen berührt durch Hin- und Herschieben der Haut. Das müsste doch auch bei beschnittenen Leuten klappen.

s8chi{ebextor


home.arcor.de/henninggroh/gallerie/peterm03.jpg]]

Also, so schlimm sieht sie nicht aus. Meine ist auch etwas rauher geworden obwohl ich nicht beschnitten bin :-)

INch7x3


@ Ainstain

Mein Mann ist seit mittlerweile 33 Jahren beschnitten, dennoch sieht seine Eichel "glatter" aus, auch wenn das Bild jetzt trotzdem ganz o.k. ist. Dennoch ist die Eichel nicht "abgestumpft". Wir können zumindest keine Nachteile feststellen.

@ Bergwiese

Genau! Das klappt auch bei Beschnittenen, auch ohne großartige Befeuchtung.

B!erKgmwxiese


ich 73

Und es ist nach meinem Empfinden ohnehin die bessere Technik als dieses klassische Spiel. Die Reize sind viel feiner, die Erregung baut sich langsamer auf, das Lustempfinden wird dadurch intensiver.

Eevexa


Der empfindliche Teil der Eichel ist ja der Wulst unten. Es würde also genügen, wenn man diesen berührt durch Hin- und Herschieben der Haut.

Werde ich mal ausprobieren, das müsste dann ja auch ohne Gleitgel funktionieren?

Wusste nicht, ob es o.k ist, ein Bild zu verlinken, aber dann hier auch mal das Wikipedia-Beispiel, das ich meinte: [[http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Glans_penis.jpg&filetimestamp=20091203115918 Glans penis]]. So kannte ich das bisher und das ist wirklich nicht "trocken", wie Bergwiese meinte :-/

Baesrgwdiesxe


Evea

Doch, es ist trocken. Glatt, aber nicht trocken. Die Glätte kommt eher von der Spannung der Haut. Aber trocken ist die Eichel immer.

E/vexa


Aber trocken ist die Eichel immer.

Wie gesagt, ich habe das anders erlebt bzw. gefühlt ;-)

b e}ax23


Die Eichel ist doch nicht immer trocken!?!?

I#ch7x3


Die Reize sind viel feiner, die Erregung baut sich langsamer auf, das Lustempfinden wird dadurch intensiver.

Mein Mann hat mir mal gesagt, dass Männer die da Probleme mit Empfindungen hätten, einfach nicht wüssten, was sie denn empfinden sollen. D.h. sie müssten lernen sich auch auf zarte Berührungen einzulassen, womit das Empfindungsspektrum durchaus erweiterbar wäre. ":/ Naja, so in etwa zumindest. Ich weiß auch nicht genau, habe die Probleme mit meinem Mann ja nicht, da klappt alles prächtig und ich kenne es seit 17 Jahren auch nicht anders. :-)

c#orax 66


@ Evea

es war für mich auch gewöhnungsbedürftig. überhaupt habe ich es erst beim ersten direkten sicht-/lippenkontakt geschnallt und war ziemlich perplex. :-o irgendwas war anders und ich kam nicht gleich drauf, was es ist. muss ich heute noch drüber lachen, wie sehr ich auf der leitung stand. |-o

da ich überhaupt nichts mit dem teil anzufangen wusste, habe dann sehr genau hingesehen, wie er es sich selber macht. seit dem weiß ich ungefähr, was er mag und wie er es braucht.

b0e{ax23


Egal ob beschnitten oder unbeschnitten, jeder mag es da irgendwie anders, vor allem wenn man den Hodensack mit einbezieht.

Da ist es immer ganz gut wenn man ihn dazu bringt sich selbst erst etwas zu stimulieren und dabei sieht was er mag,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH