» »

Was haben sich Männer immer mit diesem dämlichen Analsex?

h)exeTx.


Und was bitte hat damenhaftigkeit mit av zu tun, oder willst damit zum ausdruck bringen, daß eine dame so etwas nicht praktiziert?

S<talf{yr


@ hexe t.

Was mich noch interessieren würde wie steht die TE eigentlich zum reizen, stimulieren des anus

Ich meine das hatte sie auch irgendwo erwähnt, dass sie jegliches "Gefummel" da widerlich findet,auch bezüglich Sauberkeit etc..

@ Zuendstoff:

Was hat das Thema mit Feminismus zu tun?

Es ist offensichtlich, dass du dich hier in nahezu jedem Sexualthread dazu berufen fühlst, für die Rechte der Frau zu streiten - ob nun angebracht oder nicht. Deine Konnotation von Überredungs-/Verführversuchen mit Vergewaltigung spricht zudem für das argumentative Konstrukt, welches ich freimütig mit "feministische Hysterie" betitel(t)e.

Was gibt es da zu lachen?

Gegenfrage:

Und das, wo doch auf breiter Front eher Schlampenhaftigkeit angesagt ist... 8-)

Was ist daran cool? ]:D ]:D ]:D

dass klassische "Damenhaftigkeit" [...]heute noch so verbreitet ist wie ein Volksempfänger.

Klassische schon, an gewissen männlichen und weiblichen Grundhaltung hat sich hingegen wenig geändert. Dies kann man übrigens auch in Bezug auf die von dir erwähnte Schlampenhaftigkeit bzw. deren soziokulturelle Reflektion feststellen.

Und das technische Prinzip des Volksempfängers ist noch sehr verbreitet - nur eben in anderer Form als annodazumal.

QWuinxtus


Man sollte die Exegese meiner gesalbten Worte nicht übertreiben.

Man könnte auch gleich sagen, das viel Unsinn in den Wörtern drinsteckt. Und vorallem ein extrem hohes Ross auf dem du da durch die Pampa reitest.

Mit meiner Bemerkung wollte ich lediglich darauf hinweisen, dass klassische "Damenhaftigkeit", wie ich sie noch perfekt bei meiner Mutter erlebt habe und wie sie Meister Loriot in seinem Oeuvre wunder-, liebe- und spottvoll präsentiert, heute noch so verbreitet ist wie ein Volksempfänger.

Mit Verlaub, das ist Bullshit. Deine Gleichung von Analsex = Schlampensein/Undamenhaft geht garnicht auf. Wie denn auch? Denn die Frauen heutzutage sind vielleicht viel offener und sexuell unternehmungslustiger, aber das heißt nicht das sie sich nicht zu benehmen wissen.

T0u8ngusNk|a


Habe diesen Text hier gelesen:

hallo Leute,

ich arbeite in einer Physiotherapie und da dachte ich mir ich schreib da mal what kleeenes hinein, über dieses Thema

(da ja sowieso viel zu wenig über Beckenboden-Training und allgemeine Inkontinenz Probleme gesprochen wird! Weisst du was das ist?? Mal direkt gesagt: es fühlt sich sehr Schei..e an wenn du deinen Klumpen nicht zurückhalten kannst und der plumst dir einfach in die Hose, egal wo du bist und unter wie viel Menschen du bist! Kleine Kinder ziehen Pampers an, dann stinkt es und die Eltern achten geekelt darauf dass sie ein frisches paar erhalten. Erwachsene Menschen mit Pampers? da hört der Spass auf! Ich wünsche es keinem! Sorry für meine Direktheit, aber mit diesem Thema Anal-Verkehr ist nicht zu Spassen)

Stuhlinkontinenz:

Im Vergleich zu der Harninkontinenz ist die Stuhlinkontinenz seltener, für die Betroffenen aber seelisch noch belastender. Die Ursachen der Stuhlinkontinenz bestimmen auch die unterschiedlichen Behandlungsmethoden (auf welche ich jetzt aber nicht eingehen werde, sonst gibts wieder soooo nen unglaublich langen Text ...) .

Stuhlinkontinenz können verschiedene Gründe haben:

-ernstzunehmende Erkrankungen wie Darmkrebs.

-Durch Stuhlansammlungen (Stuhlsteine), im Enddarm wird dessen Entleerungsmechanismus ausgelöst (Erschlaffung des inneren Schließmuskels). Ist es dann nicht möglich, den stark eingedickten Stuhl auszuscheiden (z.B. bei mangelnder Betätigung der Bauchpresse), wird an dem verhärteten Stuhl der dünnere, weniger eingedickte Stuhl vorbeibefördert.

- und und und ...

- aber leider auch das nun besprochene Thema Anal-Verkehr.

Wir behandeln jährlich viele Inkontinenz-Patienten, Männer und Frauen. Es ist eine Dunkelziefer die enorm hoch ist. Da dieses Thema aber sehr intim ist und unangenehm für die Betroffenen, spricht man selten darüber.

Doch wer ist unter anderem auch betroffen von Inkontinenz?

--> Die meisten Männer die lange Zeit Sex haben mit Männern, belastet dieses Problem.

Viele Frauen leiden an Harn- oder Stuhlinkontinenz:

--> Harninkontinenz ist unter anderem die Folge nach zuwenig angewendeter Beckenbodentrainings-Übungen, nach einer Schwangerschaft.

--> Stuhlinkontinenz ist leider auch bei vielen Frauen die Folge von zu viel Anal-Verkehr.

Klar stehen viele Männer darauf und auch Frauen.

Fair finde ich in einer Sex-Beziehung aber, wenn das Thema Inkontinenz besprochen wird. Wegen 1x testen wie es sich anfühlt, ist es ja noch nicht der Rede wert ...

aber wenn beide darauf stehen, sollte man sich aber schon mit den Konsequenzen bewusst sein! Sowie sich frühzeitig Gedanken darüber zu machen, wer am Schluss am meisten zu leiden hat: derjenige welcher Inkontinenz Probleme hat, oder derjenige der es nicht mehr geniessen kann. Wieder direkt gesagt (ich entschuldige mich nochmals bei jenen die es nicht akzeptieren!) nun, ich persönlich finde: Jener der Inkontinez Probleme mit sich trägt, ist um einiges gestrafter, als jener der nicht mehr seinen Treib ausleben kann in dem er in Jemanden hineindringt.

Unglaublicherweise leben auf unserer Welt tatsächlich Männer, die wegen nichterhalten des Analverkehrs, eine Scheidung einreichen würden. Da staunt man manchmal schon noch recht! Es gibt alles auf unserer Welt ...

Also, habe Fun wenn du das willst aber lasse dich aufklären, wenn du es über Jahre tun willst ...

lill'butterfly

[[http://www.lovehelp.de/ich-riskiers-jetzt-mal-t687.html]]

SKta lfyr


Natürlich hat das nicht das Geringste mit (Un)Damenhaftigkeit zu tun (ich glaube das meinte Zuendstoff aber auch so nicht).

Was man eben sagen kann ist, dass bei einigen Frauen noch gewisse (vor allem geistige) Hemmungen da sind, etwas scheinbar schmutziges zu tun, was sich nicht gehört (siehe TE). Wenn es bei einem absoluten "Nein" bleibt sollte man(n) das merken und akzeptieren. Wenn man(n) die Partnerin aber einfühlsam an das Thema heranführt und ihr am Ende ganz neue Lustgefühle bescheren kann, denen sie sich gerne hingibt (und dies kann man hier einigen Erfahrungsberichten entnehmen), dann hat es sich doch für beide gelohnt, nicht beim erstbesten "Nein" aufzugeben nie wieder anzufragen und ist mit Sicherheit alles andere als eine Vergewaltigung.

SNtHalfyxr


Zum Thema der Inkontinenz:

Da hat wohl jemand zuviel Feuchtgebiete gelesen.

Dass bei Pornodarstellerinnen, die gleich doppelt oder mit 30x6-Dildos penetriert werden, ein gewisses Risiko besteht, mag ich nicht anzweifeln. :-D

Nun würde mich aber interessieren, welcher medizinischen Quelle die Schreiberin die Verbindung von Stuhlinkontinenz und AV entnimmt. Dieses Risiko solte eigentlich nur bei dauerhafter Belastung/Dehnung bestehen. Überleg mal, wie oft man (im Vergleich zur Häufigkeit des AV) seine Notdurft verrichtet, die auch nicht immer weich und geschmeidig ist (sorry für's Thema ;-D )

"Analsex hat weder bei Männern noch bei Frauen einen Einfluss auf Analinkontinenz.

Quelle(n):

Irgndso ein Infoblatt, das ich letztens vor lauter Langeweile beim Urologen gelesen habe."

([[http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20090710142449AAa3VeP)]]

h.exxeT.


@ Tunguska

sorry, aber dieses geschreibsel bezüglich av und stuhlinkontinenz ist doch völlig neben der spur, hier müßten doch dauerhafte schäden am schließmuskel erzeugt werden und diese möglichkeit schließ ich bei normalem av schlichtweg aus. Bei dehnungsspielchen mag sich das ganze auf dauer gesehen anders darstellen, aber auch dazu müßte der schließmuskel dauerhaft geschädigt werden.

Das hier halte ich da schon eher für seriös

[[http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/html/stuhlinkontinenz.html]]

T)ungusTka


Und hier ein ähnlicher Beitrag, aus dem Lehrbuch einer Schulklasse und andere Beiträge. Mich hat nach dieser Aussage doch die wissenschaftliche Seite interessiert.

[[http://home.arcor.de/arbeitsblaetter/arbeitsblatt-analverkehr.pdf]]

[[http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20090710142449AAa3VeP]]

[[http://www.bleib-gesund-service.de/-verdauungssystem/enddarmerkrankungen/analkarzinom/]]

Tlung;us)kxa


Ich meine nicht dich Hexe, sondern meinen eigenen Beitrag. :-)

1u. DIivi+nitxy


Also diesen Link von Home ARcor halte ich für wenig seriös ;-D ;-D ;-D

[[http://bumsutensilien.com]] [[http://bumsutensilien.com/analverkehr/]]

Merkblatt / Arbeitsblatt Sexualkunde 6. Klasse

Analverkehr

(lat. Pedicatio)

Mit dem Penis durch das Gesäß des Partners / der Partnerin verkehren

Synonyme:

Analsex, Analkoitus, Arschficken, Poposex, Afterpenetration, Popieken

Entstehungsursache / Geschichtliches:

Erhaltungspflicht des Jungfernhäutchens bei vorehelichem Sex

fehlende Vagina / Geschlechtertrennung (Schule, Kloster, Knabenchor)

Schwangerschaftsvermeidung aufgrund wirtschaftlicher Lage

Voraussetzungen:

Mindestalter: 11 Jahre (wenn beide minderjährig - sonst 18)

Penislänge: ab 9 cm im erigierten Zustand

Rosettendurchmesser: in Abhängigkeit von der Elastizität

Gefahrenpotential:

sehr hoch

fast immer Mikroverletzungen an der Poperze

AIDS, Geschlechtskrankheiten, Entzündungen

Spätschäden: Stuhlinkontinenz durch Rosettenausleierung oder Schließmuskelsprengung

geringe Gefahr der ungewollten Schwangerschaft

sehr selten Darmschwangerschaft (Abtreibung mit Abführmittel)

Gefahrenminimierung durch Kondom und Schmierung

Vorbereitung:

Ganzkörperwaschung

Analdusche / Klistier

Kondomüberzug

Schmierung von Penis und Afterloch

(Sicherheit und Erlebnisverschönerung)

Vorgangsbeschreibung:

sorgfältiges Eindringen des Penisses ins Endrohr der Partnerin / des Partners

niederfrequentes vor und zurück des Schwengels innerhalb der Kehrseite des Partners / der Partnerin

Säuberung und Verabschiedung

© Bumsutensilien.com 2010 [[http://bumsutensilien.com]] [[http://bumsutensilien.com/analverkehr]]

Abgesehen von Geschlechtskrankheiten, gegen die man sich immer mit einem Kondom schützen sollte, halte ich AV ( nicht Fisting, Dehnung etc.) für nicht gefährlich.

hseIxexT.


Nunja wissenschaftlich, wenn überhaupt halte ich noch das was im dritten link geschrieben wird für plausibel, die links 1 und 2 ??? ":/. Ich habe seit jahren relativ häufig av, aber eine veränderung kann ich nicht feststellen und mein partner hat sich da auch nicht geäußert, -mal eine frage notiere-.

1". Dihvinitxy


Ich konnte auch noch keine Veränderung feststellen :|N :-D

Ich musste vor ein paar Seiten schon so lachen ;-D ;-D ;-D

Denn wenn ich nur einmal zu meinen Süßen DAS:

Jedenfalls schlug ich dem Herrn vor, das er AV kriegt, wenn ich ihm meinerseits etwas von dem gleichen Format seines Schwanzes in den Hintern stecken darf. Wenn er das toll findet, dürfe er auch bei mir ran.

gesagt hätte, dann hätte er mir sein süßes Hinterteil hingestreckt und "Mach doch !" gesagt :-o ]:D x:)

Q:ui5n@tus


Ich mach seit Jahren AV und bisher hatte die Damenwelt keine gesundheitlichen Beschwerden diesbezüglich. Klar am Anfang ists evtl. schmerzhaft oder ungewohnt, aber das legt sich im Laufe der Zeit je mehr Routine man damit hat und erkennt was man falsch gemacht hat.

Aber um es mal überspitzt zu formulieren: Vom Arschficken kriegt man kein klaffendes Arschloch, und man klebt auch nicht an den Stühlen fest, weil sich ein Vakuum deswegen bildet ;-D ]:D

1^. Di3vinixty


und man klebt auch nicht an den Stühlen fest, weil sich ein Vakuum deswegen bildet ;-D ]:D

Ich dachte ich höre so ein leises "plopp" wenn Du von den Stühlen aufstehst :-p ;-D

QbuinMtus


Also sei beruhigt, bei mir pfeiffts sicher nicht aus dem letzten Loch :-p

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH