» »

Streicheln für ihn ein Graus

LNa$vafBeuxer hat die Diskussion gestartet


Hi die Damen und die Herren,

mein Freund (25) und ich (25) sind seit über 3 Jahren zusammen und unsere Beziehung ist recht harmonisch, abgesehen von den kleinen Steitereien, die hinterher immer besprochen werden. Seit vor 2 Jahren der Stress anfing hieß es jedes Studiensemester "ich mache jetzt weniger" - dabei wird es eigentlich immer mehr (bis zu 60h die woche) - denn er hat nicht nur sein studium, sondern engagiert sich auch im verein usw. Zwischenzeitlich war ich dabei alles aufzugeben, doch ich liebe ihn und denke es wäre nicht fair ihm gegenüber. Schließlich muss er für für uns auch noch arbeiten gehen.

Zumal er selbst merkte, dass es ihm langsam zuviel wurde. Dachte ich jedenfalls - als er dann mal auch seine einzige mahlzeit ausließ hab ich eine "20Uhr Regel" verhängt, nach der er essen und mit mir zeit verbringen musste. Es ging dabei nicht nur um ihn sondern auch um mich - ich hielt das langsam nicht aus.

Nun hat er eigentlich nur fächer, die er nutzt um seinen Notendurchschnitt zu verbessern (er ist demnach mit Prüfungen eingentlich fertig) und dennoch habe ich ihn von um 7 bis um 7 nicht gesehen. Habe es dann (wieder) angesprochen und nun haben wir zeit, die wir miteinander verbringen können.

Das blöde ist, das wir es irgendwie nicht richtig nutzen können. Er möchte mit mir ins kino oder eine sprache lernen und ich möchte kuscheln und küssen und co. Da er das nicht will bin ich eingeschnappt und er besteht dann doch wenigstens aufs fernsehen. Letztenendlich machen wir essen und verkriechen uns ins bett vor die glotze -.- Es kommen wieder gespräche auf was nicht stimmt warum ich wieder so launisch bin - und ich meine, dass zwischen uns auf der romantichen ebene einfach nichts läuft... küssen, streicheln.... das fehlt einfach. Seine Antwort war: "Das find ich langweilig"

Ich war sehr verletzt, dennoch hab ich meinen stolz heruntergeschluckt und "warum" gefragt. Dabei kam heraus das er das streicheln - also das fahren mit der hand über die Haut absolut unangenehm findet "Da zieht sich" ihm "alles zusammen und es kitzelt". Er selbst steichelt auch nur, weil er weiß, es gefällt mir - er empfindet dabnei nichts.

Naja nun die frage an euch Leser, wie ich/wir damit umgehen könnten? Denn für mich ist es ein horror, ihn nicht streicheln zu können. Ich bin auch seine erste freundin, mit der er intim wurde - daher fühle ich mich irgenwie verantwortlich ihm das schöne gefühl des küssens und es steichelns erfahrbar zu machen. Dennoch klappt es nicht :°( Übrigens sind wir die ersten wochen übereinander hergefallen und er mochte es sehr... jedoch ist das lange her -.-

Er fühlt sich so, wie es ist, absolut wohl und ich finds zum heulen. Denn ich bin eine wuselnde kuschelmaus mit absoluter vorliebe für berührungen und leidenscaftliche küsse - bin schier unersättlich in dieser hinsicht. Den sex finde ich auch ziemlich wichtig, weil es für mich DER zärtlichkeitenautausch schlechthin ist. Ihm hingegen reicht der sex ein mal im jahr, weil er halt mal ne latte hat.

Er drückt mich auch sehr gern wenn er nach hause kommt - freut sich dass ich da bin, strahlt richtig. Ich bin mir auch sicher, dass er mich liebt, das sagt er mich auch sehr oft. Nur langsam verkommt es zu einer "nur" Freunschaft, was mich einfach nur kaputt macht.

Sicher, wir habe auch darüber geredet und es hieß es liege daran, dass der tag so anstrengend sei. Am morgen hätte er jedoch liebendgern ein "schäferstündchen" - "einfach" in mich "eindringen". Ich meinte daraufhin, dass er das gerne tun kann, wenn er mich vorher ein wenig beschmust - was ihm wiederum zu mühesam sei, da er nicht weiß, ob er was falsch macht. :°(

Ich weiß langsam nicht weiter - und meine geduld.. meine kraft verschwindet im nichts. Ich habe vor einem halben Jahr meine Depression (nicht uns bezogen) in einer Klinik behandeln lassen, bin also habwegs fitt, dennoch ist es schwer.

Des weiteren kann ich anfügen, dass "meinen" Kerl meine Nacktheit nicht geil macht. Er wünscht sie sich, um sich zum schlafengehen an mich zu drücken (er findes das sehr innig) - eigentlich etwas schönes, jedoch wenn es die einzige liebkosung am tag ist, fühle ich mich irgenwie benutzt :°( .... Reiwäsche, Kerzen oder ähnliches hat auch keinen effekt - führt eher dazu, dass er früher einschläft.

Ich wünschte mir, das man seine Streichelphobie irgendwie abschwächen könnte...

LG in die Nacht

Antworten
B2odghraxn


Das liest sich wie eine Zweckgemeinschaft, und da ist doch sicher mehr im Argen als die fehlende Sexualität, hm?

GHresg9j1


Ich würd einfach mal sagen das ihr da einfach irgendwie nicht zusammenpasst. Oder nur in soweit das ihr es einfach gewohnt seid zusammen zu sein aber das ist auch schon das einzige was euch irgendwo zusammenzuhalten scheint oder nicht?

Was eben wohl einfach daran liegt das er ganz andere Interessen in einer Beziehung aber auch seinem Leben zu haben und du scheinst da aber wohl nicht die Richtige für zu sein. Bzw. vllt schon für ihn, weil du ihm gibst was er will/braucht aber das was DU willst wird er dir nicht geben glaub ich. Aber da musst du selber wissen wie wichtig er und diese Beziehung dir ist.

Viel Glück dabei @:) *:)

S!üntxje


ihr passt nicht Lavafeuer und das wirst du wohl auch nicht passend machen können.

Ich bin daran verzweifelt und hab eine lange Ehe gebraucht um das zu merken.

Nie wieder käme ein solcher Mann für mich in Frage

:)*

ParotHheuxs


Was nicht passt, das passt nicht und kann auf Dauer nicht funktionieren :|N

L\avaf1euexr


Hi Ihrs,

mir ist klar, dass wir in diesem Punkt sehr verschieden sind. Ich habe mich dabei auch gefragt ob es normal ist, dann man streicheln als unangenehm empfindet.

mfg

ps.: hab so viel geschrieben , damit möglichst viele fragen von vorn herein beantwortet sind =)

L;avafexuer


..., dass man steicheln als unangenehm empfindet.

pss: Kann man hier seine beiträge irgendwie berichtigen? ":/

cvoraF 66


Ich habe mich dabei auch gefragt ob es normal ist, dass man streicheln als unangenehm empfindet.

es kommt darauf an, was du unter "normal" verstehst. normal im sinne von "es trifft auf die mehrheit einer bestimmten gruppe zu" oder normal für den einzelnen, den es betrifft. ersteres kann ich nicht beurteilen. aber für mich ist es normal, für deinen freund wahrscheinlich auch. ich mag auch keine sanften berührungen. das kann man sich weder aussuchen noch ändern.

davon abgesehen scheint es ja bei euch noch mehr differenzen zu geben. wenn eure vorstellungen dermaßen weit auseinander liegen, ist es schwierig einen mittelweg zu finden, mit dem beide halbwegs zufrieden sind.

LzavafFeuxer


ich mag auch keine sanften berührungen. das kann man sich weder aussuchen noch ändern.

Das ist mit gänzlich unbekannt, auch von meinem Bekanntenkreis. Mein freund ist der einzige der Berührungen auf der haut (zb bewegung der hand am arm/rücken... hoch und runter) nicht mag. Er berührt mich auch nicht, weil es ihm gefällt, sondern, weil es eben für mich dazugehört. Mal eine frage an dich - wenn du keine Zärtlichkeiten magst - hast du ein substitut für das streicheln? Etwas was das streicheln "ersetzt"?

davon abgesehen scheint es ja bei euch noch mehr differenzen zu geben. wenn eure vorstellungen dermaßen weit auseinander liegen, ist es schwierig einen mittelweg zu finden, mit dem beide halbwegs zufrieden sind.

Naja unsere Differenzen beruhen eher auf unseren Geldsorgen und Erfolgsdruck in der uni - ich habe generell schwierigkeiten meinen abschluss zu erreichen und er sieht es als letzte chance in der uni so viel wie möglich mitzunehmen. Wir sind uns dieser schwierigkeit bewusst und ich denke das zeitproblem ließe sich in den griff kriegen - jedoch ist das nicht mit dem "kuschelproblem" zu vergleichen. Hier lässt sich nicht so einfach der Konsens finden - außerdem möchte ich ihn nicht unterdrücken mit meinen vorschlägen... bin eh schon zu dominant, was unsere beziehung angeht.

Ich möchte einfach nicht das unsere beziehung an dieser schwierigkeit scheitert. Ich liebe es einfach, wie er mich "ärgert" und anknabbert, anschaut, wenn es darum geht waffeln zu kriegen oder meine nicht zu ende gesprochenen anspielungen kontert. Manchmal verstehen wir uns auch ohne worte - ich habe dann das gefühl einen seelenverwandten gefunden zu haben. Im grunde haben wir 3 Probleme - geld, zeit, steicheln. Die ersten zwei kriegen wir ja irgendwie hin, das mit dem kuscheln ist da schon schwierig. Da hab ich nämlich keine ahnung, wie ich mich an das thema ranbewegen soll.

vielleicht gibt es hier im forum auch Leuts , die ähnliches zu bewältigen hatten - vielleicht habens einige geschafft.

mfg

ps: meine quirlige, ja gar launische art ist glaube nur mit ihm, einem, der fast immer den kühlen kopf bewahrt, vereinbar. daher sehe ich das nicht als problem... naja vielleicht hab ich auch nur meine rosarote brille auf o:)

pss: danke für die bisherigen antworten. Bin ja gerade an dem punkt herauszufinden, ob unser Problem ein Problemchen ist oder DER Beziehungskiller ":/

cBorax 66


Mal eine frage an dich - wenn du keine Zärtlichkeiten magst - hast du ein substitut für das streicheln? Etwas was das streicheln "ersetzt"?

ja, schon. ich mag es einfach etwas derber. härteres zufassen, mehr massieren als streicheln. ich halte es nicht aus, berührungen nur auf der haut zu spüren, die müssen irgendwie tiefer gehen. es lässt sich nicht so leicht beschreiben. mit kuscheln ist es ähnlich schwierig. ich versuche es, wenns sein muss, eine weile auszuhalten. aber irgendwann siegt dann doch der fluchtreflex ;-)

Die ersten zwei kriegen wir ja irgendwie hin, das mit dem kuscheln ist da schon schwierig. Da hab ich nämlich keine ahnung, wie ich mich an das thema ranbewegen soll.

vielleicht gibt es hier im forum auch Leuts , die ähnliches zu bewältigen hatten - vielleicht habens einige geschafft.

ich weiß nicht, was dir da vorschwebt. willst du, dass er sich dran gewöhnt und es irgendwann gut findet? ich weiß nicht, ob das grundsätzlich möglich ist. ":/ für mich nicht. vielleicht kann ich es an einem beispiel verdeutlichen. ich mag keinen spinat. wenn du mir nun jeden tag welchen vorsetzt oder überall mit unter mischst, würde mich das mächtig nerven. vielleicht würde ich mich irgendwann in mein schicksal ergeben, aber mögen... ??? nee... eher nicht.

Luava-feuexr


ja, schon. ich mag es einfach etwas derber. härteres zufassen, mehr massieren als streicheln. ich halte es nicht aus, berührungen nur auf der haut zu spüren, die müssen irgendwie tiefer gehen.

Hm.. ja ...sowas such ich bei ihm ^^.

willst du, dass er sich dran gewöhnt und es irgendwann gut findet? ich weiß nicht, ob das grundsätzlich möglich ist.

Ich möchte ihn nicht zu etwas zwingen, das er nicht mag. Ich kann ihm einfach nicht erklären, was das schöne an dem streicheln sein soll oder beim küssen. Deswegen suche ich einen weg sowas wie kucheln erfahrbar zu machen - muss ja kein streicheln an sich sein,dennoch irgendwas körperliches.

Ich habe gelesen, dass menschen sich ihre erogene punkte selbst antrainieren können. Das ist bei ihm denke mal nicht machbar, weil er gar nicht weiß, welche gefühle er mit "schön" in verbindung mit der Berührung bringen soll. Außerdem spielt es ja eine große rolle, was sich im kopf abspielt - er hat da eine trennung zwischen gefühlen zu mir und der tatsache mich gerade streicheln zu müssen. Keine ahnung wie das gehen soll - denn in meinem ist da die situation, gefühle und das was er macht vermischt. Manchmal kommt er mir fast wie ein autist vor - der einfach lernt eine situation zu meistern, ohne zu wissen/fühlen, warum das so oder so geht. Andererseits habe ich angst, dass ich ihn großem druck aussetze, in dem ich mich um ihn bemühe - und er sich deshalb versucht, so viel mühe wie möglich zu machen. ....hach ist das kompliziert %:|

mfg

cUora# 6N6


Deswegen suche ich einen weg sowas wie kucheln erfahrbar zu machen

also doch *lach* du willst mir beibringen, dass ich spinat mögen soll ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH